CoCare ‒ Innovationsfondsprojekt

zur Verbesserung der ärztlichen Pflegeheimversorgung in Baden-Württemberg

Das Projekt CoCare (coordinated medical care – erweiterte koordinierte ärztliche Pflegeheimversorgung) wurde über einen Zeitraum von vier Jahren, vom 1. April 2017 bis zum 31. März 2021, aus dem Innovationsfonds des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) gefördert. 

Das Projekt wurde in den Regierungsbezirken Stuttgart, Freiburg und Karlsruhe (Nord- und Südbaden sowie Nord-Württemberg) in rund 30 teilnehmenden Pflegeheimen umgesetzt. Daneben waren die Landkreise des Regierungsbezirks Tübingen (Süd-Württemberg) als Kontrollgruppe mit regulärer Versorgung für die wissenschaftliche Evaluation in das Projekt einbezogen.

Abschlussberichte Pflegeheimprojekt CoCare

Das Innovationsfondsprojekt CoCare (Cooperated Medical Care) ist abgeschlossen und die Abschlussberichte sind verfügbar. Näheres zu den Ergebnissen können Sie den folgenden Berichten entnehmen:

Die Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW) übernahm die Konsortialführung bei CoCare. Neben allen gesetzlichen Krankenkassen waren das Zentrum für Geriatrie und Gerontologie des Universitätsklinikums Freiburg (ZGGF), die Sektion Versorgungsforschung und Rehabilitationsforschung des Universitätsklinikums Freiburg (SEVERA) sowie die nubedian GmbH als Konsortialpartner am Projekt beteiligt.

Zielsetzung und Inhalte des Projekts

Das Ziel von CoCare war es, die medizinische Versorgung der Bewohner in vollstationären Pflegeheimen in Baden-Württemberg zur verbessern und die Zahl der vermeidbaren Krankenhauseinweisungen und Krankentransporte der Pflegeheimbewohner zu reduzieren. Ein wichtiger Baustein war dabei auch die Verbesserung des Informationsflusses und der Kommunikation sowie die Förderung der Zusammenarbeit zwischen Haus- und Fachärzten und dem Pflegefachpersonal.

Folgende Versorgungsinhalte wurden bei CoCare umgesetzt und im Rahmen einer wissenschaftlichen Evaluation ausgewertet:

Ergebnisse und Evaluation des Projektes CoCare

Das Projekt wurde mit Freigabe der Abschlussberichte (Evaluations-, Ergebnis- und Schlussbericht) durch den Innovationsausschuss im April 2022 erfolgreich beendet. 

Zusammenfassendes Ergebnis der wissenschaftlichen Evaluation von CoCare ist, dass je Quartal und Pflegeheimbewohner trotz intensivierter ärztlicher Betreuung im Pflegeheim ein Betrag von rund 468 Euro (adjustiert) eingespart werden konnte. Dies gelang größtenteils aufgrund eingesparter Krankenhauseinweisungen und Krankenhaustage.

Letzte Aktualisierung: 25.05.2022