Seminarkalender

Kursprogramm der Management Akademie der KVBW

  • 30. Mai 2017 Karlsruhe

    Dauer 7.5h | 10 Punkte

    Datenschutz in der Praxis

    Seminarnummer:
    K 203
    Referenten:

    Dipl.-Betrw. Andreas Schaupp
    QEP®-Trainer, QEP®-Visitor, ISO-Auditor

    Dipl.-Kffr. Ute Wutzler
    QEP®-Trainerin, EFQM-Assessorin, Gruppenleiterin Qualitätsmanagement, KVBW

    Termin:
    Di, 30.05.2017, 09:00 - 16:30 Uhr
    Ort:

    KVBW Karlsruhe
    Keßlerstraße 1
    76185 Karlsruhe

    Kosten:
    145 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Datenschutz hat in der Praxis einen hohen Stellenwert. Aufgrund der persönlichen und zum Teil sehr sensiblen Informationen spielt der korrekte Umgang mit Patientendaten und -unterlagen eine wichtige Rolle. Der Patient muss darauf vertrauen können, dass alles geschützt bleibt, was dem Arzt oder Psychotherapeuten im Zuge seiner Behandlung bekannt wird. Auch das Qualitätsmanagement stellt hohe Ansprüche an den Datenschutz.

    Ziele:
    In diesem Seminar zeigen wir, worauf Sie beim Datenschutz in der Praxis achten müssen, wann ein Datenschutzbeauftragter erforderlich ist und welche Aufgaben er übernimmt. Wir informieren über die aktuelle Rechtslage und den korrekten Umgang mit Patientenunterlagen. Darüber hinaus geben wir organisatorische Tipps zur praktischen Umsetzung im Alltag.

    Zielgruppe:
    Das Seminar richtet sich an alle Ärzte, Psychotherapeuten, Qualitätsbeauftragte und Mitarbeiter in der Praxis, die für die Einhaltung des Datenschutzes verantwortlich sind.

    Die Teilnehmer erhalten ein Zertifikat, welches als Nachweis für das Qualitätsmanagement genutzt werden kann.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion, Gruppenarbeit.

    Schwerpunkte:

    • Welche gesetzlichen Anforderungen sind zu erfüllen?
    • Wie ist die Diskretion in den einzelnen Bereichen der Praxis umgesetzt?
    • Wie ist der Umgang mit Patientendaten geregelt?
    • Welche Aufbewahrungsfristen sind einzuhalten?
    • EDV und Datenschutz: Was sollte beachtet werden?
    • Ist ein Datenschutzbeauftragter erforderlich?
    • Welche Aufgaben hat ein Datenschutzbeauftragter?

  • 30. Mai 2017 Stuttgart

    Dauer 3 Tage | - Punkte

    Fachkraft für Impfmanagement

    Seminarnummer:
    S 136
    Referenten:

    Dr. med. Barbara Dürr
    Fachärztin für Allgemeinmedizin

    Termin:
    Di, 30.05.2017, 09:00 - 18:00 Uhr
    Mi, 31.05.2017, 09:00 - 18:00 Uhr
    Mi, 21.06.2017, 09:00 - 18:00 Uhr
    Ort:

    KVBW Stuttgart
    Albstadtweg 11
    70567 Stuttgart

    Kosten:
    260 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Schutzimpfungen gehören zu den effektivsten Präventionsmaßnahmen in der Medizin. Für einen ausreichenden Impfschutz zu sorgen, ist daher eine wichtige Aufgabe des Arztes. Viele Tätigkeiten, die im Rahmen der Erbringung von Impfleistungen anfallen, kann der Arzt an qualifizierte Praxismitarbeiter delegieren. Neben der zeitlichen Entlastung kann es für den Arzt auch wirtschaftlich attraktiv sein, das Impfmanagement in der Praxis zu fördern.

    Ziele:
    Als Fachkraft für Impfmanagement erlangen Sie die nötige Qualifikation, um den Arzt beim Impfen zu unterstützen - vom ersten Blick ins Impfbuch am Empfang bis hin zur späteren Abrechnung der Impfleistung. Sie erwerben vertiefte Kenntnisse der medizinischen Grundlagen von Schutzimpfungen und setzen sich detailliert mit den Empfehlungen der STIKO auseinander. Zudem erweitern Sie Ihre Fertigkeiten, um das Impfmanagement in Ihrer Praxis weitgehend eigenständig zu organisieren. Dazu zählen neben der Kommunikation mit den Patienten auch die Abrechnung von Impfleistungen und der Bezug sowie die Lagerung von Impfstoffen. Anhand von Beispielen werden Sie schließlich trainieren, wie Sie Ihr neues Wissen im Praxisalltag anwenden können.

