Seminarkalender

Kursprogramm der Management Akademie der KVBW

  • Online

    Dauer 1h | 2 Punkte

    Grundlagen der Hygiene in der Arztpraxis

    Seminarnummer:
    eL 01/21
    Kosten:
    59 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Hygiene ist ein Thema, das keine Praxis vernachlässigen darf. Um Infektionen bei Patienten, Mitarbeitern und Praxisinhabern vorzubeugen und zu vermeiden, ist ein gut funktionierendes Hygienemanagement unverzichtbar.

     

    Wollen Sie einen kurzen Blick auf unseren Online-Kurs werfen und einen ersten Eindruck gewinnen? Dann klicken Sie hier.

     

    Ziele:
    In diesem Online-Kurs lernen Sie die geltenden Hygienevorschriften kennen und erfahren, wie Sie diese in der Praxis richtig umsetzen können. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die verschiedenen Hygienemaßnahmen im eigenen Hygieneplan dokumentieren und informieren über die Aufgaben und Verantwortlichkeiten im Bereich der Praxishygiene. Darüber hinaus gewinnen Sie einen Überblick über die Zuständigkeiten und Voraussetzungen der behördlichen Aufsicht von Praxen in der Infektionshygiene. Damit sind Sie für den "Hygiene-Alltag" und eine mögliche Begehung durch das Gesundheitsamt bestens gerüstet.

    Zielgruppe:
    Der Online-Kurs richtet sich an alle Ärzte und Mitarbeiter, die in der Praxis tätig sind und Kenntnisse auf dem Gebiet der Hygiene erwerben, auffrischen oder festigen wollen. Gerne können auch Auszubildende daran teilnehmen.

    Arbeitsformen: Interaktiver, multimedialer Online-Kurs zur selbstständigen und selbstbestimmten Erarbeitung der Lerninhalte. 

    Kursdauer: ca. 45 Minuten

    Schwerpunkte:

    •  Bedeutsamkeit der Hygiene
    •  Zuständigkeiten
    •  Aufbau und Inhalt eines Hygieneplans
    •  Personalhygiene
    •  Umgebungshygiene
    •  Hygiene bei der Behandlung von Patienten
    •  Hygiene bei Medikamenten
    •  Meldung infektiöser Erkrankungen
    •  Behördliche Überprüfung der Infektionshygiene
  • Online

    Dauer 0.5h | - Punkte

    (K)eine Kunst: Kommunikation im Praxisalltag

    Seminarnummer:
    eL 02/21
    Kosten:
    39 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Kommunikation ist wie Ihr Herzschlag - in jeder Sekunde Ihres Lebens präsent. Sie begleitet Sie in der Praxis ebenso wie im Alltag, ob im Gespräch mit Patienten, Kollegen, Familie oder Freunden. Kommunikation findet selbst statt, wenn Sie nichts sagen. Und obwohl sie ganz einfach erscheint, ist sie doch eine Kunst für sich.

     

    Wollen Sie einen kurzen Blick auf unseren Online-Kurs werfen und einen ersten Eindruck gewinnen? Dann klicken Sie hier.

     

    Ziele:
    Kurz, knackig und kompakt vermittelt dieser Online-Kurs die Grundlagen der Kommunikation im Schnelldurchlauf. Sie lernen, wie Kommunikation funktioniert, was gute Kommunikation ausmacht und wie Sie sie effektiv einsetzen. Erfahren Sie mehr über verschiedene Kommunikationsmodelle und -instrumente und lernen Sie, dass sagen nicht unbedingt meinen und hören nicht immer verstehen bedeutet.

    Zielgruppe:
    Der Online-Kurs richtet sich in erster Linie an alle Mitarbeiter in der Praxis, die ihr Grundverständnis von Kommunikation auffrischen und erweitern wollen. Gerne können auch interessierte Ärzte und Psychotherapeuten daran teilnehmen.

    Arbeitsformen: Interaktiver, multimedialer Online-Kurs zur selbstständigen und selbstbestimmten Erarbeitung der Lerninhalte.

    Kursdauer: ca. 30 Minuten

    Schwerpunkte:

    • Rhetorik und Kommunikation - was ist das?
    • Unterschiede in der Kommunikation von Männern und Frauen - das zeitlose Problem
    • Nonverbale Kommunikation - ohne Worte, aber mit vollem Körpereinsatz
    • Kommunikationsmodelle - der Sache auf den Grund gehen
    • Kommunikationsinstrumente - für den Praxisalltag effektiv nutzen
  • Online

    Dauer 1.5h | 4 Punkte

    Sicher ist sicher: Datenschutz im Praxisalltag leben und managen

    Seminarnummer:
    eL 03/21
    Kosten:
    98 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    In der Praxis arbeiten Sie jeden Tag mit den sensibelsten Daten, die wir kennen - unseren Gesundheitsdaten. Diese verlangen nach einem besonderen Schutz und mit Einführung der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wurden die erforderlichen Schutzmaßnahmen nochmals präzisiert und erweitert. Den Schutz können Sie nicht nur für sich selbst einfordern - Sie können ihn auch für Ihre Patienten und Kollegen in der Praxis gewährleisten.

     

    Wollen Sie einen kurzen Blick auf unseren Online-Kurs werfen und einen ersten Eindruck gewinnen? Dann klicken Sie hier.

