Seminarkalender

Kursprogramm der Management Akademie der KVBW

  • Online

    Dauer 1h | - Punkte

    Grundlagen der Hygiene in der Arztpraxis

    Seminarnummer:
    eL 01
    Kosten:
    50 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Hygiene ist ein Thema, das keine Praxis vernachlässigen darf. Um Infektionen bei Patienten, Mitarbeitern und Praxisinhabern vorzubeugen und zu vermeiden, ist ein gut funktionierendes Hygienemanagement unverzichtbar. Grundlage für das Hygienemanagement in der Praxis sind die gesetzlichen Vorschriften, die Empfehlungen des Robert Koch-Instituts sowie die Vorgaben der Berufsgenossenschaft.

    Ziele:
    In diesem Online-Kurs lernen Sie die geltenden Hygienevorschriften kennen und erfahren, wie Sie diese in der Praxis umsetzen können. Wir zeigen, wie die verschiedenen Hygienemaßnahmen im eigenen Hygieneplan dokumentiert werden müssen und informieren über die Aufgaben und Verantwortlichkeiten im Bereich der Praxishygiene. Darüber hinaus klären wir Sie über die Zuständigkeiten und Voraussetzungen der behördlichen Aufsicht von Praxen in der Infektionshygiene auf.

    Kursdauer: ca. 45-60 Minuten

    Schwerpunkte:

    • Bedeutsamkeit der Hygiene
    • Zuständigkeiten
    • Aufbau und Inhalt eines Hygieneplans
    • Personalhygiene
    • Umgebungshygiene
    • Hygiene bei der Behandlung von Patienten
    • Hygiene bei Medikamenten
    • Meldung infektiöser Erkrankungen
    • Behördliche Überprüfung der Infektionshygiene

  • Online

    Dauer 0.5h | - Punkte

    (K)eine Kunst: Kommunikation im Praxisalltag

    Seminarnummer:
    eL 02
    Kosten:
    35 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Kommunikation ist wie Ihr Herzschlag - in jeder Sekunde Ihres Lebens präsent. Sie begleitet Sie in der Praxis ebenso wie im Alltag, ob im Gespräch mit Patienten, Kollegen, Familie oder Freunden. Kommunikation findet selbst statt, wenn Sie nichts sagen. Und obwohl sie ganz einfach erscheint, ist sie doch eine Kunst für sich.

    Ziele:
    Kurz, knackig und kompakt vermittelt dieser Online-Kurs die Grundlagen der Kommunikation im Schnelldurchlauf. Sie lernen, wie Kommunikation funktioniert, was gute Kommunikation ausmacht und wie Sie sie effektiv einsetzen. Erfahren Sie mehr über verschiedene Kommunikationsmodelle und -instrumente und lernen Sie, dass sagen nicht unbedingt meinen und hören nicht immer verstehen bedeutet.

    Zielgruppe:
    Der Online-Kurs richtet sich in erster Linie an alle Mitarbeiter in der Praxis, die ihr Grundverständnis von Kommunikation auffrischen und erweitern wollen. Gerne können auch interessierte Ärzte und Psychotherapeuten daran teilnehmen.

    Arbeitsformen: Interaktiver, multimedialer Online-Kurs zur selbstständigen und selbstbestimmten Erarbeitung der Lerninhalte.

    Schwerpunkte:

    • Rhetorik und Kommunikation - was ist das?
    • Unterschiede in der Kommunikation von Männern und Frauen - das zeitlose Problem
    • Nonverbale Kommunikation - ohne Worte, aber mit vollem Körpereinsatz
    • Kommunikationsmodelle - der Sache auf den Grund gehen
    • Kommunikationsinstrumente - für den Praxisalltag effektiv nutzen

  • Online

    Dauer 1.5h | - Punkte

    Sicher ist sicher: Datenschutz im Praxisalltag leben und managen

    Seminarnummer:
    eL 03/18
    Kosten:
    98 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    In der Praxis arbeiten Sie jeden Tag mit den sensibelsten Daten, die wir kennen - unseren Gesundheitsdaten. Diese verlangen nach einem besonderen Schutz und mit Einführung der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wurden die erforderlichen Schutzmaßnahmen nochmals präzisiert und erweitert. Den Schutz können Sie nicht nur für sich selbst einfordern - Sie können ihn auch für Ihre Patienten und Kollegen in der Praxis gewährleisten.

    Ziele:
    In zwei Modulen erfahren Sie, wie Sie den Datenschutz in die alltäglichen Abläufe Ihrer Praxis integrieren und organisatorische sowie technische Maßnahmen zur bestmöglichen Sicherheit Ihrer Patienten- und Mitarbeiterdaten ergreifen. Erwerben Sie wichtige Grundlagenkenntnisse zur Erstellung eines umfassenden Datenschutzmanagementsystems, auf das Sie vertrauen können. Erfahren Sie, dass Diskretion, IT-Sicherheit oder ein AV-Vertrag wichtige Bausteine sind, auf die sich dieses System stützt, und lernen Sie mit diesen Bausteinen sicher und souverän umzugehen.

