Seminarkalender

Kursprogramm der Management Akademie der KVBW

  • Online

    Dauer 1h | - Punkte

    Grundlagen der Hygiene in der Arztpraxis

    Seminarnummer:
    eL 01
    Kosten:
    50 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Hygiene ist ein Thema, das keine Praxis vernachlässigen darf. Um Infektionen bei Patienten, Mitarbeitern und Praxisinhabern vorzubeugen und zu vermeiden, ist ein gut funktionierendes Hygienemanagement unverzichtbar. Grundlage für das Hygienemanagement in der Praxis sind die gesetzlichen Vorschriften, die Empfehlungen des Robert Koch-Instituts sowie die Vorgaben der Berufsgenossenschaft.

    Ziele:
    In diesem Online-Kurs lernen Sie die geltenden Hygienevorschriften kennen und erfahren, wie Sie diese in der Praxis umsetzen können. Wir zeigen, wie die verschiedenen Hygienemaßnahmen im eigenen Hygieneplan dokumentiert werden müssen und informieren über die Aufgaben und Verantwortlichkeiten im Bereich der Praxishygiene. Darüber hinaus klären wir Sie über die Zuständigkeiten und Voraussetzungen der behördlichen Aufsicht von Praxen in der Infektionshygiene auf.

    Kursdauer: ca. 45-60 Minuten

    Schwerpunkte:

    • Bedeutsamkeit der Hygiene
    • Zuständigkeiten
    • Aufbau und Inhalt eines Hygieneplans
    • Personalhygiene
    • Umgebungshygiene
    • Hygiene bei der Behandlung von Patienten
    • Hygiene bei Medikamenten
    • Meldung infektiöser Erkrankungen
    • Behördliche Überprüfung der Infektionshygiene

  • Online

    Dauer 0.5h | - Punkte

    (K)eine Kunst: Kommunikation im Praxisalltag

    Seminarnummer:
    eL 02
    Kosten:
    35 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Kommunikation ist wie Ihr Herzschlag - in jeder Sekunde Ihres Lebens präsent. Sie begleitet Sie in der Praxis ebenso wie im Alltag, ob im Gespräch mit Patienten, Kollegen, Familie oder Freunden. Kommunikation findet selbst statt, wenn Sie nichts sagen. Und obwohl sie ganz einfach erscheint, ist sie doch eine Kunst für sich.

    Ziele:
    Kurz, knackig und kompakt vermittelt dieser Online-Kurs die Grundlagen der Kommunikation im Schnelldurchlauf. Sie lernen, wie Kommunikation funktioniert, was gute Kommunikation ausmacht und wie Sie sie effektiv einsetzen. Erfahren Sie mehr über verschiedene Kommunikationsmodelle und -instrumente und lernen Sie, dass sagen nicht unbedingt meinen und hören nicht immer verstehen bedeutet.

    Zielgruppe:
    Der Online-Kurs richtet sich in erster Linie an alle Mitarbeiter in der Praxis, die ihr Grundverständnis von Kommunikation auffrischen und erweitern wollen. Gerne können auch interessierte Ärzte und Psychotherapeuten daran teilnehmen.

    Arbeitsformen: Interaktiver, multimedialer Online-Kurs zur selbstständigen und selbstbestimmten Erarbeitung der Lerninhalte.

    Schwerpunkte:

    • Rhetorik und Kommunikation - was ist das?
    • Unterschiede in der Kommunikation von Männern und Frauen - das zeitlose Problem
    • Nonverbale Kommunikation - ohne Worte, aber mit vollem Körpereinsatz
    • Kommunikationsmodelle - der Sache auf den Grund gehen
    • Kommunikationsinstrumente - für den Praxisalltag effektiv nutzen

  • 18. Juli 2018 Stuttgart

    Dauer 3h | 4 Punkte

    Wirtschaftlicher Check-up im Unternehmen Praxis

    Seminarnummer:
    S 62
    Referenten:

    Julia Schenk
    -

    Termin:
    Mi, 18.07.2018, 15:00 - 18:00 Uhr
    Ort:

    KVBW Stuttgart
    Albstadtweg 11
    70567 Stuttgart

    Kosten:
    65 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Als Vertragsarzt oder Vertragspsychotherapeut kennen Sie die täglichen Abläufe Ihrer Praxis und haben gelernt, zusätzlich zur medizinischen Versorgung auch wirtschaftliche Verantwortung für sich und Ihre Angestellten zu übernehmen. Da die patientenbezogenen Abläufe im Vordergrund stehen verbleibt für betriebswirtschaftliche Themen oft wenig Zeit. Welche Entwicklung hat die Praxis in den vorangegangenen Jahren genommen? Ist der eingeschlagene Weg (noch) richtig oder besteht Handlungsbedarf?

