Seminarkalender

Kursprogramm der Management Akademie der KVBW

  • Online

    Dauer 1h | 4 Punkte

    Hieb- und stichfest: Verordnung von Schutzimpfungen

    Seminarnummer:
    eL 04/20
    Kosten:
    98 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Ein kleiner Pikser und es ist geschafft - das ist die Impfung aus Sicht Ihrer Patienten. Dass aber noch deutlich mehr dahintersteckt, wissen viele nicht. Was von außen einfach aussieht, ist das Ergebnis reichlicher Überlegung und umfassender Vor- und Nachbereitungen. Als Arzt und Mitarbeiter in der Praxis kennen Sie die Hürden der Impfstoffverordnung. Unser Online-Kurs hilft Ihnen dabei, sie sicher zu überspringen.

    Wollen Sie einen kurzen Blick auf unseren Online-Kurs werfen und einen ersten Eindruck gewinnen? Dann klicken Sie hier.

    Ziele:
    In drei Online-Modulen nehmen Sie die zahlreichen Facetten der Verordnung von Schutzimpfungen genau unter die Lupe. STIKO, Schutzimpfung-Richtlinie oder Schutzimpfungsvereinbarung? Endlich einfach erklärt! In diesem Kurs erarbeiten Sie sich die Antworten auf die kleinen und großen Fragen des Impf-Alltags selbstbestimmt. Wann wird was geimpft, wie wird verordnet und abgerechnet, wer trägt die Kosten und wie bestellen Sie Impfstoffe wirtschaftlich? Diese und viele weitere Inhalte erwarten Sie, gebündelt als bunter Strauß multimedialer Interaktionen.

    Zielgruppe:
    Der Online-Kurs richtet sich an alle Ärzte und Mitarbeiter in der Praxis, die aktuell oder künftig Impfungen durchführen und Kenntnisse über Hintergründe und Verordnung von Schutzimpfungen erwerben, auffrischen oder festigen wollen.

    Arbeitsformen: Interaktiver, multimedialer Online-Kurs zur selbstständigen und selbstbestimmten Erarbeitung der Lerninhalte. Dieser Kurs ist vollständig responsiv und kann somit auf allen Endgeräten - vom Desktop-Computer bis zum Smartphone - ohne Einschränkungen angesehen werden.

    Kursdauer: ca. 90 Minuten

    Schwerpunkte:

    • Die Grundlagen: Zwischen STIKO, Schutzimpfungs-Richtlinie und Schutzimpfungsvereinbarung
    • Kassenleistung - ja oder nein?
    • Satzungsleistungen - was gehört dazu?
    • Kein Hexenwerk: Schutzimpfungen richtig verordnen
    • Nachholimpfungen: Besser spät als nie
    • Titerkontrollen: Wann und wie?
    • Details zur Verordnungsfähigkeit der zehn gefragtesten Schutzimpfungen: FSME, Hepatitis A und B, HPV, Influenza, Masern, Meningokokken, Pertussis, Pneumokokken und Varizellen
  • Online

    Dauer 1h | 2 Punkte

    Grundlagen der Hygiene in der Arztpraxis

    Seminarnummer:
    eL 01/20
    Kosten:
    59 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Hygiene ist ein Thema, das keine Praxis vernachlässigen darf. Um Infektionen bei Patienten, Mitarbeitern und Praxisinhabern vorzubeugen und zu vermeiden, ist ein gut funktionierendes Hygienemanagement unverzichtbar.

    Wollen Sie einen kurzen Blick auf unseren Online-Kurse werfen und einen ersten Eindruck gewinnen? Dann klicken Sie hier.

    Ziele:
    In diesem Online-Kurs lernen Sie die geltenden Hygienevorschriften kennen und erfahren, wie Sie diese in der Praxis richtig umsetzen können. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die verschiedenen Hygienemaßnahmen im eigenen Hygieneplan dokumentieren und informieren über die Aufgaben und Verantwortlichkeiten im Bereich der Praxishygiene. Darüber hinaus gewinnen Sie einen Überblick über die Zuständigkeiten und Voraussetzungen der behördlichen Aufsicht von Praxen in der Infektionshygiene. Damit sind Sie für den "Hygiene-Alltag" und eine mögliche Begehung durch das Gesundheitsamt bestens gerüstet.

    Zielgruppe:
    Der Online-Kurs richtet sich an alle Ärzte und Mitarbeiter, die in der Praxis tätig sind und Kenntnisse auf dem Gebiet der Hygiene erwerben, auffrischen oder festigen wollen. Gerne können auch Auszubildende daran teilnehmen.

    Arbeitsformen: Interaktiver, multimedialer Online-Kurs zur selbstständigen und selbstbestimmten Erarbeitung der Lerninhalte. 

