Seminarkalender

Kursprogramm der Management Akademie der KVBW

  • 20. September 2017 Freiburg

    Dauer 7.5h | - Punkte

    Medical English - Einsteigerkurs für Medizinische Fachangestellte

    Seminarnummer:
    F 84
    Referenten:

    Susan Lynas-Vogel
    -

    Termin:
    Mi, 20.09.2017, 09:30 - 17:00 Uhr
    Ort:

    KVBW Freiburg
    Sundgauallee 27
    79114 Freiburg

    Kosten:
    145 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Als Medizinische Fachangestellte sind Sie in der Praxis immer wieder gefordert, mit Patienten Englisch zu sprechen. Haben Sie bereits Vorkenntnisse, Ihr Englisch ist aber allgemein und Sie benötigen fachspezifische Ausdrücke? Möchten Sie im Umgang mit englischsprachigen Patienten verbal sicherer und souveräner agieren können? Wir helfen Ihnen, Ihre diesbezüglichen Fertigkeiten zu verbessern.

    Ziele:
    In diesem Seminar statten wir Sie mit den notwendigen Sprachmitteln aus, die Sie für einen guten Patientenumgang in einer Arztpraxis mit Englisch sprechenden Patienten brauchen. Wir helfen Ihnen, Ihre allgemeinen und fachbezogenen Englischkenntnisse zu verbessern und Ihren beruflich relevanten Wortschatz zu erweitern. In praktischen Übungen lernen Sie, sich in verschiedenen Gesprächssituationen sicher auszudrücken. Außerdem stellen wir Ihnen gängige Redewendungen vor, um über die Praxis zu informieren und erforderliche Maßnahmen zu erklären.

    Zielgruppe:
    Das Seminar richtet sich an Medizinische Fachangestellte, die in der Praxisorganisation und -verwaltung tätig sind und die nötige englischsprachige Fachterminologie erlernen möchten. Als Vorkenntnisse werden mindestens drei bis vier Jahre Schulenglisch vorausgesetzt.

    Wichtiger Hinweis:
    Bitte bringen Sie zum Seminar ein mittelgroßes deutsch-englisches Wörterbuch mit.

    Arbeitsformen: Kurze Einführung, Diskussion, Gruppenarbeit, praktische Übungen, Rollenspiele.

    Schwerpunkte:

    • Begrüßung der Patienten
    • Erfragen persönlicher Daten (inkl. Versicherungsstatus, Abrechnung etc.)
    • Erkundigen nach Beschwerden, Voranamnese etc.
    • Patientenangaben richtig aufnehmen
    • Termine vereinbaren, ausgeben und ändern
    • Gespräche mit Patienten sicher führen: Beruhigung, Verabredung, Wegbeschreibung etc.
    • Behandlungsmaßnahmen beschreiben (Blutabnahme, EKG etc.)

  • 20. September 2017 Stuttgart

    Dauer 5h | 6 Punkte

    EBM für Einsteiger - Facharztpraxen

    Seminarnummer:
    S 07
    Referenten:

    Beate Rauch-Windmüller
    MFA, Praxismanagerin, Qualitätsbeauftragte, KTQ-Visitorin

    Ulrich Junger
    Gruppenleiter Abrechnungsberatung, KVBW

    Termin:
    Mi, 20.09.2017, 14:00 - 19:00 Uhr
    Ort:

    KVBW Stuttgart
    Albstadtweg 11
    70567 Stuttgart

    Kosten:
    98 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Der Einheitliche Bewertungsmaßstab (EBM) bildet die Abrechnungsgrundlage für Behandlungen im Rahmen der gesetzlichen Krankenversicherung. Jeder Leistung im EBM sind eine Gebührenordnungsposition und eine Punktzahl zugeordnet. Die Gesamtheit der dort verzeichneten Leistungen stellt den verbindlichen Katalog ambulanter und belegärztlicher Behandlungen dar, auf die gesetzlich Versicherte Anspruch haben.

    Ziele:
    Ziel des Seminars ist es, Ihnen die Anwendung der Gebührenordnung zu erleichtern. Hierzu vermitteln wir Ihnen die Grundlagen des EBM und erläutern dessen Aufbau und Handhabung. Darüber hinaus informieren wir über den Leistungsinhalt der häufigsten Abrechnungsziffern bei Haus- bzw. Fachärzten und erklären die Abrechnungssystematik anhand vieler praxisrelevanter Beispiele.