    Ziele:
    Praxiserfolg ist kein Zufall. Regelmäßige Check-ups helfen, den Überblick über die wirtschaftliche Lage und die Entwicklung der betrieblichen und persönlichen Liquidität zu behalten. In diesem Seminar zeigen wir, wie Sie das Unternehmenssteuer sicher in der Hand behalten. Wir vertiefen Ihre betriebswirtschaftlichen Kenntnisse und unterstützen Sie dabei, Ihr Wissen im Arbeitsalltag erfolgreich anzuwenden. Sie erfahren, welche Kenn- und Vergleichszahlen zur Steuerung Ihrer Praxis relevant sind und wie Sie auf Basis Ihrer betriebswirtschaftlichen Unterlagen die richtigen Schlussfolgerungen ziehen können. Gemeinsam werfen wir einen weitergehenden Blick auf die Kostenstrukturen und verdeutlichen mögliche Optimierungspotenziale. Zudem veranschaulichen wir anhand ausgewählter Beispiele, wie sich Ihre Praxisdaten im Vergleich zu fachgruppenspezifischen und regionalen Werten verhalten - damit Sie Ihr Unternehmen weiterhin wirtschaftlich erfolgreich führen können.

    Zielgruppe:
    Die Veranstaltung richtet sich an alle bereits mehrjährig niedergelassenen Vertragsärzte und -psychotherapeuten.

    Das Seminar wird mit Unterstützung der Deutschen Apotheker- und Ärztebank durchgeführt.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion.

    Schwerpunkte:

    • Betriebswirtschaftliche Kenntnisse erfolgreich anwenden
    • Betriebswirtschaftliche Unterlagen richtig lesen und verstehen
    • Die eigene Praxis im regionalen Vergleich
    • Wirtschaftlicher Check-up für die gesunde Praxisentwicklung
    • Die wirtschaftliche Lage anhand von Kenn- und Vergleichszahlen zuverlässig einschätzen
    • Unterstützende Service- und Beratungsangebote Ihrer Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg

  • 18. Juli 2018 Freiburg

    Dauer 4h | - Punkte

    Mit anspruchsvollen Patienten erfolgreich interagieren

    Seminarnummer:
    F 113
    Referenten:

    Mechthild Wick
    Kommunikationstrainerin, Coach, geprüfte Stressmanagementtrainerin und Entspannungspädagogin, Qualitätsmanagementberaterin im Gesundheitswesen und in der Dienstleistung (TÜV Akademie)

    Termin:
    Mi, 18.07.2018, 15:00 - 19:00 Uhr
    Ort:

    KVBW Freiburg
    Sundgauallee 27
    79114 Freiburg

    Kosten:
    98 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Es ist eine der anspruchsvollsten Aufgaben, das Zusammenspiel mit "schwierigen Patienten" erfolgreich zu gestalten. Manchmal sind im aufreibenden Praxisalltag schnell die Grenzen der eigenen Fähigkeiten erreicht, eine konstruktive und geduldige Interaktion aufzubauen und aufrecht zu erhalten. Um auch in schwierigen Situationen flexibel und angemessen reagieren zu können, ist ein professionelles Kommunikationsverhalten daher unverzichtbar.

    Ziele:
    Ziel dieses Seminars ist die Vermittlung verschiedener Kommunikationstechniken, die Sie dabei unterstützen, im Umgang mit Patienten und Praxisteam eine freundliche und patientenorientierte Gesprächsatmosphäre zu erzeugen. Wir helfen Ihnen dabei, die Handlungen und Motive von Patienten besser zu erkennen und zu verstehen. Sie entwickeln ein Gespür für unangemessene Verhaltensweisen und lernen, Grenzen aufzuzeigen und zu verfolgen. Darüber hinaus erfahren Sie, wie Sie anstrengende Interaktionen auflösen und verändern können. Das Seminar ist als Workshop konzipiert und lässt Spielraum für individuelle Fragen und Problemstellungen.

    Zielgruppe:
    Das Seminar richtet sich an alle Mitarbeiter in der Praxis.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion, praktische Übungen, Gruppenarbeit, ggf. Rollenspiele.

    Schwerpunkte:

    • Was den Praxisalltag und den Umgang mit Patienten schwierig macht
    • Erwartungen des Patienten / Erwartungen der Praxis
    • Hilfreiche Kommunikationsinstrumente für die Gesprächsführung
    • Entwickeln angemessener Reaktionsmöglichkeiten (Konfliktstile)
    • Verständnis schaffen für unangemessene Verhaltensweisen
    • Leitfaden und Checkliste für die Gesprächsführung
    • Erarbeiten von Handlungsalternativen
    • Sich gegen persönliche Angriffe abgrenzen
    • Patiententypologie (Nörgler, Choleriker, Besserwisser etc.)
    • Erste Hilfe, wenn es schwierig wird - Psychohygiene für Medizinische Fachangestellte

  • 18. Juli 2018 Mannheim

    Dauer 4h | 5 Punkte

    Steuern zahlt sich aus - mit ganzheitlichen Steuerstrategien für die Praxis

    Seminarnummer:
    K 69
    Referenten:

    Diplom-Betriebswirt (FH) Thilo Weiland
    -

    Termin:
    Mi, 18.07.2018, 15:00 - 19:00 Uhr
    Ort:

    apoBank Mannheim
    Jakob-Bensheimer-Straße 22
    68167 Mannheim

    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Ganzheitliche Gestaltungsstrategien helfen dabei, die eigene steuerliche Situation deutlich zu verbessern. Daher ist es wichtig, alle Möglichkeiten und Spielräume der Praxis zu kennen und diese optimal zu nutzen.