    Kursdauer: ca. 45 Minuten

    Schwerpunkte:

    •  Bedeutsamkeit der Hygiene
    •  Zuständigkeiten
    •  Aufbau und Inhalt eines Hygieneplans
    •  Personalhygiene
    •  Umgebungshygiene
    •  Hygiene bei der Behandlung von Patienten
    •  Hygiene bei Medikamenten
    •  Meldung infektiöser Erkrankungen
    •  Behördliche Überprüfung der Infektionshygiene
  • Online

    Dauer 0.5h | - Punkte

    (K)eine Kunst: Kommunikation im Praxisalltag

    Seminarnummer:
    eL 02/20
    Kosten:
    39 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Kommunikation ist wie Ihr Herzschlag - in jeder Sekunde Ihres Lebens präsent. Sie begleitet Sie in der Praxis ebenso wie im Alltag, ob im Gespräch mit Patienten, Kollegen, Familie oder Freunden. Kommunikation findet selbst statt, wenn Sie nichts sagen. Und obwohl sie ganz einfach erscheint, ist sie doch eine Kunst für sich.

    Wollen Sie einen kurzen Blick auf unseren Online-Kurs werfen und einen ersten Eindruck gewinnen? Dann klicken Sie hier.

    Ziele:
    Kurz, knackig und kompakt vermittelt dieser Online-Kurs die Grundlagen der Kommunikation im Schnelldurchlauf. Sie lernen, wie Kommunikation funktioniert, was gute Kommunikation ausmacht und wie Sie sie effektiv einsetzen. Erfahren Sie mehr über verschiedene Kommunikationsmodelle und -instrumente und lernen Sie, dass sagen nicht unbedingt meinen und hören nicht immer verstehen bedeutet.

    Zielgruppe:
    Der Online-Kurs richtet sich in erster Linie an alle Mitarbeiter in der Praxis, die ihr Grundverständnis von Kommunikation auffrischen und erweitern wollen. Gerne können auch interessierte Ärzte und Psychotherapeuten daran teilnehmen.

    Arbeitsformen: Interaktiver, multimedialer Online-Kurs zur selbstständigen und selbstbestimmten Erarbeitung der Lerninhalte.

    Kursdauer: ca. 30 Minuten

    Schwerpunkte:

    • Rhetorik und Kommunikation - was ist das?
    • Unterschiede in der Kommunikation von Männern und Frauen - das zeitlose Problem
    • Nonverbale Kommunikation - ohne Worte, aber mit vollem Körpereinsatz
    • Kommunikationsmodelle - der Sache auf den Grund gehen
    • Kommunikationsinstrumente - für den Praxisalltag effektiv nutzen
  • Online

    Dauer 1.5h | 4 Punkte

    Sicher ist sicher: Datenschutz im Praxisalltag leben und managen

    Seminarnummer:
    eL 03/20
    Kosten:
    98 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    In der Praxis arbeiten Sie jeden Tag mit den sensibelsten Daten, die wir kennen - unseren Gesundheitsdaten. Diese verlangen nach einem besonderen Schutz und mit Einführung der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wurden die erforderlichen Schutzmaßnahmen nochmals präzisiert und erweitert. Den Schutz können Sie nicht nur für sich selbst einfordern - Sie können ihn auch für Ihre Patienten und Kollegen in der Praxis gewährleisten.

    Wollen Sie einen kurzen Blick auf unseren Online-Kurs werfen und einen ersten Eindruck gewinnen? Dann klicken Sie hier.

    Ziele:
    In zwei Modulen erfahren Sie, wie Sie den Datenschutz in die alltäglichen Abläufe Ihrer Praxis integrieren und organisatorische sowie technische Maßnahmen zur bestmöglichen Sicherheit Ihrer Patienten- und Mitarbeiterdaten ergreifen. Erwerben Sie wichtige Grundlagenkenntnisse zur Erstellung eines umfassenden Datenschutzmanagementsystems, auf das Sie vertrauen können. Erfahren Sie, dass Diskretion, IT-Sicherheit oder ein AV-Vertrag wichtige Bausteine sind, auf die sich dieses System stützt, und lernen Sie mit diesen Bausteinen sicher und souverän umzugehen.

    Zielgruppe:
    Der Online-Kurs richtet sich an alle Ärzte, Psychotherapeuten und Mitarbeiter in der Praxis, die Kenntnisse zum Thema Datenschutz erlangen, erweitern und vertiefen wollen.

    Arbeitsformen: Interaktiver, multimedialer Online-Kurs zur selbstständigen und selbstbestimmten Erarbeitung der Lerninhalte.

    Kursdauer: ca. 90 Minuten

    Schwerpunkte:

    • Der Datenschutz und die ärztliche Schweigepflicht Hand in Hand
    • Diskretion als Schlüssel zum Datenschutz
    • Informationspflichten in der Praxis
    • Der Datenschutzbeauftragte: Wer braucht ihn, was tut er?
    • IT-Sicherheit - Datenschutz von innen und außen
    • Datenschutzpannen - was passiert, wenn es passiert ist
  • Online

    Dauer 1h | 4 Punkte

    Jetzt zählt's: Hausärztliche Grundlagen des EBM

    Seminarnummer:
    eL 05/20
    Kosten:
    98 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Sie gehört unverrückbar zum Praxisalltag dazu und ist Kernaufgabe von Arzt und Praxismitarbeiter - die Abrechnung auf Basis des Einheitlichen Bewertungsmaßstabes (EBM). Aber auch wenn Sie sich tagtäglich mit dieser Thematik befassen und die Praxissoftware zusätzlich unterstützt - bei den zahlreichen Änderungen lässt sich eine so komplexe und dynamische Materie kaum gänzlich erfassen. Profitieren Sie von unserem Online-Angebot und bringen Sie sich auf den neusten Stand.

