Seminarkalender

Kursprogramm der Management Akademie der KVBW

  • Online

    Dauer 1h | 4 Punkte

    Hieb- und stichfest: Verordnung von Schutzimpfungen

    Seminarnummer:
    eL 04/20
    Kosten:
    98 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Ein kleiner Pikser und es ist geschafft - das ist die Impfung aus Sicht Ihrer Patienten. Dass aber noch deutlich mehr dahintersteckt, wissen viele nicht. Was von außen einfach aussieht, ist das Ergebnis reichlicher Überlegung und umfassender Vor- und Nachbereitungen. Als Arzt und Mitarbeiter in der Praxis kennen Sie die Hürden der Impfstoffverordnung. Unser Online-Kurs hilft Ihnen dabei, sie sicher zu überspringen.

    Wollen Sie einen kurzen Blick auf unseren Online-Kurs werfen und einen ersten Eindruck gewinnen? Dann klicken Sie hier.

    Ziele:
    In drei Online-Modulen nehmen Sie die zahlreichen Facetten der Verordnung von Schutzimpfungen genau unter die Lupe. STIKO, Schutzimpfung-Richtlinie oder Schutzimpfungsvereinbarung? Endlich einfach erklärt! In diesem Kurs erarbeiten Sie sich die Antworten auf die kleinen und großen Fragen des Impf-Alltags selbstbestimmt. Wann wird was geimpft, wie wird verordnet und abgerechnet, wer trägt die Kosten und wie bestellen Sie Impfstoffe wirtschaftlich? Diese und viele weitere Inhalte erwarten Sie, gebündelt als bunter Strauß multimedialer Interaktionen.

    Zielgruppe:
    Der Online-Kurs richtet sich an alle Ärzte und Mitarbeiter in der Praxis, die aktuell oder künftig Impfungen durchführen und Kenntnisse über Hintergründe und Verordnung von Schutzimpfungen erwerben, auffrischen oder festigen wollen.

    Arbeitsformen: Interaktiver, multimedialer Online-Kurs zur selbstständigen und selbstbestimmten Erarbeitung der Lerninhalte. Dieser Kurs ist vollständig responsiv und kann somit auf allen Endgeräten - vom Desktop-Computer bis zum Smartphone - ohne Einschränkungen angesehen werden.

    Kursdauer: ca. 90 Minuten

    Schwerpunkte:

    • Die Grundlagen: Zwischen STIKO, Schutzimpfungs-Richtlinie und Schutzimpfungsvereinbarung
    • Kassenleistung - ja oder nein?
    • Satzungsleistungen - was gehört dazu?
    • Kein Hexenwerk: Schutzimpfungen richtig verordnen
    • Nachholimpfungen: Besser spät als nie
    • Titerkontrollen: Wann und wie?
    • Details zur Verordnungsfähigkeit der zehn gefragtesten Schutzimpfungen: FSME, Hepatitis A und B, HPV, Influenza, Masern, Meningokokken, Pertussis, Pneumokokken und Varizellen
  • Online

    Dauer 1h | 2 Punkte

    Grundlagen der Hygiene in der Arztpraxis

    Seminarnummer:
    eL 01/20
    Kosten:
    59 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Hygiene ist ein Thema, das keine Praxis vernachlässigen darf. Um Infektionen bei Patienten, Mitarbeitern und Praxisinhabern vorzubeugen und zu vermeiden, ist ein gut funktionierendes Hygienemanagement unverzichtbar.

    Wollen Sie einen kurzen Blick auf unseren Online-Kurse werfen und einen ersten Eindruck gewinnen? Dann klicken Sie hier.

    Ziele:
    In diesem Online-Kurs lernen Sie die geltenden Hygienevorschriften kennen und erfahren, wie Sie diese in der Praxis richtig umsetzen können. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die verschiedenen Hygienemaßnahmen im eigenen Hygieneplan dokumentieren und informieren über die Aufgaben und Verantwortlichkeiten im Bereich der Praxishygiene. Darüber hinaus gewinnen Sie einen Überblick über die Zuständigkeiten und Voraussetzungen der behördlichen Aufsicht von Praxen in der Infektionshygiene. Damit sind Sie für den "Hygiene-Alltag" und eine mögliche Begehung durch das Gesundheitsamt bestens gerüstet.

    Zielgruppe:
    Der Online-Kurs richtet sich an alle Ärzte und Mitarbeiter, die in der Praxis tätig sind und Kenntnisse auf dem Gebiet der Hygiene erwerben, auffrischen oder festigen wollen. Gerne können auch Auszubildende daran teilnehmen.

    Arbeitsformen: Interaktiver, multimedialer Online-Kurs zur selbstständigen und selbstbestimmten Erarbeitung der Lerninhalte. 

