Management Akademie (MAK)

Fortbildung mit Qualitätsanspruch

Die Management Akademie der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg (MAK) – gehört zu den größten Fortbildungs­einrichtungen für Ärzte, Psychotherapeuten und deren Praxismitarbeiter in der Region.

Die MAK steht für:

  • über 7.000 Kursteilnehmer pro Jahr
  • maß­geschneiderte Fort­bildungen aus der Praxis für die Praxis
  • kompetente Wissens­vermittlung durch qualifizierte und erfahrene Trainer
  • Bestnoten in den regelmäßigen Kunden­befragungen
  • flexible Fortbildungs­planung nach den Bedürfnissen der Teilnehmer
  • große Mitgliedernähe durch zahlreiche Veranstaltungsorte in Baden-Württemberg
  • dauerhaft hohes Fortbildungsniveau – zu fairen Preisen
  • vielfältiges Kurs­angebot aus den Bereichen
    • Abrechnung
    • Betriebswirtschaft
    • Kommunikation
    • Praxisorganisation
    • Qualitätsmanagement
    • Qualitätssicherung

1. Geltungsbereich

Für alle von der Management Akademie (MAK) angebotenen Seminare gelten die nachfolgenden Teilnahmebedingungen. Abweichende Regelungen kommen nur insoweit zur Anwendung, als diese schriftlich vereinbart wurden.

2. Teilnahme/Anmeldung

Die Teilnahme an den angebotenen Seminaren ist nur nach vorheriger schriftlicher Anmeldung mit dem entsprechenden Anmeldeformular oder online über die Homepage der Management Akademie (www.mak-bw.de) bzw. der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg (www.kvbawue.de) möglich. Eine Anmeldung wird erst nach Erhalt einer Anmeldebestätigung wirksam. Diese wird Ihnen von der MAK in der Regel innerhalb von sieben Tagen nach Eingang der Anmeldung zugeschickt.

Bitte füllen Sie die Anmeldung vollständig aus, damit sie zügig bearbeitet werden kann. Geben Sie Vor- und Nachname der Personen an, die an der Veranstaltung teilnehmen werden und denken Sie auch an das Datum, den Stempel und die Unterschrift des/der Zahlungspflichtigen (Kontoinhaber/s). Für die Seminare steht jeweils nur eine begrenzte Zahl an Plätzen zur Verfügung. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Bei entsprechend großem Interesse werden wir - soweit möglich – kurzfristig weitere Seminartermine anbieten.

3. Teilnehmerbeiträge

Die Teilnehmerbeiträge gehen aus dem Seminarprogramm hervor und werden auf der Anmeldebestätigung nochmals ausgewiesen.

4. Zahlungsbedingungen

Mitglieder der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW) können den Teilnehmerbeitrag über ihr Honorarkonto begleichen. Ansonsten erfolgt die Bezahlung per SEPA-Lastschriftmandat. Den von Ihnen gewünschten Zahlungsweg geben Sie bitte bei der Anmeldung an. Denken Sie bitte auch daran, Ihre lebenslange Arztnummer und Ihre Betriebsstättennummer (bei Einzug vom Honorarkonto) bzw. Ihre Kontoverbindung (IBAN und BIC) sowie Ihre Anschrift (bei SEPA-Lastschriften) mitzuteilen. Der Teilnehmerbeitrag wird nach der Veranstaltung zur Zahlung fällig. Nach Abschluss der Veranstaltung erhalten Sie von uns eine Mitteilung über die Höhe des Abbuchungsbetrages und den Zeitpunkt der Abbuchung. Mit Ihrer Unterschrift auf dem Anmeldeformular bzw. mit Versand der Online-Anmeldung erklären Sie Ihr Einverständnis mit der gewählten Zahlungsweise.

5. Absage von Seminaren durch den Teilnehmer

Bitte beachten Sie, dass Ihre Seminaranmeldung verbindlich ist. Ein kostenloser Rücktritt von einem Seminar muss schriftlich, per Telefax oder via E-Mail bis spätestens eine Woche vor Seminarbeginn erfolgen. Maßgebend ist der rechtzeitige Eingang der Stornierung bei der MAK bzw. der KVBW. Bei einer späteren Absage berechnen wir eine Stornogebühr von 30 Euro pro Person und Kurstag, maximal jedoch in Höhe von 90 Euro pro Person und Kurs. Bei Nichterscheinen der angemeldeten Person(en) ohne vorherige schriftliche Abmeldung oder bei teilweise Nichterscheinen wird der volle Teilnehmerbeitrag fällig. Bei Kursen, die über mehrere Module oder länger als zwei Tage gehen, ist eine kostenlose Absage nur bis drei Wochen vor Seminarbeginn möglich. Andernfalls berechnen wir auch hier eine Stornogebühr im obigen Umfang. Ist eine kostenlose Stornierung zeitlich nicht mehr möglich, kann sich der Teilnehmer an dem Seminar vertreten lassen.

