Seminarkalender

Kursprogramm der Management Akademie der KVBW

  • Online

    Dauer 1h | 4 Punkte

    Hieb- und stichfest: Verordnung von Schutzimpfungen

    Seminarnummer:
    eL 04/20
    Kosten:
    98 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Ein kleiner Pikser und es ist geschafft - das ist die Impfung aus Sicht Ihrer Patienten. Dass aber noch deutlich mehr dahintersteckt, wissen viele nicht. Was von außen einfach aussieht, ist das Ergebnis reichlicher Überlegung und umfassender Vor- und Nachbereitungen. Als Arzt und Mitarbeiter in der Praxis kennen Sie die Hürden der Impfstoffverordnung. Unser Online-Kurs hilft Ihnen dabei, sie sicher zu überspringen.

    Wollen Sie einen kurzen Blick auf unseren Online-Kurs werfen und einen ersten Eindruck gewinnen? Dann klicken Sie hier.

    Ziele:
    In drei Online-Modulen nehmen Sie die zahlreichen Facetten der Verordnung von Schutzimpfungen genau unter die Lupe. STIKO, Schutzimpfung-Richtlinie oder Schutzimpfungsvereinbarung? Endlich einfach erklärt! In diesem Kurs erarbeiten Sie sich die Antworten auf die kleinen und großen Fragen des Impf-Alltags selbstbestimmt. Wann wird was geimpft, wie wird verordnet und abgerechnet, wer trägt die Kosten und wie bestellen Sie Impfstoffe wirtschaftlich? Diese und viele weitere Inhalte erwarten Sie, gebündelt als bunter Strauß multimedialer Interaktionen.

    Zielgruppe:
    Der Online-Kurs richtet sich an alle Ärzte und Mitarbeiter in der Praxis, die aktuell oder künftig Impfungen durchführen und Kenntnisse über Hintergründe und Verordnung von Schutzimpfungen erwerben, auffrischen oder festigen wollen.

    Arbeitsformen: Interaktiver, multimedialer Online-Kurs zur selbstständigen und selbstbestimmten Erarbeitung der Lerninhalte. Dieser Kurs ist vollständig responsiv und kann somit auf allen Endgeräten - vom Desktop-Computer bis zum Smartphone - ohne Einschränkungen angesehen werden.

    Kursdauer: ca. 90 Minuten

    Schwerpunkte:

    • Die Grundlagen: Zwischen STIKO, Schutzimpfungs-Richtlinie und Schutzimpfungsvereinbarung
    • Kassenleistung - ja oder nein?
    • Satzungsleistungen - was gehört dazu?
    • Kein Hexenwerk: Schutzimpfungen richtig verordnen
    • Nachholimpfungen: Besser spät als nie
    • Titerkontrollen: Wann und wie?
    • Details zur Verordnungsfähigkeit der zehn gefragtesten Schutzimpfungen: FSME, Hepatitis A und B, HPV, Influenza, Masern, Meningokokken, Pertussis, Pneumokokken und Varizellen
  • Online

    Dauer 1h | 2 Punkte

    Grundlagen der Hygiene in der Arztpraxis

    Seminarnummer:
    eL 01/20
    Kosten:
    59 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Hygiene ist ein Thema, das keine Praxis vernachlässigen darf. Um Infektionen bei Patienten, Mitarbeitern und Praxisinhabern vorzubeugen und zu vermeiden, ist ein gut funktionierendes Hygienemanagement unverzichtbar.

    Wollen Sie einen kurzen Blick auf unseren Online-Kurse werfen und einen ersten Eindruck gewinnen? Dann klicken Sie hier.

    Ziele:
    In diesem Online-Kurs lernen Sie die geltenden Hygienevorschriften kennen und erfahren, wie Sie diese in der Praxis richtig umsetzen können. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die verschiedenen Hygienemaßnahmen im eigenen Hygieneplan dokumentieren und informieren über die Aufgaben und Verantwortlichkeiten im Bereich der Praxishygiene. Darüber hinaus gewinnen Sie einen Überblick über die Zuständigkeiten und Voraussetzungen der behördlichen Aufsicht von Praxen in der Infektionshygiene. Damit sind Sie für den "Hygiene-Alltag" und eine mögliche Begehung durch das Gesundheitsamt bestens gerüstet.

    Zielgruppe:
    Der Online-Kurs richtet sich an alle Ärzte und Mitarbeiter, die in der Praxis tätig sind und Kenntnisse auf dem Gebiet der Hygiene erwerben, auffrischen oder festigen wollen. Gerne können auch Auszubildende daran teilnehmen.

    Arbeitsformen: Interaktiver, multimedialer Online-Kurs zur selbstständigen und selbstbestimmten Erarbeitung der Lerninhalte. 