    Zielgruppe:
    Der Kurs richtet sich an alle Ärzte und Mitarbeiter in der Praxis, die in die EBM-Abrechnung für Kassenpatienten einsteigen wollen. Er eignet sich darüber hinaus für alle Auszubildenden als wertvolle Ergänzung der Inhalte, die an den Berufsschulen zur Leistungsabrechnung vermittelt werden.

    Wichtiger Hinweis:
    Aufgrund der unterschiedlichen Abrechnungsbestimmungen bieten wir separate Termine für Haus- / Kinderarztpraxen und Facharztpraxen an.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion, praktische Übungen.

    Schwerpunkte:

    • Der Einheitliche Bewertungsmaßstab (EBM)
    • Erstellung der Abrechnung (einschließlich Online-Abrechnung)
    • Abrechnungsbeispiele
    • Tipps zur Fehlervermeidung

  • 20. September 2017 Karlsruhe

    Dauer 4h | 5 Punkte

    GOÄ für Fortgeschrittene

    Seminarnummer:
    K 26
    Referenten:

    Birgit Gaß
    MFA, Versorgungsassistentin, EDV-Trainerin, Praxisberaterin

    Termin:
    Mi, 20.09.2017, 15:00 - 19:00 Uhr
    Ort:

    Missionswerk-Jugendzentrum
    Keßlerstraße 5
    76185 Karlsruhe

    Kosten:
    98 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Eine sachgerechte und damit optimale Abrechnung von Leistungen nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) erfordert fundierte Kenntnisse des Leistungskataloges und der Abrechnungsbestimmungen. Viele Mitarbeiter in der Praxis wenden die GOÄ im Arbeitsalltag an und verfügen über ein gutes Basiswissen, was den Inhalt und Aufbau der Gebührenordnung anbelangt. Oftmals bestehen aber Unsicherheiten, ob die Bestimmungen in allen Punkten richtig umgesetzt und die Möglichkeiten der Privatabrechnung umfassend ausgeschöpft werden.

    Ziele:
    In diesem Seminar erhalten Sie wichtige Informationen, um GOÄ-Leistungen vollständig und richtig abzurechnen. Wir helfen Ihnen beim Umgang mit der Gebührenordnung für privatärztliche Leistungen und erhöhen Ihre Sicherheit in der korrekten Anwendung der GOÄ. Anhand von Beispielen erklären wir die Bestimmungen der privatärztlichen Gebührenordnung und üben mit Ihnen deren Einsatz für die Praxis.

    Zielgruppe:
    Das Seminar richtet sich an alle Ärzte und Mitarbeiter in der Praxis, die über gute Grundkenntnisse in der GOÄ verfügen oder bereits an unserem Kurs "GOÄ für Einsteiger" teilgenommen haben und ihr Wissen weiter ausbauen wollen. Aufgrund seiner inhaltlichen Schwerpunkte spricht der Kurs nicht die Zielgruppe der Psychotherapeuten an.

    Wichtiger Hinweis:
    Bitte bringen Sie zum Kurs eine GOÄ-Gebührenordnung mit.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion, praktische Übungen.

    Schwerpunkte:

    • Allgemeine Grundlagen
    • Honoraranspruch
    • Rechtsgrundlagen
    • Fehlervermeidung
    • Dokumentation
    • Rechnungsstellung
    • Gebührenrahmen
    • Analoge Bewertungen
    • Sonographie-Leistungen
    • Besondere Kosten bei Grundleistungen
    • Schriftverkehr
    • Der Kassenpatient als Privatpatient
    • IGeL
    • Anfragen, Untersuchung, Gutachten für Versicherungen
    • Abrechnung von Anfragen nach JVEG
    • UV-GOÄ: Grundlagen, Abgrenzung zur GOÄ, wichtige Ziffern

  • 20. September 2017 Tübingen

    Dauer 4h | 5 Punkte

    Wer Steuern zahlt, darf auch Steuern sparen

    Seminarnummer:
    R 68
    Referenten:

    Prof. Dr. Vlado Bicanski
    Rechtsanwalt, Steuerberater

    Termin:
    Mi, 20.09.2017, 15:00 - 19:00 Uhr
    Ort:

    apoBank Tübingen
    Herrenberger Str. 85
    72072 Tübingen

    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Wie jeder Unternehmer ist auch der Freiberufler gefordert, seine Liquiditätsreserven zu nutzen. Dazu zählt u. a. die Steuer, die inklusive Solidaritätszuschlag und Kirchensteuer immer noch fast 50 Prozent des Gewinns abschöpft. Reich im Alter oder reicht's im Alter? Das "Alterseinkünftegesetz" verringert die Altersrente durch drastische Erhöhung der Besteuerung - mit gesetzlich festgeschriebener Erhöhungstendenz. Private Vorsorge ist unentbehrlich.