    Zielgruppe:
    Der Online-Kurs richtet sich an alle Ärzte, Psychotherapeuten und Mitarbeiter in der Praxis, die Kenntnisse zum Thema Datenschutz erlangen, erweitern und vertiefen wollen.

    Wichtiger Hinweis: Der Online-Kurs steht voraussichtlich ab Dezember 2018 zur Verfügung.

    Arbeitsformen: Interaktiver, multimedialer Online-Kurs zur selbstständigen und selbstbestimmten Erarbeitung der Lerninhalte.

    Kursdauer: ca. 90 Minuten

    Schwerpunkte:

    • Der Datenschutz und die ärztliche Schweigepflicht Hand in Hand
    • Diskretion als Schlüssel zum Datenschutz
    • Informationspflichten in der Praxis
    • Der Datenschutzbeauftragte: Wer braucht ihn, was tut er?
    • IT-Sicherheit - Datenschutz von innen und außen
    • Datenschutzpannen - was passiert, wenn es passiert ist?

  • 20. November 2018 Reutlingen

    Dauer 4h | 7 Punkte

    Medizinprodukte: Sicheres Betreiben und Anwenden in der Arztpraxis

    Seminarnummer:
    R 219
    Referenten:

    Jasmin Bollinger
    Medizinische Fachangestellte, KVBW

    Dipl. Verwaltungswirtin (FH) Karin Artz
    QEP®-Trainerin, KVBW

    Termin:
    Di, 20.11.2018, 15:00 - 19:00 Uhr
    Ort:

    KVBW Reutlingen
    Haldenhaustraße 11
    72770 Reutlingen

    Kosten:
    98 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Aus der modernen Medizin sind Medizinprodukte nicht mehr wegzudenken. Sie spielen in der Patientenbehandlung eine immer größere Rolle. Gleichzeitig wachsen aber auch die Anforderungen an die Betreiber und Anwender von Medizinprodukten. Diese müssen sicherstellen, dass Medizinprodukte immer einen hochgradigen Schutz für Patienten, Anwender und Dritte bieten und die vom Hersteller angegebenen Eigenschaften zu jedem Zeitpunkt erfüllt sind.

    Ziele:
    In diesem Seminar lernen Sie, was Sie im Umgang mit unterschiedlichen Medizinprodukten beachten müssen. Sie erfahren, welche Prüfungen und Kontrollen notwendig sind, welche Voraussetzungen an Instandhaltungsmaßnahmen geknüpft werden und insbesondere was und wie Sie im Medizinprodukte-Management dokumentieren müssen. Wir informieren über die Durchführung behördlicher Praxisbegehungen zur Überprüfung der funktionellen Sicherheit von Medizinprodukten und zeigen auf, wie Sie sich bestmöglich darauf vorbereiten können.

    Zielgruppe:
    Das Seminar richtet sich an Ärzte und Mitarbeiter in der Praxis, die für das Medizinprodukte-Management verantwortlich sind.

    Wichtiger Hinweis:
    Das Seminar vermittelt die Grundlagen für ein sicheres Betreiben und Anwenden von Medizinprodukten in der Praxis, schließt jedoch die Aufbereitung von Medizinprodukten aus. Für Praxen, die Medizinprodukte aufbereiten, bieten wir den "Kurs zur Aufbereitung von Medizinprodukten" an.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion, praktische Übungen.

    Schwerpunkte:

    • Rechtliche Grundlagen
    • Pflichten des Medizinprodukte-Betreibers
    • - Einweisung
    • - Prüfungen und Kontrollen
    • - Instandhaltungsmaßnahmen
    • - Dokumentationspflichten
    • - Meldung von Vorkommnissen
    • Behördliche Überprüfung von Arztpraxen nach Medizinprodukterecht

  • 21. November 2018 Stuttgart

    Dauer 1.5h | 2 Punkte

    DMP Brustkrebs - Psychoonkologische Betreuung

    Seminarnummer:
    S 263/1
    Referenten:

    Dr. med. Almut Nagel-Brotzler
    FA Frauenheilkunde u. Geburtshilfe

    Termin:
    Mi, 21.11.2018, 14:00 - 15:30 Uhr
    Ort:

    KVBW Stuttgart
    Albstadtweg 11
    70567 Stuttgart

    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Alle Hausärzte, die am DMP Brustkrebs teilnehmen, sind aufgrund der DMP-Vereinbarung verpflichtet, eine Einführungsveranstaltung sowie einmal pro Jahr eine von der Landesärztekammer anerkannte weiterführende Fortbildungsmaßnahme zu psychoonkologischen Fragestellungen zu besuchen. Mit Ihrer Teilnahme an dieser Fortbildung erfüllen Sie die Voraussetzungen des DMP-Vertrages.

