Seminarkalender

Kursprogramm der Management Akademie der KVBW

  • Online

    Dauer 1h | 1 Punkte

    Grundlagen der Hygiene in der Arztpraxis

    Seminarnummer:
    eL 01/19
    Kosten:
    59 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Hygiene ist ein Thema, das keine Praxis vernachlässigen darf. Um Infektionen bei Patienten, Mitarbeitern und Praxisinhabern vorzubeugen und zu vermeiden, ist ein gut funktionierendes Hygienemanagement unverzichtbar. Grundlage für das Hygienemanagement in der Praxis sind die gesetzlichen Vorschriften, die Empfehlungen des Robert Koch-Instituts sowie die Vorgaben der Berufsgenossenschaft.

    Ziele:
    In diesem Online-Kurs lernen Sie die geltenden Hygienevorschriften kennen und erfahren, wie Sie diese in der Praxis umsetzen können. Wir zeigen, wie die verschiedenen Hygienemaßnahmen im eigenen Hygieneplan dokumentiert werden müssen und informieren über die Aufgaben und Verantwortlichkeiten im Bereich der Praxishygiene. Darüber hinaus klären wir Sie über die Zuständigkeiten und Voraussetzungen der behördlichen Aufsicht von Praxen in der Infektionshygiene auf.

    Zielgruppe:
    Alle Ärzte und Mitarbeiter, die in einer Praxis tätig sind, und Kenntnisse auf dem Gebiet der Hygiene erwerben, auffrischen und festigen wollen.

    Arbeitsformen:
    Interaktiver, multimedialer Online-Kurs zur selbstständigen und selbstbestimmten Erarbeitung der Lerninhalte.

    Kursdauer: ca. 45-60 Minuten

    Schwerpunkte:

    • Bedeutsamkeit der Hygiene
    • Zuständigkeiten
    • Aufbau und Inhalt eines Hygieneplans
    • Personalhygiene
    • Umgebungshygiene
    • Hygiene bei der Behandlung von Patienten
    • Hygiene bei Medikamenten
    • Meldung infektiöser Erkrankungen
    • Behördliche Überprüfung der Infektionshygiene
  • Online

    Dauer 0.5h | - Punkte

    (K)eine Kunst: Kommunikation im Praxisalltag

    Seminarnummer:
    eL 02/19
    Kosten:
    39 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Kommunikation ist wie Ihr Herzschlag - in jeder Sekunde Ihres Lebens präsent. Sie begleitet Sie in der Praxis ebenso wie im Alltag, ob im Gespräch mit Patienten, Kollegen, Familie oder Freunden. Kommunikation findet selbst statt, wenn Sie nichts sagen. Und obwohl sie ganz einfach erscheint, ist sie doch eine Kunst für sich.

    Ziele:
    Kurz, knackig und kompakt vermittelt dieser Online-Kurs die Grundlagen der Kommunikation im Schnelldurchlauf. Sie lernen, wie Kommunikation funktioniert, was gute Kommunikation ausmacht und wie Sie sie effektiv einsetzen. Erfahren Sie mehr über verschiedene Kommunikationsmodelle und -instrumente und lernen Sie, dass sagen nicht unbedingt meinen und hören nicht immer verstehen bedeutet.

    Zielgruppe:
    Der Online-Kurs richtet sich in erster Linie an alle Mitarbeiter in der Praxis, die ihr Grundverständnis von Kommunikation auffrischen und erweitern wollen. Gerne können auch interessierte Ärzte und Psychotherapeuten daran teilnehmen.

    Arbeitsformen:
    Interaktiver, multimedialer Online-Kurs zur selbstständigen und selbstbestimmten Erarbeitung der Lerninhalte.

    Kursdauer: ca. 30 Minuten

    Schwerpunkte:

    • Rhetorik und Kommunikation - was ist das?
    • Unterschiede in der Kommunikation von Männern und Frauen - das zeitlose Problem
    • Nonverbale Kommunikation - ohne Worte, aber mit vollem Körpereinsatz
    • Kommunikationsmodelle - der Sache auf den Grund gehen
    • Kommunikationsinstrumente - für den Praxisalltag effektiv nutzen

  • Online

    Dauer 1.5h | 4 Punkte

    Sicher ist sicher: Datenschutz im Praxisalltag leben und managen

    Seminarnummer:
    eL 03/19
    Kosten:
    98 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    In der Praxis arbeiten Sie jeden Tag mit den sensibelsten Daten, die wir kennen - unseren Gesundheitsdaten. Diese verlangen nach einem besonderen Schutz und mit Einführung der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wurden die erforderlichen Schutzmaßnahmen nochmals präzisiert und erweitert. Den Schutz können Sie nicht nur für sich selbst einfordern - Sie können ihn auch für Ihre Patienten und Kollegen in der Praxis gewährleisten.