     

    Ziele:
    In zwei Modulen erfahren Sie, wie Sie den Datenschutz in die alltäglichen Abläufe Ihrer Praxis integrieren und organisatorische sowie technische Maßnahmen zur bestmöglichen Sicherheit Ihrer Patienten- und Mitarbeiterdaten ergreifen. Erwerben Sie wichtige Grundlagenkenntnisse zur Erstellung eines umfassenden Datenschutzmanagementsystems, auf das Sie vertrauen können. Erfahren Sie, dass Diskretion, IT-Sicherheit oder ein AV-Vertrag wichtige Bausteine sind, auf die sich dieses System stützt, und lernen Sie mit diesen Bausteinen sicher und souverän umzugehen.

    Zielgruppe:
    Der Online-Kurs richtet sich an alle Ärzte, Psychotherapeuten und Mitarbeiter in der Praxis, die Kenntnisse zum Thema Datenschutz erlangen, erweitern und vertiefen wollen.

    Arbeitsformen: Interaktiver, multimedialer Online-Kurs zur selbstständigen und selbstbestimmten Erarbeitung der Lerninhalte.

    Kursdauer: ca. 90 Minuten

    Schwerpunkte:

    • Der Datenschutz und die ärztliche Schweigepflicht Hand in Hand
    • Diskretion als Schlüssel zum Datenschutz
    • Informationspflichten in der Praxis
    • Der Datenschutzbeauftragte: Wer braucht ihn, was tut er?
    • IT-Sicherheit - Datenschutz von innen und außen
    • Datenschutzpannen - was passiert, wenn es passiert ist
  • Online

    Dauer 1h | 4 Punkte

    Hieb- und stichfest: Verordnung von Schutzimpfungen

    Seminarnummer:
    eL 04/21
    Kosten:
    98 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Ein kleiner Pikser und es ist geschafft - das ist die Impfung aus Sicht Ihrer Patienten. Dass aber noch deutlich mehr dahintersteckt, wissen viele nicht. Was von außen einfach aussieht, ist das Ergebnis reichlicher Überlegung und umfassender Vor- und Nachbereitungen. Als Arzt und Mitarbeiter in der Praxis kennen Sie die Hürden der Impfstoffverordnung. Unser Online-Kurs hilft Ihnen dabei, sie sicher zu überspringen.

     

    Wollen Sie einen kurzen Blick auf unseren Online-Kurs werfen und einen ersten Eindruck gewinnen? Dann klicken Sie hier.

     

    Ziele:
    In drei Online-Modulen nehmen Sie die zahlreichen Facetten der Verordnung von Schutzimpfungen genau unter die Lupe. STIKO, Schutzimpfung-Richtlinie oder Schutzimpfungsvereinbarung? Endlich einfach erklärt! In diesem Kurs erarbeiten Sie sich die Antworten auf die kleinen und großen Fragen des Impf-Alltags selbstbestimmt. Wann wird was geimpft, wie wird verordnet und abgerechnet, wer trägt die Kosten und wie bestellen Sie Impfstoffe wirtschaftlich? Diese und viele weitere Inhalte erwarten Sie, gebündelt als bunter Strauß multimedialer Interaktionen.

    Zielgruppe:
    Der Online-Kurs richtet sich an alle Ärzte und Mitarbeiter in der Praxis, die aktuell oder künftig Impfungen durchführen und Kenntnisse über Hintergründe und Verordnung von Schutzimpfungen erwerben, auffrischen oder festigen wollen.

    Arbeitsformen: Interaktiver, multimedialer Online-Kurs zur selbstständigen und selbstbestimmten Erarbeitung der Lerninhalte.

    Dieser Kurs ist vollständig responsiv und kann somit auf allen Endgeräten - vom Desktop-Computer bis zum Smartphone - ohne Einschränkungen angesehen werden.

    Kursdauer: ca. 90 Minuten

    Schwerpunkte:

    • Die Grundlagen: Zwischen STIKO, Schutzimpfungs-Richtlinie und Schutzimpfungsvereinbarung
    • Kassenleistung - ja oder nein?
    • Satzungsleistungen - was gehört dazu?
    • Kein Hexenwerk: Schutzimpfungen richtig verordnen
    • Nachholimpfungen: Besser spät als nie
    • Titerkontrollen: Wann und wie?
    • Details zur Verordnungsfähigkeit der zehn gefragtesten Schutzimpfungen: FSME, Hepatitis A und B, HPV, Influenza, Masern, Meningokokken, Pertussis, Pneumokokken und Varizellen
  • Online

    Dauer 1h | 4 Punkte

    Jetzt zählt's: Hausärztliche Grundlagen des EBM

    Seminarnummer:
    eL 05/21
    Kosten:
    98 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Sie gehört unverrückbar zum Praxisalltag dazu und ist Kernaufgabe von Arzt und Praxismitarbeiter - die Abrechnung auf Basis des Einheitlichen Bewertungsmaßstabes (EBM). Aber auch wenn Sie sich tagtäglich mit dieser Thematik befassen und die Praxissoftware zusätzlich unterstützt - bei den zahlreichen Änderungen lässt sich eine so komplexe und dynamische Materie kaum gänzlich erfassen. Profitieren Sie von unserem Online-Angebot und bringen Sie sich auf den neusten Stand.