    Ziele:
    Immer wieder wird Steuerpotenzial verschenkt, weil zentrale Aspekte zur Steuerersparnis nicht bekannt sind. Eine weitsichtige Strategie und eine optimierte betriebswirtschaftliche Ausrichtung tragen dazu bei, das Vermögen langfristig aufzubauen und zu erhalten. In diesem Seminar erfahren Sie, wie das gelingen kann. Dazu stellen wir Ihnen konkrete Gestaltungsmöglichkeiten zur Steueroptimierung vor und geben zahlreiche praktische Tipps, die Sie sofort in Ihrem Steueralltag anwenden können.

    Zielgruppe:
    Das Seminar richtet sich an alle niedergelassenen Ärzte und Psychotherapeuten, die mehr Informationen über die steuerlichen Gestaltungsspielräume ihrer freiberuflichen Tätigkeit erhalten wollen.

    Das Seminar wird mit Unterstützung der Deutschen Apotheker- und Ärztebank durchgeführt.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion.

    Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, setzt jedoch eine Anmeldung voraus.

    Schwerpunkte:

    • Das ABC der Betriebsausgaben
    • Investitionsplanung
    • Abschreibung, Aufwand und Liquidität
    • Investitionsabzugsbeträge und Rahmenbedingungen
    • Betriebswirtschaftliche Aspekte und Steuerplanung
    • Extras für Ihre Mitarbeiter
    • Immobilien
    • Gestaltungsmöglichkeiten im Rahmen der Betriebsprüfung
    • Private Einkommenssteuererklärung
    • Vermögensaufbau und Steuergestaltung bei Praxisübergabe innerhalb der Familie

  • 18. Juli 2018 Stuttgart

    Dauer 2.5h | 3 Punkte

    Heilmittel-Tour 2018

    Seminarnummer:
    S 305
    Referenten:

    Bernhard Vollmer
    Facharzt für Allgemeinmedizin, KVBW

    Dr. med. Richard Fux
    Arzt für Klinische Pharmakologie, KVBW

    Termin:
    Mi, 18.07.2018, 16:30 - 19:00 Uhr
    Ort:

    KVBW Stuttgart
    Albstadtweg 11
    70567 Stuttgart

    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Praxisindividuelle Morbidität in der Heilmittelverordnung berücksichtigen

    Stetige Neuerungen, komplizierte Rezeptvordrucke, Regressgefahr - diese Themen führen nicht nur bei neu niedergelassenen Ärzten zu Verunsicherung und Informationsbedarf. Einerseits gibt es Praxen, die regelhaft mit Nachforderungen belangt werden, andererseits verordnen manche Kollegen "fast gar keine" Heilmittel, so dass die Schere zwischen "Viel- und Wenig-Verordnern" weiter auseinandergeht als es sein müsste.

    Ziele:
    In unserer Heilmittel-Tour informieren wir über aktuelle Entwicklungen und relevante Regelungen im Heilmittel-Bereich. Sie erfahren, wie eine formal korrekte, rationale und wirtschaftliche Verordnungsweise gelingen kann und wie Sie den Überblick über Ihre veranlassten Heilmittelkosten behalten. Eine große Rolle für die Minderung des Regressdruckes spielen die besonderen Verordnungsbedarfe und der langfristige Heilmittelbedarf, die von der KVBW federführend auf Bundesebene weiterentwickelt wurden. Innerhalb der letzten eineinhalb Jahre sind zahlreiche weitere Diagnosen hinzugekommen. Lernen Sie die Mechanismen der Richtwerteprüfung kennen und erhöhen Sie Ihre Sicherheit bei der Verordnung von Heilmitteln. So können Sie sich noch besser vor Regressen schützen.

    Zielgruppe:
    Die Veranstaltung richtet sich an alle Ärzte und Mitarbeiter in der Praxis, die ihre Kenntnisse in der Verordnung von Heilmitteln festigen wollen.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion.

    Schwerpunkte:

    • Heilmittel-Richtlinie und Heilmittel-Katalog
    • Verordnungsvordrucke Muster 13, 14 und 18
    • Besondere Verordnungsbedarfe
    • Langfristiger Heilmittelbedarf
    • Heilmittel-Richtwerte und Heilmittel-Kosten
    • Statistische Wirtschaftlichkeitsprüfung (Richtwerteprüfung)
    • Maßnahmen der Sanktionierung (Nachforderung, Beratung vor Nachforderung)

  • 21. Juli 2018 Reutlingen

    Dauer 8h | 8 Punkte

    Hautkrebs-Screening - Fortbildung für Hausärzte

    Seminarnummer:
    R 239
    Referenten:

    Dr. med. Bernd Datz
    FA Haut- und Geschlechtskrankheiten, Allergologie, Phlebologie

    Dr. med. Michael Datz
    Facharzt für Allgemeinmedizin, Umweltmedizin, Palliativmedizin

    Termin:
    Sa, 21.07.2018, 09:00 - 17:00 Uhr
    Ort:

    KVBW Reutlingen
    Haldenhaustraße 11
    72770 Reutlingen

    Kosten:
    195 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Hautkrebs ist die häufigste Krebsart in Deutschland. Jedes Jahr erkranken mehr als 260.000 Menschen neu daran, etwa 30.000 davon an der besonders gefährlichen Form des "schwarzen" Hautkrebses (malignes Melanom). Frühzeitig erkannt, ist Hautkrebs aber sehr gut heilbar.