    Kursdauer: ca. 45 Minuten

    Schwerpunkte:

    •  Bedeutsamkeit der Hygiene
    •  Zuständigkeiten
    •  Aufbau und Inhalt eines Hygieneplans
    •  Personalhygiene
    •  Umgebungshygiene
    •  Hygiene bei der Behandlung von Patienten
    •  Hygiene bei Medikamenten
    •  Meldung infektiöser Erkrankungen
    •  Behördliche Überprüfung der Infektionshygiene
  • Online

    Dauer 0.5h | - Punkte

    (K)eine Kunst: Kommunikation im Praxisalltag

    Seminarnummer:
    eL 02/20
    Kosten:
    39 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Kommunikation ist wie Ihr Herzschlag - in jeder Sekunde Ihres Lebens präsent. Sie begleitet Sie in der Praxis ebenso wie im Alltag, ob im Gespräch mit Patienten, Kollegen, Familie oder Freunden. Kommunikation findet selbst statt, wenn Sie nichts sagen. Und obwohl sie ganz einfach erscheint, ist sie doch eine Kunst für sich.

    Wollen Sie einen kurzen Blick auf unseren Online-Kurs werfen und einen ersten Eindruck gewinnen? Dann klicken Sie hier.

    Ziele:
    Kurz, knackig und kompakt vermittelt dieser Online-Kurs die Grundlagen der Kommunikation im Schnelldurchlauf. Sie lernen, wie Kommunikation funktioniert, was gute Kommunikation ausmacht und wie Sie sie effektiv einsetzen. Erfahren Sie mehr über verschiedene Kommunikationsmodelle und -instrumente und lernen Sie, dass sagen nicht unbedingt meinen und hören nicht immer verstehen bedeutet.

    Zielgruppe:
    Der Online-Kurs richtet sich in erster Linie an alle Mitarbeiter in der Praxis, die ihr Grundverständnis von Kommunikation auffrischen und erweitern wollen. Gerne können auch interessierte Ärzte und Psychotherapeuten daran teilnehmen.

    Arbeitsformen: Interaktiver, multimedialer Online-Kurs zur selbstständigen und selbstbestimmten Erarbeitung der Lerninhalte.

    Kursdauer: ca. 30 Minuten

    Schwerpunkte:

    • Rhetorik und Kommunikation - was ist das?
    • Unterschiede in der Kommunikation von Männern und Frauen - das zeitlose Problem
    • Nonverbale Kommunikation - ohne Worte, aber mit vollem Körpereinsatz
    • Kommunikationsmodelle - der Sache auf den Grund gehen
    • Kommunikationsinstrumente - für den Praxisalltag effektiv nutzen
  • Online

    Dauer 1.5h | 4 Punkte

    Sicher ist sicher: Datenschutz im Praxisalltag leben und managen

    Seminarnummer:
    eL 03/20
    Kosten:
    98 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    In der Praxis arbeiten Sie jeden Tag mit den sensibelsten Daten, die wir kennen - unseren Gesundheitsdaten. Diese verlangen nach einem besonderen Schutz und mit Einführung der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wurden die erforderlichen Schutzmaßnahmen nochmals präzisiert und erweitert. Den Schutz können Sie nicht nur für sich selbst einfordern - Sie können ihn auch für Ihre Patienten und Kollegen in der Praxis gewährleisten.

    Wollen Sie einen kurzen Blick auf unseren Online-Kurs werfen und einen ersten Eindruck gewinnen? Dann klicken Sie hier.

    Ziele:
    In zwei Modulen erfahren Sie, wie Sie den Datenschutz in die alltäglichen Abläufe Ihrer Praxis integrieren und organisatorische sowie technische Maßnahmen zur bestmöglichen Sicherheit Ihrer Patienten- und Mitarbeiterdaten ergreifen. Erwerben Sie wichtige Grundlagenkenntnisse zur Erstellung eines umfassenden Datenschutzmanagementsystems, auf das Sie vertrauen können. Erfahren Sie, dass Diskretion, IT-Sicherheit oder ein AV-Vertrag wichtige Bausteine sind, auf die sich dieses System stützt, und lernen Sie mit diesen Bausteinen sicher und souverän umzugehen.

    Zielgruppe:
    Der Online-Kurs richtet sich an alle Ärzte, Psychotherapeuten und Mitarbeiter in der Praxis, die Kenntnisse zum Thema Datenschutz erlangen, erweitern und vertiefen wollen.

    Arbeitsformen: Interaktiver, multimedialer Online-Kurs zur selbstständigen und selbstbestimmten Erarbeitung der Lerninhalte.

    Kursdauer: ca. 90 Minuten

    Schwerpunkte:

    • Der Datenschutz und die ärztliche Schweigepflicht Hand in Hand
    • Diskretion als Schlüssel zum Datenschutz
    • Informationspflichten in der Praxis
    • Der Datenschutzbeauftragte: Wer braucht ihn, was tut er?
    • IT-Sicherheit - Datenschutz von innen und außen
    • Datenschutzpannen - was passiert, wenn es passiert ist
  • Online

    Dauer 1h | 4 Punkte

    Jetzt zählt's: Hausärztliche Grundlagen des EBM

    Seminarnummer:
    eL 05/20
    Kosten:
    98 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Sie gehört unverrückbar zum Praxisalltag dazu und ist Kernaufgabe von Arzt und Praxismitarbeiter - die Abrechnung auf Basis des Einheitlichen Bewertungsmaßstabes (EBM). Aber auch wenn Sie sich tagtäglich mit dieser Thematik befassen und die Praxissoftware zusätzlich unterstützt - bei den zahlreichen Änderungen lässt sich eine so komplexe und dynamische Materie kaum gänzlich erfassen. Profitieren Sie von unserem Online-Angebot und bringen Sie sich auf den neusten Stand.