    Wollen Sie einen kurzen Blick auf unseren Online-Kurs werfen und einen ersten Eindruck gewinnen? Dann klicken Sie hier.


    Ziele:
    Fünf umfassende Online-Module warten darauf, Ihnen den EBM auf spielerische und interaktive Weise näher zu bringen. Begleiten Sie die MFA Melanie Graf, die gerade erst frisch in der Praxis angefangen hat und gehen Sie mit ihr auf die Suche nach einem mysteriösen Zahlencode im EBM. Tauchen Sie auf Ihrem gemeinsamen Weg in die Welt der GOP ein und lernen Sie die verschiedenen Besonderheiten, Kombinations-Möglichkeiten und Welchselwirkungen kennen. Von alltäglichen Themen wie der Versichertenpauschale und den hausärztlichen Gesprächen bis hin zur Abrechnung von Laboruntersuchungen oder Bereitschaftsdiensten - wir geben die wichtigsten Antworten zur sicheren Anwendung des EBM in der Hausarztpraxis.

    Zielgruppe:
    Der Online-Kurs richtet sich an alle Ärzte und Mitarbeiter in der Hausarztpraxis, die Leistungen nach dem EBM abrechnen und diesbezügliche Kenntnisse erwerben, erweitern oder auffrischen wollen.

    Arbeitsformen: Interaktiver, multimedialer Online-Kurs zur selbstständigen und selbstbestimmten Erarbeitung der Lerninhalte.

    Dieser Kurs ist vollständig responsiv und kann somit auf allen Endgeräten - vom Desktop-Computer bis zum Smartphone - ohne Einschränkungen angesehen werden.

    Kursdauer: ca. 110 Minuten

    Schwerpunkte:

    • Aufbau, Bedeutung und Begrifflichkeiten des EBM
    • Arztgruppenübergreifende allgemeine GOP: Ärztlicher Bereitschaftsdienst, Unvorhergesehene Inanspruchnahme, Besuche, Früherkennung, Kleinchirurgie und Leistungen ohne persönlichen Arzt-Patienten Kontakt
    • Der hausärztliche Versorgungsbereich: Versicherten- und Chronikerpauschalen, hausärztliche Gespräche, geriatrische und palliativmedizinische Betreuung und NäPa
    • Arztgruppenübergreifende spezielle GOP: Laboruntersuchungen, Ultraschalldiagnostik, Psychosomatik und Wegegebühren
    • Kostenpauschalen
  • 10. August 2020 Karlsruhe

    Dauer 5 Tage | - Punkte

    Intensivkurs Praxismanagerin

    Seminarnummer:
    K 142 II
    Referenten:

    Dipl.-Betrw. Andreas Schaupp
    QEP®-Trainer, QEP®-Supervisitor, Lead-Auditor DIN EN ISO 9001

    Termin:
    Mo, 10.08.2020, 11:00 - 17:00 Uhr
    Di, 11.08.2020, 09:00 - 17:00 Uhr
    Mi, 12.08.2020, 09:00 - 17:00 Uhr
    Do, 13.08.2020, 09:00 - 17:00 Uhr
    Fr, 14.08.2020, 09:00 - 14:00 Uhr
    Ort:

    KVBW Karlsruhe
    Keßlerstraße 1
    76185 Karlsruhe

    Kosten:
    669 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Ihr Berufsbild als Medizinische Fachangestellte hat sich in den zurückliegenden Jahren stark gewandelt. Infolge zunehmender Herausforderungen im Gesundheitswesen sind Ihre Aufgaben deutlich komplexer geworden. Mehr und mehr werden - neben medizinischem und verwaltungsorganisatorischem Fachwissen - auch Führungskompetenzen und eigenständiges Handeln von Ihnen verlangt.

    Ziele:
    Im Rahmen unseres 5-tägigen Intensivkurses bilden wir Sie zur Praxismanagerin aus. Ziel des Kurses ist es, Sie in den wichtigsten Funktionen und Aufgabengebieten des Praxis- und Selbstmanagements zu stärken. Dies gibt Ihnen die Möglichkeit, Führungsaufgaben eigenverantwortlich zu übernehmen und den Praxisinhaber wirkungsvoll zu entlasten. Sie lernen wichtige Instrumente des Qualitätsmanagements kennen und erfahren, wie Sie souverän mit Veränderungen umgehen. Wir stärken Ihre Fähigkeiten, Konflikte im Team und mit Kollegen zu erkennen und konstruktiv zu lösen. Darüber hinaus erhalten Sie wertvolle Tipps zur effektiven Terminorganisation und üben anhand von Beispielen die zielgerichtete Kommunikation in der Praxis.

    Zielgruppe:
    Das Seminar richtet sich an Praxismitarbeiter mit Führungsverantwortung, Erstkräfte an der Anmeldung, Qualitätsbeauftragte sowie an alle, die auf die zukünftigen Veränderungen in der Praxis vorbereitet sein wollen.