    Zielgruppe:
    Das Seminar richtet sich an nichtärztliche Mitarbeiter in der Praxis (keine Auszubildenden), die mehr über Grundlagen, Management und Praxis des Impfens wissen wollen.

    Wichtiger Hinweis:
    Die Fortbildung umfasst insgesamt 40 Unterrichtseinheiten (UE) und endet mit einer schriftlichen (Multiple-Choice-)Prüfung. 30 UE sind als Präsenzunterricht konzipiert, die restlichen 10 UE finden in Form einer Selbstlernphase statt, in welcher die Teilnehmer eine kurze Hausarbeit erstellen. Ein Zertifikat zur Fachkraft für Impfmanagement wird nach bestandener Prüfung erteilt.

    Die Fachkraft für Impfmanagement ist als Wahlteil auf die Fortbildung zur Fachwirtin für ambulante medizinische Versorgung mit 40 UE anrechenbar.

    Das Seminar wird mit Unterstützung der Bezirksärztekammer Nordwürttemberg und des Verbandes medizinischer Fachberufe e.V. durchgeführt.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen, Gruppenarbeit, praktische Übungen, Hausarbeit und Prüfung.

    Schwerpunkte:

    • Empfehlungen der STIKO
    • Einführung in die Immunologie des Impfens
    • Kontrolle des Impfstatus und Recall-System
    • Kommunikation und Motivation im Patientengespräch
    • Durchführung von Impfungen
    • Lagerung von Impfstoffen und Kühlschrankmanagement
    • Abrechnung und Delegation von Impfleistungen
    • Best Practice des Impfmanagements

  • 31. Mai 2017 Stuttgart

    Dauer 7.5h | - Punkte

    Medical English - Einsteigerkurs für Medizinische Fachangestellte

    Seminarnummer:
    S 77
    Referenten:

    Yvonne Ford
    Amerikanerin, Bachelor of Arts, Leiterin Centre for Communication in Health Care

    Termin:
    Mi, 31.05.2017, 09:30 - 17:00 Uhr
    Ort:

    KVBW Stuttgart
    Albstadtweg 11
    70567 Stuttgart

    Kosten:
    145 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Als Medizinische Fachangestellte sind Sie in der Praxis immer wieder gefordert, mit Patienten Englisch zu sprechen. Haben Sie bereits Vorkenntnisse, Ihr Englisch ist aber allgemein und Sie benötigen fachspezifische Ausdrücke? Möchten Sie im Umgang mit englischsprachigen Patienten verbal sicherer und souveräner agieren können? Wir helfen Ihnen, Ihre diesbezüglichen Fertigkeiten zu verbessern.

    Ziele:
    In diesem Seminar statten wir Sie mit den notwendigen Sprachmitteln aus, die Sie für einen guten Patientenumgang in einer Arztpraxis mit Englisch sprechenden Patienten brauchen. Wir helfen Ihnen, Ihre allgemeinen und fachbezogenen Englischkenntnisse zu verbessern und Ihren beruflich relevanten Wortschatz zu erweitern. Sie lernen Fragen, die Sie beim Erstkontakt stellen können und Begriffe für Symptome und Beschwerden sowie für Körperteile und -funktionen. Wir stellen Ihnen gängige Redewendungen vor, um Patienten über die Praxis zu informieren und erforderliche Maßnahmen zu erklären. In praktischen Übungen lernen Sie, Patientendaten zu erfragen, Termine zu vereinbaren und den Anlass des Arztbesuches zu erfahren.

    Zielgruppe:
    Das Seminar richtet sich an Medizinische Fachangestellte, die in der Praxisorganisation und -verwaltung tätig sind und die nötige englischsprachige Fachterminologie erlernen möchten. Als Vorkenntnisse werden mindestens drei bis vier Jahre Schulenglisch vorausgesetzt.

    Wichtiger Hinweis:
    Bitte bringen Sie zum Seminar ein mittelgroßes deutsch-englisches Wörterbuch mit.

    Arbeitsformen: Kurze Einführung, Diskussion, Gruppenarbeit, praktische Übungen, Rollenspiele.

    Schwerpunkte:

    • Begrüßung der Patienten
    • Erfragen persönlicher Daten (inkl. Versicherungsstatus, Abrechnung etc.)
    • Erkundigen nach Beschwerden, Voranamnese etc.
    • Patientenangaben richtig aufnehmen
    • Termine vereinbaren, ausgeben und ändern
    • Gespräche mit Patienten sicher führen: Beruhigung, Verabredung, Wegbeschreibung etc.
    • Behandlungsmaßnahmen beschreiben (Blutabnahme, EKG etc.)