    Ziele:
    Die Früherkennungsuntersuchung auf Hautkrebs wurde zum 1. Juli 2008 in die vertragsärztliche Versorgung eingeführt. Sie kann im Rahmen der gesetzlichen Krankenversicherung auch von Hausärzten erbracht und abgerechnet werden, wenn eine Genehmigung durch die Kassenärztliche Vereinigung vorliegt. Voraussetzung für die Genehmigung ist die erfolgreiche Teilnahme an einem zertifizierten 8-stündigen Fortbildungsprogramm. Ziel des Kurses ist es, die erforderlichen Kenntnisse zum Erwerb der Genehmigung zu vermitteln.

    Zielgruppe:
    Die Veranstaltung richtet sich an alle hausärztlich tätigen Fachärzte für Allgemeinmedizin, Fachärzte für Innere Medizin, Praktische Ärzte und Ärzte ohne Gebietsbezeichnung.

    Wichtiger Hinweis:
    Eine Teilnahme von Weiterbildungs- und Sicherstellungsassistenten ist grundsätzlich möglich. Bitte beachten Sie aber, dass ein Antrag auf Genehmigung zur Abrechnung von Leistungen des Hautkrebs-Screenings erst nach erfolgter Zulassung zur vertragsärztlichen Versorgung oder Anstellung durch den Zulassungsausschuss gestellt werden kann.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion, Gruppenarbeit, praktische Übungen, Lernerfolgskontrolle (Quiz).

    Im Teilnehmerbeitrag sind Fortbildungsmaterialien im Wert von 70,00 Euro enthalten.

    Schwerpunkte:

    • Nutzen und Schaden von Früherkennungsmaßnahmen
    • Kriterien zur Beurteilung von Früherkennungsmaßnahmen
    • Häufigkeit Hautkrebs
    • Programm der Krebsfrüherkennungsuntersuchung, Gesundheitsuntersuchung, frühzeitige Sensibilisierung des Patienten
    • Krankheitsbilder
    • Visuelle und standardisierte Ganzkörperinspektion
    • Dokumentationsmaßnahmen
    • Interdisziplinäre Zusammenarbeit

  • 23. Juli 2018 Reutlingen

    Dauer 5 Tage | - Punkte

    Intensivkurs Praxismanagerin

    Seminarnummer:
    R 149
    Referenten:

    Dipl.-Betrw. Andreas Schaupp
    QEP®-Trainer, QEP®-Supervisitor, Lead-Auditor DIN EN ISO 9001

    Termin:
    Mo, 23.07.2018, 11:00 - 17:00 Uhr
    Di, 24.07.2018, 09:00 - 17:00 Uhr
    Mi, 25.07.2018, 09:00 - 17:00 Uhr
    Do, 26.07.2018, 09:00 - 17:00 Uhr
    Fr, 27.07.2018, 09:00 - 14:00 Uhr
    Ort:

    KVBW Reutlingen
    Haldenhaustraße 11
    72770 Reutlingen

    Kosten:
    660 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Das Berufsbild der Medizinischen Fachangestellten hat sich in den zurückliegenden Jahren stark gewandelt. Infolge zunehmender Herausforderungen im Gesundheitswesen sind die Aufgaben deutlich komplexer geworden. Mehr und mehr werden von der Medizinischen Fachangestellten neben medizinischem und verwaltungsorganisatorischem Fachwissen auch Führungskompetenzen und eigenständiges Handeln verlangt.

    Ziele:
    Im Rahmen unseres 5-tägigen Intensivkurses bilden wir Sie zur Praxismanagerin aus. Ziel des Kurses ist es, Sie in den wichtigsten Funktionen und Aufgabengebieten des Praxis- und Selbstmanagements zu stärken. Dies gibt Ihnen die Möglichkeit, Führungsaufgaben eigenverantwortlich zu übernehmen und den Praxisinhaber wirkungsvoll zu entlasten. Sie lernen wichtige Instrumente des Qualitätsmanagements kennen und erfahren, wie Sie mit Veränderungen souverän umgehen können. Wir stärken Ihre Fähigkeiten, Konflikte im Team und mit Kollegen zu erkennen und konstruktiv zu lösen. Darüber hinaus erhalten Sie wertvolle Tipps zur effektiven Terminorganisation und üben anhand von Beispielen die zielgerichtete Kommunikation in der Praxis.

    Zielgruppe:
    Das Seminar richtet sich an Praxismitarbeiter mit Führungsverantwortung, Erstkräfte an der Anmeldung, Qualitätsbeauftragte sowie an alle, die auf die zukünftigen Veränderungen in der Praxis vorbereitet sein wollen.

    Wichtiger Hinweis:
    Bei aktiver Teilnahme an allen Kurstagen erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat "Praxismanagerin". Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, den Intensivkurs mit einer Prüfung abzuschließen. Das Ablegen der Prüfung ist freiwillig. Die bestandene Prüfung wird auf dem Zertifikat bescheinigt.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Diskussion, Gruppenarbeit, praktische Übungen, Rollenspiele, Lernerfolgskontrolle (Prüfung).