    Ziele:
    Existenz- und Alterssicherung bedeutet, einen Vermögensstock aufzubauen und damit jederzeit über entsprechende Zahlungsmittel zu verfügen. Das gilt für den Praxisbereich ebenso wie für die private Lebensführung. Chancen zur Steuerersparnis sind da. In diesem Seminar zeigen wir Ihnen, wie Sie diese erfolgreich nutzen können. Wir gehen der Frage nach, ob die Fremdfinanzierung auch nach Wegfall des Steuerprivilegs der Lebensversicherungen ihre Attraktivität behält und wie Sie auf die seit 2009 bestehende Abgeltungssteuer am besten reagieren. Darüber hinaus lernen Sie Möglichkeiten kennen, die seit 2005 gesunkenen Steuersätze intelligent zu nutzen.

    Zielgruppe:
    Das Seminar richtet sich an alle niedergelassenen Ärzte und Psychotherapeuten, die mehr Informationen über die steuerlichen Gestaltungsspielräume ihrer freiberuflichen Tätigkeit erhalten wollen.

    Das Seminar wird mit Unterstützung der Deutschen Apotheker- und Ärztebank durchgeführt.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion.

    Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, setzt jedoch eine Anmeldung voraus.

    Schwerpunkte:

    • Die richtige Steuerstrategie: Wer sich auskennt gewinnt!
    • Abschreibungen (AfA) richtig gestalten
    • Abgeltungssteuer - Grundzüge der neuen Kapitalbesteuerung
    • Leasing contra Bankkredit
    • Geld verdienen mit der richtigen Finanzierung
    • Steuersparende "Beteiligung" von Ehegatten, Partnern und Kindern am Gewinn der Praxis
    • Sinkende Steuersätze als Gestaltungsmotto
    • Einkünfte verlagern in der Familie
    • Arbeits-, Miet- und Darlehensverträge mit Ehegatten und Kindern
    • Direktvergleich beachten
    • Schenkung der Praxisimmobilie an nahe Angehörige und Rückvermietung
    • Verkaufen statt verschenken - eine intelligente Alternative im Familienverbund
    • Das "Alterseinkünftegesetz" reduziert das Alterseinkommen drastisch - Abwehrmaßnahmen
    • Vorgezogene Altersrente - Chancen und Vermeidung schwerwiegender Fehler

  • 20. September 2017 Reutlingen

    Dauer 4h | - Punkte

    Fit am Empfang: Der erste Eindruck zählt

    Seminarnummer:
    R 156
    Referenten:

    Dipl.-Kffr. Christiane Voß
    QEP®-Trainerin, QEP®-Visitorin, ISO-Auditorin

    Termin:
    Mi, 20.09.2017, 15:00 - 19:00 Uhr
    Ort:

    KVBW Reutlingen
    Haldenhaustraße 11
    72770 Reutlingen

    Kosten:
    98 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Mitarbeiter am Empfang sind oftmals die ersten Kontaktpersonen für Patienten. Sie sind das Aushängeschild der Praxis und Spiegelbild des Unternehmens. Möchten Sie, dass der Patient gleich von der ersten Begegnung an einen überzeugenden Eindruck von Ihnen und der Praxis gewinnt?

    Ziele:
    In diesem Seminar zeigen wir, wie wichtig die Mitarbeiter am Empfang sind und wie Sie in jeder Situation kundenfreundlich und hilfsbereit auftreten können. Von der professionellen Konversation bis hin zur ansprechenden Arbeitsplatzgestaltung lernen Sie, einen positiven Eindruck von sich und der Praxis zu vermitteln. Dieses motivierende Training macht alle fit, die täglich persönlichen Umgang mit Patienten haben und darin sicherer und souveräner werden wollen.

    Zielgruppe:
    Das Seminar richtet sich an alle Mitarbeiter in der Praxis, die als wichtige Kontaktperson am Empfang arbeiten.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Diskussion, Gruppenarbeit, praktische Übungen.