  • 31. Mai 2017 Ulm

    Dauer 4h | 5 Punkte

    GOÄ für Einsteiger

    Seminarnummer:
    R 22
    Referenten:

    Anita Schiele
    MFA, Betriebswirtin (GA), Praxisberaterin

    Termin:
    Mi, 31.05.2017, 15:00 - 19:00 Uhr
    Ort:

    KVS Ulm
    Liststraße 1
    89079 Ulm

    Kosten:
    98 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Die Abrechnung privatärztlicher Leistungen erfolgt anhand der amtlichen Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ). Damit sie in der Arztpraxis korrekt durchgeführt werden kann, ist es wichtig, dass alle Mitarbeiter die Grundlagen der GOÄ kennen und richtig anwenden können.

    Ziele:
    Ziel des Seminars ist es, Ihnen den Einstieg in die Abrechnung nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) zu erleichtern. Hierzu erläutern wir die korrekte Anwendung der GOÄ und helfen Ihnen dabei, Honorarverluste bei der Privatabrechnung zuverlässig zu vermeiden. Anhand von Beispielen erklären wir die Bestimmungen der privatärztlichen Gebührenordnung und üben mit Ihnen deren Einsatz für die Praxis.

    Zielgruppe:
    Das Seminar richtet sich an alle Ärzte und Mitarbeiter in der Praxis, die Grundkenntnisse in der Privatabrechnung nach GOÄ erlangen wollen. Aufgrund seiner inhaltlichen Schwerpunkte spricht der Kurs nicht die Zielgruppe der Psychotherapeuten an.

    Wichtiger Hinweis:
    Bitte bringen Sie zum Kurs eine GOÄ-Gebührenordnung mit.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion, praktische Übungen.

    Schwerpunkte:

    • Rechtsgrundlagen der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ)
    • Zeitgemäße Auslegung und Umsetzung
    • Gesprächsziffern, Visiten und Besuche
    • Zuschläge A-K
    • Laborkapitel
    • Analogbewertungen und ihre Bedeutung
    • Rechnungslegung und Zahlungsverkehr

  • 31. Mai 2017 Mannheim

    Dauer 4h | - Punkte

    Fit am Empfang: Der erste Eindruck zählt

    Seminarnummer:
    K 154
    Referenten:

    Gabriele Utzinger
    -

    Termin:
    Mi, 31.05.2017, 15:00 - 19:00 Uhr
    Ort:

    apoBank Mannheim
    Jakob-Bensheimer-Straße 22
    68167 Mannheim

    Kosten:
    98 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Mitarbeiter am Empfang sind oftmals die ersten Kontaktpersonen für Patienten. Sie sind das Aushängeschild der Praxis und Spiegelbild des Unternehmens. Möchten Sie, dass der Patient gleich von der ersten Begegnung an einen überzeugenden Eindruck von Ihnen und der Praxis gewinnt?

    Ziele:
    In diesem Seminar zeigen wir, wie wichtig die Mitarbeiter am Empfang sind und wie Sie in jeder Situation kundenfreundlich und hilfsbereit auftreten können. Von der professionellen Konversation bis hin zur ansprechenden Arbeitsplatzgestaltung lernen Sie, einen positiven Eindruck von sich und der Praxis zu vermitteln. Dieses motivierende Training macht alle fit, die täglich persönlichen Umgang mit Patienten haben und darin sicherer und souveräner werden wollen.

    Zielgruppe:
    Das Seminar richtet sich an alle Mitarbeiter in der Praxis, die als wichtige Kontaktperson am Empfang arbeiten.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Diskussion, Gruppenarbeit, praktische Übungen.

    Schwerpunkte:

    • Der Empfang - das Spiegelbild der Praxis
    • Wie sieht ein professioneller, dynamischer erster Eindruck aus? - Aussehen, Haltung, Körpersprache
    • Die Bedeutung des Empfangs
    • Was erwarten Besucher und welche Eigenschaften zeichnen gute Mitarbeiter am Empfang aus?
    • Kommunikation mit anspruchsvollen Kunden und der souveräne Umgang in Stresssituationen
    • Wie wichtig sind Blickkontakt und aktives Zuhören?
    • Wie Sie auch in schwierigen Situationen einen kühlen Kopf bewahren
    • Wer sind unsere Kunden? Moderne Umgangsformen
    • Kriterien zur ansprechenden Arbeitsplatzgestaltung

  • 31. Mai 2017 Karlsruhe

    Dauer 4h | 5 Punkte

    Juristische Fallstricke im Praxisalltag - Stolpersteine erkennen und frühzeitig umgehen

    Seminarnummer:
    K 61
    Referenten:

    RA Dipl.-Betrw. Theo Sander
    Fachanwalt für Steuerrecht, Tätigkeitsschwerpunkt Arzt- und Zahnarztrecht

    Termin:
    Mi, 31.05.2017, 15:00 - 19:00 Uhr
    Ort:

    KVBW Karlsruhe
    Keßlerstraße 1
    76185 Karlsruhe

    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Sie haben einen der wunderbarsten, aber auch anspruchsvollsten Berufe gewählt: Sie sind aus Überzeugung Mediziner geworden. Ihre Patienten stehen für Sie im Vordergrund. Neben der eigentlichen Aufgabe der Patientenversorgung sehen Sie sich jedoch einem immer undurchsichtiger werdenden System von Gesetzen, Vorschriften und Reglementierungen gegenüber. Gerichte und Gesetzgeber werden nicht müde, Ihre Tätigkeit mit Rechtsvorschriften zu überziehen. Dokumentation, ärztliche Zusammenarbeit aber auch Arbeitsrecht und Patientenkontakt halten Fußangeln und Fallstricke bereit. Nur wer die Fallstricke kennt, kann sich rechtzeitig darauf einstellen und für seine Praxis den richtigen Weg beschreiten.

    Ziele:
    Dieses Seminar unterstützt Sie dabei, juristische Fallstricke und Fehler in der Rechtsanwendung frühzeitig zu erkennen und zu vermeiden. Wir weisen Ihnen den sicheren Weg durch den Paragraphen-Dschungel und verschaffen Ihnen wieder mehr Zeit für Ihre eigentliche Aufgabe - die Patientenversorgung. Nutzen Sie die Chance und lernen Sie aus den (teuren) Fehlern anderer.

    Zielgruppe:
    Die Veranstaltung richtet sich an alle Vertragsärzte und Vertragspsychotherapeuten in eigener Praxis.

    Das Seminar wird mit Unterstützung der Deutschen Apotheker- und Ärztebank durchgeführt.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion.

    Schwerpunkte:

    • Arbeitsrecht: Gestaltungstipps
    • Rahmenbedingungen befristeter Arbeitsverhältnisse
    • Medizinische Fachangestellte und Schwangerschaft: Was ist zu tun?
    • Kündigungsschutz bei Kleinbetrieben?
    • Praxis und Gewerbesteuer
    • Neue Gefahr: Praxis und Umsatzsteuer
    • Praxisübertragung
    • Patientenkartei: Neue Rechtsprechung zur ärztlichen Schweigepflicht
    • Groupon, Facebook und Co. (Praxismarketing): Was heute erlaubt ist
    • Scheinselbstständigkeit des Juniorpartners
    • Freie Mitarbeiter und die Folgen
    • Richtige Einbindung von Assistenten
    • Vertreter: Vermeidung schwerwiegender Fehler
    • Praxis und Dritte: Wo liegt die Grenze zur Korruption?
    • Herausforderung: Neues Antikorruptionsgesetz
    • Aktuelle Rechtsprechung

  • 31. Mai 2017 Freiburg

    Dauer 4h | - Punkte

    Wundmanagement in der Praxis - Workshop für Medizinische Fachangestellte

    Seminarnummer:
    F 120
    Referenten:

    Anna Moritz
    -

    Dr. med. Wolf-Rüdiger Klare
    Facharzt für Innere Medizin, Diabetologe (DDG)

    Termin:
    Mi, 31.05.2017, 15:00 - 19:00 Uhr
    Ort:

    KVBW Freiburg
    Sundgauallee 27
    79114 Freiburg

    Kosten:
    98 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Aktueller Themenschwerpunkt: Ulcus cruris und Kompression

    Die Behandlung von Fuß- und Beingeschwüren (Ulcus cruris) - umgangssprachlich auch "offene Beine" genannt - gehört zum Arbeitsalltag in der Wundversorgung durch die ärztliche Praxis. Häufigste Ursache nicht spontan abheilender Wunden ist das Ulcus cruris venosum. Zur Verminderung des hohen Venendrucks wird ein Kompressionsverband angelegt.

    Ziele:
    Um die Technik des Anlegens zu erlernen und weitergehende Informationen rund um den Kompressionsverband zu erhalten, bieten wir diesen praxisorientierten Workshop an. Dabei gehen wir zunächst auf die Entstehung und Behandlung des Ulcus cruris ein. Wir zeigen Ihnen verschiedene Materialien auf, die bei einem Ulcus cruris zum Einsatz kommen können und besprechen die Auswahl des richtigen Verbandstoffes. Darüber hinaus stellen wir die verschiedenen Kompressionsstrumpfarten vor und erklären, wann sie zum Einsatz kommen. Das Anlegen eines Kompressionsverbandes wird gezeigt und kann in praktischen Übungen von allen Teilnehmern erlernt werden. Zudem gibt es ausreichend Möglichkeiten für individuelle Fragen.

    Zielgruppe:
    Der Workshop richtet sich an alle Praxismitarbeiter hausärztlicher oder interessierter fachärztlicher Praxen.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion, Gruppenarbeit, praktische Übungen.