    Ziele:
    In zwei Modulen erfahren Sie, wie Sie den Datenschutz in die alltäglichen Abläufe Ihrer Praxis integrieren und organisatorische sowie technische Maßnahmen zur bestmöglichen Sicherheit Ihrer Patienten- und Mitarbeiterdaten ergreifen. Erwerben Sie wichtige Grundlagenkenntnisse zur Erstellung eines umfassenden Datenschutzmanagementsystems, auf das Sie vertrauen können. Erfahren Sie, dass Diskretion, IT-Sicherheit oder ein AV-Vertrag wichtige Bausteine sind, auf die sich dieses System stützt, und lernen Sie mit diesen Bausteinen sicher und souverän umzugehen.

    Zielgruppe:
    Der Online-Kurs richtet sich an alle Ärzte, Psychotherapeuten und Mitarbeiter in der Praxis, die Kenntnisse zum Thema Datenschutz erlangen, erweitern und vertiefen wollen.

    Arbeitsformen:
    Interaktiver, multimedialer Online-Kurs zur selbstständigen und selbstbestimmten Erarbeitung der Lerninhalte.

    Kursdauer: ca. 90 Minuten

    Schwerpunkte:

    • Der Datenschutz und die ärztliche Schweigepflicht Hand in Hand
    • Diskretion als Schlüssel zum Datenschutz
    • Informationspflichten in der Praxis
    • Der Datenschutzbeauftragte: Wer braucht ihn, was tut er?
    • IT-Sicherheit - Datenschutz von innen und außen
    • Datenschutzpannen - was passiert, wenn es passiert ist
  • Online

    Dauer 1.7h | 4 Punkte

    Hieb- und stichfest: Verordnung von Schutzimpfungen

    Seminarnummer:
    eL 04/19
    Kosten:
    98 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Ein kleiner Pieks und es ist geschafft - das ist die Impfung aus Sicht Ihrer Patienten. Dass aber noch deutlich mehr dahintersteckt, wissen viele nicht. Was von außen einfach aussieht, ist das Ergebnis reichlicher Überlegung und umfassender Vor- und Nachbereitungen. Als Arzt und Mitarbeiter in der Praxis kennen Sie die Hürden der Impfstoffverordnung. Lassen Sie uns diese gemeinsam überwinden.    

    Ziele:
    In drei Online-Modulen nehmen Sie die zahlreichen Facetten der Verordnung von Schutzimpfungen genau unter die Lupe. STIKO, Schutzimpfung-Richtlinie oder Schutzimpfungsvereinbarung? Endlich einfach erklärt! In diesem Kurs erarbeiten Sie sich die Antworten auf die kleinen und großen Fragen des Impf-Alltags selbstbestimmt. Wann wird was geimpft, wie wird verordnet und abgerechnet, wer trägt die Kosten und wie bestellen Sie Impfstoffe wirtschaftlich? Diese und viele weitere Inhalte erwarten Sie, gebündelt als bunter Strauß multimedialer Interaktionen.

    Zielgruppe:
    Der Online-Kurs richtet sich an alle Ärzte und Mitarbeiter in der Praxis, die aktuell oder künftig Impfungen durchführen und Kenntnisse über Hintergründe und Verordnung von Schutzimpfungen erwerben, auffrischen oder festigen wollen.

    Arbeitsformen:
    Interaktiver, multimedialer Online-Kurs zur selbstständigen und selbstbestimmten Erarbeitung der Lerninhalte. Dieser Kurs ist vollständig responsiv und kann somit auf allen Endgeräten - vom Desktop-Computer bis zum Smartphone - ohne Einschränkungen angesehen werden.

    Schwerpunkte:

    • Die Grundlagen: Zwischen STIKO, Schutzimpfungs-Richtlinie und Schutzimpfungsvereinbarung
    • Kassenleistung - ja oder nein?
    • Satzungsleistungen - was gehört dazu?
    • Kein Hexenwerk: Schutzimpfungen richtig verordnen
    • Nachholimpfungen: Besser spät als nie
    • Titerkontrollen: Wann und wie?
    • Details zur Verordnungsfähigkeit der zehn gefragtesten Schutzimpfungen: FSME, Hepatitis A und B, HPV, Influenza, Masern, Meningokokken, Pertussis, Pneumokokken und Varizellen

  • 17. Juli 2019 Karlsruhe

    Dauer 4h | 5 Punkte

    GOÄ für Fortgeschrittene

    Seminarnummer:
    K 35
    Referenten:

    Claudia Kilgus
    MFA, Management-Assistentin, Praxismanagerin, Praxisberaterin

    Termin:
    Mi, 17.07.2019, 15:00 - 19:00 Uhr
    Ort:

    KVBW Karlsruhe
    Keßlerstraße 1
    76185 Karlsruhe

    Kosten:
    98 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Die sachgerechte und damit optimale Abrechnung von Leistungen nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) erfordert fundierte Kenntnisse des Leistungskataloges und der Abrechnungsbestimmungen. Viele Mitarbeiter in der Praxis wenden die GOÄ im Arbeitsalltag an und kennen sich gut mit Inhalt und Aufbau der Gebührenordnung aus. Was aber bleibt ist die Herausforderung, die vielfältigen Möglichkeiten der Privatabrechnung korrekt umzusetzen und auszuschöpfen.

    Ziele:
    In diesem Seminar erhalten Sie wichtige Informationen, um GOÄ-Leistungen vollständig und richtig abzurechnen. Sie vertiefen Ihre Kenntnisse im Umgang mit der Gebührenordnung und erhöhen Ihre Sicherheit in der korrekten Anwendung der GOÄ. Anhand von Beispielen lernen Sie die Bestimmungen der privatärztlichen Gebührenordnung besser kennen und üben mit uns deren Einsatz für die Praxis.

    Zielgruppe:
    Das Seminar richtet sich an alle Ärzte und Mitarbeiter in der Praxis, die über gute Grundkenntnisse in der GOÄ verfügen oder bereits an unserem Kurs "GOÄ für Einsteiger" teilgenommen haben und ihr Wissen weiter ausbauen wollen. Aufgrund seiner inhaltlichen Schwerpunkte spricht der Kurs nicht die Zielgruppe der Psychotherapeuten an.

    Wichtiger Hinweis:
    Bitte bringen Sie zum Kurs eine GOÄ-Gebührenordnung mit.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion, praktische Übungen.

    Schwerpunkte:

    • Allgemeine Grundlagen
    • Honoraranspruch
    • Rechtsgrundlagen
    • Fehlervermeidung
    • Dokumentation
    • Rechnungsstellung
    • Gebührenrahmen
    • Analoge Bewertungen
    • Sonographie-Leistungen
    • Besondere Kosten bei Grundleistungen
    • Schriftverkehr
    • Der Kassenpatient als Privatpatient
    • IGeL
    • Anfragen, Untersuchung, Gutachten für Versicherungen
    • Abrechnung von Anfragen nach JVEG

  • 17. Juli 2019 Stuttgart

    Dauer 4h | - Punkte

    Das Telefon - die Visitenkarte der Praxis

    Seminarnummer:
    S 100
    Referenten:

    Dipl.-Psych. Katharina Hartig
    Praxisberaterin

    Termin:
    Mi, 17.07.2019, 15:00 - 19:00 Uhr
    Ort:

    KVBW Stuttgart
    Albstadtweg 11
    70567 Stuttgart

    Kosten:
    98 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Die patientenorientierte Kommunikation am Telefon ist ein wichtiges Marketinginstrument für die Praxis. Über das Telefon gewinnt der Patient einen ersten Eindruck von der Praxisatmosphäre und den organisatorischen Abläufen. Darüber hinaus bestimmen die telefonischen Terminvereinbarungen maßgeblich den weiteren Sprechstundenverlauf. Deshalb ist professionelles Verhalten der Mitarbeiter am Telefon wichtig.

    Ziele:
    Kompetentes, sicheres und gewinnendes Telefonieren kann trainiert werden. Anhand von praktischen Übungen lernen Sie, worauf Sie beim Telefonieren in der Praxis achten müssen. Sie erfahren, wie Sie durch geschicktes Fragen das Gespräch lenken, schwierige Situationen meistern und Gespräche zeitlich im Rahmen halten können. Darüber hinaus erhalten Sie wertvolle Tipps zum wirksamen Einsatz der Stimme und zur notwendigen Diskretion am Telefon. Mitmachen lohnt sich, denn für den ersten Eindruck (am Telefon) gibt es keine zweite Chance.

    Zielgruppe:
    Das Seminar richtet sich an alle Mitarbeiter in der Praxis.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion, praktische Übungen, ggf. Rollenspiele.