     

    Wollen Sie einen kurzen Blick auf unseren Online-Kurs werfen und einen ersten Eindruck gewinnen? Dann klicken Sie hier.

     

    Ziele:
    Fünf umfassende Online-Module warten darauf, Ihnen den EBM auf spielerische und interaktive Weise näher zu bringen. Begleiten Sie die MFA Melanie Graf, die gerade erst frisch in der Praxis angefangen hat und gehen Sie mit ihr auf die Suche nach einem mysteriösen Zahlencode im EBM. Tauchen Sie auf Ihrem gemeinsamen Weg in die Welt der GOP ein und lernen Sie die verschiedenen Besonderheiten, Kombinations-Möglichkeiten und Welchselwirkungen kennen. Von alltäglichen Themen wie der Versichertenpauschale und den hausärztlichen Gesprächen bis hin zur Abrechnung von Laboruntersuchungen oder Bereitschaftsdiensten - wir geben die wichtigsten Antworten zur sicheren Anwendung des EBM in der Hausarztpraxis.

    Zielgruppe:
    Der Online-Kurs richtet sich an alle Ärzte und Mitarbeiter in der Hausarztpraxis, die Leistungen nach dem EBM abrechnen und diesbezügliche Kenntnisse erwerben, erweitern oder auffrischen wollen.

    Arbeitsformen: Interaktiver, multimedialer Online-Kurs zur selbstständigen und selbstbestimmten Erarbeitung der Lerninhalte.

    Dieser Kurs ist vollständig responsiv und kann somit auf allen Endgeräten - vom Desktop-Computer bis zum Smartphone - ohne Einschränkungen angesehen werden.

    Kursdauer: ca. 110 Minuten

    Schwerpunkte:

    • Aufbau, Bedeutung und Begrifflichkeiten des EBM
    • Arztgruppenübergreifende allgemeine GOP: Ärztlicher Bereitschaftsdienst, Unvorhergesehene Inanspruchnahme, Besuche, Früherkennung, Kleinchirurgie und Leistungen ohne persönlichen Arzt-Patienten Kontakt
    • Der hausärztliche Versorgungsbereich: Versicherten- und Chronikerpauschalen, hausärztliche Gespräche, geriatrische und palliativmedizinische Betreuung und NäPa
    • Arztgruppenübergreifende spezielle GOP: Laboruntersuchungen, Ultraschalldiagnostik, Psychosomatik und Wegegebühren
    • Kostenpauschalen
  • Online

    Dauer 0.8h | 2 Punkte

    Ach du liebe Zeit! Zeit- und Selbstmanagement in der Praxis

    Seminarnummer:
    eL 06/21
    Kosten:
    59 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Montagmorgen: 8:00 Uhr. Sie öffnen die Tür Ihrer Praxis und bereiten sich auf den Ansturm vor. Auf Sie warten Patienten mit und ohne Termin, Wünsche nach Rezepten und Überweisungen, ein klingelndes Telefon, Fragen von Kollegen - und Sie mittendrin. Sieht so ein typischer Tag für Sie aus? Das geht auch anders! Mit einem guten Zeit- und Selbstmanagement gewinnen Sie mehr Freiraum für sich und schaffen eine spürbare Verbesserung für alle in der Praxis.

     

    Wollen Sie einen kurzen Blick auf unseren Online-Kurs werfen und einen ersten Eindruck gewinnen? Dann klicken Sie hier.

     

    Ziele:

    In diesem Online-Kurs lernen Sie verschiedene Instrumente des Zeit- und Selbstmanagements kennen. Sie erfahren, wie Sie sich einen Überblick über Ihre täglichen Aufgaben verschaffen, diese bestmöglich priorisieren und damit wertvolle Zeit gewinnen. Sie entlarven heimliche Zeitdiebe, die Ihnen jeden Tag so viele kostbare Minuten stehlen und lernen mehr über sich selbst, Ihren persönlichen Arbeitsstil und Ihre Leistungskurve. Nutzen Sie darüber hinaus die Chance, um Ihr Terminmanagement zu verbessern und mit einem auf Ihre Praxis zugeschnittenen Zeitgerüst die Termine Ihrer Patienten ab morgen wieder fest im Griff zu haben.

    Zielgruppe:
    Der Online-Kurs richtet sich in erster Linie an alle Praxismitarbeiter, die sich mehr Struktur und ein effektives Zeitmanagement in ihrem Arbeitsalltag wünschen. Gerne können auch Ärzte und Auszubildende daran teilnehmen.

    Arbeitsformen: Interaktiver, multimedialer Online-Kurs zur selbstständigen und selbstbestimmten Erarbeitung der Lerninhalte.