    Schwerpunkte:

    • Chronische Wunden
    • Ulcus cruris
    • Eingesetzte Verbandstoffe
    • Kompression: Grundlagen, Technik, Fehler
    • Kompressionsbandagierung
    • Verbände, Strümpfe

  • 01. Juni 2017 Stuttgart

    Dauer 5h | - Punkte

    Sich im Praxisalltag behaupten: In komplexen Situationen den Stress meistern

    Seminarnummer:
    S 158
    Referenten:

    Michaela Wagner
    M.A., Moderatorin, Kommunikationstrainerin, Coach

    Termin:
    Do, 01.06.2017, 15:00 - 20:00 Uhr
    Ort:

    KVBW Stuttgart
    Albstadtweg 11
    70567 Stuttgart

    Kosten:
    98 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Wer kennt ihn nicht - den täglichen Dauerlauf am Arbeitsplatz: Gleichzeitig mit Patienten, Kollegen und dem Chef sprechen, parallel dazu das Warte- und Sprechzimmer im Blick behalten, daneben nochmals schnell das Telefon bedienen und die eingehenden Mails lesen. Die Komplexität des Alltages hat in den letzten Jahren stetig zugenommen und ist ein Zeichen unserer Zeit, in der uns die moderne Technik Informationen in Sekundenschnelle liefert und es ermöglicht, immer und überall erreichbar zu sein. In Wahrheit erschöpft uns dieser Anspruch und das Gefühl macht sich breit, den Anforderungen nicht mehr gerecht werden zu können.

    Ziele:
    In diesem Seminar entwickeln Sie wieder einen entspannten, souveränen Blick für Ihre Arbeit und filtern die notwendigen Abläufe heraus. Welche Stoßzeiten gilt es zu akzeptieren und wie können Sie sich dafür vorbereiten und rüsten? Parallel dazu überprüfen Sie Ihre eigene Haltung: Wo machen Sie sich selbst das Leben schwer, weil Sie glauben, immer funktionieren und alles perfekt, schnell und erfolgreich erledigen zu müssen? Erfahren Sie, wie Sie innehalten, durchatmen und zur Ruhe kommen können, um dann gelassen, zielgerichtet und mit neuem Schwung den Arbeitsalltag zu beginnen.

    Zielgruppe:
    Das Seminar richtet sich an alle Mitarbeiter in der Praxis.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion, Gruppenarbeit, praktische Übungen, szenisches Training.

    Schwerpunkte:

    • Wie "tickt" mein Umfeld? Abläufe und Anforderungen auf dem Prüfstand
    • Wie "ticke" ich? Eine Entdeckungsreise zu den eigenen Ansprüchen und Antreibern
    • Regie führen in eigener Sache: Innehalten, Ruhe bewahren und Ziele setzen
    • Mut zur Lücke: Klare Entscheidungen treffen und handeln
    • Grenzen setzen: Mit Störungen, Unterbrechungen und Zeitdieben umgehen
    • Rückhalt finden: Vernetzungen nutzen und Beziehungen pflegen

  • 02. Juni 2017 Reutlingen

    Dauer 4.5h | - Punkte

    Kurs zur Aufbereitung von Medizinprodukten - Prüfungstag

    Seminarnummer:
    R 217/1
    Referenten:

    Christine Otto
    -

    Termin:
    Fr, 02.06.2017, 08:30 - 13:00 Uhr
    Ort:

    KVBW Reutlingen
    Haldenhaustraße 11
    72770 Reutlingen

    Kosten:
    50 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Ziele:
    An die Aufbereitung von Medizinprodukten werden hohe Anforderungen gestellt. Mit dieser Aufgabe darf nur betraut werden, wer die "erforderliche Sachkenntnis" besitzt. Mit erfolgreichem Ablegen der Kenntnisprüfung erhalten Sie den Nachweis über die Reinigung, Desinfektion und Sterilisation von Medizinprodukten.

    Die Prüfung gliedert sich in einen schriftlichen und mündlichen Teil. Sie dient als Abschluss unseres Kurses zur Aufbereitung von Medizinprodukten gemäß § 4 Abs. 4 i. V. m. § 3 Abs. 2 Medizinprodukte-Betreiberverordnung (MPBetreibV).

    Wichtiger Hinweis:
    Die Prüfung kann alternativ am Vormittag oder Nachmittag abgelegt werden. Der Kurs (Sachkundekurs) ersetzt nicht die Fachkundekurse I/II/III der Deutschen Gesellschaft für Sterilgutversorgung e.V. (DGSV).