    Wichtiger Hinweis:
    Bei aktiver Teilnahme an allen Kurstagen erhalten Sie ein Zertifikat "Praxismanagerin". Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, den Intensivkurs mit einer Prüfung abzuschließen. Das Ablegen der Prüfung ist freiwillig. Die bestandene Prüfung wird auf dem Zertifikat bescheinigt.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Diskussion, Gruppenarbeit, praktische Übungen, Rollenspiele, Lernerfolgskontrolle (Prüfung).

    Schwerpunkte:

    • Personalmanagement und Teamführung
    • Konfliktmanagement
    • Qualitätsmanagement in der Praxis
    • Terminsystem
    • Kommunikationstraining
    • Veränderungsmanagement
    • Angebot ergänzender Leistungen

  • 15. September 2020 Reutlingen

    Dauer 7.5h | 10 Punkte

    Datenschutz in der Praxis

    Seminarnummer:
    R 197
    Referenten:

    Dipl.-Betrw. Andreas Schaupp
    QEP®-Trainer, QEP®-Supervisitor, Lead-Auditor DIN EN ISO 9001

    Nina Hitzelberger
    Praxismanagerin, QEP®-Multiplikatorin, KV-Beraterin QM und Beratung zum Praxismanagement, KVBW

    Termin:
    Di, 15.09.2020, 09:00 - 16:30 Uhr
    Ort:

    KVBW Reutlingen
    Haldenhaustraße 11
    72770 Reutlingen

    Kosten:
    149 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Datenschutz hat in der Praxis seit jeher einen hohen Stellenwert. Aufgrund der persönlichen und zum Teil sehr sensiblen Informationen spielt der korrekte Umgang mit Patientendaten und -unterlagen eine wichtige Rolle. Der Patient muss darauf vertrauen können, dass alles geschützt bleibt, was dem Arzt oder Psychotherapeuten im Zuge seiner Behandlung bekannt wird.

    Ziele:
    In diesem Seminar zeigen wir Ihnen, worauf Sie beim Datenschutz in der Praxis achten müssen und welche zusätzlichen Aufgaben die DSGVO mit sich gebracht hat. Sie erfahren, wann ein Datenschutzbeauftragter erforderlich ist und welche Aufgaben er übernimmt. Wir informieren über die aktuelle Rechtslage und den korrekten Umgang mit Patientenunterlagen. Darüber hinaus profitieren Sie von vielen organisatorischen Tipps und Beispielen zur praktischen Umsetzung im Alltag.

    Zielgruppe:
    Das Seminar richtet sich an alle Ärzte, Psychotherapeuten und Mitarbeiter in der Praxis, die für die Einhaltung des Datenschutzes verantwortlich sind.

    Die Teilnehmer erhalten ein Zertifikat, welches als Nachweis für das Qualitätsmanagement genutzt werden kann.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion, Gruppenarbeit.

    Schwerpunkte:

    • Welche gesetzlichen Anforderungen sind zu erfüllen?
    • Was hat sich mit der DSGVO geändert?
    • Wie ist die Diskretion in den einzelnen Bereichen umgesetzt?
    • Wie ist der Umgang mit Patientendaten geregelt?
    • Welche Vorgaben zur Aufbewahrung sind einzuhalten?
    • EDV und Datenschutz: Was sollte beachtet werden?
    • Ist ein Datenschutzbeauftragter erforderlich?
    • Welche Aufgaben hat ein Datenschutzbeauftragter?

  • 16. September 2020 Stuttgart

    Dauer 5h | 6 Punkte

    EBM für Einsteiger - Haus- und Kinderarztpraxen

    Seminarnummer:
    S 06
    Referenten:

    Beate Rauch-Windmüller
    Medizinische Fachangestellte, geprüfte Qualitätsmanagerin

    Ulrich Junger
    Gruppenleiter Abrechnungsberatung, KVBW

    Termin:
    Mi, 16.09.2020, 14:00 - 19:00 Uhr
    Ort:

    KVBW Stuttgart
    Albstadtweg 11
    70567 Stuttgart

    Kosten:
    98 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Der Einheitliche Bewertungsmaßstab (EBM) ist ein wichtiger Bestandteil Ihrer Arbeit. Als Gebührenordnung legt er fest, welche ambulanten und belegärztlichen Leistungen bei der Behandlung von gesetzlich krankenversicherten Patienten abgerechnet werden dürfen. Angesichts der Vielzahl an Bestimmungen und Änderungen ist es nicht immer einfach, den EBM zuverlässig und sicher anzuwenden.

    Ziele:
    Dieses Seminar unterstützt Sie beim Einstieg in die EBM-Abrechnung und bei der korrekten Anwendung der Gebührenordnung. Hierzu lernen Sie die Grundlagen des EBM sowie dessen Aufbau und Handhabung kennen. Sie machen sich mit dem Leistungsinhalt der häufigsten Gebührenordnungspositionen bei Hausärzten vertraut und üben die Abrechnungssystematik anhand zahlreicher praxisrelevanter Beispiele.

    Zielgruppe:
    Der Kurs richtet sich an alle Ärzte und Mitarbeiter in der Praxis, die in die EBM-Abrechnung für Kassenpatienten einsteigen wollen. Er eignet sich darüber hinaus für alle Auszubildenden als wertvolle Ergänzung der Inhalte, die an den Berufsschulen zur Leistungsabrechnung vermittelt werden.