    Ziele:
    Ziel der Veranstaltung ist es, Sie über den neuesten Stand der Diagnostik und Therapie des Brustkrebses zu informieren. Sie lernen die wichtigsten Vertragsinhalte und den Ablauf kennen und werden über die aktuellen Behandlungsmethoden informiert. Des Weiteren gehen wir gemeinsam auf Aspekte der psychosozialen Versorgung und der psychoonkologischen Betreuung ein.

    Zielgruppe:
    Die Veranstaltung richtet sich an alle Hausärzte, die am DMP Brustkrebs teilnehmen bzw. teilnehmen möchten. Außerdem erfüllen Hausärzte und Fachärzte mit ihrer Teilnahme an dieser Veranstaltung den im DMP Brustkrebs jährlich geforderten Fortbildungsnachweis "Psychoonkologie".

    Wichtiger Hinweis:
    Zur Erlangung der Teilnahmevoraussetzung an der DMP-Vereinbarung Brustkrebs ist für Hausärzte der Besuch beider Module der kombinierten Einführungs- und Fortbildungsveranstaltung erforderlich. Für den jährlichen Fortbildungsnachweis "Psychoonkologie" genügt die Teilnahme an Modul 1 "Psychoonkologische Betreuung". Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, ob Sie an beiden Modulen oder nur an Modul 1 teilnehmen wollen.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion.

    Schwerpunkte:

    • Psychoonkologische und psychosoziale Betreuung bei der Diagnose Brustkrebs
    • Diskussion und Fragen

  • 21. November 2018 Stuttgart

    Dauer 5h | 6 Punkte

    DMP Brustkrebs - Einführungsveranstaltung zum DMP Brustkrebs + Psychoonkologische Betreuung

    Seminarnummer:
    S 263/1+2
    Referenten:

    Klaus Rees
    Betriebswirt (VWA), KVBW

    Dr. med. Thomas Kuhn
    Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

    Termin:
    Mi, 21.11.2018, 14:00 - 19:00 Uhr
    Ort:

    KVBW Stuttgart
    Albstadtweg 11
    70567 Stuttgart

    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Alle Hausärzte, die am DMP Brustkrebs teilnehmen, sind aufgrund der DMP-Vereinbarung verpflichtet, eine Einführungsveranstaltung sowie einmal pro Jahr eine von der Landesärztekammer anerkannte weiterführende Fortbildungsmaßnahme zu psychoonkologischen Fragestellungen zu besuchen. Mit Ihrer Teilnahme an dieser Fortbildung erfüllen Sie die Voraussetzungen des DMP-Vertrages.

    Ziele:
    Ziel der Veranstaltung ist es, Sie über den neuesten Stand der Diagnostik und Therapie des Brustkrebses zu informieren. Sie lernen die wichtigsten Vertragsinhalte und den Ablauf kennen und werden über die aktuellen Behandlungsmethoden informiert. Des Weiteren gehen wir gemeinsam auf Aspekte der psychosozialen Versorgung und der psychoonkologischen Betreuung ein.

    Zielgruppe:
    Die Veranstaltung richtet sich an alle Hausärzte, die am DMP Brustkrebs teilnehmen bzw. teilnehmen möchten. Außerdem erfüllen Hausärzte und Fachärzte mit ihrer Teilnahme an dieser Veranstaltung den im DMP Brustkrebs jährlich geforderten Fortbildungsnachweis "Psychoonkologie".

    Wichtiger Hinweis:
    Zur Erlangung der Teilnahmevoraussetzung an der DMP-Vereinbarung Brustkrebs ist für Hausärzte der Besuch beider Module der kombinierten Einführungs- und Fortbildungsveranstaltung erforderlich. Für den jährlichen Fortbildungsnachweis "Psychoonkologie" genügt die Teilnahme an Modul 1 "Psychoonkologische Betreuung". Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, ob Sie an beiden Modulen oder nur an Modul 1 teilnehmen wollen.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion.

    Schwerpunkte:

    • Psychoonkologische und psychosoziale Betreuung bei der Diagnose Brustkrebs
    • DMP Brustkrebs - Beschreibung des Ablaufes
    • Anatomie sowie benigne und maligne Erkrankungen der Brustdrüse
    • Behandlungsmethoden des Brustkrebses "state of the art"
    • - Befunderhebung Mammakarzinom
    • - Ablative Therapie (Rekonstruktionstechniken)
    • - Strahlentherapie
    • - Chemo- und Hormontherapie
    • - Nachsorge

  • 21. November 2018 Stuttgart

    Dauer 4h | - Punkte

    Fit am Empfang: Der erste Eindruck zählt

    Seminarnummer:
    S 160
    Referenten:

    Dipl.-Kffr. Christiane Voß
    QEP®-Trainerin, QEP®-Visitorin, ISO-Auditorin

    Termin:
    Mi, 21.11.2018, 15:00 - 19:00 Uhr
    Ort:

    KVBW Stuttgart
    Albstadtweg 11
    70567 Stuttgart

    Kosten:
    98 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Als Mitarbeiter am Empfang sind Sie oftmals die erste Kontaktperson für Patienten. Sie sind das Aushängeschild der Praxis und Spiegelbild des Unternehmens. Möchten Sie, dass der Patient gleich von der ersten Begegnung an einen überzeugenden Eindruck von Ihnen und der Praxis gewinnt?