    Kursdauer: ca. 45 Minuten

    Schwerpunkte:

    • Zeit- und Selbstmanagement: Was ist das?
    • Aufgaben priorisieren: Pareto- und Eisenhower-Prinzip
    • Wer bin ich? - Persönlicher Arbeitsstil und Leistungskurve
    • Delegieren leicht gemacht
    • Tipps und Tricks zum Umgang mit Zeitdieben
    • Herzstück des Zeitmanagements: Das Planungsgerüst zur Terminvergabe
  • 17. April 2021 Live-Online-Seminar

    Dauer 4h | 5 Punkte

    Starterseminar für neu niedergelassene Ärzte

    Seminarnummer:
    oL 252S
    Referenten:

    Dr. med. Gräfin Anne von Vitzthum
    FA Allgemeinmedizin

    Christoph Althans
    KVBW

    Diplom-Verwaltungswirt (FH) Jörg Armbruster
    Gruppenleiter Abrechnung, KVBW

    Monica Sorum-Kleffmann
    Candidata Magisterii, Sachgebietsleiterin Verordnungsmanagement, KVBW

    Tanja Krummrein
    Apothekerin, KVBW

    Termin:
    Sa, 17.04.2021, 09:00 - 13:00 Uhr
    Ort:

    Live-Online-Seminar
    Konferenzsoftware
    Cisco Webex

    Kosten:
    0 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Mit der Zulassung zur ambulanten Versorgung kommen neue Aufgaben auf Sie zu. Auch ist es wichtig, sich mit den vertraglichen und gesetzlichen Bestimmungen des Vertragsarztwesens vertraut zu machen.

    Ziele:
    In dieser Veranstaltung führen wir Sie in zentrale Themen der vertragsärztlichen Tätigkeit ein - angefangen bei der Abrechnung über die ICD-10-Codierung bis hin zur Verordnung von Arznei-, Heil- und Hilfsmitteln. Wir vermitteln Ihnen wertvolles Basiswissen, informieren über das vielfältige Service- und Beratungsangebot der KVBW und helfen Ihnen beim sicheren Einstieg in den Praxisalltag.

    Zielgruppe:
    Die Veranstaltung richtet sich an alle Vertragsärzte, die sich in eigener Praxis neu niedergelassen oder als angestellter Arzt in der ambulanten Versorgung angefangen haben. Sollten Sie schon seit längerer Zeit in eigener Praxis tätig sein, sind Sie mit den Themen des Starterseminars bereits hinreichend vertraut.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion.

    Die Teilnahme ist kostenlos, setzt jedoch eine Anmeldung voraus.

    Schwerpunkte:

    • Die KV Baden-Württemberg
    • Liquidität in der Praxis - Abschlagszahlungen
    • Codierung des Leistungsgeschehens mit ICD-10
    • Abrechnung erstellen
    • Honorarverteilung/Abrechnungsunterlagen
    • Genehmigungspflichtige Leistungen
    • Vertretung, Kooperationen und Anstellung
    • Einführung in die Arznei-, Heil- und Hilfsmittelverordnung
    • Praxisindividuelle Richtwerte und Prüfung
    • Verordnung von Sprechstundenbedarf
    • Das Beratungsangebot von A bis Z

  • 17. April 2021 Live-Online-Seminar

    Dauer 3.5h | 4 Punkte

    eHealth Forum Freiburg 2021

    Seminarnummer:
    oL 268F
    Termin:
    Sa, 17.04.2021, 09:30 - 13:00 Uhr
    Ort:

    Live-Online-Seminar
    Konferenzsoftware
    Cisco Webex

    Kosten:
    0 ,- €
    Direktkontakt:

    Rein
    info@mak-bw.de

    Das Jahr 2021 soll ein Meilenstein bei der digitalen Transformation des Gesundheitswesens werden - eine wichtige Rolle spielt dabei die elektronische Patientenakte (ePA). Patienten können durch die ePA jederzeit ihren Gesundheitsstatus einsehen und selbst bestimmen, welcher Arzt, Psychotherapeut oder welche Einrichtung für bestimmte Daten freigeschaltet werden. Ärzte und Psychotherapeuten sollen alle relevanten Gesundheitsdaten auf einen Blick erfassen können. Das klingt gut - wirft aber auch Fragen auf.

    Beim eHealth Forum am 17. April 2021 bietet die KVBW einen "ePA-Dialog" als Live-Stream im Netz an. Namhafte Experten, darunter Dr. Philipp Stachwitz vom hih - health innovation hub - des Bundesministeriums für Gesundheit gehen der Frage nach, warum es eine ePA braucht und stellen das ePA-Konzept im Detail vor.

    Programm:

    9.30 Uhr bis 9.35 Uhr: Begrüßung und Eröffnung
    9.35 Uhr bis 9.45 Uhr: Grußwort
    Dr. Johannes Fechner, stellv. Vorstandsvorsitzender KVBW

    9.45 Uhr bis 11.30 Uhr Forum 1: Elektronische Patientenakte
    Die elektronische Patientenakte aus ärztlicher Sicht:
    Warum brauchen wir eine ePA?
    Dr. Philipp Stachwitz | hih - health innovation hub des Bundesministeriums für Gesundheit

    Konzept und Funktionsweise der einheitlichen elektronischen Patientenakte für das Gesundheitswesen
    Charly Bunar| gematik GmbH

    Rechts- und Haftungsfragen rund um die ePA
    Dr. Philipp Kircher| hih - health innovation hub des Bundesministeriums für Gesundheit

    11.30 Uhr bis 12.00 Uhr: Pause

    Forum 2: Digitale Infrastruktur und Medizinische Apps
    12.00 Uhr bis 12.25 Uhr: Medizinische Daten mit kv.dox sicher versenden
    Dr. Florian Fuhrmann, KV.digital GmbH
    12.25 Uhr bis 12.50 Uhr: Medizinische Apps auf Rezept - welche Anwendungen gibt es und was ist zu beachten?
    Dr. Sabine Schwarz, Ärztliches Zentrum für Qualitätssicherung