    Wichtiger Hinweis:
    Aufgrund der unterschiedlichen Abrechnungsbestimmungen bieten wir separate Termine für Haus- / Kinderarztpraxen und Facharztpraxen an.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion, praktische Übungen.

    Schwerpunkte:

    • Der Einheitliche Bewertungsmaßstab (EBM)
    • Erstellung der Abrechnung (einschließlich Online-Abrechnung)
    • Abrechnungsbeispiele
    • Tipps zur Fehlervermeidung

  • 16. September 2020 Freiburg

    Dauer 4h | 5 Punkte

    Erfolgsfaktor Personal: Mitarbeiterzufriedenheit und betriebswirtschaftliche Ziele im Einklang

    Seminarnummer:
    F 83
    Referenten:

    Michael Koller
    -

    Dipl.-oec. Stephan Gommert
    -

    Termin:
    Mi, 16.09.2020, 15:00 - 19:00 Uhr
    Ort:

    KVBW Freiburg
    Sundgauallee 27
    79114 Freiburg

    Kosten:
    0 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Neben Ihrer eigenen Reputation als Praxisinhaber spielen die Ansprache und das Eingehen auf die Patientenbedürfnisse eine wesentliche Rolle für den betriebswirtschaftlichen Erfolg. Der erste Patientenkontakt findet in der Regel über Ihre Mitarbeiter statt, die mit Kompetenz und dem "richtigen Ton" die Praxis überzeugend repräsentieren. Die passenden Personen zu finden und langfristig zu binden ist gerade in Zeiten des Fachkräftemangels eine besondere Herausforderung.

    Ziele:
    In diesem Seminar lernen Sie Wege kennen, um für Ihre Mitarbeiter als Praxis attraktiver zu werden. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Mitarbeitersuche erfolgreich gestalten und durch familienfreundliche Angebote die Bewerberzahl und -qualität deutlich erhöhen. Sie wollen die individuelle Nettovergütung Ihrer Mitarbeiter anheben, ohne Ihre Kosten zu steigern? Wir verraten Ihnen wie! Aber Achtung: Mitarbeiterbindung ist komplex und lässt sich nicht allein über das Gehalt lösen. Lernen Sie, auf welche Faktoren es darüber hinaus ankommt und wie Sie mit pfiffigen Maßnahmen und neuen Impulsen die Leistungsfähigkeit im Team erhöhen und die Teambildung nachhaltig fördern.

    Zielgruppe:
    Das Seminar richtet sich an alle niedergelassenen Ärzte und Psychotherapeuten, die ihr Personal als wichtigen Erfolgsfaktor sehen und ihre Mitarbeiter unterstützen, fördern und belohnen wollen.

    Das Seminar wird mit Unterstützung der Deutschen Apotheker- und Ärztebank durchgeführt.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Diskussion.

    Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, setzt jedoch eine Anmeldung voraus.

    Schwerpunkte:

    • Neue Wege in der Mitarbeiterakquise gehen
    • Auf was kommt es heutzutage an? Wichtige Maßnahmen der Mitarbeiterbindung
    • Mehr Anreize durch individuelle Prämien schaffen
    • Motivationsfördernde Faktoren für höhere Mitarbeiterzufriedenheit
    • Mit frischen Impulsen zu mehr Leistungsfähigkeit
    • Maßnahmen zur Förderung des Teamzusammenhalts

  • 16. September 2020 Karlsruhe

    Dauer 4h | 7 Punkte

    Nach Y kommt Z: Die Praxis im generationenübergreifenden Alltag

    Seminarnummer:
    K 128
    Referenten:

    Dipl.-Betrw. Andreas Schaupp
    QEP®-Trainer, QEP®-Supervisitor, Lead-Auditor DIN EN ISO 9001

    Termin:
    Mi, 16.09.2020, 15:00 - 19:00 Uhr
    Ort:

    KVBW Karlsruhe
    Keßlerstraße 1
    76185 Karlsruhe

    Kosten:
    98 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Eine neue Generation drängt auf den Arbeitsmarkt, und sie ist anders als alle vor ihr: die Generation Z. Bereiten Sie sich vor auf eine durch und durch digital geprägte Gruppe junger Menschen, die mit neuen Wertemustern und Erwartungen in den Beruf einsteigt. Wo zuvor Leistungs- und Prestigegedanken im Fokus standen, ist nun die Work-Life-Balance das höchste Gut. Im Zeitalter des "War of Talents" lohnt es sich für Sie und Ihre Praxis, die kommenden Veränderungen bereits jetzt zu erfassen. Denn dieses "Z" steht für Zukunft, Zielorientierung und zündende Ideen.

    Ziele:
    In diesem Seminar lernen Sie Ihre Kollegen und Mitarbeiter von morgen kennen. Wo liegen deren Stärken, wo deren Schwächen und was macht sie so anders? Erkennen Sie die Chancen der Generation Z und erfahren Sie, wie Sie altbewährte Erfolgsstrategien mit neuen Ideen und Vorstellungen verbinden. Wie wird aus dem Generationen-Mix Ihrer Praxis ein eingespieltes Team, wie gehen Sie mit unterschiedlichen Wertvorstellungen um und wie können Sie generationenübergreifend erfolgreich führen? Erfahren Sie, auf welche Weise Sie frische Talente motivieren, Generationenkonflikte überwinden und die Herausforderungen des generationenübergreifenden Alltags erfolgreich meistern können.