    Kursdauer: ca. 45 Minuten

    Schwerpunkte:

    •  Bedeutsamkeit der Hygiene
    •  Zuständigkeiten
    •  Aufbau und Inhalt eines Hygieneplans
    •  Personalhygiene
    •  Umgebungshygiene
    •  Hygiene bei der Behandlung von Patienten
    •  Hygiene bei Medikamenten
    •  Meldung infektiöser Erkrankungen
    •  Behördliche Überprüfung der Infektionshygiene
  • Online

    Dauer 0.5h | - Punkte

    (K)eine Kunst: Kommunikation im Praxisalltag

    Seminarnummer:
    eL 02/20
    Kosten:
    39 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Kommunikation ist wie Ihr Herzschlag - in jeder Sekunde Ihres Lebens präsent. Sie begleitet Sie in der Praxis ebenso wie im Alltag, ob im Gespräch mit Patienten, Kollegen, Familie oder Freunden. Kommunikation findet selbst statt, wenn Sie nichts sagen. Und obwohl sie ganz einfach erscheint, ist sie doch eine Kunst für sich.

    Wollen Sie einen kurzen Blick auf unseren Online-Kurs werfen und einen ersten Eindruck gewinnen? Dann klicken Sie hier.

    Ziele:
    Kurz, knackig und kompakt vermittelt dieser Online-Kurs die Grundlagen der Kommunikation im Schnelldurchlauf. Sie lernen, wie Kommunikation funktioniert, was gute Kommunikation ausmacht und wie Sie sie effektiv einsetzen. Erfahren Sie mehr über verschiedene Kommunikationsmodelle und -instrumente und lernen Sie, dass sagen nicht unbedingt meinen und hören nicht immer verstehen bedeutet.

    Zielgruppe:
    Der Online-Kurs richtet sich in erster Linie an alle Mitarbeiter in der Praxis, die ihr Grundverständnis von Kommunikation auffrischen und erweitern wollen. Gerne können auch interessierte Ärzte und Psychotherapeuten daran teilnehmen.

    Arbeitsformen: Interaktiver, multimedialer Online-Kurs zur selbstständigen und selbstbestimmten Erarbeitung der Lerninhalte.

    Kursdauer: ca. 30 Minuten

    Schwerpunkte:

    • Rhetorik und Kommunikation - was ist das?
    • Unterschiede in der Kommunikation von Männern und Frauen - das zeitlose Problem
    • Nonverbale Kommunikation - ohne Worte, aber mit vollem Körpereinsatz
    • Kommunikationsmodelle - der Sache auf den Grund gehen
    • Kommunikationsinstrumente - für den Praxisalltag effektiv nutzen
  • Online

    Dauer 1.5h | 4 Punkte

    Sicher ist sicher: Datenschutz im Praxisalltag leben und managen

    Seminarnummer:
    eL 03/20
    Kosten:
    98 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    In der Praxis arbeiten Sie jeden Tag mit den sensibelsten Daten, die wir kennen - unseren Gesundheitsdaten. Diese verlangen nach einem besonderen Schutz und mit Einführung der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wurden die erforderlichen Schutzmaßnahmen nochmals präzisiert und erweitert. Den Schutz können Sie nicht nur für sich selbst einfordern - Sie können ihn auch für Ihre Patienten und Kollegen in der Praxis gewährleisten.

    Wollen Sie einen kurzen Blick auf unseren Online-Kurs werfen und einen ersten Eindruck gewinnen? Dann klicken Sie hier.

    Ziele:
    In zwei Modulen erfahren Sie, wie Sie den Datenschutz in die alltäglichen Abläufe Ihrer Praxis integrieren und organisatorische sowie technische Maßnahmen zur bestmöglichen Sicherheit Ihrer Patienten- und Mitarbeiterdaten ergreifen. Erwerben Sie wichtige Grundlagenkenntnisse zur Erstellung eines umfassenden Datenschutzmanagementsystems, auf das Sie vertrauen können. Erfahren Sie, dass Diskretion, IT-Sicherheit oder ein AV-Vertrag wichtige Bausteine sind, auf die sich dieses System stützt, und lernen Sie mit diesen Bausteinen sicher und souverän umzugehen.

    Zielgruppe:
    Der Online-Kurs richtet sich an alle Ärzte, Psychotherapeuten und Mitarbeiter in der Praxis, die Kenntnisse zum Thema Datenschutz erlangen, erweitern und vertiefen wollen.

    Arbeitsformen: Interaktiver, multimedialer Online-Kurs zur selbstständigen und selbstbestimmten Erarbeitung der Lerninhalte.

    Kursdauer: ca. 90 Minuten

    Schwerpunkte:

    • Der Datenschutz und die ärztliche Schweigepflicht Hand in Hand
    • Diskretion als Schlüssel zum Datenschutz
    • Informationspflichten in der Praxis
    • Der Datenschutzbeauftragte: Wer braucht ihn, was tut er?
    • IT-Sicherheit - Datenschutz von innen und außen
    • Datenschutzpannen - was passiert, wenn es passiert ist
  • Online

    Dauer 1h | 4 Punkte

    Jetzt zählt's: Hausärztliche Grundlagen des EBM

    Seminarnummer:
    eL 05/20
    Kosten:
    98 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Sie gehört unverrückbar zum Praxisalltag dazu und ist Kernaufgabe von Arzt und Praxismitarbeiter - die Abrechnung auf Basis des Einheitlichen Bewertungsmaßstabes (EBM). Aber auch wenn Sie sich tagtäglich mit dieser Thematik befassen und die Praxissoftware zusätzlich unterstützt - bei den zahlreichen Änderungen lässt sich eine so komplexe und dynamische Materie kaum gänzlich erfassen. Profitieren Sie von unserem Online-Angebot und bringen Sie sich auf den neusten Stand.

