TSVG: Unterlagen

Informationen zum Gesetz

Ausbau der Terminservicestelle (TSS), Mindestsprechstunden, mehr Geld für schnelle Termine: Welche Neuerungen das Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) für Niedergelassene gebracht hat, erfahren Sie auf dieser Seite (mehr erfahren unter TSVG: Überblick). Auf dieser Seite finden Sie Informationsmaterial zum Download.

TSVG & Terminvermittlung: Was sich 2023 ändert

2019 hatte das Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) Vergütungsanreize geschaffen, damit gesetzlich Versicherte schneller Termine in fachärztlichen und psychotherapeutischen Praxen bekommen. Zum 1. Januar 2023 modifiziert der Gesetzgeber diese TSVG-Konstellationen: Die Neupatientenregelung entfällt. Die Zuschläge für Termine, die die Terminservicestelle (TSS) oder hausärztliche Praxen vermittelt haben, steigen. Außerdem erhalten Hausärzte künftig 15 Euro, wenn sie für ihre Patienten einen dringenden Termin vereinbaren:
Terminvermittlung durch den Hausarzt und die Terminservicestelle neu geregelt »

Unterlagen zum Download

Letzte Aktualisierung: 26.01.2023