    Schwerpunkte:

    • Der Telefonknigge - von der Meldung bis zur Verabschiedung
    • Stimme und Sprechweise wirksam einsetzen
    • Sicher werden in der Gesprächsführung
    • Positiv- und Negativformulierungen
    • Die passgenaue und zügige Terminvereinbarung
    • Gespräche kurzhalten und trotzdem freundlich bleiben
    • Was tun bei Beschwerden und verbalen Angriffen?
    • Datenschutz und Diskretion am Telefon

  • 17. Juli 2019 Weingarten

    Dauer 4h | 7 Punkte

    EBM-Workshop für Hausarztpraxen

    Seminarnummer:
    R 13
    Referenten:

    Diplom-Verwaltungswirt (FH) Jörg Armbruster
    Gruppenleiter Abrechnung, KVBW

    Ulrich Junger
    Gruppenleiter Abrechnungsberatung, KVBW

    Termin:
    Mi, 17.07.2019, 15:00 - 19:00 Uhr
    Ort:

    Tagungshaus Weingarten
    Kirchplatz 7
    88250 Weingarten

    Kosten:
    98 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    In der Praxis beschäftigen Sie sich täglich mit zahlreichen Fragen des Einheitlichen Bewertungsmaßstabes (EBM). Die richtige und sachgerechte Anwendung des EBM setzt fundierte Kenntnisse der Abrechnungsbestimmungen voraus. Viele Mitarbeiter in der Praxis verfügen über ein gutes Basiswissen. Oftmals bestehen aber Unsicherheiten, ob die Bestimmungen in allen Punkten richtig umgesetzt werden und die neuesten EBM-Änderungen berücksichtigt sind.

    Ziele:
    In diesem Workshop vertiefen Sie Ihr abrechnungsrelevantes Fachwissen und machen sich mit wichtigen Neuerungen in der Honorierung ärztlicher Leistungen vertraut. Sie erlernen den sicheren Umgang mit den Abrechnungsbestimmungen und üben anhand von Beispielen den Einsatz für die Praxis. Damit sind Sie in der Lage, Ihre GKV-Abrechnung künftig noch systematischer zu erstellen und Ihr vertieftes Wissen zur Honorierung gezielt anzuwenden.

    Zielgruppe:
    Der Workshop richtet sich an alle hausärztlich tätigen Ärzte und Mitarbeiter in der Praxis, die ihr Abrechnungswissen aktualisieren oder erweitern wollen.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion, praktische Übungen.

    Schwerpunkte:

    • Aktuelles aus der hausärztlichen Abrechnung
    • Leistungsanforderung unter dem Blickwinkel der tatsächlichen Honorierung
    • Vergütungssystematik Wirtschaftlichkeitsbonus
    • Abrechnungsmöglichkeiten der prä- und postoperativen Leistungserbringung
    • Förderung von kooperativen Behandlungsformen
    • Besonderheiten bei HzV-Patienten in der vertragsärztlichen Abrechnung
    • Individuelle Fragen

  • 19. Juli 2019 Karlsruhe

    Dauer 5h | 6 Punkte

    Tipps zur erfolgreichen Ausbildung in der Arztpraxis

    Seminarnummer:
    K 179
    Referenten:

    Beate Rauch-Windmüller
    MFA, Praxismanagerin, Qualitätsbeauftragte

    Prof. Dr. iur. Hans Kamps
    Ärztekammer-Geschäftsführer und KV-Justiziar a. D.

    Termin:
    Fr, 19.07.2019, 14:00 - 19:00 Uhr
    Ort:

    KVBW Karlsruhe
    Keßlerstraße 1
    76185 Karlsruhe

    Kosten:
    98 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Rechte und Pflichten im Rahmen der Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten

    Von Mitarbeitern in einer gut geführten Praxis wird viel verlangt - medizinisches Wissen, technisches Verständnis, kaufmännisches Denken, aber auch Interesse an Organisations- und Verwaltungsaufgaben. Voraussetzung für die Bewältigung dieser vielfältigen Aufgaben ist eine qualifizierte Ausbildung zum anerkannten Ausbildungsberuf der Medizinischen Fachangestellten. Neue Fachkräfte in der Praxis von Anfang an zu begleiten bedeutet eine Riesenchance und birgt großes Potential. Nutzen Sie es.

    Ziele:
    Dieses Seminar gibt Ihnen einen wichtigen Überblick, was Sie bei der Ausbildung von Medizinischen Fachangestellten beachten müssen: Angefangen bei der Einstellung von Auszubildenden über die gesetzlichen Vorgaben und die konkrete Vermittlung der Ausbildungsinhalte bis hin zur praktischen Prüfung. Sie lernen das Berufsbild der Medizinischen Fachangestellten und den aktuellen Ausbildungsplan kennen und erfahren, welche Pflichten dabei auf die Ausbilder und Auszubildenden zukommen. Darüber hinaus erhalten Sie wichtige Hinweise zur Rechtsstellung der Auszubildenden, zu Fragen der (Arbeitnehmer-)Haftung, der Arbeitszeiten und zur möglichen Beendigung des Ausbildungsverhältnisses.