    Wollen Sie einen kurzen Blick auf unseren Online-Kurs werfen und einen ersten Eindruck gewinnen? Dann klicken Sie hier.


    Ziele:
    Fünf umfassende Online-Module warten darauf, Ihnen den EBM auf spielerische und interaktive Weise näher zu bringen. Begleiten Sie die MFA Melanie Graf, die gerade erst frisch in der Praxis angefangen hat und gehen Sie mit ihr auf die Suche nach einem mysteriösen Zahlencode im EBM. Tauchen Sie auf Ihrem gemeinsamen Weg in die Welt der GOP ein und lernen Sie die verschiedenen Besonderheiten, Kombinations-Möglichkeiten und Welchselwirkungen kennen. Von alltäglichen Themen wie der Versichertenpauschale und den hausärztlichen Gesprächen bis hin zur Abrechnung von Laboruntersuchungen oder Bereitschaftsdiensten - wir geben die wichtigsten Antworten zur sicheren Anwendung des EBM in der Hausarztpraxis.

    Zielgruppe:
    Der Online-Kurs richtet sich an alle Ärzte und Mitarbeiter in der Hausarztpraxis, die Leistungen nach dem EBM abrechnen und diesbezügliche Kenntnisse erwerben, erweitern oder auffrischen wollen.

    Arbeitsformen: Interaktiver, multimedialer Online-Kurs zur selbstständigen und selbstbestimmten Erarbeitung der Lerninhalte.

    Dieser Kurs ist vollständig responsiv und kann somit auf allen Endgeräten - vom Desktop-Computer bis zum Smartphone - ohne Einschränkungen angesehen werden.

    Kursdauer: ca. 110 Minuten

    Schwerpunkte:

    • Aufbau, Bedeutung und Begrifflichkeiten des EBM
    • Arztgruppenübergreifende allgemeine GOP: Ärztlicher Bereitschaftsdienst, Unvorhergesehene Inanspruchnahme, Besuche, Früherkennung, Kleinchirurgie und Leistungen ohne persönlichen Arzt-Patienten Kontakt
    • Der hausärztliche Versorgungsbereich: Versicherten- und Chronikerpauschalen, hausärztliche Gespräche, geriatrische und palliativmedizinische Betreuung und NäPa
    • Arztgruppenübergreifende spezielle GOP: Laboruntersuchungen, Ultraschalldiagnostik, Psychosomatik und Wegegebühren
    • Kostenpauschalen
  • Online

    Dauer 0.8h | 2 Punkte

    Ach du liebe Zeit! Zeit- und Selbstmanagement in der Praxis

    Seminarnummer:
    eL 06/20
    Kosten:
    59 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Montagmorgen: 8:00 Uhr. Sie öffnen die Tür Ihrer Praxis und bereiten sich auf den Ansturm vor. Auf Sie warten Patienten mit und ohne Termin, Wünsche nach Rezepten und Überweisungen, ein klingelndes Telefon, Fragen von Kollegen - und Sie mittendrin. Sieht so ein typischer Tag für Sie aus? Das geht auch anders! Mit einem guten Zeit- und Selbstmanagement gewinnen Sie mehr Freiraum für sich und schaffen eine spürbare Verbesserung für alle in der Praxis.

    Ziele:
    In diesem Online-Kurs lernen Sie verschiedene Instrumente des Zeit- und Selbstmanagements kennen. Sie erfahren, wie Sie sich einen Überblick über Ihre täglichen Aufgaben verschaffen, diese bestmöglich priorisieren und damit wertvolle Zeit gewinnen. Sie entlarven heimliche Zeitdiebe, die Ihnen jeden Tag so viele kostbare Minuten stehlen und lernen mehr über sich selbst, Ihren persönlichen Arbeitsstil und Ihre Leistungskurve. Nutzen Sie darüber hinaus die Chance, um Ihr Terminmanagement zu verbessern und mit einem auf Ihre Praxis zugeschnittenen Zeitgerüst die Termine Ihrer Patienten ab morgen wieder fest im Griff zu haben.

    Zielgruppe:
    Der Online-Kurs richtet sich in erster Linie an alle Praxismitarbeiter, die sich mehr Struktur und ein effektives Zeitmanagement in ihrem Arbeitsalltag wünschen. Gerne können auch Ärzte und Auszubildende daran teilnehmen.

    Arbeitsformen: Interaktiver, multimedialer Online-Kurs zur selbstständigen und selbstbestimmten Erarbeitung der Lerninhalte.