  • 02. Juni 2017 Reutlingen

    Dauer 4.5h | - Punkte

    Kurs zur Aufbereitung von Medizinprodukten - Prüfungstag

    Seminarnummer:
    R 217/2
    Referenten:

    Christine Otto
    -

    Termin:
    Fr, 02.06.2017, 13:00 - 17:30 Uhr
    Ort:

    KVBW Reutlingen
    Haldenhaustraße 11
    72770 Reutlingen

    Kosten:
    50 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Ziele:
    An die Aufbereitung von Medizinprodukten werden hohe Anforderungen gestellt. Mit dieser Aufgabe darf nur betraut werden, wer die "erforderliche Sachkenntnis" besitzt. Mit erfolgreichem Ablegen der Kenntnisprüfung erhalten Sie den Nachweis über die Reinigung, Desinfektion und Sterilisation von Medizinprodukten.

    Die Prüfung gliedert sich in einen schriftlichen und mündlichen Teil. Sie dient als Abschluss unseres Kurses zur Aufbereitung von Medizinprodukten gemäß § 4 Abs. 4 i. V. m. § 3 Abs. 2 Medizinprodukte-Betreiberverordnung (MPBetreibV).

    Wichtiger Hinweis:
    Die Prüfung kann alternativ am Vormittag oder Nachmittag abgelegt werden. Der Kurs (Sachkundekurs) ersetzt nicht die Fachkundekurse I/II/III der Deutschen Gesellschaft für Sterilgutversorgung e.V. (DGSV).

  • 03. Juni 2017 Stuttgart

    Dauer 8h | 9 Punkte

    DMP Asthma / COPD - strukturiertes Schulungsprogramm COBRA

    Seminarnummer:
    S 257/3
    Referenten:

    Dr. med. Michael Barczok
    FA Innere Medizin,SP Pneumologie

    Susanne Menrad-Barczok
    Atempädagogin, Medizinische Dokumentarin

    Termin:
    Sa, 03.06.2017, 09:00 - 17:00 Uhr
    Ort:

    KVBW Stuttgart
    Albstadtweg 11
    70567 Stuttgart

    Kosten:
    135 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Ziele:
    In dieser Fortbildung weisen wir Sie in das strukturierte Programm COBRA (Ambulantes Schulungsprogramm für COPD-Patienten, d. h. für Patienten mit einer chronisch obstruktiven Lungenerkrankung) ein.

    Die Teilnahme von Arzt und Mitarbeiter berechtigt - nach Erhalt der Genehmigung - zur Durchführung und Abrechnung des Schulungsprogramms im Rahmen des Disease-Management-Programmes (DMP) COPD. Das Programm entspricht den evidenzbasierten Leitlinien des Ärztlichen Zentrums für Qualität in der Medizin (ÄZQ) und ist vom Bundesversicherungsamt (BVA) zertifiziert.

    Zielgruppe:
    Das Schulungsprogramm richtet sich an Ärzte und Mitarbeiter in der Praxis.

    Wichtiger Hinweis:
    Da im Seminar mit dem Unterrichtsmaterial zum strukturierten Schulungsprogramm COBRA gearbeitet wird, bitten wir darum, vorhandenes Material mitzubringen. Andernfalls kann dieses auch vor Ort zu einem Beitrag von 75,00 Euro erworben werden.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion, Gruppenarbeit, praktische Übungen.

    Schwerpunkte:

    • COPD: Definition, Auslöser, Raucherentwöhnung
    • Handhabung der Dosier-Aerosole
    • Peak-flow-Meter: Handhabung, COPD-Tagebuch
    • Atemtherapie
    • Arzneimitteltherapie
    • COPD und körperliche Aktivität
    • Weiterführende Therapie
    • Ärztlich kontrollierte Selbstmedikation
    • Die Exazerbatio
    • Der Notfall

  • 07. Juni 2017 Reutlingen

    Dauer 5h | - Punkte

    Erfolgreich lernen und Prüfungen meistern

    Seminarnummer:
    R 177
    Referenten:

    Ariane Hanfstein
    Systemischer Führungskräfte- und Teamcoach, Kommunikationstrainerin, Konfliktmoderatorin

    Termin:
    Mi, 07.06.2017, 15:00 - 20:00 Uhr
    Ort:

    KVBW Reutlingen
    Haldenhaustraße 11
    72770 Reutlingen

    Kosten:
    98 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    "Nicht für die Schule, sondern für das Leben lernen wir". Wer kennt nicht diese verdrehte, aber bekanntere Version eines Zitats von Seneca? Die altmodisch anmutenden Worte des römischen Philosophen haben aber einen wahren Kern, der seine Bedeutung für erfolgreiches Lernen bis heute nicht verloren hat. Lernen gehört zum beruflichen und privaten Alltag und ist untrennbar mit einer qualifizierten beruflichen Ausbildung und Tätigkeit verbunden.