    Zielgruppe:
    Das Seminar richtet sich an Ärzte jeder Fachrichtung sowie an alle Erstkräfte und Mitarbeiter mit Führungsverantwortung in der Praxis.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Diskussion, Gruppenarbeit.

    Schwerpunkte:

    • Vorstellungsgespräch: Was ist vor der Einstellung zu beachten?
    • Rechtsstellung der Auszubildenden
    • Gesetzliche Vorgaben bei der Ausbildung
    • Ausbildungszeiten, Einarbeitungszeit, Probezeit
    • Berufsschule
    • Ausbildungsrahmenplan, praxiseigener Ausbildungsplan
    • Methoden des Wissenstransfers
    • Urlaub
    • (Arbeitnehmer-)Haftung
    • Zulassung zur Prüfung, Praktische Prüfung
    • Beendigung des Ausbildungsverhältnisses

  • 22. Juli 2019 Reutlingen

    Dauer 5 Tage | - Punkte

    Intensivkurs Praxismanagerin

    Seminarnummer:
    R 152
    Referenten:

    Dipl.-Betrw. Andreas Schaupp
    QEP®-Trainer, QEP®-Supervisitor, Lead-Auditor DIN EN ISO 9001

    Termin:
    Mo, 22.07.2019, 11:00 - 17:00 Uhr
    Di, 23.07.2019, 09:00 - 17:00 Uhr
    Mi, 24.07.2019, 09:00 - 17:00 Uhr
    Do, 25.07.2019, 09:00 - 17:00 Uhr
    Fr, 26.07.2019, 09:00 - 14:00 Uhr
    Ort:

    KVBW Reutlingen
    Haldenhaustraße 11
    72770 Reutlingen

    Kosten:
    669 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Ihr Berufsbild als Medizinische Fachangestellte hat sich in den zurückliegenden Jahren stark gewandelt. Infolge zunehmender Herausforderungen im Gesundheitswesen sind Ihre Aufgaben deutlich komplexer geworden. Mehr und mehr werden - neben medizinischem und verwaltungsorganisatorischem Fachwissen - auch Führungskompetenzen und eigenständiges Handeln von Ihnen verlangt.

    Ziele:
    Im Rahmen unseres 5-tägigen Intensivkurses bilden wir Sie zur Praxismanagerin aus. Ziel des Kurses ist es, Sie in den wichtigsten Funktionen und Aufgabengebieten des Praxis- und Selbstmanagements zu stärken. Dies gibt Ihnen die Möglichkeit, Führungsaufgaben eigenverantwortlich zu übernehmen und den Praxisinhaber wirkungsvoll zu entlasten. Sie lernen wichtige Instrumente des Qualitätsmanagements kennen und erfahren, wie Sie souverän mit Veränderungen umgehen. Wir stärken Ihre Fähigkeiten, Konflikte im Team und mit Kollegen zu erkennen und konstruktiv zu lösen. Darüber hinaus erhalten Sie wertvolle Tipps zur effektiven Terminorganisation und üben anhand von Beispielen die zielgerichtete Kommunikation in der Praxis.

    Zielgruppe:
    Das Seminar richtet sich an Praxismitarbeiter mit Führungsverantwortung, Erstkräfte an der Anmeldung, Qualitätsbeauftragte sowie an alle, die auf die zukünftigen Veränderungen in der Praxis vorbereitet sein wollen.

    Wichtiger Hinweis:
    Bei aktiver Teilnahme an allen Kurstagen erhalten Sie ein Zertifikat "Praxismanagerin". Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, den Intensivkurs mit einer Prüfung abzuschließen. Das Ablegen der Prüfung ist freiwillig. Die bestandene Prüfung wird auf dem Zertifikat bescheinigt.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Diskussion, Gruppenarbeit, praktische Übungen, Rollenspiele, Lernerfolgskontrolle (Prüfung).

    Schwerpunkte:

    • Personalmanagement und Teamführung
    • Konfliktmanagement
    • Qualitätsmanagement in der Praxis
    • Terminsystem
    • Kommunikationstraining
    • Veränderungsmanagement
    • Angebot ergänzender Leistungen

  • 24. Juli 2019 Freiburg

    Dauer 6h | - Punkte

    Update Impfen

    Seminarnummer:
    F 145
    Referenten:

    Martina Mildenberger
    Medizinische Fachangestellte, Fachwirtin im Sozial- und Gesundheitswesen, KVBW

    Tanja Krummrein
    Apothekerin, KVBW

    Termin:
    Mi, 24.07.2019, 10:00 - 16:00 Uhr
    Ort:

    KVBW Freiburg
    Sundgauallee 27
    79114 Freiburg

    Kosten:
    149 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Ein kleiner Pikser genügt und der Patient ist geimpft. So einfach ist es leider nicht. Zahlreiche Arbeitsschritte stehen vor und nach einer Impfung an und gehören zur Verabreichung eines Impfstoffs dazu.