    Ziele:
    Dieses Seminar zeigt Ihnen, wie wichtig Sie als Mitarbeiter am Empfang sind und wie Sie in jeder Situation kundenfreundlich und hilfsbereit auftreten. Von der professionellen Konversation bis hin zur ansprechenden Arbeitsplatzgestaltung lernen Sie, einen positiven Eindruck von sich und der Praxis zu vermitteln. Dieses motivierende Training macht Sie und alle anderen fit, die täglich persönlichen Umgang mit Patienten haben und darin sicherer und souveräner werden wollen.

    Zielgruppe:
    Das Seminar richtet sich an alle Mitarbeiter in der Praxis, die als wichtige Kontaktperson am Empfang arbeiten.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Diskussion, Gruppenarbeit, praktische Übungen.

    Schwerpunkte:

    • Der Empfang - das Spiegelbild der Praxis
    • Wie sieht ein professioneller, dynamischer erster Eindruck aus? - Aussehen, Haltung, Körpersprache
    • Die Bedeutung des Empfangs
    • Was erwarten Besucher und welche Eigenschaften zeichnen gute Mitarbeiter am Empfang aus?
    • Kommunikation mit anspruchsvollen Patienten und der souveräne Umgang in Stresssituationen
    • Wie wichtig sind Blickkontakt und aktives Zuhören?
    • Wie Sie auch in schwierigen Situationen einen kühlen Kopf bewahren
    • Wer sind unsere Patienten? - Moderne Umgangsformen
    • Kriterien zur ansprechenden Arbeitsplatzgestaltung

  • 21. November 2018 Karlsruhe

    Dauer 4h | 5 Punkte

    Steuern zahlt sich aus - mit ganzheitlichen Steuerstrategien für die Praxis

    Seminarnummer:
    K 71
    Referenten:

    Diplom-Betriebswirt (FH) Thilo Weiland
    -

    Termin:
    Mi, 21.11.2018, 15:00 - 19:00 Uhr
    Ort:

    Missionswerk-Jugendzentrum
    Keßlerstraße 5
    76185 Karlsruhe

    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Immer wieder wird Steuerpotenzial verschenkt, weil zentrale Aspekte zur Steuerersparnis nicht bekannt sind. Ganzheitliche Strategien helfen dabei, die eigene steuerliche Situation deutlich zu verbessern. Dazu ist es wichtig, alle Möglichkeiten und Spielräume der Praxis zu kennen und diese optimal zu nutzen.

    Ziele:
    In diesem Seminar erfahren Sie, wie eine weitsichtige Strategie und eine optimierte betriebswirtschaftliche Ausrichtung dazu beitragen, Vermögen langfristig aufzubauen und zu erhalten. Wir stellen Ihnen mögliche Wege zur Steueroptimierung vor und geben zahlreiche praktische Tipps, die Sie sofort in Ihrem Steueralltag anwenden können.

    Zielgruppe:
    Das Seminar richtet sich an alle niedergelassenen Ärzte und Psychotherapeuten, die mehr Informationen über die steuerlichen Gestaltungsspielräume ihrer freiberuflichen Tätigkeit erhalten wollen.

    Das Seminar wird mit Unterstützung der Deutschen Apotheker- und Ärztebank durchgeführt.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion.

    Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, setzt jedoch eine Anmeldung voraus.

    Schwerpunkte:

    • Das ABC der Betriebsausgaben
    • Investitionsplanung
    • Abschreibung, Aufwand und Liquidität
    • Investitionsabzugsbeträge und Rahmenbedingungen
    • Betriebswirtschaftliche Aspekte und Steuerplanung
    • Extras für Ihre Mitarbeiter
    • Immobilien
    • Gestaltungsmöglichkeiten im Rahmen der Betriebsprüfung
    • Private Einkommenssteuererklärung
    • Vermögensaufbau und Steuergestaltung bei Praxisübergabe innerhalb der Familie

  • 22. November 2018 Stuttgart

    Dauer 8h | - Punkte

    Entschieden zum Erfolg: Personalführung für Mitarbeiter

    Seminarnummer:
    S 127
    Referenten:

    Michaela Wagner
    M.A., Moderatorin, Kommunikationstrainerin, Coach

    Termin:
    Do, 22.11.2018, 09:00 - 17:00 Uhr
    Ort:

    KVBW Stuttgart
    Albstadtweg 11
    70567 Stuttgart

    Kosten:
    145 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Der Praxisalltag ist heutzutage komplex und mit einer Fülle an Anforderungen für Ärzte und Mitarbeiter verbunden. Nur klare Strukturen, verbindliche Absprachen und entschiedene Führung bringen langfristigen Erfolg und Entlastung. Vor allem in kooperativen Praxisformen mit großen Teams spielt das Thema "Führung" eine zunehmend wichtige Rolle.