    Schwerpunkte:

    • Personalmanagement und Teamführung
    • Konfliktmanagement
    • Qualitätsmanagement in der Praxis
    • Terminsystem
    • Kommunikationstraining
    • Veränderungsmanagement
    • Angebot ergänzender Leistungen

  • 24. Juli 2018 Stuttgart

    Dauer 2.5h | 3 Punkte

    Das neue Datenschutzrecht: Was ändert sich für die Praxis?

    Seminarnummer:
    S 306
    Referenten:

    Andreas Werner
    -

    Termin:
    Di, 24.07.2018, 16:30 - 19:00 Uhr
    Ort:

    KVBW Stuttgart
    Albstadtweg 11
    70567 Stuttgart

    Kosten:
    50 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Seit dem 25. Mai 2018 gelten einheitliche Datenschutzbestimmungen in Europa. Doch vieles, was die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) regelt, war auch schon zuvor geltendes Recht. Denn die Erhebung und Verarbeitung sensibler personenbezogener Daten ist seit jeher mit hohen Sicherheitsanforderungen verbunden - Anforderungen, die Sie schon heute ganz selbstverständlich im Praxisalltag meistern. Gleichzeitig gehen mit der DSGVO aber auch einige erweiterte Ansprüche u. a. an das Datenschutzmanagement sowie an die Informations- und Nachweispflichten einher.

    Ziele:
    In dieser Veranstaltung informieren wir Sie kurz und bündig über alle wichtigen Neuerungen der DSGVO. Lernen Sie die wesentlichen Inhalte der neuen EU-Regelung kennen und erfahren Sie, was diese für Ihre Praxis mit sich bringen. Erkennen Sie, welche Informationspflichten gegenüber Patienten bestehen, welche Daten Sie erheben dürfen und wie Sie die Bestimmungen des Datenschutzes im Praxisalltag richtig umsetzen können.

    Zielgruppe:
    Die Veranstaltung richtet sich an alle Ärzte, Psychotherapeuten und Mitarbeiter in der Praxis, die über die Neuerungen der Datenschutzgrundverordnung informiert werden wollen.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion.

    Schwerpunkte:

    • Welche (Patienten-)Daten sind im Praxisalltag zu schützen?
    • Das Prinzip der Datenminimierung
    • Informationspflichten gegenüber Patienten
    • Die Rechte des Patienten - etwa auf "Vergessenwerden"
    • Datenschutzmanagement in der Praxis: AV-Vertrag, Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten und Co.
    • Der Datenschutzbeauftragte in der Praxis
    • Patienteninformation in der Praxis und auf der Website
    • Umgang mit Datenschutzpannen

  • 25. Juli 2018 Karlsruhe

    Dauer 4h | - Punkte

    Die passgenaue Terminvereinbarung

    Seminarnummer:
    K 134
    Referenten:

    Dipl.-Psych. Katharina Hartig
    Praxisberaterin

    Termin:
    Mi, 25.07.2018, 15:00 - 19:00 Uhr
    Ort:

    Missionswerk-Jugendzentrum
    Keßlerstraße 5
    76185 Karlsruhe

    Kosten:
    98 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Wer Termine vergibt, steuert den zukünftigen Sprechstundenablauf und plant die Zeit von Patienten, Ärzten und Kollegen. Telefonische Anfragen nach Terminen verlangen nach einer gekonnten Gesprächsführung, die dem Patienten vermittelt, dass er willkommen ist, sich sein Wunschtermin aber nicht immer realisieren lässt. Der Mitarbeiter muss die medizinische Dringlichkeit zuverlässig einschätzen, praxisintern vorgegebene Prioritäten beachten und bei Konflikten sicher reagieren können. Auch darf die Terminvereinbarung bei der Vielzahl an täglichen Anrufen zeitlich nicht aus dem Ruder laufen.

    Ziele:
    Dieses Seminar unterstützt Sie in der passgenauen und zügigen Terminvereinbarung am Telefon. Sie lernen geeignete Fragetechniken kennen und erfahren, wie Sie Patienten in die Terminauswahl einbeziehen und damit für ein hohes Maß an Akzeptanz sorgen können. Darüber hinaus zeigen wir Ihnen, wie Sie sich selbst vor der Unzufriedenheit und den unerfüllbaren Wünschen anderer schützen und unnötigen Stress von sich abwenden können.

    Zielgruppe:
    Das Seminar richtet sich an alle Mitarbeiter in der Praxis, die in der Terminvereinbarung am Telefon noch sicherer werden wollen.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion, Gruppenarbeit, praktische Übungen.