    12:50 Uhr bis 13:00 Uhr: Zusammenfassung & Verabschiedung

  • 21. April 2021 Live-Online-Seminar

    Dauer 4h | 5 Punkte

    GOÄ für Einsteiger

    Seminarnummer:
    oL 24R
    Referenten:

    Judith Kastner
    Impfassistentin, Praxismanagerin, Versorgungsassistentin für die Hausarztpraxis (VERAH)

    Termin:
    Mi, 21.04.2021, 15:00 - 19:00 Uhr
    Ort:

    Live-Online-Seminar
    Konferenzsoftware
    Cisco Webex

    Kosten:
    89 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Was der EBM für GKV-Versicherte ist, ist die GOÄ für Privatpatienten. Die amtliche Gebührenordnung für Ärzte regelt die Abrechnung medizinischer Leistungen außerhalb der gesetzlichen Krankenversicherung. Mit ihren Mindest- und Höchstsätzen gibt sie den Rahmen vor, innerhalb dessen sich ein Arzt bei der Abrechnung von Leistungen für Privatpatienten bewegen kann. Nur wer mit den Bestimmungen hinreichend vertraut ist, kann sie in der Praxis zuverlässig anwenden.

    Ziele:
    Dieses Seminar unterstützt Sie beim sicheren Einstieg in die GOÄ-Abrechnung. Hierzu lernen Sie die korrekte Anwendung der Gebührenordnung kennen und erfahren, wie Sie Honorarverluste bei der Privatabrechnung zuverlässig vermeiden. Anhand von Beispielen machen Sie sich mit den grundlegenden GOÄ-Bestimmungen vertraut und üben deren Einsatz für die Praxis.

    Zielgruppe:
    Das Seminar richtet sich an alle Ärzte und Mitarbeiter in der Praxis, die Grundkenntnisse in der Privatabrechnung nach GOÄ erlangen wollen. Aufgrund seiner inhaltlichen Schwerpunkte spricht der Kurs nicht die Zielgruppe der Psychotherapeuten an. Gerne können auch Auszubildende daran teilnehmen.

    Wichtiger Hinweis:
    Bitte bringen Sie zum Kurs eine GOÄ-Gebührenordnung mit.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion, praktische Übungen.

    Schwerpunkte:

    • Rechtsgrundlagen der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ)
    • Zeitgemäße Auslegung und Umsetzung
    • Gesprächsziffern, Visiten und Besuche
    • Zuschläge A-K
    • Laborkapitel
    • Analogbewertungen und ihre Bedeutung
    • Rechnungslegung und Zahlungsverkehr

  • 21. April 2021 Live-Online-Seminar

    Dauer 4h | 7 Punkte

    DiSko-Schulungsprogramm: Wie Diabetiker zum Sport kommen

    Seminarnummer:
    oL 232F
    Referenten:

    Dr. med. Wolf-Rüdiger Klare
    Facharzt für Innere Medizin, Diabetologe (DDG)

    Termin:
    Mi, 21.04.2021, 15:00 - 19:00 Uhr
    Ort:

    Live-Online-Seminar
    Konferenzsoftware
    Cisco Webex

    Kosten:
    89 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Bewegungstherapie ist bei an Diabetes Erkrankten kein Selbstläufer. Sie muss den Betroffenen ebenso verständlich gemacht werden, wie Medikamente verschrieben und begleitet werden. Das DiSko-Projekt (Wie Diabetiker zum Sport kommen) soll Diabetiker zu mehr Bewegung im Alltag motivieren und sie dazu anhalten, das erwünschte positive Bewegungsverhalten eigenverantwortlich und nachhaltig in ihren Lebensstil zu integrieren.

    Ziele:
    In diesem Kurs machen Sie sich mit Inhalt und Ablauf der DiSko-Schulung vertraut. Sie erfahren, wie wichtig Bewegung für den Körper ist und wie Sie Ihre Patienten zum Umdenken bewegen können. Viele Tipps zur praktischen Umsetzung helfen Ihnen dabei, das Schulungsprogramm im Alltag erfolgreich anzuwenden.

    Die Teilnahme von Arzt und Mitarbeiter berechtigt - nach Erhalt der jeweiligen Genehmigung - das Schulungsprogramm im Rahmen des Disease-Management-Programms (DMP) Diabetes mellitus Typ 2 durchzuführen und abzurechnen.

    Zielgruppe:
    Die Fortbildung richtet sich an Ärzte und deren Praxismitarbeiter.

    Wichtiger Hinweis:
    Beim DiSko-Projekt handelt es sich um eine Ergänzungsschulung für Versicherte mit Diabetes mellitus Typ 2. Das Schulungsmodul ist vom Bundesversicherungsamt (BVA) zertifiziert und zugelassen. Es kann in alle vorhandenen Diabetes-Schulungsprogramme integriert werden. Voraussetzung für den Kursbesuch ist die Teilnahme an einem MEDIAS 2- oder ZI-Schulungsprogramm. Für den Aktivteil empfehlen wir wetterfeste Kleidung und sportliche Schuhe.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion, praktische, sportliche Übung.