    Ziele:
    Dieses Seminar unterstützt Sie darin, sich über ihre eigene Führungsrolle und -persönlichkeit klar zu werden. Anhand von Beispielen lernen Sie, was "Führen" im Praxisalltag bedeutet und wie Sie Ihre eigenen Stärken zielgerichtet einsetzen können. Sie erhalten praktische Werkzeuge an die Hand, damit Sie künftig durch klare Vorgaben und transparente Kommunikation wirksam überzeugen.

    Zielgruppe:
    Das Seminar richtet sich an alle Mitarbeiter in leitender Funktion bzw. mit Führungsverantwortung in der Praxis.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion, Gruppenarbeit, praktische Übungen, Rollenspiele.

    Schwerpunkte:

    • Aufgaben, Rechte, Pflichten: Was heißt "Führen" im Praxisalltag?
    • Eigene Stärken, eigene Schwächen: Mit Persönlichkeit führen
    • Wertschätzend, offen, klar: Kommunikation im Praxisalltag
    • Gelassen klären: Konfliktsituationen souverän meistern
    • Die Kollegen motivieren - den Arzt entlasten: Wie meistere ich den Spagat zwischen Team und Leitung?
    • Erfolgreich Besprechungen leiten: Teamgespräche vorbereiten und moderieren

  • 22. November 2018 Freiburg

    Dauer 3.5h | 4 Punkte

    Der Weg in die eigene Praxis

    Seminarnummer:
    F 56 - Modul 4
    Referenten:

    Mirjam Vey-Bierling
    Steuerberaterin, vereidigte Buchprüferin

    Patrick Buttenhauser
    -

    Termin:
    Do, 22.11.2018, 15:00 - 18:30 Uhr
    Ort:

    KVBW Freiburg
    Sundgauallee 27
    79114 Freiburg

    Kosten:
    65 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Ziele:
    Mit diesem Seminar verhelfen wir Ihnen zu einem erfolgreichen Start in die eigene Praxis. In mehreren Modulen behandeln wir wichtige Themen Ihres Niederlassungsvorhabens. Sie erfahren, welche zulassungsrechtlichen Schritte Sie gehen müssen und was Sie bei der betriebswirtschaftlichen Planung und der unternehmerischen Praxisführung beachten sollten. Sie profitieren von wichtigen Tipps zur Finanzierung und zu aktuellen Steuerfragen.

    Zielgruppe:
    Das Seminar richtet sich an alle Ärzte, die sich in eigener Praxis niederlassen wollen. Für die Zielgruppe der Psychotherapeuten bieten wir eine eigene Veranstaltungsreihe zur Praxisgründung an.

    Wichtiger Hinweis:
    Die Seminarreihe umfasst vier Module. Die Module sind inhaltlich aufeinander abgestimmt und schaffen im Gesamtpaket die Grundlage für einen erfolgreichen Start in die Freiberuflichkeit. Auf Wunsch können die Termine auch einzeln belegt werden.

    Das Seminar wird mit Unterstützung der Deutschen Apotheker- und Ärztebank durchgeführt.

    Die Teilnahme an Modul 1 ist kostenlos, setzt jedoch eine Anmeldung voraus.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion.

    Schwerpunkte:

    • Modul 1: Der Weg in die eigene Praxis
    • Voraussetzungen einer Niederlassung
    • Eigene Praxis versus Anstellung: Ein Vergleich
    • Finanzielle Rahmenbedingungen
    • Allein oder gemeinsam? Möglichkeiten der Kooperation
    • Beruf und Familie: Gestaltungsmöglichkeiten
    • Modul 2: Facharzt! Was nun?
    • Wie finde ich eine für mich geeignete Praxis?
    • Die Bedarfsplanung in Baden-Württemberg
    • Der Niederlassungsfahrplan
    • Die einzelnen Schritte der Zulassung anhand praktischer Beispiele
    • Modul 3: Von der betriebswirtschaftlichen Planung zur erfolgreichen Praxisführung
    • Einnahmen- und Ausgabenstrukturen, Gewinn
    • Praxisanalyse und Betriebsvergleich
    • Liquiditätsprognose
    • Praxiskennzahlen und Praxisentwicklung
    • Modul 4: Investition, Finanzierung und Steuern
    • Investitions- und Kostenanalyse - eine fundierte Entscheidungsgrundlage für Ihre Gründung
    • Welche Finanzierung zu welchem Anlass?
    • Die Wahl des individuellen Finanzierungs-Mixes
    • Finanz- und Lohnbuchhaltung
    • Steuern