    Zielgruppe:
    Das Seminar richtet sich an Ärzte, Psychotherapeuten und Mitarbeiter in der Praxis, die ihre Praxisteams zukunftsorientiert weiterentwickeln wollen.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion, Gruppenarbeit, praktische Übungen.

    Schwerpunkte:

    • Wie tickt die Generation Z? Wertemuster, Grundmotivation und Erwartungshaltung
    • Generation XYZ ungelöst - Unterschiede und Gemeinsamkeiten
    • Von A bis Z: Das generationenübergreifende Team
    • Was ändert sich? Auswirkungen auf Loyalität, Teamfähigkeit und Arbeitsstil
    • Hören und verstehen: Kommunikationsschluchten überbrücken
    • Herausforderungen des generationenübergreifenden Führens:
    • - Jung führt Alt
    • - Erfahren führt Jung
    • Anreize schaffen: Z-ler einstellen, führen und halten

  • 16. September 2020 Reutlingen

    Dauer 4h | - Punkte

    Fit am Empfang: Der erste Eindruck zählt

    Seminarnummer:
    R 157
    Referenten:

    Henriette Krauth
    Kommunikationstrainerin, Teamcoach, Mediatorin (Steinbeis-Hochschule-Berlin - SHB)

    Termin:
    Mi, 16.09.2020, 15:00 - 19:00 Uhr
    Ort:

    KVBW Reutlingen
    Haldenhaustraße 11
    72770 Reutlingen

    Kosten:
    98 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Als Mitarbeiter am Empfang sind Sie oftmals die erste Kontaktperson für Patienten. Sie sind das Aushängeschild der Praxis und Spiegelbild des Unternehmens. Möchten Sie, dass der Patient gleich von der ersten Begegnung an einen überzeugenden Eindruck von Ihnen und der Praxis gewinnt?

    Ziele:
    Dieses Seminar zeigt Ihnen, wie wichtig Sie als Mitarbeiter am Empfang sind und wie Sie in jeder Situation kundenfreundlich und hilfsbereit auftreten. Von der professionellen Konversation bis hin zur ansprechenden Arbeitsplatzgestaltung lernen Sie, einen positiven Eindruck von sich und der Praxis zu vermitteln. Dieses motivierende Training macht Sie und alle anderen fit, die täglich persönlichen Umgang mit Patienten haben und darin sicherer und souveräner werden wollen.

    Zielgruppe:
    Das Seminar richtet sich an alle nicht-ärztlichen Mitarbeiter in der Praxis, die als wichtige Kontaktperson am Empfang arbeiten. Gerne können auch Auszubildende daran teilnehmen.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Diskussion, Gruppenarbeit, praktische Übungen.

    Schwerpunkte:

    • Der Empfang - das Spiegelbild der Praxis
    • Wie sieht ein professioneller, dynamischer erster Eindruck aus? - Aussehen, Haltung, Körpersprache
    • Die Bedeutung des Empfangs
    • Was erwarten Besucher und welche Eigenschaften zeichnen gute Mitarbeiter am Empfang aus?
    • Kommunikation mit anspruchsvollen Patienten und der souveräne Umgang in Stresssituationen
    • Wie wichtig sind Blickkontakt und aktives Zuhören?
    • Wie Sie auch in schwierigen Situationen einen kühlen Kopf bewahren
    • Wer sind unsere Patienten? - Moderne Umgangsformen
    • Kriterien zur ansprechenden Arbeitsplatzgestaltung

  • 17. September 2020 Stuttgart

    Dauer 9 Tage | - Punkte

    Strahlenschutzkurs für Medizinische Fachangestellte nach Strahlenschutzverordnung für den Anwendungsbereich Röntgendiagnostik (Röntgenschein)

    Seminarnummer:
    S 265
    Referenten:

    - Referenten der Firma GQmed
    -

    Termin:
    Do, 17.09.2020, 08:30 - 17:00 Uhr
    Fr, 18.09.2020, 08:30 - 17:00 Uhr
    Sa, 19.09.2020, 08:30 - 17:00 Uhr
    Mo, 21.09.2020, 08:30 - 17:00 Uhr
    Di, 22.09.2020, 08:30 - 17:00 Uhr
    Mi, 23.09.2020, 08:30 - 17:00 Uhr
    Do, 24.09.2020, 08:30 - 17:00 Uhr
    Fr, 25.09.2020, 08:30 - 17:00 Uhr
    Sa, 26.09.2020, 08:30 - 17:00 Uhr
    Ort:

    KVBW Stuttgart
    Albstadtweg 11
    70567 Stuttgart

    Kosten:
    799 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Ziele:
    Dieser Kurs vermittelt Ihnen die notwendigen Kenntnisse zum Erwerb des Röntgenscheins nach § 49 Abs. 1 Nr. 3 Strahlenschutzverordnung (StrlSchV) für den Bereich der Röntgendiagnostik. Er umfasst 90 Unterrichtsstunden und gliedert sich in einen theoretischen und einen praktischen Teil (in einer Praktikumspraxis).