    Ziele:
    Dieser Auffrischungskurs unterstützt Sie darin, beim Thema Impfen in der Arztpraxis auf dem Laufenden zu bleiben. Sie vertiefen Ihr diesbezügliches Fachwissen und erwerben aktuelle Hintergrundinformationen zu Impfstoffen, Impfempfehlungen und den Verordnungs- und Abrechnungsmodalitäten. Sie erlernen den praktischen Umgang mit der Schutzimpfungs-Richtlinie und der Impfzifferntabelle und erfahren, wie die Regelungen zur Kostenübernahme von Impfstoffen im Detail aussehen. Machen Sie sich vertraut mit wichtigen Impffragen - angefangen vom richtigen Impfstoff über die korrekte Verordnung bis hin zur passenden Impfziffer. Es lohnt sich.

    Zielgruppe:
    Das Seminar richtet sich an alle nichtärztlichen Praxismitarbeiter, die für das Impfen in der Praxis verantwortlich sind und ihre Kenntnisse auf den neuesten Stand bringen wollen.

    Wichtiger Hinweis:
    Bitte beachten Sie, dass medizinische Informationen zu Impfungen nicht Gegenstand des Seminars sind.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion, Gruppenarbeit, praktische Übungen.

    Schwerpunkte:

    • Einführung Immunsystem / Impfstoffarten
    • Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO)
    • Schutzimpfungs-Richtlinie
    • Verordnung und Bezug von Impfstoffen
    • Abrechnung von Impfleistungen

  • 24. Juli 2019 Karlsruhe

    Dauer 4h | 5 Punkte

    Disease-Management-Programme (DMP) - weiterführende Fortbildungsangebote für Ärzte

    Seminarnummer:
    K 273
    Referenten:

    Dr. med. Konrad Pumpe
    Facharzt für Innere Medizin, Pneumologie, Chirotherapie, Notfallmedizin, Sportmedizin

    Dr. med. Matthias Redecker
    FA Innere Medizin, SP Kardiologie

    Dr. med. Wolfgang Stütz
    FA Innere Medizin, Diabetologie

    Termin:
    Mi, 24.07.2019, 14:30 - 18:30 Uhr
    Ort:

    KVBW Karlsruhe
    Keßlerstraße 1
    76185 Karlsruhe

    Kosten:
    89 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Disease-Management-Programme (DMP) haben zum Ziel, die Behandlung chronischer Erkrankungen zu unterstützen und deren Durchführung nach dem aktuellen Stand der medizinischen Erkenntnisse zu gewährleisten. In der Regel sehen die DMP-Vereinbarungen für den Arzt mindestens einmal jährlich die Teilnahme an einer themenspezifischen Fortbildung vor.

    Ziele:
    Mit dieser Veranstaltung schaffen wir eine geeignete Fortbildungsmöglichkeit für den Arzt. Dabei behandeln wir aktuelle Fortbildungsinhalte gleich mehrerer DMP-Vereinbarungen in einem Kurs. Über eine Teilnahme können Sie somit Ihrer regelmäßigen Fortbildungsverpflichtung zu den DMP-Programmen Diabetes mellitus Typ 2, Asthma / COPD und Koronare Herzkrankheit (KHK) nachkommen. Die Veranstaltungen werden als Fortbildungsnachweise für die genannten DMP-Vereinbarungen anerkannt.

    Zielgruppe:
    Die Fortbildung richtet sich an alle Hausärzte, die an der Vereinbarung zu den entsprechenden DMP-Programmen in der ersten Versorgungsebene teilnehmen.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion.