    Schwerpunkte:

    • Selbsterfahrung
    • Medizinische Grundlagen
    • Sportphysiologische Grundlagen
    • Das DiSko-Schulungsmodul - der Aktivteil
    • Das DiSko-Schulungsmodul - die Nachbereitung

  • 22. April 2021 Live-Online-Seminar

    Dauer 3.5h | 4 Punkte

    Der Weg in die eigene Praxis

    Seminarnummer:
    oL 67S - Modul 3
    Referenten:

    Mirjam Vey-Bierling
    Steuerberaterin, vereidigte Buchprüferin

    Dipl.-Soz.-Päd. (BA), Dipl.-Betrw. (FH) Tobias Binder
    Geschäftsbereichsleiter Service & Beratung, KVBW

    Termin:
    Do, 22.04.2021, 16:00 - 19:30 Uhr
    Ort:

    Live-Online-Seminar
    Konferenzsoftware
    Cisco Webex

    Kosten:
    65 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Ziele:
    Mit diesem Seminar verhelfen wir jungen Unternehmern zu einem erfolgreichen Start in die eigene Praxis. In mehreren Modulen behandeln wir wichtige Themen Ihres Niederlassungsvorhabens und Ihrer vertragsärztlichen Tätigkeit. Sie erfahren, welche zulassungsrechtlichen Schritte Sie zunächst gehen müssen und was Sie bei der betriebswirtschaftlichen Planung und der unternehmerischen Praxisführung beachten sollten. Sie profitieren von wichtigen Tipps zur Finanzierung und erhalten wertvolle Hinweise zu aktuellen Steuerfragen und zur Telematikinfrastruktur in der Praxis.

    Zielgruppe:
    Das Seminar richtet sich an alle Ärzte, die sich in eigener Praxis niederlassen wollen. Für die Zielgruppe der Psychotherapeuten bieten wir eine eigene Veranstaltungsreihe zur Praxisgründung an.

    Wichtiger Hinweis:
    Die Seminarreihe umfasst drei Module. Die Module sind inhaltlich aufeinander abgestimmt und schaffen im Gesamtpaket die Grundlage für einen erfolgreichen Start in die Freiberuflichkeit. Auf Wunsch können die Termine auch einzeln belegt werden.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion.

    Schwerpunkte:

    • Modul 1: Facharzt! Was nun?
    • Wie finde ich eine für mich geeignete Praxis?
    • Die Bedarfsplanung in Baden-Württemberg
    • Der Niederlassungsfahrplan
    • Die einzelnen Schritte der Zulassung anhand praktischer Beispiele
    • Modul 2: Von der betriebswirtschaftlichen Planung zur erfolgreichen Praxisführung
    • Grundbegriffe der Betriebswirtschaft: Einnahmen, Ausgaben, Gewinn
    • Praxisanalyse und Betriebsvergleich
    • Praxiskennzahlen und Praxisentwicklung
    • Betriebswirtschaftliche Entscheidungshilfen: Mindestumsatzberechnung und Liquiditätsprognose
    • Finanzierungsmöglichkeiten, Fördergelder
    • Modul 3: Telematik und Steuern
    • Finanz- und Lohnbuchhaltung
    • Steuern
    • Anbindung der Praxis an die Telematikinfrastruktur (TI)
    • TI-Dienste bzw. Fachanwendungen
    • Rechtliche Rahmenbedingungen (TSVG, DVG, PDSG und Co.)

  • 23. April 2021 Live-Online-Seminar

    Dauer 1.5h | 2 Punkte

    Online-Veranstaltung: Die neue IT-Sicherheitsrichtlinie

    Seminarnummer:
    oL 284K
    Referenten:

    Bernd Gemeinder
    IT-Berater, KVBW

    Nina Hitzelberger
    Praxismanagerin, QEP®-Multiplikatorin, KV-Beraterin QM und Beratung zum Praxismanagement, KVBW

    Dipl.-Kffr. Ute Wutzler
    QEP®-Trainerin, EFQM-Assessorin, Gruppenleiterin QM & Beratung zum Praxismanagement, KVBW

    Termin:
    Fr, 23.04.2021, 15:00 - 16:30 Uhr
    Ort:

    Live-Online-Seminar
    Konferenzsoftware Cisco WebEx

    Kosten:
    0 ,- €
    Direktkontakt:

    Monika Mayer
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Die sensiblen Patientendaten in Ihrem Praxis-IT-System benötigen besondere Schutzmaßnahmen vor Angriffen und gegen technische Störungen, die in der EU-DSGVO definiert sind. Seit 1. Januar 2021 konkretisiert die IT-Sicherheitsrichtlinie der KBV die Maßnahmen zur Umsetzung der EU-DSGVO.

    In dieser Online-Veranstaltung geben wir Ihnen allgemeine Informationen zur EU-DSGVO und der IT-Sicherheitsrichtlinie an die Hand – für ein Mehr an Datensicherheit in Ihrer Praxis.