  • 23. November 2018 Freiburg

    Dauer 2 Tage | 18 Punkte

    Basiskurs Qualitätsmanagement

    Seminarnummer:
    F 183
    Referenten:

    Dipl.-Betrw. Andreas Schaupp
    QEP®-Trainer, QEP®-Supervisitor, Lead-Auditor DIN EN ISO 9001

    Dipl.-Kffr. Ute Wutzler
    QEP®-Trainerin, EFQM-Assessorin, Gruppenleiterin Qualitätsmanagement, KVBW

    Termin:
    Fr, 23.11.2018, 15:00 - 20:00 Uhr
    Sa, 24.11.2018, 09:00 - 16:00 Uhr
    Ort:

    KVBW Freiburg
    Sundgauallee 27
    79114 Freiburg

    Kosten:
    225 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Qualitätsmanagement ist ein wichtiges Instrument der Praxisführung und -organisation. Dies gilt für kleine und große Praxen, mit vielen oder wenigen Mitarbeitern, für fachübergreifende ebenso wie für überörtliche oder interdisziplinäre Kooperationen. In allen Bereichen - von der Anmeldung über die diagnostischen und therapeutischen Leistungen bis hin zum Notfall-, Hygiene- oder Gerätemanagement - werden schon heute Instrumente des Qualitätsmanagements im Alltag eingesetzt. Dies auf alle relevanten Bereiche auszudehnen, trägt wesentlich zum Erfolg einer Praxis bei.

    Ziele:
    Mit unserem Basiskurs können Sie sicher und bequem ins Qualitätsmanagement (QM) einsteigen. Sie machen sich mit den wichtigsten Begriffen und Grundlagen des QM vertraut und lernen verschiedene QM-Instrumente und deren Anwendung anhand von Beispielen aus der Praxis kennen. Darüber hinaus erfahren Sie, wie Sie Qualitätsziele erarbeiten, Arbeitsabläufe dokumentieren sowie Verbesserungspotenziale erkennen und gezielt angehen.

    Wichtiger Hinweis:
    Der Kurs ist nach dem Schulungscurriculum der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) aufgebaut und basiert auf dem QEP®-Modell der KBV. QEP® (Qualität und Entwicklung in Praxen) wurde speziell für den ambulanten Bereich entwickelt und deckt alle Inhalte ab, die der Gemeinsame Bundesausschuss in seiner QM-Richtlinie von den niedergelassenen Vertragsärzten und Vertragspsychotherapeuten verpflichtend fordert.

    Zielgruppe:
    Der Kurs richtet sich an alle Ärzte, Psychotherapeuten (mit Praxisteam) und Mitarbeiter in der Praxis.

    Neben dem QEP®-Qualitätszielkatalog, der Bestandteil der Seminarunterlagen ist, können Sie im Basiskurs auch das QEP®-Manual (gegen einen Aufpreis auf den Teilnehmerbeitrag) erhalten.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion, Gruppenarbeit, praktische Übungen.

    Schwerpunkte:

    • Qualitätsmanagement - was man weiß oder wissen sollte
    • Der PDCA-Zyklus
    • Das QEP®-Modell der KBV: Ziele und Charakteristika
    • Aufbau und Gliederung des QEP®-Qualitätszielkatalogs
    • Das Selbst- und Fremdbewertungsverfahren nach QEP®
    • Praxisphilosophie und -leitbild
    • Verfahrensanweisungen, Arbeitsanweisungen, Checklisten
    • Organisation und Durchführung von Teambesprechungen
    • Qualitätsentwicklung und -verbesserung praktizieren und täglich nutzen

  • 23. November 2018 Reutlingen

    Dauer 2 Tage | 18 Punkte

    Basiskurs Qualitätsmanagement

    Seminarnummer:
    R 185
    Referenten:

    Dipl.-Kfm. Andreas Steenbock
    QEP®-Trainer

    Nina Hitzelberger
    Praxismanagerin, QEP®-Multiplikatorin, KVBW

    Termin:
    Fr, 23.11.2018, 15:00 - 20:00 Uhr
    Sa, 24.11.2018, 09:00 - 16:00 Uhr
    Ort:

    KVBW Reutlingen
    Haldenhaustraße 11
    72770 Reutlingen

    Kosten:
    225 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Qualitätsmanagement ist ein wichtiges Instrument der Praxisführung und -organisation. Dies gilt für kleine und große Praxen, mit vielen oder wenigen Mitarbeitern, für fachübergreifende ebenso wie für überörtliche oder interdisziplinäre Kooperationen. In allen Bereichen - von der Anmeldung über die diagnostischen und therapeutischen Leistungen bis hin zum Notfall-, Hygiene- oder Gerätemanagement - werden schon heute Instrumente des Qualitätsmanagements im Alltag eingesetzt. Dies auf alle relevanten Bereiche auszudehnen, trägt wesentlich zum Erfolg einer Praxis bei.