    Schwerpunkte:

    • Der Empfang - das Spiegelbild der Praxis
    • Wie sieht ein professioneller, dynamischer erster Eindruck aus? - Aussehen, Haltung, Körpersprache
    • Die Bedeutung des Empfangs
    • Was erwarten Besucher und welche Eigenschaften zeichnen gute Mitarbeiter am Empfang aus?
    • Kommunikation mit anspruchsvollen Patienten und der souveräne Umgang in Stresssituationen
    • Wie wichtig sind Blickkontakt und aktives Zuhören?
    • Wie Sie auch in schwierigen Situationen einen kühlen Kopf bewahren
    • Wer sind unsere Patienten? Moderne Umgangsformen
    • Kriterien zur ansprechenden Arbeitsplatzgestaltung

  • 21. September 2017 Stuttgart

    Dauer 8h | - Punkte

    Entschieden zum Erfolg: Personalführung für Mitarbeiter

    Seminarnummer:
    S 124
    Referenten:

    Michaela Wagner
    M.A., Moderatorin, Kommunikationstrainerin, Coach

    Termin:
    Do, 21.09.2017, 09:00 - 17:00 Uhr
    Ort:

    KVBW Stuttgart
    Albstadtweg 11
    70567 Stuttgart

    Kosten:
    145 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Der Praxisalltag ist heutzutage komplex und mit einer Fülle an Anforderungen für die Mitarbeiter versehen. Nur klare Strukturen, verbindliche Absprachen und entschiedene Führung bringen langfristigen Erfolg und Entlastung. Vor allem in kooperativen Praxisformen mit großen Teams spielt das Thema "Führung" eine zunehmend wichtige Rolle.

    Ziele:
    Dieses Seminar will leitende Praxismitarbeiter darin unterstützen, sich über ihre eigene Führungsrolle und -persönlichkeit klar zu werden. Anhand von Beispielen zeigen wir, was "Führen" im Praxisalltag bedeutet und wie die eigenen Stärken zielgerichtet eingesetzt werden können. Wir geben Ihnen praktische Werkzeuge an die Hand, damit Sie künftig durch klare Vorgaben und transparente Kommunikation wirksam überzeugen können.

    Zielgruppe:
    Das Seminar richtet sich an alle Mitarbeiter in leitender Funktion bzw. mit Führungsverantwortung in der Praxis.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion, Gruppenarbeit, praktische Übungen, Rollenspiele.

    Schwerpunkte:

    • Aufgaben, Rechte, Pflichten: Was heißt "Führen" im Praxisalltag?
    • Eigene Stärken, eigene Schwächen: Mit Persönlichkeit führen
    • Wertschätzend, offen, klar: Kommunikation im Praxisalltag
    • Gelassen klären: Konfliktsituationen souverän meistern
    • Die Kollegen motivieren - den Arzt entlasten: Wie meistere ich den Spagat zwischen Team und Leitung?
    • Erfolgreich Besprechungen leiten: Teamgespräche vorbereiten und moderieren

  • 22. September 2017 Stuttgart

    Dauer 4.5h | - Punkte

    Kurs zur Aufbereitung von Medizinprodukten - Prüfungstag

    Seminarnummer:
    S 214/1
    Referenten:

    Christine Otto
    -

    Termin:
    Fr, 22.09.2017, 08:30 - 13:00 Uhr
    Ort:

    KVBW Stuttgart
    Albstadtweg 11
    70567 Stuttgart

    Kosten:
    50 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Ziele:
    An die Aufbereitung von Medizinprodukten werden hohe Anforderungen gestellt. Mit dieser Aufgabe darf nur betraut werden, wer die "erforderliche Sachkenntnis" besitzt. Mit erfolgreichem Ablegen der Kenntnisprüfung erhalten Sie den Nachweis über die Reinigung, Desinfektion und Sterilisation von Medizinprodukten.

    Die Prüfung gliedert sich in einen schriftlichen und mündlichen Teil. Sie dient als Abschluss unseres Kurses zur Aufbereitung von Medizinprodukten gemäß § 8 Abs. 4 Medizinprodukte-Betreiberverordnung (MPBetreibV).

    Wichtiger Hinweis:
    Die Prüfung kann alternativ am Vormittag oder Nachmittag abgelegt werden. Der Kurs (Sachkundekurs) ersetzt nicht die Fachkundekurse I/II/III der Deutschen Gesellschaft für Sterilgutversorgung e.V. (DGSV).