    Ziele:
    Wer Neues nur mühsam aufnehmen kann, weiß vielleicht einfach nicht, wie es richtig geht. Optimales Lernen will gelernt sein. Dieses Seminar unterstützt Sie dabei. Wir stellen zeitgemäße Methoden vor, um das Lernen spürbar zu erleichtern und Ihren Lernerfolg zu optimieren. Denn Lernen im Berufsleben verläuft anders als Lernen in der Schule. Von der gehirngerechten Aufbereitung des Lernstoffs bis hin zu einer gelassenen Absolvierung von Prüfungssituationen geben wir Ihnen wertvolle Lerntipps an die Hand, damit Sie ab sofort einfach und erfolgreich lernen können.

    Zielgruppe:
    Das Seminar richtet sich an Auszubildende im ersten, zweiten und dritten Lehrjahr.

    Arbeitsformen: Vortrag mit praktischen Beispielen, Selbsttest, Gruppenarbeit, praktische Übungen und spannende Interaktionen.

    Schwerpunkte:

    • Selbstvertrauen durch höhere Lernmotivation
    • Welcher Lerntyp sind Sie und wie nutzen Sie das?
    • Stress vermeiden durch gute Lern-Zeit-Organisation
    • Realistische Lernziele setzen und alltagstauglich erreichen
    • Inhalte strukturieren und aufbereiten
    • Inhalte praxisnah verstehen statt auswendig zu lernen
    • Lernmethoden kennenlernen und anwenden
    • Kreative Merktechniken nutzen
    • Mit Nervosität und Stress umgehen
    • Prüfungen souverän meistern

  • 20. Juni 2017 Konstanz

    Dauer 7.5h | 10 Punkte

    Datenschutz in der Praxis

    Seminarnummer:
    F 205
    Referenten:

    Dipl.-Betrw. Andreas Schaupp
    QEP®-Trainer, QEP®-Visitor, ISO-Auditor

    Dipl.-Kffr. Ute Wutzler
    QEP®-Trainerin, EFQM-Assessorin, Gruppenleiterin Qualitätsmanagement, KVBW

    Termin:
    Di, 20.06.2017, 09:00 - 16:30 Uhr
    Ort:

    Landratsamt Konstanz
    Benediktinerplatz 1
    78467 Konstanz

    Kosten:
    145 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Datenschutz hat in der Praxis einen hohen Stellenwert. Aufgrund der persönlichen und zum Teil sehr sensiblen Informationen spielt der korrekte Umgang mit Patientendaten und -unterlagen eine wichtige Rolle. Der Patient muss darauf vertrauen können, dass alles geschützt bleibt, was dem Arzt oder Psychotherapeuten im Zuge seiner Behandlung bekannt wird. Auch das Qualitätsmanagement stellt hohe Ansprüche an den Datenschutz.

    Ziele:
    In diesem Seminar zeigen wir, worauf Sie beim Datenschutz in der Praxis achten müssen, wann ein Datenschutzbeauftragter erforderlich ist und welche Aufgaben er übernimmt. Wir informieren über die aktuelle Rechtslage und den korrekten Umgang mit Patientenunterlagen. Darüber hinaus geben wir organisatorische Tipps zur praktischen Umsetzung im Alltag.

    Zielgruppe:
    Das Seminar richtet sich an alle Ärzte, Psychotherapeuten, Qualitätsbeauftragte und Mitarbeiter in der Praxis, die für die Einhaltung des Datenschutzes verantwortlich sind.

    Die Teilnehmer erhalten ein Zertifikat, welches als Nachweis für das Qualitätsmanagement genutzt werden kann.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion, Gruppenarbeit.

    Schwerpunkte:

    • Welche gesetzlichen Anforderungen sind zu erfüllen?
    • Wie ist die Diskretion in den einzelnen Bereichen der Praxis umgesetzt?
    • Wie ist der Umgang mit Patientendaten geregelt?
    • Welche Aufbewahrungsfristen sind einzuhalten?
    • EDV und Datenschutz: Was sollte beachtet werden?
    • Ist ein Datenschutzbeauftragter erforderlich?
    • Welche Aufgaben hat ein Datenschutzbeauftragter?

  • 21. Juni 2017 Karlsruhe

    Dauer 5h | 6 Punkte

    Tipps zur erfolgreichen Ausbildung in der Arztpraxis

    Seminarnummer:
    K 173
    Referenten:

    Beate Rauch-Windmüller
    MFA, Praxismanagerin, Qualitätsbeauftragte, KTQ-Visitorin

    Prof. Dr. iur. Hans Kamps
    Ärztekammer-Geschäftsführer und KV-Justiziar a. D.