    Wollen Sie einen kurzen Blick auf unseren Online-Kurs werfen und einen ersten Eindruck gewinnen? Dann klicken Sie hier.


    Ziele:
    Fünf umfassende Online-Module warten darauf, Ihnen den EBM auf spielerische und interaktive Weise näher zu bringen. Begleiten Sie die MFA Melanie Graf, die gerade erst frisch in der Praxis angefangen hat und gehen Sie mit ihr auf die Suche nach einem mysteriösen Zahlencode im EBM. Tauchen Sie auf Ihrem gemeinsamen Weg in die Welt der GOP ein und lernen Sie die verschiedenen Besonderheiten, Kombinations-Möglichkeiten und Welchselwirkungen kennen. Von alltäglichen Themen wie der Versichertenpauschale und den hausärztlichen Gesprächen bis hin zur Abrechnung von Laboruntersuchungen oder Bereitschaftsdiensten - wir geben die wichtigsten Antworten zur sicheren Anwendung des EBM in der Hausarztpraxis.

    Zielgruppe:
    Der Online-Kurs richtet sich an alle Ärzte und Mitarbeiter in der Hausarztpraxis, die Leistungen nach dem EBM abrechnen und diesbezügliche Kenntnisse erwerben, erweitern oder auffrischen wollen.

    Arbeitsformen: Interaktiver, multimedialer Online-Kurs zur selbstständigen und selbstbestimmten Erarbeitung der Lerninhalte.

    Dieser Kurs ist vollständig responsiv und kann somit auf allen Endgeräten - vom Desktop-Computer bis zum Smartphone - ohne Einschränkungen angesehen werden.

    Kursdauer: ca. 110 Minuten

    Schwerpunkte:

    • Aufbau, Bedeutung und Begrifflichkeiten des EBM
    • Arztgruppenübergreifende allgemeine GOP: Ärztlicher Bereitschaftsdienst, Unvorhergesehene Inanspruchnahme, Besuche, Früherkennung, Kleinchirurgie und Leistungen ohne persönlichen Arzt-Patienten Kontakt
    • Der hausärztliche Versorgungsbereich: Versicherten- und Chronikerpauschalen, hausärztliche Gespräche, geriatrische und palliativmedizinische Betreuung und NäPa
    • Arztgruppenübergreifende spezielle GOP: Laboruntersuchungen, Ultraschalldiagnostik, Psychosomatik und Wegegebühren
    • Kostenpauschalen
  • 30. April 2020 Stuttgart

    Dauer 3 Tage | 31 Punkte

    Ausbildung zum Qualitätsbeauftragten (Arztpraxis)

    Seminarnummer:
    S 183
    Referenten:

    Dipl.-Kffr. Christiane Voß
    QEP®-Trainerin, QEP®-Supervisitorin, ISO-Auditorin

    Termin:
    Do, 30.04.2020, 09:00 - 16:30 Uhr
    Do, 14.05.2020, 09:00 - 16:30 Uhr
    Do, 28.05.2020, 09:00 - 16:30 Uhr
    Ort:

    KVBW Stuttgart
    Albstadtweg 11
    70567 Stuttgart

    Kosten:
    349 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Ein funktionierendes Qualitätsmanagement (QM) ist ein wichtiger Erfolgsfaktor für die Praxis. Um QM als Führungs- und Steuerungsinstrument wirkungsvoll im Alltag zu verankern, braucht es Unterstützung - am besten durch einen Qualitätsbeauftragten. Er hilft Ihnen bei der Umsetzung und ist zentraler Ansprechpartner für alle QM-Fragen.

    Ziele:
    Ziel des Kurses ist es, Sie für die Aufgaben eines Qualitätsbeauftragten in der Praxis zu qualifizieren. In insgesamt drei Modulen erlangen Sie die notwendigen Kenntnisse und Fertigkeiten für eine erfolgreiche Umsetzung des Qualitätsmanagements und seine ständige Weiterentwicklung. Hierzu gehören zum Beispiel die Dokumentenlenkung für alle Verfahren und Arbeitsabläufe sowie die Schulung des Praxisteams. Mit dem erworbenen Fachwissen und den erlangten Methodenkenntnissen sind Sie bestens gerüstet, um die Funktion des Qualitätsbeauftragten in der eigenen oder einer fremden Praxis zu übernehmen.

    Wichtiger Hinweis:
    Die Ausbildung erstreckt sich über drei Module und umfasst eine Reihe von Arbeitsaufträgen. Diese sind in den Zeiträumen zwischen den Modulen in der Praxis umzusetzen und dienen dazu, das Erlernte im Alltag anzuwenden. Die Ausbildung schließt mit einer Prüfung ab. Bei erfolgreicher Teilnahme erhalten Sie das Zertifikat "Qualitätsbeauftragter (Arztpraxis)".

    Zielgruppe:
    Der Kurs richtet sich an Praxisinhaber und Mitarbeiter mit Führungsverantwortung in der Praxis, die über Grundkenntnisse im Qualitätsmanagement verfügen (z. B. durch die Teilnahme an einem Basiskurs) und den Auftrag haben, ein Qualitätsmanagement-System in der Praxis aufzubauen und weiterzuentwickeln.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion, Gruppenarbeit, praktische Übungen, Lernerfolgskontrolle (Prüfung).