  • 22. September 2017 Stuttgart

    Dauer 5.5h | - Punkte

    Kurs zur Aufbereitung von Medizinprodukten - Prüfungstag

    Seminarnummer:
    S 214/2
    Referenten:

    Christine Otto
    -

    Termin:
    Fr, 22.09.2017, 13:00 - 18:30 Uhr
    Ort:

    KVBW Stuttgart
    Albstadtweg 11
    70567 Stuttgart

    Kosten:
    50 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Ziele:
    An die Aufbereitung von Medizinprodukten werden hohe Anforderungen gestellt. Mit dieser Aufgabe darf nur betraut werden, wer die "erforderliche Sachkenntnis" besitzt. Mit erfolgreichem Ablegen der Kenntnisprüfung erhalten Sie den Nachweis über die Reinigung, Desinfektion und Sterilisation von Medizinprodukten.

    Die Prüfung gliedert sich in einen schriftlichen und mündlichen Teil. Sie dient als Abschluss unseres Kurses zur Aufbereitung von Medizinprodukten gemäß § 8 Abs. 4 Medizinprodukte-Betreiberverordnung (MPBetreibV).

    Wichtiger Hinweis:
    Die Prüfung kann alternativ am Vormittag oder Nachmittag abgelegt werden. Der Kurs (Sachkundekurs) ersetzt nicht die Fachkundekurse I/II/III der Deutschen Gesellschaft für Sterilgutversorgung e.V. (DGSV).

  • 22. September 2017 Freiburg

    Dauer 5h | - Punkte

    Sicher durch den Richtlinien-Dschungel - Zielgruppe Praxismitarbeiter

    Seminarnummer:
    F 40
    Referenten:

    Diana Siegle
    -

    Ute Seene
    Lehrkraft für Medizinische Fachangestellte, KVBW

    Termin:
    Fr, 22.09.2017, 14:00 - 19:00 Uhr
    Ort:

    KVBW Freiburg
    Sundgauallee 27
    79114 Freiburg

    Kosten:
    65 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Stetige Neuerungen bei Arzneimitteln und Verordnungsvorgaben, komplizierte Rezeptvordrucke, die Gefahr von Nachforderungen der Krankenkassen - diese und andere Themen geistern immer wieder durch die Presse. Sie führen insbesondere vor dem wachsenden persönlichen finanziellen Risiko nicht nur bei neu niedergelassenen Ärzten und ihren Praxisteams zu Verunsicherung und Informationsbedarf.

    Ziele:
    In diesem Seminar klären wir umfassend über die relevanten Richtlinien bei der Verordnung von Arznei-, Heil- und Hilfsmitteln auf. Denn Nachforderungen für falsche oder unzulässige Verordnungen haben nicht selten ihre Ursache in fehlenden Informationen zu den Verordnungsbestimmungen. Damit Sie bei Ihrer Praxisarbeit sicher durch den Richtlinien-Dschungel kommen, zeigen wir auf, welche Arzneimittel Sie zu Lasten der gesetzlichen Krankenversicherung verordnen können und was Sie bei der Verordnung von Heilmitteln beachten sollten. Wir besprechen die Rezeptierung von Ernährungslösungen, Verbandmitteln und Teststreifen. Darüber hinaus geben wir viele praktische Tipps zur Verordnungsweise und helfen beim Verständnis und Umgang mit den Regelungen zur Wirtschaftlichkeitsprüfung einschließlich der Prüfung von Amts wegen. Bitte beachten Sie, dass medizinische Leitlinien nicht primärer Inhalt dieses Seminars sind.

    Zielgruppe:
    Aufgrund unterschiedlicher Schwerpunkte bieten wir separate Termine für Ärzte und Mitarbeiter an.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion, Gruppenarbeit, praktische Übungen.

    Schwerpunkte:

    • Arznei-, Heil- und Hilfsmittelrichtlinien
    • Häusliche Krankenpflege und Krankentransporte
    • Arbeitsunfähigkeit
    • Schutzimpfungsrichtlinie
    • Ausfüllen von Vordrucken
    • Nutzung der KVBW-Homepage

  • 23. September 2017 Freiburg

    Dauer 8h | 8 Punkte

    Hautkrebs-Screening - Fortbildung für Hausärzte

    Seminarnummer:
    F 239
    Referenten:

    Dr. med. Andreas Renkl
    FA Haut- und Geschlechtskrankheiten

    Dr. med. Olaf Boettcher
    FA Allgemeinmedizin, Notfallmedizin

    Termin:
    Sa, 23.09.2017, 09:00 - 17:00 Uhr
    Ort:

    KVBW Freiburg
    Sundgauallee 27
    79114 Freiburg

    Kosten:
    195 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Hautkrebs ist die häufigste Krebsart in Deutschland. Jedes Jahr erkranken mehr als 260.000 Menschen neu daran, etwa 30.000 davon an der besonders gefährlichen Form des "schwarzen" Hautkrebses (malignes Melanom). Frühzeitig erkannt, ist Hautkrebs aber sehr gut heilbar.