    Kursdauer: ca. 45 Minuten

    Schwerpunkte:

    • Zeit- und Selbstmanagement: Was ist das?
    • Aufgaben priorisieren: Pareto- und Eisenhower-Prinzip
    • Wer bin ich? - Persönlicher Arbeitsstil und Leistungskurve
    • Delegieren leicht gemacht
    • Tipps und Tricks zum Umgang mit Zeitdieben
    • Herzstück des Zeitmanagements: Das Planungsgerüst zur Terminvergabe
  • 30. September 2020 Stuttgart

    Dauer 4h | 7 Punkte

    EBM-Workshop für Hausarztpraxen

    Seminarnummer:
    S 12
    Referenten:

    Diplom-Verwaltungswirt (FH) Jörg Armbruster
    Gruppenleiter Abrechnung, KVBW

    Ulrich Junger
    Gruppenleiter Abrechnungsberatung, KVBW

    Termin:
    Mi, 30.09.2020, 15:00 - 19:00 Uhr
    Ort:

    Hotel Neotel
    Lautlinger Weg 1B
    70567 Stuttgart

    Kosten:
    98 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    In der Praxis beschäftigen Sie sich täglich mit zahlreichen Fragen des Einheitlichen Bewertungsmaßstabes (EBM). Die richtige und sachgerechte Anwendung des EBM setzt fundierte Kenntnisse der Abrechnungsbestimmungen voraus. Sie haben ein gutes Basiswissen und möchten noch tiefer in die komplexe Materie einsteigen?

    Ziele:
    In diesem Workshop erfahren Sie, wie Sie die vielfältigen Bestimmungen des EBM richtig umsetzen. Sie erweitern Ihr abrechnungsrelevantes Fachwissen und machen sich mit wichtigen Neuerungen in der Honorierung ärztlicher Leistungen vertraut. Anhand zahlreicher Beispiele erlernen Sie den sicheren Umgang mit den Abrechnungsbestimmungen und üben deren Anwendung für die Praxis. Damit können Sie Ihre GKV-Abrechnung künftig noch schneller erstellen und Ihr vertieftes Wissen zur Honorierung gezielt anwenden.

    Zielgruppe:
    Der Workshop richtet sich an alle hausärztlich tätigen Ärzte und Mitarbeiter in der Praxis, die ihr Abrechnungswissen aktualisieren oder erweitern wollen.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion, praktische Übungen.

    Schwerpunkte:

    • Aktuelles aus der hausärztlichen Abrechnung
    • Leistungsanforderungen unter dem Blickwinkel der tatsächlichen Honorierung
    • Vergütungssystematik Wirtschaftlichkeitsbonus
    • Abrechnungsmöglichkeiten der prä- und postoperativen Leistungserbringung
    • Förderung von kooperativen Behandlungsformen
    • Besonderheiten bei HzV-Patienten in der vertragsärztlichen Abrechnung
    • Individuelle Fragen

  • 30. September 2020 Reutlingen

    Dauer 4h | 5 Punkte

    GOÄ für Einsteiger

    Seminarnummer:
    R 26
    Referenten:

    Judith Kastner
    Impfassistentin, Praxismanagerin, Versorgungsassistentin für die Hausarztpraxis (VERAH)

    Termin:
    Mi, 30.09.2020, 15:00 - 19:00 Uhr
    Ort:

    KVBW Reutlingen
    Haldenhaustraße 11
    72770 Reutlingen

    Kosten:
    98 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Was der EBM für GKV-Versicherte ist, ist die GOÄ für Privatpatienten. Die amtliche Gebührenordnung für Ärzte regelt die Abrechnung medizinischer Leistungen außerhalb der gesetzlichen Krankenversicherung. Mit ihren Mindest- und Höchstsätzen gibt sie den Rahmen vor, innerhalb dessen sich ein Arzt bei der Abrechnung von Leistungen für Privatpatienten bewegen kann. Nur wer mit den Bestimmungen hinreichend vertraut ist, kann sie in der Praxis zuverlässig anwenden.

    Ziele:
    Dieses Seminar unterstützt Sie beim sicheren Einstieg in die GOÄ-Abrechnung. Hierzu lernen Sie die korrekte Anwendung der Gebührenordnung kennen und erfahren, wie Sie Honorarverluste bei der Privatabrechnung zuverlässig vermeiden. Anhand von Beispielen machen Sie sich mit den grundlegenden GOÄ-Bestimmungen vertraut und üben deren Einsatz für die Praxis.

    Zielgruppe:
    Das Seminar richtet sich an alle Ärzte und Mitarbeiter in der Praxis, die Grundkenntnisse in der Privatabrechnung nach GOÄ erlangen wollen. Aufgrund seiner inhaltlichen Schwerpunkte spricht der Kurs nicht die Zielgruppe der Psychotherapeuten an. Gerne können auch Auszubildende daran teilnehmen.

    Wichtiger Hinweis:
    Bitte bringen Sie zum Kurs eine GOÄ-Gebührenordnung mit.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion, praktische Übungen.