    Schwerpunkte:

    • ISO/QEP®, gesetzliche Grundlagen
    • Aufgaben und Stellung des Qualitätsbeauftragten
    • Qualitätsziele/ -politik und deren Weiterentwicklung
    • Qualitätsmanagement-Handbuch und Dokumenten-Änderungsdienst
    • Arbeits- und Verfahrensanweisungen
    • Interne Selbstbewertung
    • Moderatorentraining und Teamentwicklung
    • Interne Visitation: Vorbereitung, Durchführung und Auswertung

  • 05. Mai 2020 Stuttgart

    Dauer 3 Tage | - Punkte

    Fachkraft für Impfmanagement

    Seminarnummer:
    S 135
    Referenten:

    Dr. med. Andreas Wende
    Rechtsanwalt, Fachanwalt für Medizinrecht

    Dr. med. Barbara Dürr
    Fachärztin für Allgemeinmedizin

    Judith Kastner
    Impfassistentin, Praxismanagerin, Versorgungsassistentin für die Hausarztpraxis (VERAH)

    Stefanie Teifel
    Medizinische Fachangestellte, Fachwirtin im Sozial- und Gesundheitswesen (IHK)

    Ute Seene
    Lehrkraft für Medizinische Fachangestellte, KVBW

    Termin:
    Di, 05.05.2020, 09:00 - 18:00 Uhr
    Mi, 06.05.2020, 09:00 - 18:00 Uhr
    Mi, 27.05.2020, 09:00 - 18:00 Uhr
    Ort:

    KVBW Stuttgart
    Albstadtweg 11
    70567 Stuttgart

    Kosten:
    269 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Schutzimpfungen gehören zu den effektivsten Präventionsmaßnahmen in der Medizin. Für einen ausreichenden Impfschutz zu sorgen, ist daher eine wichtige Aufgabe. Viele Tätigkeiten, die im Rahmen der Erbringung von Impfleistungen anfallen, kann der Arzt an qualifizierte Praxismitarbeiter delegieren. Neben der zeitlichen Entlastung kann es für den Arzt auch wirtschaftlich attraktiv sein, das Impfmanagement in der Praxis zu fördern.

    Ziele:
    Als Fachkraft für Impfmanagement erlangen Sie die nötige Qualifikation, um den Arzt beim Impfen zu unterstützen - vom ersten Blick ins Impfbuch am Empfang bis hin zur späteren Abrechnung der Impfleistung. Sie erwerben vertiefte Kenntnisse der medizinischen Grundlagen von Schutzimpfungen und setzen sich detailliert mit den Empfehlungen der STIKO auseinander. Zudem erweitern Sie Ihre Fertigkeiten, um das Impfmanagement in Ihrer Praxis weitgehend eigenständig zu organisieren. Dazu zählen neben der Kommunikation mit den Patienten auch die Abrechnung von Impfleistungen und der Bezug sowie die Lagerung von Impfstoffen. Anhand von Beispielen trainieren Sie schließlich, wie Sie Ihr neues Wissen im Praxisalltag anwenden können.

    Zielgruppe:
    Das Seminar richtet sich an Praxismitarbeiter mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung in einem nicht-ärztlichen medizinischen Fachberuf (oder mit einer vergleichbaren Qualifikation), die mehr über Grundlagen, Management und Praxis des Impfens wissen wollen. Eine Teilnahme von Auszubildenden ist nicht möglich.

    Wichtiger Hinweis:
    Die Fortbildung umfasst insgesamt 40 Unterrichtseinheiten (UE) und endet mit einer schriftlichen (Multiple-Choice-)Prüfung. 30 UE sind als Präsenzunterricht konzipiert, 10 UE finden in Form einer Selbstlernphase mit Online-Training statt, in der die Teilnehmer auch eine kurze Hausarbeit erstellen. Ein Zertifikat zur Fachkraft für Impfmanagement wird nach bestandener Prüfung erteilt.

    Die Fachkraft für Impfmanagement ist als Wahlteil auf die Fortbildung zur Fachwirtin für ambulante medizinische Versorgung mit 40 UE anrechenbar.

    Das Seminar wird mit Unterstützung der Bezirksärztekammer Nordwürttemberg und des Verbandes medizinischer Fachberufe e.V. durchgeführt.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen, Gruppenarbeit, praktische Übungen, Online-Kurs, Hausarbeit und Prüfung.

    Schwerpunkte:

    • Empfehlungen der STIKO
    • Schutzimpfungs-Richtlinie
    • Einführung in die Immunologie des Impfens
    • Kontrolle des Impfstatus und Recall-System
    • Kommunikation und Motivation im Patientengespräch
    • Durchführung von Impfungen
    • Lagerung von Impfstoffen und Kühlschrankmanagement
    • Abrechnung und Delegation von Impfleistungen
    • Best Practice des Impfmanagements

  • 05. Mai 2020 Karlsruhe

    Dauer 4h | 7 Punkte

    Medizinprodukte: Sicheres Betreiben und Anwenden in der Arztpraxis

    Seminarnummer:
    K 206
    Referenten:

    Jasmin Bollinger
    Medizinische Fachangestellte, KVBW

    Dipl. Verwaltungswirtin (FH) Karin Artz
    QEP®-Trainerin, KVBW

    Termin:
    Di, 05.05.2020, 15:00 - 19:00 Uhr
    Ort:

    KVBW Karlsruhe
    Keßlerstraße 1
    76185 Karlsruhe

    Kosten:
    98 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Medizinische Geräte, Verbandstoffe, chirurgische Instrumente - Medizinprodukte sind aus der modernen Medizin nicht mehr wegzudenken. Sie spielen in der Patientenbehandlung eine immer größere Rolle. Gleichzeitig wachsen aber auch die Anforderungen an die Betreiber und Anwender von Medizinprodukten. Sie müssen sicherstellen, dass Medizinprodukte immer einen hochgradigen Schutz für Patienten, Anwender und Dritte bieten und die vom Hersteller angegebenen Eigenschaften zu jedem Zeitpunkt erfüllt sind.

    Ziele:
    In diesem Seminar lernen Sie, auf was Sie im Umgang mit unterschiedlichen Medizinprodukten achten müssen. Sie erfahren, welche Prüfungen und Kontrollen notwendig sind, welche Voraussetzungen an Instandhaltungsmaßnahmen geknüpft werden und insbesondere was und wie Sie im Medizinprodukte-Management dokumentieren müssen. Wir informieren über die Durchführung behördlicher Praxisbegehungen zur Überprüfung der funktionellen Sicherheit von Medizinprodukten und zeigen auf, wie Sie sich bestmöglich darauf vorbereiten können.

    Zielgruppe:
    Das Seminar richtet sich an Ärzte und Mitarbeiter in der Praxis, die für das Medizinprodukte-Management verantwortlich sind.

    Wichtiger Hinweis:
    Das Seminar vermittelt die Grundlagen für ein sicheres Betreiben und Anwenden von Medizinprodukten in der Praxis, schließt jedoch die Aufbereitung von Medizinprodukten aus. Für Praxen, die Medizinprodukte aufbereiten, bieten wir den "Kurs zur Aufbereitung von Medizinprodukten" an.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion, praktische Übungen.

    Schwerpunkte:

    • Rechtliche Grundlagen
    • Pflichten des Medizinprodukte-Betreibers
    • - Einweisung
    • - Prüfungen und Kontrollen
    • - Instandhaltungsmaßnahmen
    • - Dokumentationspflichten
    • - Meldung von Vorkommnissen
    • Behördliche Überprüfung von Arztpraxen nach Medizinprodukterecht

  • 06. Mai 2020 Reutlingen

    Dauer 6h | - Punkte

    Update Impfen

    Seminarnummer:
    R 53
    Referenten:

    Dr. rer. nat. Franziska Leipoldt
    Apothekerin, KVBW

    Martina Mildenberger
    Medizinische Fachangestellte, Fachwirtin im Sozial- und Gesundheitswesen, KVBW

    Termin:
    Mi, 06.05.2020, 10:00 - 16:00 Uhr
    Ort:

    KVBW Reutlingen
    Haldenhaustraße 11
    72770 Reutlingen

    Kosten:
    149 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Ein kleiner Pikser genügt und der Patient ist geimpft. So einfach ist es leider nicht. Zahlreiche Arbeitsschritte stehen vor und nach einer Impfung an und gehören zur Verabreichung eines Impfstoffs dazu.

    Ziele:
    Dieser Auffrischungskurs unterstützt Sie darin, beim Thema Impfen in der Arztpraxis auf dem Laufenden zu bleiben. Sie vertiefen Ihr diesbezügliches Fachwissen und erwerben aktuelle Hintergrundinformationen zu Impfstoffen, Impfempfehlungen und den Verordnungs- und Abrechnungsmodalitäten. Sie erlernen den praktischen Umgang mit der Schutzimpfungs-Richtlinie und der Impfzifferntabelle und erfahren, wie die Regelungen zur Kostenübernahme von Impfstoffen im Detail aussehen. Machen Sie sich vertraut mit wichtigen Impffragen - angefangen vom richtigen Impfstoff über die korrekte Verordnung bis hin zur passenden Impfziffer. Es lohnt sich.

    Zielgruppe:
    Das Seminar richtet sich an alle nicht-ärztlichen Praxismitarbeiter, die für das Impfen in der Praxis verantwortlich sind und ihre Kenntnisse auf den neuesten Stand bringen wollen.

    Wichtiger Hinweis:
    Bitte beachten Sie, dass medizinische Informationen zu Impfungen nicht Gegenstand des Seminars sind.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion, praktische Übungen.

    Schwerpunkte:

    • Einführung Immunsystem / Impfstoffarten
    • Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO)
    • Schutzimpfungs-Richtlinie
    • Verordnung und Bezug von Impfstoffen
    • Abrechnung von Impfleistungen

  • 06. Mai 2020 Stuttgart

    Dauer 5h | 6 Punkte

    Tipps zur erfolgreichen Ausbildung in der Arztpraxis

    Seminarnummer:
    S 164
    Referenten:

    Beate Rauch-Windmüller
    Medizinische Fachangestellte, geprüfte Qualitätsmanagerin

    Prof. Dr. iur. Hans Kamps
    Rechtsanwalt, Ärztekammer-Geschäftsführer und KV-Justiziar a. D.