    Zielgruppe:
    Zielgruppe des Kurses sind Personen mit einer abgeschlossenen medizinischen Ausbildung (wie z. B. Medizinische Fachangestellte), die unter ständiger Aufsicht und Verantwortung eines fachkundigen Arztes Untersuchungen oder Behandlungen mit Röntgenstrahlen technisch durchführen.

    Prüfung:
    Der Kurs schließt mit einer theoretischen und praktischen Prüfung ab und ist vom Regierungspräsidium Tübingen nach § 51 StrlSchV anerkannt. Die erworbenen Kenntnisse im Strahlenschutz sind bundesweit gültig.

    Wichtiger Hinweis:
    Nach der Strahlenschutzverordnung müssen Kenntnisse im Strahlenschutz alle fünf Jahre aktualisiert werden. Für die Ausstellung der Kenntniskursbescheinigung benötigen wir den Nachweis über eine erfolgreich abgeschlossene medizinische Ausbildung. Bitte reichen Sie den entsprechenden Nachweis in Kopie mit Ihrer Anmeldung bei uns ein.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion, Gruppenarbeit, praktische Übungen, Lernerfolgskontrolle / Abschlussprüfung.

    Schwerpunkte:

    • Theroretischer Teil:
    • Anatomie und Röntgenanatomie
    • Röntgenaufnahmetechnik
    • Physikalische Grundlagen
    • Gerätekunde
    • Bildsystem
    • Bildwiedergabe
    • Strahlenschutz und Dokumentationspflicht
    • Biologische Grundlagen
    • Strahlenschutz Patient / Personal
    • Erstellung von SOP (Standard Operating Procedures = Arbeitsanweisungen)
    • Dosimetrie
    • Rechtliche Grundlagen
    • Praktischer Teil inklusive Demonstrationen:
    • Praktische Übungen zur Einstellung und Belichtung von Röntgenaufnahmen
    • Praktische Übungen zur Qualitätssicherung

  • 17. September 2020 Stuttgart

    Dauer 4 Tage | 25 Punkte

    Kurs zur Aufbereitung von Medizinprodukten

    Seminarnummer:
    S 210
    Referenten:

    Christine Otto
    Hygienefachkraft

    Termin:
    Do, 17.09.2020, 09:00 - 17:00 Uhr
    Fr, 18.09.2020, 09:00 - 17:00 Uhr
    Sa, 19.09.2020, 09:00 - 17:00 Uhr
    Fr, 25.09.2020, 09:00 - 18:15 Uhr
    Ort:

    KVBW Stuttgart
    Albstadtweg 11
    70567 Stuttgart

    Kosten:
    369 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    gemäß § 8 Abs. 4 Medizinprodukte-Betreiberverordnung (MPBetreibV)

    Ziele:
    An die Aufbereitung von Medizinprodukten werden hohe Anforderungen gestellt. Mit dieser Aufgabe darf nur betraut werden, wer eine den Vorgaben entsprechende Ausbildung oder die erforderliche Kenntnis besitzt. Zum Erwerb dieser Kenntnis (Sachkenntnis gem. Anlage 6 der KRINKO / BfArM-Empfehlung "Anforderungen an die Hygiene bei der Aufbereitung von Medizinprodukten") bieten wir diese fachspezifische Fortbildung an. Der Kurs vermittelt die notwendigen Inhalte und Kenntnisse sowie den Nachweis über die Reinigung, Desinfektion und Sterilisation von Medizinprodukten.

    Zielgruppe:
    Der Kurs richtet sich an alle in der Arztpraxis, die mit der Aufbereitung von Medizinprodukten betraut und dafür verantwortlich sind.

    Zulassungsvoraussetzung:
    Voraussetzung für die Teilnahme ist die erfolgreich absolvierte Prüfung zur Medizinischen Fachangestellten nach der Ausbildungsverordnung von 2006 bzw. eine Approbation als Arzt. Arzthelferinnen nach der Ausbildungsverordnung vor 2006 sowie Mitarbeiter aus anderen Gesundheitsfachberufen haben ihre hygienischen Grundkenntnisse durch einen erfolgreich absolvierten Eingangs-(Wissens-)Test nachzuweisen. Der Test steht auf der Homepage des Kompetenzzentrums Hygiene und Medizinprodukte der KVen und der KBV kostenlos für Sie bereit: www.hygiene-medizinprodukte.de/eingangstest/. Ein Kursbesuch ohne medizinische Ausbildung ist nicht möglich.

    Prüfung:
    Der Kurs endet mit einer mündlichen und schriftlichen Kenntnisprüfung. Voraussetzung für die Zulassung zur Prüfung ist die regelmäßige Anwesenheit im Kurs.

    Wichtiger Hinweis:
    Der Kurs ersetzt nicht die Fachkundekurse I/II/III der Deutschen Gesellschaft für Sterilgutversorgung e.V. (DGSV). Praxismitarbeiter reichen bitte mit ihrer Anmeldung eine Kopie des Nachweises über ihre abgeschlossene medizinische Ausbildung ein. Arzthelferinnen nach der Ausbildungsverordnung vor 2006 sowie Mitarbeiter aus anderen Gesundheitsfachberufen legen bitte zusätzlich den Nachweis über den erfolgreich absolvierten Eingangs-(Wissens-)Test in Kopie vor.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion, praktische Übungen, Lernerfolgskontrolle (Prüfung).