    Schwerpunkte:

    • Der gewinnende Einstieg ins Termingespräch
    • Notwendige Daten zügig und höflich erfragen
    • Wie und wann stelle ich die Versicherungsfrage?
    • Das Anliegen gezielt klären und die Dringlichkeit einschätzen
    • Sollen Patienten in die Terminauswahl einbezogen werden?
    • Terminzeiten positiv und lösungsorientiert anbieten
    • Recall, Terminerinnerungen und Terminabsagen sicher handhaben
    • Verhalten bei Druck, Unzufriedenheit und unerfüllbaren Wünschen

  • 30. Juli 2018 Freiburg

    Dauer 5 Tage | - Punkte

    Intensivkurs Praxismanagerin

    Seminarnummer:
    F 150
    Referenten:

    Albrecht Römpp
    M.A., QEP®-Trainer

    Termin:
    Mo, 30.07.2018, 11:00 - 17:00 Uhr
    Di, 31.07.2018, 09:00 - 17:00 Uhr
    Mi, 01.08.2018, 09:00 - 17:00 Uhr
    Do, 02.08.2018, 09:00 - 17:00 Uhr
    Fr, 03.08.2018, 09:00 - 14:00 Uhr
    Ort:

    KVBW Freiburg
    Sundgauallee 27
    79114 Freiburg

    Kosten:
    660 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Das Berufsbild der Medizinischen Fachangestellten hat sich in den zurückliegenden Jahren stark gewandelt. Infolge zunehmender Herausforderungen im Gesundheitswesen sind die Aufgaben deutlich komplexer geworden. Mehr und mehr werden von der Medizinischen Fachangestellten neben medizinischem und verwaltungsorganisatorischem Fachwissen auch Führungskompetenzen und eigenständiges Handeln verlangt.

    Ziele:
    Im Rahmen unseres 5-tägigen Intensivkurses bilden wir Sie zur Praxismanagerin aus. Ziel des Kurses ist es, Sie in den wichtigsten Funktionen und Aufgabengebieten des Praxis- und Selbstmanagements zu stärken. Dies gibt Ihnen die Möglichkeit, Führungsaufgaben eigenverantwortlich zu übernehmen und den Praxisinhaber wirkungsvoll zu entlasten. Sie lernen wichtige Instrumente des Qualitätsmanagements kennen und erfahren, wie Sie mit Veränderungen souverän umgehen können. Wir stärken Ihre Fähigkeiten, Konflikte im Team und mit Kollegen zu erkennen und konstruktiv zu lösen. Darüber hinaus erhalten Sie wertvolle Tipps zur effektiven Terminorganisation und üben anhand von Beispielen die zielgerichtete Kommunikation in der Praxis.

    Zielgruppe:
    Das Seminar richtet sich an Praxismitarbeiter mit Führungsverantwortung, Erstkräfte an der Anmeldung, Qualitätsbeauftragte sowie an alle, die auf die zukünftigen Veränderungen in der Praxis vorbereitet sein wollen.

    Wichtiger Hinweis:
    Bei aktiver Teilnahme an allen Kurstagen erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat "Praxismanagerin". Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, den Intensivkurs mit einer Prüfung abzuschließen. Das Ablegen der Prüfung ist freiwillig. Die bestandene Prüfung wird auf dem Zertifikat bescheinigt.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Diskussion, Gruppenarbeit, praktische Übungen, Rollenspiele, Lernerfolgskontrolle (Prüfung).

    Schwerpunkte:

    • Personalmanagement und Teamführung
    • Konfliktmanagement
    • Qualitätsmanagement in der Praxis
    • Terminsystem
    • Kommunikationstraining
    • Veränderungsmanagement
    • Angebot ergänzender Leistungen

  • 06. August 2018 Stuttgart

    Dauer 5 Tage | - Punkte

    Intensivkurs Praxismanagerin

    Seminarnummer:
    S 147
    Referenten:

    Dipl.-Betrw. Andreas Schaupp
    QEP®-Trainer, QEP®-Supervisitor, Lead-Auditor DIN EN ISO 9001

    Termin:
    Mo, 06.08.2018, 11:00 - 17:00 Uhr
    Di, 07.08.2018, 09:00 - 17:00 Uhr
    Mi, 08.08.2018, 09:00 - 17:00 Uhr
    Do, 09.08.2018, 09:00 - 17:00 Uhr
    Fr, 10.08.2018, 09:00 - 14:00 Uhr
    Ort:

    KVBW Stuttgart
    Albstadtweg 11
    70567 Stuttgart

    Kosten:
    660 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Das Berufsbild der Medizinischen Fachangestellten hat sich in den zurückliegenden Jahren stark gewandelt. Infolge zunehmender Herausforderungen im Gesundheitswesen sind die Aufgaben deutlich komplexer geworden. Mehr und mehr werden von der Medizinischen Fachangestellten neben medizinischem und verwaltungsorganisatorischem Fachwissen auch Führungskompetenzen und eigenständiges Handeln verlangt.

    Ziele:
    Im Rahmen unseres 5-tägigen Intensivkurses bilden wir Sie zur Praxismanagerin aus. Ziel des Kurses ist es, Sie in den wichtigsten Funktionen und Aufgabengebieten des Praxis- und Selbstmanagements zu stärken. Dies gibt Ihnen die Möglichkeit, Führungsaufgaben eigenverantwortlich zu übernehmen und den Praxisinhaber wirkungsvoll zu entlasten. Sie lernen wichtige Instrumente des Qualitätsmanagements kennen und erfahren, wie Sie mit Veränderungen souverän umgehen können. Wir stärken Ihre Fähigkeiten, Konflikte im Team und mit Kollegen zu erkennen und konstruktiv zu lösen. Darüber hinaus erhalten Sie wertvolle Tipps zur effektiven Terminorganisation und üben anhand von Beispielen die zielgerichtete Kommunikation in der Praxis.