6. Durchführung von Seminaren

Die Seminare werden entsprechend der Angaben im Seminarprogramm durchgeführt. Sie werden teilweise mit Unterstützung Dritter (wie z. B. der Deutschen Apotheker- und Ärztebank) durchgeführt. Ein Hinweis darauf findet sich im Programm. Änderungen oder Ergänzungen des Programms sind möglich, sofern sie das Seminarziel nicht grundlegend verändern. Ein Anspruch auf die Seminardurchführung durch einen bestimmten Referenten besteht nicht. Auch besteht kein Anspruch auf Ersatz eines versäumten Seminartages.

7. Absagen von Seminaren durch den Veranstalter

Die MAK behält sich vor, ein Seminar aus wichtigem Grund, z. B. wegen Erkrankung eines Referenten oder Nichterreichen der notwendigen Teilnehmerzahl, auch kurzfristig zu verschieben oder abzusagen. In diesen Fällen wird kein Teilnehmerbeitrag fällig. Weitergehende Ansprüche seitens der Teilnehmer, insbesondere auf Schadensersatz, sind außer in Fällen von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit ausgeschlossen.

8. Fortbildungspunkte

Für Seminare, die von der Landesärztekammer Baden-Württemberg auf das Fortbildungszertifikat anerkannt werden, erhalten teilnehmende Ärzte und Psychotherapeuten Fortbildungspunkte. Teilnehmer, die sich im Seminar mit ihrer Einheitlichen Fortbildungsnummer (EFN) registrieren, erteilen damit ihre Einwilligung, dass die MAK die Fortbildungspunkte auf elektronischem Wege an den EIV (Elektronischer Informationsverteiler) weitermeldet. Solange sich die Landespsychotherapeutenkammer Baden-Württemberg am EIV nicht beteiligt, sind Psychologische Psychotherapeuten von dem elektronischen Übermittlungsverfahren grundsätzlich ausgenommen.

9. Arbeitsunterlagen / Urheberrecht

Den Teilnehmern werden zu fast allen Schulungen begleitende Arbeitsunterlagen als Druckexemplar oder zum Download bereitgestellt. Deren Nutzung ist den Teilnehmern nur im Rahmen des Schulungszweckes sowie exklusiv zum persönlichen Gebrauch vorbehalten. Veränderungen an den Unterlagen oder Vervielfältigungen – auch auszugsweise – sowie die Zugänglichmachung für Dritte hat der Teilnehmer zu unterlassen. Diese Rechte bleiben dem Urheber oder ggf. einer individuellen Vereinbarung mit diesem vorbehalten.

10. Haftung

Die Seminare werden nach dem derzeitigen Stand der Technik und des Wissens sorgfältig vorbereitet und durchgeführt. Die MAK haftet nicht für die ihr zur Verfügung gestellten Inhalte der Seminarvorträge oder der begleitenden Arbeitsunterlagen, sofern kein vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten vorliegt.

Die personenbezogenen Daten werden von der MAK zum Zwecke der Durchführung und Abwicklung der Seminarveranstaltungen erhoben und elektronisch gespeichert. Die Daten werden darüber hinaus für statistische Zwecke verwendet. Bei Seminaren, die mit Unterstützung Dritter (wie zum Beispiel der Deutschen Apotheker- und Ärztebank) durchgeführt werden, werden die personenbezogenen Daten zum Zwecke der internen Vertragsabwicklung an den Vertragspartner weitergeleitet.

Mit Ihrer Unterschrift auf dem Anmeldeformular beziehungsweise mit Ihrer Online-Anmeldung erklären Sie sich damit einverstanden, dass die MAK die personenbezogenen Daten ausschließlich zu den vorgenannten Zwecken verwendet.