    Schwerpunkte:

    • DMP Diabetes mellitus Typ 2:
    • - Das diabetische Fußsyndrom - Behandlung und Medikation
    • - Sinn und Zweck von Patientenschulungen
    • - Korrekte Einstellung des HbA1c-Wertes und Zielwertvereinbarung
    • DMP Asthma/COPD:
    • - Neue Therapieansätze
    • - Die nicht-medikamentöse Behandlung
    • - Sinn und Zweck von Patientenschulungen
    • DMP Koronare Herzkrankheit:
    • - Sarkopenie als Differentialdiagnose der Herzinsuffizienz
    • - Höhenmedizin

  • 24. Juli 2019 Karlsruhe

    Dauer 4h | - Punkte

    Disease-Management-Programme (DMP) - weiterführende Fortbildungsangebote für Mitarbeiter

    Seminarnummer:
    K 274
    Referenten:

    Dr. med. Konrad Pumpe
    Facharzt für Innere Medizin, Pneumologie, Chirotherapie, Notfallmedizin, Sportmedizin

    Dr. med. Wolfgang Stütz
    FA Innere Medizin, Diabetologie

    Termin:
    Mi, 24.07.2019, 14:30 - 18:30 Uhr
    Ort:

    KVBW Karlsruhe
    Keßlerstraße 1
    76185 Karlsruhe

    Kosten:
    89 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Disease-Management-Programme (DMP) haben zum Ziel, die Behandlung chronischer Erkrankungen zu unterstützen und deren Durchführung nach dem aktuellen Stand der medizinischen Erkenntnisse zu gewährleisten.

    Ziele:
    Mit dieser Veranstaltung unterstützen wir Medizinische Fachangestellte bei der Betreuung von DMP-Patienten in der Praxis.

    Zielgruppe:
    Die Fortbildung richtet sich an alle Mitarbeiter hausärztlicher Praxen, die an der Vereinbarung zu den entsprechenden DMP-Programmen in der ersten Versorgungsebene teilnehmen.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion.

    Schwerpunkte:

    • DMP Asthma/COPD:
    • - Unterschiedliche Inhalationstechniken anwenden
    • - Lungenfunktionsdiagnostik leicht gemacht
    • - DMP Asthma: Selbstmanagementplan
    • - DMP-Dokumentation
    • DMP Diabetes mellitus Typ 2:
    • - Optimierung der DMP-Sprechstunde
    • - Effiziente Labordiagnostik
    • - Feedbackbericht im Blick
    • Der diabetologische Notfall - Hypoglykämie, Ketoazidose

  • 24. Juli 2019 Freiburg

    Dauer 3h | 4 Punkte

    Angestellte Ärzte - wichtige Tipps rund um das Arbeitsverhältnis

    Seminarnummer:
    F 71
    Referenten:

    RA Dieter Schenk
    -

    Martin Döhmel
    Rechtsassessor, Niederlassungsberater, KVBW

    Termin:
    Mi, 24.07.2019, 15:00 - 18:00 Uhr
    Ort:

    KVBW Freiburg
    Sundgauallee 27
    79114 Freiburg

    Kosten:
    69 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Das Idealbild des selbstständigen Praxisinhabers gehört längst der Vergangenheit an. Dank zahlreicher Niederlassungsoptionen lässt sich der Wunsch nach mehr Flexibilität zwischenzeitlich auch gut realisieren. Kein Wunder also, dass zunehmend mehr angestellte Ärzte in die ambulante Versorgung eingebunden werden. Grundlegende Kenntnisse des Arbeitsrechts unter Berücksichtigung der vertragsarztrechtlichen Besonderheiten werden unter diesem Aspekt immer wichtiger.

    Ziele:
    In diesem Seminar erhalten Sie wichtige Tipps rund um Ihre Tätigkeit als angestellter Arzt. Sie lernen die vertragsarztrechtlichen Rahmenbedingungen für verschiedene Anstellungsoptionen kennen und erfahren, welche Möglichkeiten zur Befristung von Arbeitsverhältnissen bestehen. Wir zeigen Ihnen, wie das Arbeitsverhältnis von der freien Mitarbeit mit den Rechtsfolgen einer Scheinselbstständigkeit abgegrenzt werden kann und welche rechtlichen Konsequenzen ein Betriebsübergang nach sich zieht. Anhand ausgewählter Fragestellungen verschaffen Sie sich einen Überblick über die Gestaltungsoptionen von Arbeitsverträgen und nehmen Einblick in zentrale Aspekte des Arbeitsrechts.

    Zielgruppe:
    Das Seminar richtet sich an angestellte Ärzte insbesondere in kleineren und mittelgroßen Praxen.

    Das Seminar wird mit Unterstützung der Deutschen Apotheker- und Ärztebank durchgeführt.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion.