    Ziele:
    Mit unserem Basiskurs können Sie sicher und bequem ins Qualitätsmanagement (QM) einsteigen. Sie machen sich mit den wichtigsten Begriffen und Grundlagen des QM vertraut und lernen verschiedene QM-Instrumente und deren Anwendung anhand von Beispielen aus der Praxis kennen. Darüber hinaus erfahren Sie, wie Sie Qualitätsziele erarbeiten, Arbeitsabläufe dokumentieren sowie Verbesserungspotenziale erkennen und gezielt angehen.

    Wichtiger Hinweis:
    Der Kurs ist nach dem Schulungscurriculum der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) aufgebaut und basiert auf dem QEP®-Modell der KBV. QEP® (Qualität und Entwicklung in Praxen) wurde speziell für den ambulanten Bereich entwickelt und deckt alle Inhalte ab, die der Gemeinsame Bundesausschuss in seiner QM-Richtlinie von den niedergelassenen Vertragsärzten und Vertragspsychotherapeuten verpflichtend fordert.

    Zielgruppe:
    Der Kurs richtet sich an alle Ärzte, Psychotherapeuten (mit Praxisteam) und Mitarbeiter in der Praxis.

    Neben dem QEP®-Qualitätszielkatalog, der Bestandteil der Seminarunterlagen ist, können Sie im Basiskurs auch das QEP®-Manual (gegen einen Aufpreis auf den Teilnehmerbeitrag) erhalten.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion, Gruppenarbeit, praktische Übungen.

    Schwerpunkte:

    • Qualitätsmanagement - was man weiß oder wissen sollte
    • Der PDCA-Zyklus
    • Das QEP®-Modell der KBV: Ziele und Charakteristika
    • Aufbau und Gliederung des QEP®-Qualitätszielkatalogs
    • Das Selbst- und Fremdbewertungsverfahren nach QEP®
    • Praxisphilosophie und -leitbild
    • Verfahrensanweisungen, Arbeitsanweisungen, Checklisten
    • Organisation und Durchführung von Teambesprechungen
    • Qualitätsentwicklung und -verbesserung praktizieren und täglich nutzen

  • 23. November 2018 Karlsruhe

    Dauer 2 Tage | 5 Punkte

    Behandlungs- und Schulungsprogramm für Patienten mit Hypertonie (ZI)

    Seminarnummer:
    K 253
    Referenten:

    Alexander Friedl
    Facharzt für Innere Medizin, Diabetologe (DDG)

    Heike Flohr
    Diabetesberaterin (DDG)

    Termin:
    Fr, 23.11.2018, 15:00 - 19:00 Uhr
    Sa, 24.11.2018, 09:00 - 17:00 Uhr
    Ort:

    KVBW Karlsruhe
    Keßlerstraße 1
    76185 Karlsruhe

    Kosten:
    Arzt: 125 ,- €
    Mitarbeiter: 135 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Verschiedene Evaluationen zeigen, dass eine strukturierte Information und Anleitung von Patienten mit Bluthochdruck bessere Therapieerfolge ermöglicht.

    Ziele:
    In diesem Kurs machen Sie sich mit Inhalt und Ablauf des ZI-Schulungsprogramms für Hypertonie-Patienten vertraut. Sie erfahren, wie das Programm methodisch-didaktisch aufgebaut ist und worauf Sie bei der Anleitung der Patienten achten sollten. Neben wertvollen Tipps zur Organisation lernen Sie die begleitenden Unterrichtsmaterialien kennen und üben deren Einsatz in der Praxis. Darüber hinaus profitieren Sie vom Informations- und Erfahrungsaustausch zu Therapiezielen und -formen sowie zu möglichen Folgeschäden der Hypertonie.

    Die Teilnahme von Arzt und Mitarbeiter berechtigt - nach Erhalt der Genehmigung - das Schulungsprogramm im Rahmen der Disease-Management-Programme (DMP) Diabetes mellitus Typ 1 und Typ 2 und Koronare Herzkrankheiten (KHK) durchzuführen und abzurechnen.

    Zielgruppe:
    Das Behandlungs- und Schulungsprogramm richtet sich an Ärzte und Mitarbeiter in der Praxis.

    Wichtiger Hinweis:
    Dieser Kurs setzt die Teilnahme an einem Schulungsprogramm für Diabetiker nach den evidenzbasierten Leitlinien des Ärztlichen Zentrums für Qualität in der Medizin (ÄZQ) voraus. Der größte Teil des Patientenunterrichts lässt sich nach entsprechender Fortbildung vom geschulten Mitarbeiter durchführen. Für Ärzte ist lediglich der Besuch des ersten Kurstages vorgesehen, für Praxismitarbeiter der Besuch beider Tage.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion, praktische Übungen, Rollenspiele.