    Schwerpunkte:

    • Einordnung der IT-Sicherheitsrichtlinie in den Datenschutz
    • Die neue IT-Sicherheitsrichtlinie – Aufbau und Struktur
    • Beispiele zur Umsetzung

    Ablauf:

    Sie können uns und den Vortrag hören und sehen, aber wir können Sie umgekehrt nicht hören. Für grundsätzliche Fragen nutzen Sie gerne den Chat. Wir werden die Fragen sammeln und versuchen, am Ende des Vortrags mündlich auf die häufigsten Fragen einzugehen.

    Wichtiger Hinweis:

    Das Online-Seminar wird mit Cisco WebEx durchgeführt. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Teilnahme ist nur nach vorheriger Online-Anmeldung über unsere Homepage möglich. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir keine schriftlichen oder telefonischen Anmeldungen entgegennehmen können.

    Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten Sie von uns zwei bis drei Tage vor Kursbeginn eine Mail mit dem Zugangslink zur Veranstaltung. Dieser Link darf nicht weitergegeben werden.

    Technik-Check:

    Damit am Seminartag alles reibungslos funktioniert empfehlen wir Ihnen, rechtzeitig über den nachfolgenden Link Ihre Technik zu prüfen:

    help.webex.com/en-us/nti2f6w/Join-a-Test-Meeting

    Sollten beim Technik-Check Probleme auftauchen, so wenden Sie sich bitte umgehend an unseren Support unter 0711 / 7875-3737, support@mak-bw.de. Vielen Dank.  

    Sie können den virtuellen Kursraum bereits eine Viertelstunde vor Seminarbeginn betreten. Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang auch die nachfolgenden technischen und organisatorischen Hinweise:

    • Stellen Sie idealerweise eine stabile Internetverbindung bzw. eine kabelgebundene Verbindung (LAN) sicher.
    • Cisco Webex ist browserbasiert, d. h. Sie können die Anwendung direkt in Ihrem Browser starten. Um Zugriff auf alle Funktionen zu haben empfehlen wir aber, den temporären Webex-Client herunterzuladen, der Ihnen im Zuge Ihres Beitritts von Ihrem Browser angeboten wird.
    • Achten Sie auf eine aktuelle Version Ihres Browsers. Wir empfehlen die Teilnahme über Google Chrome, Safari oder Firefox. Die Nutzung alternativer Browser ist möglich, könnte jedoch zu Audiofehlern führen. 

  • 24. April 2021 Live-Online-Seminar

    Dauer 6h | 8 Punkte

    Hautkrebs-Screening - Fortbildung für Hausärzte

    Seminarnummer:
    oL 183S
    Referenten:

    Dr. med. Bernd Datz
    FA Haut- und Geschlechtskrankheiten, Allergologie, Phlebologie

    Dr. med. Michael Datz
    Facharzt für Allgemeinmedizin, Umweltmedizin, Palliativmedizin

    Termin:
    Sa, 24.04.2021, 09:00 - 15:00 Uhr
    Ort:

    Live-Online-Seminar
    Konferenzsoftware
    Cisco Webex

    Kosten:
    189 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Hautkrebs ist die häufigste Krebsart in Deutschland. Jedes Jahr erkranken mehr als 260.000 Menschen neu daran, etwa 30.000 davon an der besonders gefährlichen Form des "schwarzen" Hautkrebses (malignes Melanom). Frühzeitig erkannt ist Hautkrebs aber sehr gut heilbar.

    Ziele:
    Die Früherkennungsuntersuchung auf Hautkrebs ist Bestandteil der vertragsärztlichen Versorgung. Sie können die Untersuchung auch als Hausarzt im Rahmen der gesetzlichen Krankenversicherung erbringen und abrechnen, wenn Sie dafür eine Genehmigung von der Kassenärztlichen Vereinigung haben. Voraussetzung für die Genehmigung ist die erfolgreiche Teilnahme an einem zertifizierten 8-stündigen Fortbildungsprogramm. Ziel des Kurses ist es, Ihnen die erforderlichen Kenntnisse zum Erwerb der Genehmigung zu vermitteln.

    Zielgruppe:
    Die Veranstaltung richtet sich an alle hausärztlich tätigen Fachärzte für Allgemeinmedizin, Fachärzte für Innere Medizin, Praktische Ärzte und Ärzte ohne Gebietsbezeichnung.

    Wichtiger Hinweis:
    Eine Teilnahme von Weiterbildungs- und Sicherstellungsassistenten ist grundsätzlich möglich. Bitte beachten Sie aber, dass ein Antrag auf Genehmigung zur Abrechnung von Leistungen des Hautkrebs-Screenings erst nach erfolgter Zulassung zur vertragsärztlichen Versorgung oder Anstellung durch den Zulassungsausschuss gestellt werden kann.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion, Gruppenarbeit, praktische Übungen, Lernerfolgskontrolle (Quiz).

    Im Teilnehmerbeitrag sind Fortbildungsmaterialien im Wert von 70,00 Euro enthalten.

    Schwerpunkte:

    • Nutzen und Schaden von Früherkennungsmaßnahmen
    • Kriterien zur Beurteilung von Früherkennungsmaßnahmen
    • Häufigkeit Hautkrebs
    • Programm der Krebsfrüherkennungsuntersuchung, Gesundheitsuntersuchung, frühzeitige Sensibilisierung des Patienten
    • Krankheitsbilder
    • Visuelle und standardisierte Ganzkörperinspektion
    • Dokumentationsmaßnahmen
    • Interdisziplinäre Zusammenarbeit

  • 24. April 2021 Live-Online-Seminar

    Dauer 8h | 11 Punkte

    Aufbereitung von Medizinprodukten - Refresherkurs

    Seminarnummer:
    oL 209S
    Referenten:

    Carsten Schmid
    Kinderkrankenpfleger mit Weiterbildung Pflege im Operationsdienst (DKG), Technischer Sterilisationsassistent Fachkunde I-III (DGSV e.V.)