    Zielgruppe:
    Das Seminar richtet sich an Praxismitarbeiter mit Führungsverantwortung, Erstkräfte an der Anmeldung, Qualitätsbeauftragte sowie an alle, die auf die zukünftigen Veränderungen in der Praxis vorbereitet sein wollen.

    Wichtiger Hinweis:
    Bei aktiver Teilnahme an allen Kurstagen erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat "Praxismanagerin". Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, den Intensivkurs mit einer Prüfung abzuschließen. Das Ablegen der Prüfung ist freiwillig. Die bestandene Prüfung wird auf dem Zertifikat bescheinigt.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Diskussion, Gruppenarbeit, praktische Übungen, Rollenspiele, Lernerfolgskontrolle (Prüfung).

    Schwerpunkte:

    • Personalmanagement und Teamführung
    • Konfliktmanagement
    • Qualitätsmanagement in der Praxis
    • Terminsystem
    • Kommunikationstraining
    • Veränderungsmanagement
    • Angebot ergänzender Leistungen

  • 03. September 2018 Stuttgart

    Dauer 4 Tage | 37 Punkte

    Ausbildung zum Datenschutzbeauftragten (Arztpraxis)

    Seminarnummer:
    S 298
    Referenten:

    Dipl.-Betrw. Andreas Schaupp
    QEP®-Trainer, QEP®-Supervisitor, Lead-Auditor DIN EN ISO 9001

    Termin:
    Mo, 03.09.2018, 11:00 - 17:00 Uhr
    Di, 04.09.2018, 09:00 - 17:00 Uhr
    Mi, 05.09.2018, 09:00 - 17:00 Uhr
    Do, 06.09.2018, 09:00 - 14:00 Uhr
    Ort:

    KVBW Stuttgart
    Albstadtweg 11
    70567 Stuttgart

    Kosten:
    530 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Unsere Daten sind ein kostbares Gut, die wir in sicheren Händen wissen wollen. Wie gut, wenn dabei ein qualifizierter Datenschutzbeauftragter unterstützt. Längst empfiehlt es sich, einen solchen auch für Arztpraxen zu benennen - der unter bestimmten Voraussetzungen sogar gesetzlich vorgeschrieben ist. Denn an kaum einem anderen Ort werden sensiblere Daten verarbeitet - und diese verlangen einen besonderen Schutz.

    Ein Schutz, den die EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) gewährleistet, indem sie die in Deutschland bereits hoch angesetzten Sicherheitsanforderungen zum Datenschutz nochmals präzisiert. Viele dieser Anforderungen meistern Sie auch heute ganz selbstverständlich im Praxisalltag - und doch warten weitere, spannende Herausforderungen auf Sie.

    Ziele:
    In dieser viertägigen Veranstaltung machen wir Sie fit für Ihre Rolle als Datenschutzbeauftragter. Wir führen Sie sicher durch das Datenschutz-Labyrinth und weisen Ihnen den Weg zum korrekten Umgang mit personenbezogenen Daten. Dazu beginnen wir mit den rechtlichen Grundlagen und geleiten Sie über die bestehenden Auskunfts- und Dokumentationspflichten bis hin zu komplexeren Inhalten wie der Datenschutz-Folgenabschätzung. Lernen Sie Ihre Aufgaben als Datenschutzbeauftragter kennen und setzen Sie diese anhand praktischer Übungen direkt um. Erfahren Sie, wie Sie Ihre neuen Tätigkeiten bestmöglich in den Alltag integrieren und erlangen Sie so mehr Sicherheit - damit Sie auch den Anforderungen der EU-DSGVO ganz selbstverständlich begegnen können.

    Zielgruppe:
    Die Fortbildung richtet sich an alle (ärztlich und nicht-ärztlich) Beschäftigten in der Praxis, die sich für die Funktion des Datenschutzbeauftragten qualifizieren wollen. Die gesetzliche Verpflichtung zur Benennung eines Datenschutzbeauftragten besteht ab einer Praxisgröße von 10 Personen. Praxisinhaber dürfen die Aufgaben des Datenschutzbeauftragten nicht übernehmen.

    Wichtiger Hinweis:
    Die Ausbildung geht über vier Tage und schließt mit einer Prüfung ab. Bei erfolgreicher Teilnahme erhalten Sie ein Zertifikat "Datenschutzbeauftragter (Arztpraxis)".

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion, Gruppenarbeit, praktische Übungen, Lernerfolgskontrolle (Prüfung).