    Schwerpunkte:

    • für Arzt und Mitarbeiter gemeinsam:
    • Diagnostik und Therapie der Hypertonie
    • Vorstellung der vier Unterrichtseinheiten (teilweise Rollenspiel)
    • Motivationspädagogische Fragen
    • Organisation
    • allein für Mitarbeiter:
    • Wissensvertiefung und Lehrverhaltenstraining im Rollenspiel
    • Technik der Blutdruckmessung / Blutdruckmesskurs

  • 24. November 2018 Reutlingen

    Dauer 8h | 9 Punkte

    Sonographie der Säuglingshüfte - Refresherkurs

    Seminarnummer:
    R 295
    Referenten:

    Prof. Dr. med. Peter Haber
    FA Kinder- und Jugendmedizin

    Susanne Stegelmann
    KVBW

    Termin:
    Sa, 24.11.2018, 09:00 - 17:00 Uhr
    Ort:

    KVBW Reutlingen
    Haldenhaustraße 11
    72770 Reutlingen

    Kosten:
    110 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de


    Ziel:
    Die Sonographie der Säuglingshüfte ist ein sehr stark standardisiertes Verfahren, bei dem es darauf ankommt, einen spezifischen Handlungsablauf zu reproduzieren. Dieser in der Vergangenheit schon einmal gelernte Handlungsablauf wird wieder ins Gedächtnis gerufen und anhand von Sonographiebildern eingeübt. Ein wichtiger Schwerpunkt wird dabei das richtige Legen der Messlinien sein.

    Zielgruppe:
    Das Seminar richtet sich an Kinderärzte und Orthopäden mit der Genehmigung zur Sonographie der Säuglingshüfte.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion.

    Schwerpunkte:

    • Anatomische Identifizierung, Messtechnik, Standardebene
    • Brauchbarkeitsprüfung, Erkennen möglicher Kippfehler
    • Typeneinteilung nach Graf
    • Typische Fehler

  • 27. November 2018 Stuttgart

    Dauer 7.5h | 10 Punkte

    Arbeitsschutz in der Arztpraxis

    Seminarnummer:
    S 299
    Referenten:

    Albrecht Römpp
    M.A., QEP®-Trainer

    Termin:
    Di, 27.11.2018, 09:00 - 16:30 Uhr
    Ort:

    KVBW Stuttgart
    Albstadtweg 11
    70567 Stuttgart

    Kosten:
    145 ,- €
    Direktkontakt:

    mak
    Telefon: 0711 7875-3535
    info@mak-bw.de

    Nach dem Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) und dem Arbeitssicherheitsgesetz (ASiG) sind Sie als Arbeitgeber für den Gesundheits- und Arbeitsschutz in Ihrer Praxis verantwortlich. Die Schutzmaßnahmen dienen dazu, Berufskrankheiten und Arbeitsunfälle zu vermeiden, Gesundheitsrisiken zu verkleinern und die Leistungsbereitschaft und -fähigkeit Ihrer Mitarbeiter zu erhöhen. Dazu müssen Sie alle sichtbaren und unsichtbaren Gefahren in Ihrer Arztpraxis erkennen, die Risiken richtig einschätzen und wirksame Gegenmaßnahmen treffen.

    Ziele:
    In diesem Seminar erfahren Sie, wie Sie sich selbst, Ihr Praxisteam und Ihre Patienten wirksam vor Unfällen schützen. Denn Unfälle passieren nicht - sie werden verursacht. Dazu machen Sie sich zunächst mit den gesetzlichen Grundlagen vertraut und informieren sich über bestehende Verantwortlichkeiten, Delegations- und Unterstützungsmöglichkeiten. Anhand von Beispielen lernen Sie, Gefahrenquellen in der Praxis zuverlässig zu erkennen, einzuschätzen und geeignete Maßnahmen festzulegen. Sie erhalten wertvolle Tipps zur Einbindung des Arbeitsschutzes in Ihr Qualitätsmanagement und zur Umsetzung der jährlichen Unterweisungspflicht.

    Zielgruppe:
    Das Seminar richtet sich an Ärzte jeder Fachrichtung sowie an alle für Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit Verantwortlichen in der Praxis.

    Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion, Gruppenarbeit.

    Schwerpunkte:

    • Gefährdungsbeurteilung und Schutzziele
    • Sicherheitstechnik
    • Brandschutz
    • Gefahrstoffe in der Arztpraxis
    • Prävention von Infektionen
    • Medizinproduktebuch und Bestandsverzeichnis
    • Vorschriften und Gesetze
    • Checklisten und Qualitätsmanagement
    • Kosten und Nutzen