Zielvereinbarungen für Arzneimittel

Höchst und Mindestquotenregelungen

Die Arzneimittelvereinbarung, die die KV jährlich mit den Kassenverbänden abzuschließen hat, legt nicht nur das Ausgabenvolumen für Arznei- und Verbandmittel fest, sondern definiert auch Wirtschaftlichkeits­ziele in Form von Zielvereinbarungen.

Für das Jahr 2018 wurden diese Zielvereinbarungen an die Arzneimittel-Richtwertsystematik angepasst. Sie berücksichtigen zur Zielerreichung statt der DDD-Anteile der Wirkstoffe nun den Anteil der AT-Fälle im jeweiligen Ziel.

Die Ziele sind dabei jeweils einem bestimmten Arzneimittel-Therapiebereich (AT) nach der geltenden Richtwertvereinbarung zugeordnet und zeigen somit, durch welche Maßnahmen der jeweilige AT-Richtwert eingehalten werden kann. Es wird nicht separat geprüft, ob die Ziele erreicht werden.

Regelungsarten von Zielvereinbarungsgruppen

  • „„Höchstquoten (bestimmter Höchstanteil an Verordnungen)
  • „„Mindestquoten (bestimmter Mindestanteil an Verordnungen)

Außerdem bis Ende 2017 gültig:

  • „„Leitsubstanzquoten (Mindestquoten für den Anteil der Leitsubstanzen an den Verordnungen)

Tabelle der Zielwerte 2018

Nach Wirkstoffgruppen geordnete Tabelle der Kenngrößen.

Tabelle der Zielwerte 2017

Nach Wirkstoffgruppen geordnete Tabelle der Leitsubstanzen und Kenngrößen.

Arzneimittel-Zielvereinbarungen der Vorjahre finden Sie unter Verträge von A – Z.

Begriffserklärungen, Beispiele sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen rund ums Thema Zielvereinbarungen finden Sie unter FAQ.

Ziel erreicht?

Als Vertragsarzt in Baden-Württemberg erhalten Sie zum Honorarversand als Anlage die Frühinformation Arzneimittel. Sie bietet eine strukturierte Übersicht zu Ihren Verschreibungen im bisherigen Kalenderjahr. Sollte Ihre Praxis bei Arzneimittel-Therapiebereichen (AT), für die ein Zielwert vereinbart wurde, den AT-Richtwert überschreiten, wird Ihnen das zugehörende Ziel in der Frühinformation angezeigt.

Sie können die Frühinformation Arzneimittel auch ca. sechs Wochen nach Quartalsende im Dokumenten­archiv in Mitgliederportal (Aktentyp „Verordnungs­management”) abrufen.

Letzte Aktualisierung: 06.02.2018