    Schwerpunkte:

    • Rechtliche Grundlagen
    • Aktuelles im Datenschutz
    • Schweigepflicht und Offenbarungsbefugnisse
    • Umsetzung des Datenschutzes in der Arztpraxis
    • Elektronische Datenverarbeitung
    • Auskunftspflichten und Betroffenenrechte
    • Datenschutzbeauftragter
    • Verarbeitungsverzeichnis
    • Auftragsverarbeitung
    • Datenschutz-Folgenabschätzung
    • Vorgehen bei Datenpannen

  • 11. September 2018 Reutlingen

    Dauer 5h | 8 Punkte

    Hygiene in der Arztpraxis

    Seminarnummer:
    R 211
    Referenten:

    Beate Rauch-Windmüller
    MFA, Praxismanagerin, Qualitätsbeauftragte

    Dipl. Verwaltungswirtin (FH) Karin Artz
    QEP®-Trainerin, KVBW

    Termin:
    Di, 11.09.2018, 14:00 - 19:00 Uhr
    Ort:

    KVBW Reutlingen
    Haldenhaustraße 11
    72770 Reutlingen

    Kosten:
    98 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Hygiene ist ein Thema, das keine Praxis vernachlässigen darf. Um Infektionen bei Patienten, Mitarbeitern und Praxisinhabern vorzubeugen und zu vermeiden, ist ein gut funktionierendes Hygienemanagement unverzichtbar. Grundlage für das Hygienemanagement in der Praxis sind die gesetzlichen Vorschriften, die Empfehlungen des Robert Koch-Instituts sowie die Vorgaben der Berufsgenossenschaft.

    Ziele:
    In diesem Seminar lernen Sie die geltenden Hygienevorschriften kennen und erfahren, wie Sie diese in der Praxis umsetzen und wirksam mit dem Qualitätsmanagement verbinden können. Wir zeigen, wie die verschiedenen Hygienemaßnahmen im eigenen Hygieneplan dokumentiert werden müssen und informieren über die Aufgaben und Verantwortlichkeiten im Bereich der Praxishygiene. Darüber hinaus klären wir Sie über die Zuständigkeiten und Voraussetzungen der behördlichen Aufsicht von Praxen in der Infektionshygiene auf.

    Zielgruppe:
    Das Seminar richtet sich an alle Ärzte und Mitarbeiter, die in einer Praxis tätig sind und Kenntnisse auf dem Gebiet der Hygiene erwerben, auffrischen, festigen oder aktualisieren wollen.

    Wichtiger Hinweis:
    Der Kurs gibt eine allgemeine Einführung in Hygiene und Infektionsschutz und versteht sich als Basisschulung. Zur Vertiefung einzelner Hygiene-Themen bzw. ergänzend bieten wir folgende Seminare an:

    - Hygiene: Der Weg zu einer erfolgreichen Desinfektion in der Arztpraxis
    - Medizinprodukte: Sicheres Betreiben und Anwenden in der Arztpraxis
    - Kurs zur Aufbereitung von Medizinprodukten

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion, praktische Übungen.

    Schwerpunkte:

    • Rechtliche Grundlagen
    • Aufbau und Inhalte eines Hygieneplans
    • - Personalhygiene
    • - Umgebungshygiene
    • - Hygiene bei Behandlung von Patienten
    • - Hygiene bei Medikamenten inklusive Impfstoffen
    • - Meldung infektiöser Erkrankungen
    • - Baulich funktionelle Gestaltung
    • Hygiene und Qualitätsmanagement
    • Behördliche Überprüfung der Infektionshygiene in Arztpraxen

  • 12. September 2018 Konstanz

    Dauer 7h | - Punkte

    Update Impfen

    Seminarnummer:
    F 145
    Referenten:

    Martina Mildenberger
    Medizinische Fachangestellte, Fachwirtin im Sozial- und Gesundheitswesen, KVBW

    Tanja Krummrein
    Apothekerin, KVBW

    Termin:
    Mi, 12.09.2018, 09:00 - 16:00 Uhr
    Ort:

    Landratsamt Konstanz
    Benediktinerplatz 1
    78467 Konstanz

    Kosten:
    145 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Ein kleiner Pikser genügt und der Patient ist geimpft. So einfach ist es leider nicht. Zahlreiche Arbeitsschritte stehen vor und nach einer Impfung an und gehören zur Verabreichung eines Impfstoffs dazu. Um im Thema Impfen in der Arztpraxis fit zu bleiben, bieten wir Ihnen das Seminar "Update Impfen" an. Es gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihr Wissen rund um das Thema Impfungen aufzufrischen und zu vertiefen.

    Ziele:
    In diesem Seminar erhalten Sie aktuelle Hintergrundinformationen zu Impfstoffen, Impfempfehlungen und den Verordnungs- und Abrechnungsmodalitäten. Sie erlernen den praktischen Umgang mit der Schutzimpfungs-Richtlinie und der Impfzifferntabelle. Parallel dazu zeigen wir Ihnen die Regelungen zur Kostenübernahme von Impfstoffen im Detail auf. Am Ende des Kurses können Sie beurteilen, wo Sie sich über Impfungen und Impfstoffe am besten informieren und wie Sie in Erfahrung bringen können, wer den Impfstoff bezahlt und welches die passende Impfziffer ist.

    Zielgruppe:
    Das Seminar richtet sich an alle Praxismitarbeiter, die für das Impfen in der Praxis verantwortlich sind und ihre Kenntnisse auf den neuesten Stand bringen wollen.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion, Gruppenarbeit, praktische Übungen.

    Schwerpunkte:

    • Einführung Immunsystem / Impfstoffarten
    • Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO)
    • Schutzimpfungs-Richtlinie
    • Verordnung und Bezug von Impfstoffen
    • Abrechnung von Impfleistungen