    Schwerpunkte:

    • Rechtsgrundlagen der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ)
    • Zeitgemäße Auslegung und Umsetzung
    • Gesprächsziffern, Visiten und Besuche
    • Zuschläge A-K
    • Laborkapitel
    • Analogbewertungen und ihre Bedeutung
    • Rechnungslegung und Zahlungsverkehr

  • 30. September 2020 Freiburg

    Dauer 4h | - Punkte

    Beobachtung elterlicher Feinfühligkeit - Vernetzung Frühe Hilfen für MFA

    Seminarnummer:
    F 288
    Referenten:

    Dr. med. Joachim Suder
    FA Kinder- und Jugendmedizin

    Nicole Laemers-Müller
    Familiengesundheits- und Kinderkrankenpflegerin (FGKiKP)

    Yanina Euper
    KVBW

    Termin:
    Mi, 30.09.2020, 15:00 - 19:00 Uhr
    Ort:

    KVBW Freiburg
    Sundgauallee 27
    79114 Freiburg

    Kosten:
    0 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Medizinischen Fachangestellten in Kinderarztpraxen kommt bei den gemeinsamen Präventionsbemühungen von Vertragsärzten und Jugendhilfe eine wichtige Funktion zu. Im Praxisalltag sind Sie in vielen Routinesituationen im Kontakt mit Eltern und deren Kindern. Ihre aufmerksamen Beobachtungen sind sehr bedeutsam für das Erkennen von Unterstützungsbedarf und das mögliche Ansprechen durch den Kinderarzt. Insbesondere in den ersten Lebensmonaten und -jahren ist es wichtig, Eltern frühzeitig und niederschwellig in ihrer Erziehungs- und Beziehungskompetenz zu stärken. Eine gute Eltern-Kind-Bindung ist die Voraussetzung für alle weiteren Entwicklungsschritte eines Kindes.

    Ziele:
    In diesem Seminar lernen Sie wichtige Instrumente kennen, die Sie beim Auffinden und bei der Ansprache von Eltern mit psychosozialen Belastungen unterstützen. Sie erfahren, was eine gute Eltern-Kind-Bindung ausmacht und wie Babys kommunizieren. Darüber hinaus zeigen wir Ihnen, woran Sie erkennen können, dass Eltern auf die Bedürfnisse ihres Kindes feinfühlig eingehen und wie Sie als Medizinische Fachangestellte zusammen mit dem Kinderarzt die Familien unterstützen können. Ergänzend wird ein Kinderarzt über das Vernetzungsmodell Frühe Hilfen der KVBW berichten und die Erhebungsbögen für familiäre Belastungen vorstellen.

    Zielgruppe:
    Das Seminar richtet sich an alle Medizinische Fachangestellte in Kinderarztpraxen.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion, Gruppenarbeit.

    Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, setzt jedoch eine Anmeldung voraus.

    Schwerpunkte:

    • Wie kommuniziert ein Baby?
    • Was macht eine gute Eltern-Kind-Bindung aus?
    • Woran erkenne ich, dass Eltern auf Bedürfnisse ihres Kindes feinfühlig eingehen?
    • Wie kann ich als Medizinische Fachangestellte zusammen mit meinem Kinderarzt die Familien unterstützen?
    • Vernetzung von vertragsärztlichen Qualitätszirkeln mit Angeboten der Frühen Hilfen

  • 30. September 2020 Stuttgart

    Dauer 4h | 5 Punkte

    Juristische Fallstricke im Praxisalltag

    Seminarnummer:
    S 74
    Referenten:

    RA Dipl.-Betrw. Theo Sander
    Fachanwalt für Steuerrecht, Tätigkeitsschwerpunkt Arzt- und Zahnarztrecht

    Termin:
    Mi, 30.09.2020, 15:00 - 19:00 Uhr
    Ort:

    KVBW Stuttgart
    Albstadtweg 11
    70567 Stuttgart

    Kosten:
    0 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Datenschutz, Arbeitsrecht, Steuern und Antikorruption: Besser auf Nummer sicher gehen!

    Sie haben einen der wunderbarsten, aber auch anspruchsvollsten Berufe gewählt. Ihre Patienten und deren Behandlung stehen für Sie im Vordergrund. Doch die juristischen Bedingungen rund um Ihre Praxis sind ständig im Fluss und das System an Gesetzen, Vorschriften und Reglementierungen wird immer komplexer.

    Ziele:
    Die große Herausforderung besteht darin, im Dickicht der Rechtsvorschriften den Überblick zu behalten. Dieses Seminar unterstützt Sie dabei. Egal ob Datenschutz, ärztliche Zusammenarbeit oder Arbeitsrecht - bei uns lernen Sie die juristischen Fallstricke kennen, die im Alltag lauern. Erfahren Sie, wie Sie diese Herausforderungen souverän meistern und den richtigen Weg für Ihre Praxis beschreiten. So können Sie die (teuren) Fehler anderer vermeiden.

    Zielgruppe:
    Die Veranstaltung richtet sich an alle Vertragsärzte und Vertragspsychotherapeuten in eigener Praxis.

    Das Seminar wird mit Unterstützung der Deutschen Apotheker- und Ärztebank durchgeführt.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion.

    Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, setzt jedoch eine Anmeldung voraus.