    Ziele:
    Die Früherkennungsuntersuchung auf Hautkrebs wurde zum 1. Juli 2008 in die vertragsärztliche Versorgung eingeführt. Sie kann im Rahmen der gesetzlichen Krankenversicherung auch von Hausärzten erbracht und abgerechnet werden, wenn eine Genehmigung durch die Kassenärztliche Vereinigung vorliegt. Voraussetzung für die Genehmigung ist die erfolgreiche Teilnahme an einem zertifizierten 8-stündigen Fortbildungsprogramm. Ziel des Kurses ist es, die erforderlichen Kenntnisse zum Erwerb der Genehmigung zu vermitteln.

    Zielgruppe:
    Die Veranstaltung richtet sich an alle hausärztlich tätigen Fachärzte für Allgemeinmedizin, Fachärzte für Innere Medizin, Praktische Ärzte und Ärzte ohne Gebietsbezeichnung.

    Wichtiger Hinweis:
    Eine Teilnahme von Weiterbildungs- und Sicherstellungsassistenten ist grundsätzlich möglich. Bitte beachten Sie aber, dass ein Antrag auf Genehmigung zur Abrechnung von Leistungen des Hautkrebs-Screenings erst nach erfolgter Zulassung zur vertragsärztlichen Versorgung oder Anstellung durch den Zulassungsausschuss gestellt werden kann.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion, Gruppenarbeit, praktische Übungen, Lernerfolgskontrolle (Quiz).

    Im Teilnehmerbeitrag sind Fortbildungsmaterialien im Wert von 70,00 Euro enthalten.

    Schwerpunkte:

    • Nutzen und Schaden von Früherkennungsmaßnahmen
    • Kriterien zur Beurteilung von Früherkennungsmaßnahmen
    • Häufigkeit Hautkrebs
    • Programm der Krebsfrüherkennungsuntersuchung, Gesundheitsuntersuchung, frühzeitige Sensibilisierung des Patienten
    • Krankheitsbilder
    • Visuelle und standardisierte Ganzkörperinspektion
    • Dokumentationsmaßnahmen
    • Interdisziplinäre Zusammenarbeit

  • 23. September 2017 Karlsruhe

    Dauer 2 Tage | 10 Punkte

    Behandlungs- und Schulungsprogramm für Typ-2-Diabetiker, die nicht Insulin spritzen (ZI)

    Seminarnummer:
    K 247
    Referenten:

    Doris Seibel
    Diabetesberaterin (DDG)

    Sebastian Zink
    Facharzt für Innere Medizin, Diabetologe (DDG)

    Termin:
    Sa, 23.09.2017, 09:00 - 17:00 Uhr
    Di, 26.09.2017, 09:00 - 17:00 Uhr
    Ort:

    Bezirksärztekammer Nordbaden
    Zimmerstr. 4
    76137 Karlsruhe

    Kosten:
    Arzt: 155 ,- €
    Mitarbeiter: 145 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Ziele:
    Das vorliegende Programm hat zum Ziel, die Betreuung von Typ-2-Diabetikern ohne Insulintherapie zu optimieren und das Selbstmanagement der Patienten so zu fördern, dass sie Teile der Therapie kompetent durchführen können. Die Teilnahme von Arzt und Mitarbeiter berechtigt - nach Erhalt der Genehmigung - zur Durchführung und Abrechnung des Schulungsprogramms im Rahmen der Disease-Management-Programme (DMP) Diabetes mellitus Typ 2 und Koronare Herzkrankheiten (KHK) sowie des Kooperationsvertrages (nur Knappschaft).

    Der größte Teil des Patientenunterrichts lässt sich nach entsprechender Fortbildung vom geschulten Mitarbeiter durchführen. Das Schulungsprogramm entspricht den evidenzbasierten Leitlinien des Ärztlichen Zentrums für Qualität in der Medizin (ÄZQ) und ist vom Bundesversicherungsamt (BVA) zertifiziert und zugelassen.

    Zielgruppe:
    Das Behandlungs- und Schulungsprogramm richtet sich an Ärzte und Mitarbeiter in der Praxis.

