FAQ Arzneimittel

Antworten auf häufige Fragen

Was sind Zielvereinbarungen?

Die Arzneimittelvereinbarung, die jährlich mit den Krankenkassenverbänden abzuschließen ist, legt nicht nur das Ausgabenvolumen für Arznei- und Verbandmittel fest, sondern definiert auch Wirtschaftlichkeitsziele, wie die Zielvereinbarungen.

Die Zielvereinbarungen sind an die im Jahr 2017 eingeführte und seither fortentwickelte Arzneimittel-Richtwertsystematik angepasst und berücksichtigen zur Zielerreichung den Anteil der AT-Fälle im jeweiligen Ziel. Die einzelnen Ziele sind dabei jeweils einem bestimmten Arzneimittel-Therapiebereich (AT) nach der geltenden Richtwertvereinbarung zugeordnet. Sie bieten eine Hilfestellung zur Einhaltung des jeweiligen AT-Richtwerts.

Derzeit gelten in Baden-Württemberg fünf verschiedene Zielvereinbarungsgruppen, die sich hinsichtlich der Art der Zielerreichung unterscheiden. Dabei werden zwei verschieden Regelungsarten unterschieden (Mindestquotenregelung und Höchstquotenregelung). Der angegebene Zielwert gibt einen vordefinierten Schwellenwert an, der – abhängig von der Regelungsart - über- oder unterschritten werden sollte.

Dokumente zum Download

« Go back
Letzte Aktualisierung: 27.12.2018