    Schwerpunkte:

    • Datenschutz (DSGVO) im Praxisalltag richtig anwenden
    • Arbeitsrecht: Gestaltungstipps für Praxisinhaber
    • Angestellter oder freier Mitarbeiter: Dies sind die Rechtsfolgen
    • Facebook, Groupon und Co: Was heute (nicht) erlaubt ist
    • Angestellte Ärzte: Gewerbesteuerfallen in der Praxis
    • Achtung bei IGeL, Wellnessleistungen etc.: Umsatzsteuer droht!
    • Antikorruptionsgesetz: Der aktuelle Stand
    • Aktuelle Rechtsprechung

  • 06. Oktober 2020 Reutlingen

    Dauer 7.5h | 10 Punkte

    Arbeitsschutz in der Arztpraxis

    Seminarnummer:
    R 172
    Referenten:

    Albrecht Römpp
    M.A., QEP®-Trainer

    Termin:
    Di, 06.10.2020, 09:00 - 16:30 Uhr
    Ort:

    KVBW Reutlingen
    Haldenhaustraße 11
    72770 Reutlingen

    Kosten:
    149 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Unfälle passieren nicht - sie werden verursacht. Daher ist es wichtig, alle notwendigen Vorkehrungen zu treffen, um Gesundheitsrisiken zu minimieren und Berufskrankheiten sowie Arbeitsunfälle zu vermeiden. Als Arbeitgeber tragen Sie die Verantwortung für den Gesundheits- und Arbeitsschutz in Ihrer Praxis - das sehen das Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) und das Arbeitssicherheitsgesetz (ASiG) so vor. Wir helfen Ihnen dabei, die Anforderungen zuverlässig zu erfüllen.

    Ziele:
    In diesem Seminar erfahren Sie, wie Sie sich selbst, Ihr Praxisteam und Ihre Patienten wirksam vor Unfällen schützen. Dazu machen Sie sich zunächst mit den gesetzlichen Grundlagen vertraut und informieren sich über bestehende Verantwortlichkeiten, Delegations- und Unterstützungsmöglichkeiten. Sie lernen, alle sichtbaren und unsichtbaren Gefahren in Ihrer Arztpraxis zu erkennen, die Risiken richtig einzuschätzen und wirksame Gegenmaßnahmen zu ergreifen. Anhand von Beispielen üben wir mit Ihnen die Gefährdungsbeurteilung in der Praxis und zeigen geeignete Schutzmaßnahmen auf. Sie profitieren von wertvollen Tipps zur Einbindung des Arbeitsschutzes in Ihr Qualitätsmanagement und erfahren, wie Sie die jährliche Unterweisungspflicht am besten umsetzen können.

    Zielgruppe:
    Das Seminar richtet sich an Ärzte jeder Fachrichtung sowie an alle für Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit Verantwortlichen in der Praxis.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion, Gruppenarbeit.

    Schwerpunkte:

    • Gefährdungsbeurteilung und Schutzziele
    • Sicherheitstechnik
    • Brandschutz
    • Gefahrstoffe in der Arztpraxis
    • Prävention von Infektionen
    • Medizinproduktebuch und Bestandsverzeichnis
    • Vorschriften und Gesetze
    • Checklisten und Qualitätsmanagement
    • Kosten und Nutzen

  • 06. Oktober 2020 Stuttgart

    Dauer 3 Tage | - Punkte

    Fachkraft für Impfmanagement

    Seminarnummer:
    S 136
    Referenten:

    Dr. med. Andreas Wende
    Rechtsanwalt, Fachanwalt für Medizinrecht

    Dr. med. Barbara Dürr
    Fachärztin für Allgemeinmedizin

    Judith Kastner
    Impfassistentin, Praxismanagerin, Versorgungsassistentin für die Hausarztpraxis (VERAH)

    Stefanie Teifel
    Medizinische Fachangestellte, Fachwirtin im Sozial- und Gesundheitswesen (IHK)

    Ute Seene
    Lehrkraft für Medizinische Fachangestellte, KVBW

    Termin:
    Di, 06.10.2020, 09:00 - 18:00 Uhr
    Mi, 07.10.2020, 09:00 - 18:00 Uhr
    Mi, 04.11.2020, 09:00 - 18:00 Uhr
    Ort:

    Bezirksärztekammer Nordwürttemberg
    Jahnstraße 5
    70597 Stuttgart

    Kosten:
    269 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Schutzimpfungen gehören zu den effektivsten Präventionsmaßnahmen in der Medizin. Für einen ausreichenden Impfschutz zu sorgen, ist daher eine wichtige Aufgabe. Viele Tätigkeiten, die im Rahmen der Erbringung von Impfleistungen anfallen, kann der Arzt an qualifizierte Praxismitarbeiter delegieren. Neben der zeitlichen Entlastung kann es für den Arzt auch wirtschaftlich attraktiv sein, das Impfmanagement in der Praxis zu fördern.

    Ziele:
    Als Fachkraft für Impfmanagement erlangen Sie die nötige Qualifikation, um den Arzt beim Impfen zu unterstützen - vom Blick in den Impfpass am Empfang bis hin zur Abrechnung der Impfleistung. Sie erwerben vertiefte Kenntnisse der medizinischen Grundlagen von Schutzimpfungen und setzen sich detailliert mit den Empfehlungen der STIKO auseinander. Zudem erweitern Sie Ihre Fertigkeiten, um das Impfmanagement in Ihrer Praxis weitgehend eigenständig zu organisieren. Dazu zählen neben der Kommunikation mit den Patienten auch die Abrechnung von Impfleistungen und der Bezug sowie die Lagerung von Impfstoffen. Anhand von Beispielen trainieren Sie schließlich, wie Sie Ihr neues Wissen im Praxisalltag anwenden können.