    Termin:
    Mi, 06.05.2020, 14:00 - 19:00 Uhr
    Ort:

    KVBW Stuttgart
    Albstadtweg 11
    70567 Stuttgart

    Kosten:
    98 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Rechte und Pflichten im Rahmen der Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten

    Von Mitarbeitern in einer gut geführten Praxis wird viel verlangt - medizinisches Wissen, technisches Verständnis, kaufmännisches Denken, aber auch Interesse an Organisations- und Verwaltungsaufgaben. Voraussetzung für die Bewältigung dieser vielfältigen Aufgaben ist eine qualifizierte Ausbildung zum anerkannten Ausbildungsberuf der Medizinischen Fachangestellten. Neue Fachkräfte in der Praxis von Anfang an zu begleiten bedeutet eine Riesenchance und birgt großes Potential. Nutzen Sie es.

    Ziele:
    Dieses Seminar gibt Ihnen einen umfassenden Überblick darüber, was Sie bei der Ausbildung von Medizinischen Fachangestellten beachten müssen: Angefangen bei der Einstellung von Auszubildenden über die gesetzlichen Vorgaben und die konkrete Vermittlung der Ausbildungsinhalte bis hin zur praktischen Prüfung. Sie lernen das Berufsbild der Medizinischen Fachangestellten und den aktuellen Ausbildungsplan kennen und erfahren, welche Pflichten dabei auf die Ausbilder und Auszubildenden zukommen. Darüber hinaus erhalten Sie wichtige Hinweise zur Rechtsstellung der Auszubildenden, zu Fragen der (Arbeitnehmer-)Haftung, der Arbeitszeiten und zur möglichen Beendigung des Ausbildungsverhältnisses.

    Zielgruppe:
    Das Seminar richtet sich an Ärzte jeder Fachrichtung sowie an alle Erstkräfte und Mitarbeiter mit Führungsverantwortung in der Praxis.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Diskussion, Gruppenarbeit.

    Schwerpunkte:

    • Vorstellungsgespräch: Was ist vor der Einstellung zu beachten?
    • Rechtsstellung der Auszubildenden
    • Gesetzliche Vorgaben bei der Ausbildung
    • Ausbildungszeiten, Einarbeitungszeit, Probezeit
    • Berufsschule
    • Ausbildungsrahmenplan, praxiseigener Ausbildungsplan
    • Methoden des Wissenstransfers
    • Urlaub
    • (Arbeitnehmer-)Haftung
    • Zulassung zur Prüfung, praktische Prüfung
    • Beendigung des Ausbildungsverhältnisses

  • 06. Mai 2020 Karlsruhe

    Dauer 4h | 5 Punkte

    GOÄ für Einsteiger

    Seminarnummer:
    K 23
    Referenten:

    Birgit Gaß
    geprüfte leitende Medizinische Fachangestellte, Praxismanagerin

    Termin:
    Mi, 06.05.2020, 15:00 - 19:00 Uhr
    Ort:

    KVBW Karlsruhe
    Keßlerstraße 1
    76185 Karlsruhe

    Kosten:
    98 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Die amtliche Gebührenordnung für Ärzte - kurz GOÄ - regelt die Abrechnung medizinischer Leistungen außerhalb der gesetzlichen Krankenversicherung. Sie gibt die Mindest- und Höchstsätze vor, die ein Arzt für seine Leistungen von Privatpatienten verlangen kann. Nur wer mit den Bestimmungen hinreichend vertraut ist, kann diese in der Praxis zuverlässig anwenden.

    Ziele:
    Dieses Seminar unterstützt Sie beim sicheren Einstieg in die GOÄ-Abrechnung. Hierzu lernen Sie die korrekte Anwendung der Gebührenordnung kennen und erfahren, wie Sie Honorarverluste bei der Privatabrechnung zuverlässig vermeiden können. Anhand von Beispielen machen Sie sich mit den GOÄ-Bestimmungen vertraut und üben mit uns deren Einsatz für die Praxis.

    Zielgruppe:
    Das Seminar richtet sich an alle Ärzte und Mitarbeiter in der Praxis, die Grundkenntnisse in der Privatabrechnung nach GOÄ erlangen wollen. Aufgrund seiner inhaltlichen Schwerpunkte spricht der Kurs nicht die Zielgruppe der Psychotherapeuten an. Gerne können auch Auszubildende daran teilnehmen.

    Wichtiger Hinweis:
    Bitte bringen Sie zum Kurs eine GOÄ-Gebührenordnung mit.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion, praktische Übungen.

    Schwerpunkte:

    • Rechtsgrundlagen der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ)
    • Zeitgemäße Auslegung und Umsetzung
    • Gesprächsziffern, Visiten und Besuche
    • Zuschläge A-K
    • Laborkapitel
    • Analogbewertungen und ihre Bedeutung
    • Rechnungslegung und Zahlungsverkehr

  • 06. Mai 2020 Konstanz

    Dauer 4h | - Punkte

    Fit am Empfang: Der erste Eindruck zählt

    Seminarnummer:
    F 155
    Referenten:

    Henriette Krauth
    Kommunikationstrainerin, Teamcoach, Mediatorin (Steinbeis-Hochschule-Berlin - SHB)

    Termin:
    Mi, 06.05.2020, 15:00 - 19:00 Uhr
    Ort:

    Landratsamt Konstanz
    Benediktinerplatz 1
    78467 Konstanz

    Kosten:
    98 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Als Mitarbeiter am Empfang sind Sie oftmals die erste Kontaktperson für Patienten. Sie sind das Aushängeschild der Praxis und Spiegelbild des Unternehmens. Möchten Sie, dass der Patient gleich von der ersten Begegnung an einen überzeugenden Eindruck von Ihnen und der Praxis gewinnt?