    Wichtiger Hinweis:
    Für Ärzte ist lediglich der Besuch des ersten Kurstages vorgesehen, für Praxismitarbeiter der Besuch beider Tage. Die Zahl der Kursplätze ist für Praxismitarbeiter auf 12 begrenzt, so dass der Kurs für diese Zielgruppe schon ausgebucht sein kann, selbst wenn eine Anmeldung für Ärzte noch möglich ist.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion, Gruppenarbeit, praktische Übungen, Rollenspiele.

    Schwerpunkte:

    • Diagnostik, Therapie und Therapieziele bei nicht mit Insulin behandeltem Diabetes mellitus Typ 2
    • Insulinwirkung / Blutzuckersenkende Medikamente
    • Ernährung
    • Fußpflege, körperliche Bewegung
    • Diabetesbedingte Folgeschäden
    • Kontrolluntersuchungen
    • Wissensvertiefung und Lehrverhaltenstraining im Rollenspiel

  • 23. September 2017 Reutlingen

    Dauer 4h | 5 Punkte

    Starterseminar für neu niedergelassene Ärzte

    Seminarnummer:
    R 274
    Referenten:

    Dr. med. Michael Barczok
    FA Innere Medizin, SP Pneumologie

    Dr. med. Richard Fux
    Arzt für Klinische Pharmakologie, KVBW

    Susanne Flohr
    -

    Ulrich Junger
    Gruppenleiter Abrechnungsberatung, KVBW

    Termin:
    Sa, 23.09.2017, 09:00 - 13:00 Uhr
    Ort:

    KVBW Reutlingen
    Haldenhaustraße 11
    72770 Reutlingen

    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Mit dem Schritt in die Freiberuflichkeit kommen auf den niedergelassenen Vertragsarzt und Vertragspsychotherapeuten eine ganze Reihe neuer Aufgaben zu. Neben der Berücksichtigung gesetzlicher Vorgaben und vertraglicher Regelungen gilt es, das Unternehmen Praxis erfolgreich in die Zukunft zu leiten.

    Ziele:
    In dieser Veranstaltung führen wir Sie in die wichtigsten Themen der vertragsärztlichen Tätigkeit ein - angefangen bei der Abrechnung über die ICD-10-Codierung bis hin zur Verordnung von Arznei-, Heil- und Hilfsmitteln. Wir vermitteln Ihnen wertvolles Basiswissen, informieren über das vielfältige Service- und Beratungsangebot der KVBW und helfen Ihnen beim sicheren Einstieg in den Praxisalltag.

    Zielgruppe:
    Die Veranstaltung richtet sich an alle Vertragsärzte, die sich in eigener Praxis neu niedergelassen haben. Für die Zielgruppe der Psychotherapeuten bieten wir ein eigenes Starterseminar an.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion.

    Die Teilnahme ist kostenlos, setzt jedoch eine Anmeldung voraus.

    Schwerpunkte:

    • Die KV Baden-Württemberg
    • Liquidität in der Praxis - Abschlagszahlungen
    • Codierung des Leistungsgeschehens mit ICD-10
    • Abrechnung erstellen
    • Honorarverteilung / Abrechnungsunterlagen
    • Genehmigungspflichtige Leistungen
    • Vertretung, Kooperationen und Anstellung
    • Einführung in die Arznei-, Heil- und Hilfsmittelverordnung inkl. praxisindividuelle Richtwerte und Prüfung
    • Verordnung von Sprechstundenbedarf
    • Das Beratungsangebot von A bis Z

  • 23. September 2017 Stuttgart

    Dauer 4h | - Punkte

    Onkologie-Fachtag für Praxispersonal - Fachvortrag Gynäkologie

    Seminarnummer:
    S 280 - FV 2
    Referenten:

    Prof. Dr. med. Andreas Hartkopf
    FA Frauenheilkunde u. Geburtshilfe

    Termin:
    Sa, 23.09.2017, 10:00 - 14:00 Uhr
    Ort:

    KVBW Stuttgart
    Albstadtweg 11
    70567 Stuttgart

    Kosten:
    50 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    (onkologische Jahresfortbildung)

    Ziele:
    Die onkologische Jahresfortbildung für Mitarbeiter aus Praxen, die an der bundesweiten Onkologie-Vereinbarung teilnehmen, hat in Baden-Württemberg langjährige Tradition. Sie bietet dem onkologischen Praxispersonal eine hochwertige Möglichkeit, ihre Kenntnisse in der Onkologie unter Berücksichtigung des aktuellen Standes der medizinischen Wissenschaft zu vertiefen und dieses Wissen dann gezielt im Praxisalltag anzuwenden. Die Fortbildungsinhalte wechseln jährlich.