    Zielgruppe:
    Das Seminar richtet sich an Praxismitarbeiter mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung in einem nicht-ärztlichen medizinischen Fachberuf (oder mit einer vergleichbaren Qualifikation), die mehr über Grundlagen, Management und Praxis des Impfens wissen wollen. Eine Teilnahme von Auszubildenden ist nicht möglich.

    Wichtiger Hinweis:
    Die Fortbildung umfasst insgesamt 40 Unterrichtseinheiten (UE) und endet mit einer schriftlichen (Multiple-Choice-)Prüfung. 30 UE sind als Präsenzunterricht konzipiert, 10 UE finden in Form einer onlinebasierten Selbstlernphase statt, in der die Teilnehmer auch eine kurze Hausarbeit erstellen. Ein Zertifikat zur Fachkraft für Impfmanagement wird nach bestandener Prüfung ausgestellt.

    Die Fachkraft für Impfmanagement ist als Wahlteil auf die Fortbildung zur Fachwirtin für ambulante medizinische Versorgung mit 40 UE anrechenbar.

    Das Seminar wird mit Unterstützung der Bezirksärztekammer Nordwürttemberg und des Verbandes medizinischer Fachberufe e.V. durchgeführt.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen, Gruppenarbeit, praktische Übungen, Online-Kurs, Hausarbeit und Prüfung.

    Schwerpunkte:

    • Empfehlungen der STIKO
    • Schutzimpfungs-Richtlinie
    • Einführung in die Immunologie des Impfens
    • Kontrolle des Impfstatus und Recall-System
    • Kommunikation und Motivation im Patientengespräch
    • Durchführung von Impfungen
    • Lagerung von Impfstoffen und Kühlschrankmanagement
    • Abrechnung und Delegation von Impfleistungen
    • Best Practice des Impfmanagements

  • 06. Oktober 2020 Konstanz

    Dauer 5h | 8 Punkte

    Hygiene in der Arztpraxis

    Seminarnummer:
    F 230
    Referenten:

    Beate Rauch-Windmüller
    Medizinische Fachangestellte, geprüfte Qualitätsmanagerin

    Dipl. Verwaltungswirtin (FH) Karin Artz
    QEP®-Trainerin, KVBW

    Termin:
    Di, 06.10.2020, 14:00 - 19:00 Uhr
    Ort:

    Landratsamt Konstanz
    Benediktinerplatz 1
    78467 Konstanz

    Kosten:
    98 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Hygiene ist ein Thema, das keine Praxis vernachlässigen darf. Um Infektionen bei Patienten, Mitarbeitern und Praxisinhabern vorzubeugen und zu vermeiden, brauchen Sie ein gut funktionierendes Hygienemanagement. Grundlage für Ihr Hygienemanagement in der Praxis sind die gesetzlichen Vorschriften, die Empfehlungen des Robert Koch-Instituts sowie die Vorgaben der Berufsgenossenschaft.

    Ziele:
    In diesem Seminar lernen Sie die geltenden Hygienevorschriften kennen und erfahren, wie Sie diese in Ihrer Praxis umsetzen und wirksam mit Ihrem Qualitätsmanagement verbinden können. Von der Personalhygiene über die Umgebungshygiene bis hin zur Hygiene bei der Behandlung von Patienten - wir zeigen Ihnen, wie Sie die verschiedenen Maßnahmen umsetzen und im eigenen Hygieneplan dokumentieren. Erfahren Sie mehr über die Aufgaben und Verantwortlichkeiten im Bereich der Praxishygiene und informieren Sie sich über die Zuständigkeiten und Voraussetzungen der behördlichen Aufsicht in der Infektionshygiene.

    Zielgruppe:
    Das Seminar richtet sich an alle Ärzte und Mitarbeiter, die in einer Praxis tätig sind und Kenntnisse auf dem Gebiet der Hygiene erwerben, auffrischen, festigen oder aktualisieren wollen. Gerne können auch Auszubildende daran teilnehmen.

    Wichtiger Hinweis:
    Der Kurs gibt eine allgemeine Einführung in Hygiene und Infektionsschutz und versteht sich als Basisschulung. Zur Vertiefung einzelner Hygiene-Themen bzw. ergänzend bieten wir folgende Seminare an:

    - Hygiene: Der Weg zu einer erfolgreichen Desinfektion in der Arztpraxis
    - Medizinprodukte: Sicheres Betreiben und Anwenden in der Arztpraxis
    - Kurs zur Aufbereitung von Medizinprodukten
    - Aufbereitung von Medizinprodukten - Refresherkurs

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion, praktische Übungen.