    Ziele:
    Dieses Seminar zeigt Ihnen, wie wichtig Sie als Mitarbeiter am Empfang sind und wie Sie in jeder Situation kundenfreundlich und hilfsbereit auftreten. Von der professionellen Konversation bis hin zur ansprechenden Arbeitsplatzgestaltung lernen Sie, einen positiven Eindruck von sich und der Praxis zu vermitteln. Dieses motivierende Training macht Sie und alle anderen fit, die täglich persönlichen Umgang mit Patienten haben und darin sicherer und souveräner werden wollen.

    Zielgruppe:
    Das Seminar richtet sich an alle nicht-ärztlichen Mitarbeiter in der Praxis, die als wichtige Kontaktperson am Empfang arbeiten. Gerne können auch Auszubildende daran teilnehmen.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Diskussion, Gruppenarbeit, praktische Übungen.

    Schwerpunkte:

    • Der Empfang - das Spiegelbild der Praxis
    • Wie sieht ein professioneller, dynamischer erster Eindruck aus? - Aussehen, Haltung, Körpersprache
    • Die Bedeutung des Empfangs
    • Was erwarten Besucher und welche Eigenschaften zeichnen gute Mitarbeiter am Empfang aus?
    • Kommunikation mit anspruchsvollen Patienten und der souveräne Umgang in Stresssituationen
    • Wie wichtig sind Blickkontakt und aktives Zuhören?
    • Wie Sie auch in schwierigen Situationen einen kühlen Kopf bewahren
    • Wer sind unsere Patienten? - Moderne Umgangsformen
    • Kriterien zur ansprechenden Arbeitsplatzgestaltung

  • 07. Mai 2020 Stuttgart

    Dauer 8h | 11 Punkte

    QM für Fortgeschrittene - so bleiben Sie auf Erfolgskurs

    Seminarnummer:
    S 185
    Referenten:

    Nina Hitzelberger
    Praxismanagerin, QEP®-Multiplikatorin, KV-Beraterin QM und Beratung zum Praxismanagement, KVBW

    Dipl.-Kffr. Ute Wutzler
    QEP®-Trainerin, EFQM-Assessorin, Gruppenleiterin QM & Beratung zum Praxismanagement, KVBW

    Termin:
    Do, 07.05.2020, 09:00 - 17:00 Uhr
    Ort:

    KVBW Stuttgart
    Albstadtweg 11
    70567 Stuttgart

    Kosten:
    149 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Die größte Hürde ist genommen: Die praxisinternen Prozesse sind beschrieben und meistens ist auch das Qualitätsmanagement-Handbuch (zum Beispiel nach QEP®) schon komplett erstellt. Die nächste Herausforderung besteht für das Team nun darin, "Qualitätsmanagement (QM) zu leben" bzw. den kontinuierlichen Verbesserungsprozess zu gestalten. Was heißt das?

    Ziele:
    Gemeinsam blicken wir auf die aktuellsten Entwicklungen im Qualitätsmanagement. Im Austausch mit Ihnen erörtern wir weiterführende QM-Themen wie das Fehler- und Beschwerdemanagement, Teambesprechungen oder den Einsatz von Instrumenten zur kontinuierlichen Weiterentwicklung. Hierzu gehören Patientenbefragungen ebenso wie Mitarbeitergespräche oder die Aufstellung jährlicher Qualitätsziele. Bei Bedarf arbeiten wir im Kurs mit Beispielen aus dem QEP®-Katalog. Darüber hinaus erhalten Sie organisatorische Tipps zur praktischen Umsetzung im Alltag.

    Zielgruppe:
    Das Seminar richtet sich an alle Ärzte, Psychotherapeuten, Qualitätsbeauftragten und Mitarbeiter, die für die Aufrechterhaltung des praxisinternen QM verantwortlich sind und bereits Grundkenntnisse in QM haben. Zertifizierte Praxen sind mit den Inhalten in der Regel schon hinreichend vertraut.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion, Gruppenarbeit.

    Schwerpunkte:

    • Aktuelles aus der QM-Welt
    • Erfahrungsaustausch: Was läuft gut und wo wollen wir uns noch verbessern?
    • Hindernisse bei der Umsetzung in der Praxis: Suche nach Lösungen
    • Pflege des QM-Handbuches
    • QM eingeführt und was dann? Die QM-Instrumente zur kontinuierlichen Weiterentwicklung und deren Umsetzung
    • Zertifizierungsreif oder (freiwillige) Zertifizierung?