Zertifikate von externen Prüfern schaffen für den Kunden mehr Sicherheit auf immer unübersichtlich werdenden Märkten. Dies gilt auch für den Fortbildungssektor. Bereits Anfang 2008 hat sich die Management Akademie der KV Baden-Württemberg (MAK) daher von unabhängigen Gutachtern prüfen und ihr Qualitätsmanagement-System zertifizieren lassen. Seit 26. Januar 2016 ist sie erfolgreich rezertifiziert.

Für ihre Zertifizierung hat die MAK das sogenannte LQW-Modell (Lernerorientierte Qualität in der Weiterbildung) gewählt. Was hier zunächst ein wenig fremd klingt, ist eine begehrte Auszeichnung für Schulungseinrichtungen – weit über die Grenzen Deutschlands hinaus. LQW wurde speziell für die Weiterbildung entwickelt und rückt den Lernenden in den Mittelpunkt der Qualitätsarbeit.

Das LQW-Zertifikat wird von der ArtSet® Qualitätstestierungs GmbH in Hannover vergeben, die hohe Ansprüche an die testierten Einrichtungen stellt. Insgesamt 57 Anforderungen, aufgeteilt in elf Qualitätsbereiche, müssen erfüllt und in einem schriftlichen Selbstreport nachgewiesen werden. Nur wenn der Nachweis und auch die Visitation vor Ort erfolgreich verlaufen, wird das Qualitätstestat vergeben.

Im Rahmen ihrer Qualitätsarbeit unterliegt die MAK einem ständigen Weiterentwicklungsprozess. Im Mittelpunkt dieses Prozesses stehen das Leitbild und die Definition gelungenen Lernens. Die MAK möchte in Fragen der Fortbildung der Ansprechpartner der ersten Wahl für alle Ärzte, Psychotherapeuten und deren Praxismitarbeiter sein. Maßstab und Richtschnur für ihr Handeln ist die Zufriedenheit der Kunden. Auf deren Bedürfnisse ist die Arbeit der MAK ausgerichtet und deren Existenzsicherung ist ihr oberstes Ziel.

Vor diesem Hintergrund wird es – auch nach erfolgreicher Rezertifizierung – weiterhin das Bestreben der MAK sein, Bewährtes auf den Prüfstein zu stellen und zu hinterfragen, ob es nicht doch noch besser gehen kann – im Interesse und zur Zufriedenheit der Kunden, der Mitarbeiter und des Gesamtunternehmens der KVBW.

Unserem Seminarangebot liegt ein ganzheitliches Bildungsverständnis zugrunde. Wir sind überzeugt, dass unsere Mitglieder von uns als modernem Dienstleister erwarten, dass wir ihnen ein Mehr an sozialer, persönlicher, fachlicher und methodischer Kompetenz vermitteln. Vor diesem Hintergrund halten wir einen Lernprozess für gelungen, wenn unsere Seminarinhalte erfolgreich vermittelt wurden und darüber hinaus die nachfolgenden Kriterien möglichst weitgehend erfüllt sind.

Definition gelungenen Lernens

  • Der Lernstoff kann in erwarteter Weise vom Teilnehmenden in seinem individuellen Umfeld angewendet werden.
  • Die Kursteilnahme hat eine nachhaltige und motivierende Wirkung auf Lernverhalten und weiterführende Lernziele des Teilnehmenden ausgeübt.
  • Die Lernatmosphäre war so beschaffen, dass die lernende Person sich im Lernprozess wohl gefühlt hat und nach dem Seminar gestärkt in den Alltag zurückkehrt.
  • Die Lernenden haben ihr Wissen erweitert und bei aller damit verbundenen Anstrengung Freude am Lernen entwickelt und den Lernprozess aktiv begleitet.
  • Die Teilnehmer bauen ihre Kompetenzen aus, um in einem von zunehmenden Wettbewerbselementen geprägten Gesundheitswesen bestehen und Veränderungen aktiv mitgestalten zu können.

Dokumente zum Download

Fortbildungspunkte sammeln

Die meisten Kurse der MAK sind von den Kammern anerkannt. Als Arzt oder Psychotherapeut erhalten Sie also wertvolle Punkte für Ihr Fortbildungs­zertifikat. Bitte bringen Sie zum Seminar Ihre Barcode-Aufkleber mit! Die Punktzahl pro Veranstaltung können Sie im Seminarkalender nachsehen. Vertragsärzte und Vertrags­psychotherapeuten müssen laut Gesetz alle fünf Jahre 250 Punkte nachweisen. Mehr dazu unter Fortbildungspflicht.

Letzte Aktualisierung: 12.12.2016