    Schwerpunkte:

    • Möglichkeiten der Anstellung und ihre vertragsarztrechtlichen Voraussetzungen
    • Wettbewerbsverbote
    • Fortbildungsregelungen und Rückzahlungsklauseln
    • Arbeitszeitregelungen
    • Ausschlussfristen

  • 24. Juli 2019 Stuttgart

    Dauer 4h | - Punkte

    Zündstoff in der Praxis - Konflikte rechtzeitig entschärfen

    Seminarnummer:
    S 175
    Referenten:

    Ariane Hanfstein
    Systemischer Führungskräfte- und Teamcoach, Kommunikationstrainerin, Konfliktmoderatorin

    Termin:
    Mi, 24.07.2019, 15:00 - 19:00 Uhr
    Ort:

    KVBW Stuttgart
    Albstadtweg 11
    70567 Stuttgart

    Kosten:
    98 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Konflikte sind vermeidbar, wenn die Zusammenarbeit im Team von Offenheit, Kollegialität, Wertschätzung und Vertrauen geprägt ist. Doch häufig werden Konflikte so lange verdrängt, bis Problemsituationen eskalieren. Das muss nicht sein.

    Ziele:
    In diesem Seminar lernen Sie, mögliche Konflikte frühzeitig zu erkennen und erfahren, welche Lösungs- und Gesprächsansätze Ihnen dabei helfen. Sie verstehen, die Haltung und Einstellungen Ihrer Teammitglieder besser einzuschätzen und sehen, welche Rolle Lob, wertschätzender Umgang und konstruktive Kritik für ein gutes Miteinander spielen. Gemeinsam beleuchten wir konkrete Fallbeispiele, entwickeln optimale Vorgehensweisen und üben die Umsetzung für die Praxis. Sie erfahren, wie Sie Konflikte im Alltag souverän meistern und damit die Qualität Ihrer Arbeit und die Stimmung im Team spürbar verbessern können.

    Zielgruppe:
    Das Seminar richtet sich an alle Mitarbeiter in der Praxis.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion, praktische Übungen, ggf. Rollenspiele.

    Schwerpunkte:

    • Überzeugend argumentieren und Verbesserungen durchsetzen
    • Veränderungen motivierend vermitteln
    • Verantwortungsvolles Mitdenken im Team fördern
    • Eskalationsdynamik
    • Rechtzeitige Konfliktvermeidung
    • Mutige Konflikterkennung
    • Friedliche Konfliktklärung
    • Konstruktive Kritik äußern und motivierend loben

  • 26. Juli 2019 Karlsruhe

    Dauer 4h | - Punkte

    Mit anspruchsvollen Patienten erfolgreich interagieren

    Seminarnummer:
    K 117
    Referenten:

    Susanne Sanker
    Medizinische Fachangestellte, Fachkraft für Datenschutz und Datensicherheit (DEKRA)

    Termin:
    Fr, 26.07.2019, 15:00 - 19:00 Uhr
    Ort:

    KVBW Karlsruhe
    Keßlerstraße 1
    76185 Karlsruhe

    Kosten:
    98 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Das erfolgreiche Zusammenspiel mit "schwierigen Patienten" gehört zu den anspruchsvollsten Aufgaben in der Praxis-Kommunikation. Schnell sind im Alltag die Grenzen der eigenen Fähigkeiten erreicht, eine konstruktive und geduldige Interaktion aufzubauen.

    Ziele:
    Dieses Seminar unterstützt Sie dabei, in schwierigen Situationen flexibel und angemessen zu reagieren. Sie lernen eine Vielzahl verschiedener Kommunikationstechniken kennen, mit deren Hilfe Sie eine freundliche Gesprächsatmosphäre für Patient und Praxisteam schaffen. Wir helfen Ihnen dabei, die Handlungen und Motive Ihrer Patienten besser zu erkennen und zu verstehen. Sie entwickeln ein Gespür für unangemessene Verhaltensweisen und lernen, Grenzen aufzuzeigen und zu verfolgen. Darüber hinaus erfahren Sie, wie Sie anstrengende Interaktionen auflösen und verändern können. Das Seminar ist als Workshop konzipiert und lässt Spielraum für individuelle Fragen und Problemstellungen.

    Zielgruppe:
    Das Seminar richtet sich an alle Mitarbeiter in der Praxis.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion, praktische Übungen, Gruppenarbeit, ggf. Rollenspiele.

    Schwerpunkte:

    • Was den Praxisalltag und den Umgang mit Patienten schwierig macht
    • Erwartungen des Patienten / Erwartungen der Praxis
    • Hilfreiche Kommunikationsinstrumente für die Gesprächsführung
    • Entwickeln angemessener Reaktionsmöglichkeiten (Konfliktstile)
    • Verständnis schaffen für unangemessene Verhaltensweisen
    • Leitfaden und Checkliste für die Gesprächsführung
    • Erarbeiten von Handlungsalternativen
    • Sich gegen persönliche Angriffe abgrenzen
    • Patiententypologie (Nörgler, Choleriker, Besserwisser etc.)
    • Erste Hilfe, wenn es schwierig wird - Psychohygiene für Medizinische Fachangestellte