  • 07. Mai 2020 Stuttgart

    Dauer 7.5h | 10 Punkte

    Neue Mitarbeiter professionell ausbilden und einarbeiten

    Seminarnummer:
    S 166
    Referenten:

    Henriette Krauth
    Kommunikationstrainerin, Teamcoach, Mediatorin (Steinbeis-Hochschule-Berlin - SHB)

    Termin:
    Do, 07.05.2020, 09:00 - 16:30 Uhr
    Ort:

    KVBW Stuttgart
    Albstadtweg 11
    70567 Stuttgart

    Kosten:
    149 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Wie sieht die Ausbildung von Medizinischen Fachangestellten oder die Einarbeitung neuer Mitarbeiter in Ihrer Praxis aus? Nehmen Sie sich ausreichend Zeit für den "Neuen" oder kommt die Unterstützung im Arbeitsalltag eher zu kurz? Die Zukunft Ihres Praxisteams liegt in den Händen des Nachwuchses - Sie haben die Chance, ihre Ausbildung mitzugestalten.

    Ziele:
    In diesem Seminar lernen Sie, wie Sie professionelle Ausbildungs- und Einarbeitungsstrukturen in Ihrer Praxis aufbauen und nachhaltig verankern können. Wir zeigen Ihnen, wie Sie als verantwortlicher Ansprechpartner Auszubildende kompetent anleiten bzw. unterstützen und neue Mitarbeiter effektiv einarbeiten. Sie erfahren, wie Sie Lehr- und Feedbackgespräche zielorientiert durchführen und die Mitarbeiter bzw. Auszubildenden für ihre Aufgaben motivieren. Wir unterstützen Sie dabei, mit viel Spaß und neuen Ideen die Ausbildungs- und Einarbeitungsplanung gezielt anzugehen.

    Zielgruppe:
    Das Seminar richtet sich an Praxisinhaber und alle nicht-ärztlichen Mitarbeiter, die mit der Betreuung von Auszubildenden bzw. mit der Einarbeitung neuer Kräfte betraut sind.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion, Gruppenarbeit.

    Schwerpunkte:

    • Voraussetzungen für eine gute Ausbildung / Einarbeitung
    • Erstellung eines praxisspezifischen Ausbildungs- und Einarbeitungsplans
    • Anleitung und Führung von Auszubildenden
    • Förderung von Motivation und Eigeninitiative
    • Durchführung von Lehr- und Feedbackgesprächen

  • 08. Mai 2020 Stuttgart

    Dauer 5.5h | 8 Punkte

    Sicher durch den Richtlinien-Dschungel - Zielgruppe Ärzte

    Seminarnummer:
    S 42
    Referenten:

    Dr. rer. nat. Reinhild Trapp
    Fachapothekerin für Arzneimittelinformation, Geriatrische Pharmazie, KVBW

    Dr. med. Richard Fux
    Arzt für Klinische Pharmakologie, KVBW

    Termin:
    Fr, 08.05.2020, 14:00 - 19:30 Uhr
    Ort:

    KVBW Stuttgart
    Albstadtweg 11
    70567 Stuttgart

    Kosten:
    69 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Stetige Neuerungen bei Arzneimitteln und Verordnungsvorgaben, komplizierte Rezeptvordrucke, die Gefahr von Nachforderungen der Krankenkassen - diese und andere Themen tauchen immer wieder in den Medien auf. Sie führen insbesondere aufgrund des persönlichen Haftungsrisikos nicht nur bei neu niedergelassenen Ärzten und ihren Praxisteams zu Verunsicherung und Informationsbedarf.

    Ziele:
    In diesem Seminar klären wir Sie umfassend über die Vorgaben bei der Verordnung von Arznei-, Heil- und Hilfsmitteln auf. Denn Nachforderungen für falsche oder unzulässige Verordnungen haben nicht selten ihre Ursache in fehlenden Informationen zu den Verordnungsbestimmungen. Damit Sie bei Ihrer Praxisarbeit sicher durch den Richtlinien-Dschungel kommen, lernen Sie, welche Arzneimittel Sie zu Lasten der GKV verordnen können und was Sie bei der wirtschaftlichen Verordnung von Heil- und Hilfsmitteln beachten sollten. Wir besprechen die Rezeptierung von Ernährungslösungen, Verbandmitteln und Teststreifen und geben viele praktische Tipps zur richtigen Verordnungsweise. Darüber hinaus erhöhen wir Ihr Verständnis im Umgang mit den Regelungen zur Wirtschaftlichkeitsprüfung einschließlich der Prüfung von Amts wegen. Bitte beachten Sie, dass medizinische Leitlinien nicht primärer Inhalt dieses Seminars sind.

    Zielgruppe:
    Aufgrund unterschiedlicher Schwerpunkte bieten wir separate Termine für Ärzte und Mitarbeiter an. Zielgruppe bei den Ärzten sind alle, die sich niederlassen wollen oder neu niedergelassen haben. Gerne können auch Ärzte am Kurs teilnehmen, die schon länger in eigener Praxis tätig sind.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion, Gruppenarbeit, praktische Übungen.

    Schwerpunkte:

    • Arzneimittel-Richtlinie inkl. Verordnung von Teststreifen, Verbandstoffen und enteraler Ernährung
    • Hilfsmittel-Richtlinie, Schutzimpfungs-Richtlinie
    • Heilmittel-Richtlinie inkl. besonderer Verordnungsbedarfe und langfristiger Heilmittelbedarf
    • Prüfungen bei Verordnung von Arznei- und Heilmitteln