Organisierte Krebsfrüherkennungsprogramme

Darmkrebs und Zervix-Karzinom

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat die Früherkennung von Darmkrebs und Zervix-Karzinom zu organisierten Screeningprogrammen weiter­entwickelt.

Das ist neu bei den organisierten Krebsfrüherkennungsprogrammen:

  • regelmäßige Einladung und Information der Versicherten durch ihre Krankenkasse (unabhängig von Screeninghistorie oder Vorbefunden)
  • Zielgruppen, Untersuchungsmethoden, Altersgrenzen und Intervalle, Abklärungsdiagnostik und Qualitätssicherung
  • Evaluation der Programme (Teilnahmeraten, Intervallkarzinome, falsch positive Diagnosen und Mortalität)

Die neue G-BA-Richtlinie für organisierte Krebs­früherkennungs­programme (oKFE-​RL) regelt speziell die organisierten Krebs­früherkennungs­­programme. Sie steht somit neben der bereits etablierten Krebsfrüherkennungs-​Richtlinie (KFE-​RL), die nicht organisierte Krebs­früherkennungs­untersuchungen zum Gegenstand hat.

Wissenswertes zur Abrechnung

Schaubilder zum Abklärungsalgorithmus und alles Wissenswerte zur Abrechnung der relevanten Gebührenordnungspositionen (GOP) hat unsere Abrechnungsberatung für Sie in einem Merkblatt zusammengestellt.

Abklärungskolposkopie nur mit Genehmigung

Zur Abklärung auffälliger Befunde kommt der Abklärungskolposkopie im organisierten Programm zur Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs eine zentrale Rolle zu. Gynäkologen brauchen eine Genehmigung, wenn sie Abklärungskolposkopien ab 2020 als Leistung anbieten und abrechnen wollen. Hier finden Sie das Formular und alle Informationen für die Genehmigung Abklärungskolposkopie »

Dokumentationsverpflichtung ausgesetzt

Die Dokumentationsverpflichtung für die neuen organisierten Krebsfrüherkennungs­programme ist vorläufig ausgesetzt. Dies betrifft sowohl das Programm zur Früh­erkennung von Darmkrebs als auch das Programm zur Früh­erkennung von Gebärmutterhalskrebs. Unbenommen davon hat das überarbeitete Muster 39 ab Januar 2020 die bislang geltende Version abgelöst.

Versicherteninformationen des G-BA

Der G-BA hat Patienteninformationen veröffentlicht, die als Entscheidungshilfe dienen:

  • Darmkrebs-​Früherkennung für Männer ab 50 Jahren
  • Darm-​Krebs früh erkennen (für Männer ab 50 Jahre in Leichter Sprache)
  • Darmkrebs-​Früherkennung für Frauen ab 50 Jahren
  • Darm-​Krebs früh erkennen (für Frauen ab 50 Jahre in Leichter Sprache)
  • Gebärmutterhalskrebs-​Früherkennung (für Frauen zwischen 20 und 34 Jahren)
  • Gebärmutterhalskrebs-​Früherkennung (für Frauen ab 35 Jahren)

Die Patienteninformationen stehen auf der Homepage des G-BA zum Download zur Verfügung und können über den Verlag W. Kohlhammer in Papierform bestellt werden.

Letzte Aktualisierung: 24.01.2020