    Schwerpunkte:

    • Rechtliche Rahmenbedingungen, betriebliche Anweisungen, Prozessvalidierung
    • Risikobewertung und Einstufung von Medizinprodukten
    • Mikrobiologie und Aufbereitungschemie
    • Dekontamination
    • Sichtkontrolle, Pflege und Funktionskontrolle
    • Packen und Verpacken
    • Sterilisation und Freigabe

  • 19. September 2020 Stuttgart

    Dauer 8h | 8 Punkte

    Hautkrebs-Screening - Fortbildung für Hausärzte

    Seminarnummer:
    S 259
    Referenten:

    Dr. med. Bernd Datz
    FA Haut- und Geschlechtskrankheiten, Allergologie, Phlebologie

    Dr. med. Michael Datz
    Facharzt für Allgemeinmedizin, Umweltmedizin, Palliativmedizin

    Termin:
    Sa, 19.09.2020, 09:00 - 17:00 Uhr
    Ort:

    KVBW Stuttgart
    Albstadtweg 11
    70567 Stuttgart

    Kosten:
    199 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Hautkrebs ist die häufigste Krebsart in Deutschland. Jedes Jahr erkranken mehr als 260.000 Menschen neu daran, etwa 30.000 davon an der besonders gefährlichen Form des "schwarzen" Hautkrebses (malignes Melanom). Frühzeitig erkannt ist Hautkrebs aber sehr gut heilbar.

    Ziele:
    Die Früherkennungsuntersuchung auf Hautkrebs wurde zum 1. Juli 2008 in die vertragsärztliche Versorgung eingeführt. Sie können die Untersuchung auch als Hausarzt im Rahmen der gesetzlichen Krankenversicherung erbringen und abrechnen, wenn Sie dafür eine Genehmigung von der Kassenärztlichen Vereinigung haben. Voraussetzung für die Genehmigung ist die erfolgreiche Teilnahme an einem zertifizierten 8-stündigen Fortbildungsprogramm. Ziel des Kurses ist es, Ihnen die erforderlichen Kenntnisse zum Erwerb der Genehmigung zu vermitteln.

    Zielgruppe:
    Die Veranstaltung richtet sich an alle hausärztlich tätigen Fachärzte für Allgemeinmedizin, Fachärzte für Innere Medizin, Praktische Ärzte und Ärzte ohne Gebietsbezeichnung.

    Wichtiger Hinweis:
    Eine Teilnahme von Weiterbildungs- und Sicherstellungsassistenten ist grundsätzlich möglich. Bitte beachten Sie aber, dass ein Antrag auf Genehmigung zur Abrechnung von Leistungen des Hautkrebs-Screenings erst nach erfolgter Zulassung zur vertragsärztlichen Versorgung oder Anstellung durch den Zulassungsausschuss gestellt werden kann.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion, Gruppenarbeit, praktische Übungen, Lernerfolgskontrolle (Quiz).

    Im Teilnehmerbeitrag sind Fortbildungsmaterialien im Wert von 70,00 Euro enthalten.

    Schwerpunkte:

    • Nutzen und Schaden von Früherkennungsmaßnahmen
    • Kriterien zur Beurteilung von Früherkennungsmaßnahmen
    • Häufigkeit Hautkrebs
    • Programm der Krebsfrüherkennungsuntersuchung, Gesundheitsuntersuchung, frühzeitige Sensibilisierung des Patienten
    • Krankheitsbilder
    • Visuelle und standardisierte Ganzkörperinspektion
    • Dokumentationsmaßnahmen
    • Interdisziplinäre Zusammenarbeit

  • 19. September 2020 Reutlingen

    Dauer 3h | 4 Punkte

    Sonographie der Säuglingshüfte - Refresherkurs

    Seminarnummer:
    R 275
    Referenten:

    Dr. med. Rupert Rieger
    Facharzt für Orthopädie, Rheumatologie

    Termin:
    Sa, 19.09.2020, 09:00 - 12:00 Uhr
    Ort:

    KVBW Reutlingen
    Haldenhaustraße 11
    72770 Reutlingen

    Kosten:
    50 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de


    Ziel:
    Die Sonographie der Säuglingshüfte ist ein sehr stark standardisiertes Verfahren, bei dem es darauf ankommt, einen spezifischen Handlungsablauf zu reproduzieren. Dieser in der Vergangenheit schon einmal gelernte Handlungsablauf wird wieder ins Gedächtnis gerufen und anhand von Sonographiebildern eingeübt. Ein wichtiger Schwerpunkt wird dabei das richtige Legen der Messlinien sein.

    Zielgruppe:
    Das Seminar richtet sich an Kinderärzte und Orthopäden mit der Genehmigung zur Sonographie der Säuglingshüfte.

    Wichtiger Hinweis:
    Der Kurs dient nicht zur Wiedererlangung der Genehmigung, wenn diese infolge von Dokumentationsprüfungen ausgesetzt wurde.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion.

    Schwerpunkte:

    • Anatomische Identifizierung, Messtechnik, Standardebene
    • Brauchbarkeitsprüfung, Erkennen möglicher Kippfehler
    • Typeneinteilung nach Graf
    • Typische Fehler