Hilfsmittel

Rational und wirtschaftlich verordnen

Neben der Versorgung mit Arznei-, Verband- und Heilmitteln haben die Versicherten der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) Anspruch auf Versorgung mit Hilfsmitteln. Hilfsmittel sind sächliche medizinische Leistungen wie:

  • Seh- und Hörhilfen
  • Körperersatzstücke
  • Orthopädische und andere Hilfsmittel

Hilfsmittel-Richtlinie

Das Nähere zur Verordnung von Hilfsmitteln regelt der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) in der Hilfsmittel-Richtlinie.

Hilfsmittelverzeichnis

Der GKV-Spitzenverband hat ein systematisches Verzeichnis der Hilfsmittel aufgestellt, deren Kosten erstattet werden. Es hilft Ihnen, Produkte zu finden, die unter die Leistungs­­pflicht der gesetzlichen Kranken­versicherung fallen. Das Hilfsmittelverzeichnis ist nach Produktgruppe, Anwendungsort, Untergruppe, Produktart und Einzelprodukt gegliedert. Jedes Produkt hat eine zehnstellige Positionsnummer. Hilfsmittel-Verzeichnis des GKV-Spitzenverbandes.

KBV-PraxisWissen: Hilfsmittel

Ein Serviceheft aus der KBV-Reihe „PraxisWissen“ fasst wichtige Grundlagen zur Verordnung von Hilfsmitteln zusammen. Dazu gehören die Hilfsmittel-Richtlinie und das Hilfsmittelverzeichnis, aber auch Regelungen zur Zuzahlung durch Patienten. Die Besonderheiten bei Hörhilfen und bei Sehhilfen stehen gesondert im Fokus. Hier geht es beispielsweise um die Festbeträge, die gesetzliche Krankenkassen zahlen, um Formulare und den verkürzten Versorgungsweg: KBV-PraxisWissen Hilfsmittel

Hilfsmittel mit geringem Nutzen

Nicht verordnungsfähig sind Hilfsmittel von geringem therapeutischen Nutzen oder geringem Abgabepreis, zum Beispiel Applikationshilfen für Wärme oder Kälte, Alkoholtupfer, Kompressionsstücke, Augenklappen, Fingerschienen und Urinflaschen: Hilfsmittel mit geringem Nutzen.

Hilfsmittel in Pflegeheimen

Pflegebedürftige haben Anspruch auf Versorgung mit Pflegehilfsmitteln, die die Pflege erleichtern oder Beschwerden des Pflege­bedürftigen lindern oder ihm eine selbst­ständige Lebens­führung ermöglichen. Hier trägt – im Unterschied zu Hilfsmitteln – die Pflegekasse die Kosten. Zur besseren Unterscheidung von Hilfsmitteln und Pflege­hilfsmitteln im stationären Bereich haben die Spitzen­verbände der Kranken- und Pflegekassen einen Abgrenzungskatalog Hilfs-, Pflegehilfsmittel erstellt.

Doppelfunktionale Hilfsmittel

Um die Leistungszuständigkeit bei der Gewährung von Hilfsmitteln und Pflegehilfsmitteln  besser abgrenzen zu können hat der GKV-Spitzenverband in Richtlinien festgelegt, welche Hilfsmittel sowohl der Pflege als auch der Krankenbehandlung dienen (doppelfunktionale Hilfsmittel). Für die betroffenen Hilfsmittel erfolgt eine pauschale Aufteilung der Ausgaben zwischen der Kranken- und Pflegekasse: Richtlinien (GKV) doppelfunktionale Hilfsmittel

Letzte Aktualisierung: 05.05.2017
extremecomicbookmaturevideopornjapanesepornonlinegreengay.netfree-video-fuckinglivecam sexchathardcore-sex-videos.net
extremecomicbookmaturevideopornjapanesepornonlinegreengay.netfree-video-fuckinglivecam sexchathardcore-sex-videos.net