    Zielgruppe:
    Das Seminar richtet sich an medizinisches Fachpersonal aus Praxen, die an der bundesweiten Onkologie-Vereinbarung (Anlage 7 zum Bundesmantelvertrag) teilnehmen.

    Wichtiger Hinweis:
    Bitte geben Sie bei der Anmeldung den von Ihnen gewünschten Fachvortrag an.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion.

    Schwerpunkte:

    • Fachvortrag Gynäkologie: Diagnostik und Therapie des Cervix-Karzinoms
    • Interdisziplinäre Themen:
    • Studien in der onkologischen Therapie: Rahmenbedingungen, Bedeutung, Bewertung der Ergebnisse

  • 23. September 2017 Stuttgart

    Dauer 4h | - Punkte

    Onkologie-Fachtag für Praxispersonal - Fachvortrag Innere Medizin

    Seminarnummer:
    S 280 - FV 1
    Referenten:

    Dr. med. Susanne Weg-Remers
    -

    Dr. med. Ulrike Schwinger
    FA Innere Medizin

    Termin:
    Sa, 23.09.2017, 10:00 - 14:00 Uhr
    Ort:

    KVBW Stuttgart
    Albstadtweg 11
    70567 Stuttgart

    Kosten:
    50 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    (onkologische Jahresfortbildung)

    Ziele:
    Die onkologische Jahresfortbildung für Mitarbeiter aus Praxen, die an der bundesweiten Onkologie-Vereinbarung teilnehmen, hat in Baden-Württemberg langjährige Tradition. Sie bietet dem onkologischen Praxispersonal eine hochwertige Möglichkeit, ihre Kenntnisse in der Onkologie unter Berücksichtigung des aktuellen Standes der medizinischen Wissenschaft zu vertiefen und dieses Wissen dann gezielt im Praxisalltag anzuwenden. Die Fortbildungsinhalte wechseln jährlich.

    Zielgruppe:
    Das Seminar richtet sich an medizinisches Fachpersonal aus Praxen, die an der bundesweiten Onkologie-Vereinbarung (Anlage 7 zum Bundesmantelvertrag) teilnehmen.

    Wichtiger Hinweis:
    Bitte geben Sie bei der Anmeldung den von Ihnen gewünschten Fachvortrag an.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion.

    Schwerpunkte:

    • Fachvortrag Innere Medizin: Diagnostik und Therapie des Ösophagus-Karzinoms
    • Interdisziplinäre Themen:
    • Studien in der onkologischen Therapie: Rahmenbedingungen, Bedeutung, Bewertung der Ergebnisse

  • 23. September 2017 Stuttgart

    Dauer 4h | - Punkte

    Onkologie-Fachtag für Praxispersonal - Fachvortrag Urologie

    Seminarnummer:
    S 280 - FV 3
    Referenten:

    Dr. med. Peter Hinz
    FA Urologie

    Termin:
    Sa, 23.09.2017, 10:00 - 14:00 Uhr
    Ort:

    KVBW Stuttgart
    Albstadtweg 11
    70567 Stuttgart

    Kosten:
    50 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    (onkologische Jahresfortbildung)

    Ziele:
    Die onkologische Jahresfortbildung für Mitarbeiter aus Praxen, die an der bundesweiten Onkologie-Vereinbarung teilnehmen, hat in Baden-Württemberg langjährige Tradition. Sie bietet dem onkologischen Praxispersonal eine hochwertige Möglichkeit, ihre Kenntnisse in der Onkologie unter Berücksichtigung des aktuellen Standes der medizinischen Wissenschaft zu vertiefen und dieses Wissen dann gezielt im Praxisalltag anzuwenden. Die Fortbildungsinhalte wechseln jährlich.

    Zielgruppe:
    Das Seminar richtet sich an medizinisches Fachpersonal aus Praxen, die an der bundesweiten Onkologie-Vereinbarung (Anlage 7 zum Bundesmantelvertrag) teilnehmen.

    Wichtiger Hinweis:
    Bitte geben Sie bei der Anmeldung den von Ihnen gewünschten Fachvortrag an.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion.

    Schwerpunkte:

    • Fachvortrag Urologie: Diagnostik und Therapie des Nierenzell-Karzinoms
    • Interdisziplinäre Themen:
    • Studien in der onkologischen Therapie: Rahmenbedingungen, Bedeutung, Bewertung der Ergebnisse