    Termin:
    Sa, 24.04.2021, 09:00 - 17:00 Uhr
    Ort:

    Live-Online-Seminar
    Konferenzsoftware
    Cisco Webex

    Kosten:
    129 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Die Aufbereitung von Medizinprodukten bleibt auch nach erworbener Sachkenntnis eine besondere Herausforderung. Um den Prozess kontinuierlich korrekt und verantwortungsvoll durchzuführen ist ein hoher Wissensstand erforderlich.


    Ziel:
    Dieses Seminar gibt Ihnen die Gelegenheit, Ihr Fachwissen zur Aufbereitung von Medizinprodukten aufzufrischen. Wir informieren über die aktuelle Gesetzeslage sowie relevante Neuerungen und verdeutlichen, welche Konsequenzen sich daraus für Ihre Praxis ergeben. Sie vertiefen einzelne Themen aus unserem Kurs zur Aufbereitung von Medizinprodukten und erhöhen damit Ihre Sicherheit in der praktischen Anwendung. Nutzen Sie die Gelegenheit, um im anschließenden kollegialen Erfahrungsaustausch Themen und Fragen anzusprechen, die sich seit Ihrer Kursteilnahme ergeben haben und Ihnen die Routine im Alltag erleichtern.

    Zielgruppe:
    Das Seminar richtet sich an Ärzte und Mitarbeiter in der Praxis, die in der Medizinprodukteaufbereitung tätig sind und bereits eine Sachkenntnis (Zertifikat) durch einen Kurs zur Aufbereitung von Medizinprodukten erworben haben.

    Wichtiger Hinweis:
    Das eintägige Seminar ersetzt nicht den Kurs zur Aufbereitung von Medizinprodukten gemäß § 8 Abs. 4 MPBetreibV (24-Stunden-Kurs).

    Arbeitsformen:
    Vortrag mit Fallbeispielen, praktische Übungen mit eigenen "Probleminstrumenten", Erfahrungsaustausch.

    Schwerpunkte:

    • Aktuelle gesetzliche Vorgaben
    • Einstufung und praktische Übung zur Risikobewertung
    • Bauliche und organisatorische Anforderungen an die Aufbereitungseinheit in Bezug auf die KRINKO/BfArM-Empfehlung
    • Der Medizinproduktekreislauf mit allen für die Aufbereitung notwendigen Parametern (wie z. B. Erregerspektrum der Praxis, Desinfektionsverfahren etc.)
    • Implementierung ins praxisinterne Hygienemanagement/Qualitätsmanagement
    • Fragen aus der Praxis

  • 24. April 2021 Live-Online-Seminar

    Dauer 7.5h | - Punkte

    Aktualisierung der Kenntnisse für Medizinische Fachangestellte nach Strahlenschutzverordnung für den Anwendungsbereich Röntgendiagnostik

    Seminarnummer:
    oL 244S
    Referenten:

    Irene Vent
    Medizinisch-technische Radiologieassistentin, Lehr-MTRA

    Termin:
    Sa, 24.04.2021, 09:00 - 16:30 Uhr
    Ort:

    Live-Online-Seminar
    Konferenzsoftware
    Cisco Webex

    Kosten:
    89 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Nach der Strahlenschutzverordnung (StrlSchV) müssen Kenntnisse im Strahlenschutz alle fünf Jahre aktualisiert werden. Der Nachweis über die aktualisierten Kenntnisse ist der zuständigen Stelle auf Verlangen vorzulegen.

    Ziele:
    Ziel des Kurses ist der Erhalt der Kenntnisse im Strahlenschutz gemäß § 49 Abs. 3 StrlSchV.

    Zielgruppe:
    Das Seminar richtet sich an Medizinische Fachangestellte in der Praxis, die bereits Kenntnisse im Strahlenschutz ("Röntgenschein") erworben haben.

    Prüfung:
    Der Kurs schließt mit einer Prüfung ab und ist durch das Regierungspräsidium Tübingen nach § 51 StrlSchV anerkannt. Die Aktualisierung ist bundesweit gültig.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Diskussion, Lernerfolgskontrolle.

    Schwerpunkte:

    • Physikalische Grundlagen
    • Bildqualität und Qualitätsbeurteilung
    • Geänderte Rechtsvorschriften und Empfehlungen
    • Rechtliche Grundlagen, Anwendungsbereich Röntgendiagnostik
    • Röntgenstrahlen unter Berücksichtigung alternativer Diagnoseverfahren
    • Erfahrungen der Ärztlichen Stellen
    • Neue Entwicklungen der Gerätetechnik
    • Aktuelle Entwicklungen auf dem Gebiet der Qualitätssicherung
    • Strahlenbiologie und Strahlenschäden
    • Stand der Technik im Strahlenschutz
    • Strahlenschutz Patient / Personal