    Schwerpunkte:

    • Rechtliche Grundlagen
    • Aufbau und Inhalte eines Hygieneplans
    • - Personalhygiene
    • - Umgebungshygiene
    • - Hygiene bei Behandlung von Patienten
    • - Hygiene bei Medikamenten inklusive Impfstoffen
    • - Meldung infektiöser Erkrankungen
    • - Baulich funktionelle Gestaltung
    • Hygiene und Qualitätsmanagement
    • Behördliche Überprüfung der Infektionshygiene in Arztpraxen

  • 07. Oktober 2020 Freiburg

    Dauer 5h | 6 Punkte

    EBM für Einsteiger - Haus- und Kinderarztpraxen

    Seminarnummer:
    F 08
    Referenten:

    Claudia Kilgus
    MFA, Management-Assistentin, Praxismanagerin, Praxisberaterin

    Karin Rudmann
    Betriebswirtin (VWA), Fachberaterin Abrechnung, KVBW

    Termin:
    Mi, 07.10.2020, 14:00 - 19:00 Uhr
    Ort:

    KVBW Freiburg
    Sundgauallee 27
    79114 Freiburg

    Kosten:
    98 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    EBM - drei Buchstaben, die jeder in der Praxis kennt. Sie stehen für den Einheitlichen Bewertungsmaßstab und damit für das zentrale Nachschlagewerk für ambulante und belegärztliche Leistungen, die bei der Behandlung von gesetzlich krankenversicherten Patienten abgerechnet werden dürfen. Wer mit dem EBM arbeitet weiß, wie komplex seine Materie ist und dass es angesichts der Vielzahl an Änderungen nicht immer einfach ist, die Bestimmungen zuverlässig und sicher anzuwenden.

    Ziele:
    Dieses Seminar unterstützt Sie beim Einstieg in die EBM-Abrechnung und bei der korrekten Anwendung der Gebührenordnung. Hierzu lernen Sie die Grundlagen des EBM sowie dessen Aufbau und Handhabung kennen. Sie machen sich mit dem Leistungsinhalt der häufigsten Gebührenordnungspositionen bei Hausärzten vertraut und üben die Abrechnungssystematik anhand zahlreicher Beispiele aus der Praxis.

    Zielgruppe:
    Der Kurs richtet sich an alle Ärzte und Mitarbeiter in der Praxis, die in die EBM-Abrechnung für GKV-Versicherte einsteigen wollen. Er eignet sich darüber hinaus für alle Auszubildenden als wertvolle Ergänzung der Inhalte, die an den Berufsschulen zur Leistungsabrechnung vermittelt werden.

    Wichtiger Hinweis:
    Aufgrund der unterschiedlichen Abrechnungsbestimmungen bieten wir separate Termine für Haus-/Kinderarztpraxen und Facharztpraxen an.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion, praktische Übungen.

    Schwerpunkte:

    • Der Einheitliche Bewertungsmaßstab (EBM)
    • Erstellung der Abrechnung (einschließlich Online-Abrechnung)
    • Abrechnungsbeispiele
    • Tipps zur Fehlervermeidung

  • 07. Oktober 2020 Freiburg

    Dauer 4h | 5 Punkte

    GOÄ für Einsteiger

    Seminarnummer:
    F 21
    Referenten:

    Birgit Gaß
    geprüfte leitende Medizinische Fachangestellte, Praxismanagerin

    Termin:
    Mi, 07.10.2020, 15:00 - 19:00 Uhr
    Ort:

    KVBW Freiburg
    Sundgauallee 27
    79114 Freiburg

    Kosten:
    98 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Was der EBM für GKV-Versicherte ist, ist die GOÄ für Privatpatienten. Die amtliche Gebührenordnung für Ärzte regelt die Abrechnung medizinischer Leistungen außerhalb der gesetzlichen Krankenversicherung. Mit ihren Mindest- und Höchstsätzen gibt sie den Rahmen vor, innerhalb dessen sich ein Arzt bei der Abrechnung von Leistungen für Privatpatienten bewegen kann. Nur wer mit den Bestimmungen hinreichend vertraut ist, kann sie in der Praxis zuverlässig anwenden.

    Ziele:
    Dieses Seminar unterstützt Sie beim sicheren Einstieg in die GOÄ-Abrechnung. Hierzu lernen Sie die korrekte Anwendung der Gebührenordnung kennen und erfahren, wie Sie Honorarverluste bei der Privatabrechnung zuverlässig vermeiden. Anhand von Beispielen machen Sie sich mit den grundlegenden GOÄ-Bestimmungen vertraut und üben deren Einsatz für die Praxis.

    Zielgruppe:
    Das Seminar richtet sich an alle Ärzte und Mitarbeiter in der Praxis, die Grundkenntnisse in der Privatabrechnung nach GOÄ erlangen wollen. Aufgrund seiner inhaltlichen Schwerpunkte spricht der Kurs nicht die Zielgruppe der Psychotherapeuten an. Gerne können auch Auszubildende daran teilnehmen.

    Wichtiger Hinweis:
    Bitte bringen Sie zum Kurs eine GOÄ-Gebührenordnung mit.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion, praktische Übungen.

    Schwerpunkte:

    • Rechtsgrundlagen der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ)
    • Zeitgemäße Auslegung und Umsetzung
    • Gesprächsziffern, Visiten und Besuche
    • Zuschläge A-K
    • Laborkapitel
    • Analogbewertungen und ihre Bedeutung
    • Rechnungslegung und Zahlungsverkehr