    Termin:
    Mi, 21.06.2017, 14:00 - 19:00 Uhr
    Ort:

    KVBW Karlsruhe
    Keßlerstraße 1
    76185 Karlsruhe

    Kosten:
    98 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Rechte und Pflichten im Rahmen der Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten

    Von Mitarbeitern in einer gut geführten Praxis wird viel verlangt - medizinisches Wissen, technisches Verständnis, kaufmännisches Denken, aber auch Interesse an Organisations- und Verwaltungsaufgaben. Voraussetzung für die Bewältigung dieser vielfältigen Aufgaben ist eine qualifizierte Ausbildung zum anerkannten Ausbildungsberuf der Medizinischen Fachangestellten.

    Ziele:
    In diesem Seminar erfahren Sie, was Sie bei der Ausbildung von Medizinischen Fachangestellten beachten müssen: Angefangen bei der Einstellung von Auszubildenden über die gesetzlichen Vorgaben und die konkrete Vermittlung der Ausbildungsinhalte bis hin zur praktischen Prüfung. Wir zeigen Ihnen das Berufsbild der Medizinischen Fachangestellten auf, erläutern den aktuellen Ausbildungsplan und verdeutlichen, welche Pflichten dabei auf die Ausbilder und Auszubildenden zukommen. Darüber hinaus geben wir wichtige Hinweise zur Rechtsstellung der Auszubildenden, zu Fragen der (Arbeitnehmer-)Haftung, der Arbeitszeiten und zur möglichen Beendigung des Ausbildungsverhältnisses.

    Zielgruppe:
    Das Seminar richtet sich an Ärzte jeder Fachrichtung sowie an alle Erstkräfte und Mitarbeiter mit Führungsverantwortung in der Praxis.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Diskussion, Gruppenarbeit.

    Schwerpunkte:

    • Vorstellungsgespräch: Was ist vor der Einstellung zu beachten?
    • Rechtsstellung der Auszubildenden
    • Gesetzliche Vorgaben bei der Ausbildung
    • Ausbildungszeiten, Einarbeitungszeit, Probezeit
    • Berufsschule
    • Ausbildungsrahmenplan, praxiseigener Ausbildungsplan
    • Methoden des Wissenstransfers
    • Urlaub
    • (Arbeitnehmer-)Haftung
    • Zulassung zur Prüfung, Praktische Prüfung
    • Beendigung des Ausbildungsverhältnisses

  • 21. Juni 2017 Weingarten

    Dauer 4h | - Punkte

    Das Telefon - die Visitenkarte der Praxis

    Seminarnummer:
    R 98
    Referenten:

    Henriette Krauth
    Praxismanagerin (ZFA), QEP®-Trainerin

    Termin:
    Mi, 21.06.2017, 15:00 - 19:00 Uhr
    Ort:

    Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart - Tagungshaus Weingarten
    Kirchplatz 7
    88250 Weingarten

    Kosten:
    98 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Die patientenorientierte Kommunikation am Telefon ist ein wichtiger Marketingfaktor für die Praxis. Über das Telefon gewinnt der Patient einen ersten Eindruck von der Praxisatmosphäre und den organisatorischen Abläufen. Darüber hinaus bestimmen die telefonischen Terminvereinbarungen maßgeblich den weiteren Sprechstundenverlauf. Deshalb ist professionelles Verhalten der Mitarbeiter am Telefon wichtig.

    Ziele:
    Kompetentes, sicheres und gewinnendes Telefonieren kann trainiert werden. Anhand von praktischen Übungen lernen Sie, worauf Sie beim Telefonieren in der Praxis achten müssen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie durch geschicktes Fragen das Gespräch lenken, schwierige Situationen meistern und Gespräche zeitlich im Rahmen halten können. Darüber hinaus geben wir wertvolle Tipps zum wirksamen Einsatz der Stimme und zur notwendigen Diskretion am Telefon. Mitmachen lohnt sich, denn für den ersten Eindruck (am Telefon) gibt es keine zweite Chance.

    Zielgruppe:
    Das Seminar richtet sich an alle Mitarbeiter in der Praxis.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion, praktische Übungen, ggf. Rollenspiele.

    Schwerpunkte:

    • Der Telefonknigge - von der Meldung bis zur Verabschiedung
    • Stimme und Sprechweise wirksam einsetzen
    • Sicher werden in der Gesprächsführung
    • Positiv- und Negativformulierungen
    • Die passgenaue und zügige Terminvereinbarung
    • Gespräche kurz halten und trotzdem freundlich bleiben
    • Was tun bei Beschwerden und verbalen Angriffen?
    • Datenschutz und Diskretion am Telefon

extremecomicbookmaturevideopornjapanesepornonlinegreengay.netfree-video-fuckinglivecam sexchathardcore-sex-videos.net
extremecomicbookmaturevideopornjapanesepornonlinegreengay.netfree-video-fuckinglivecam sexchathardcore-sex-videos.net