In Schopfloch startet am Wochenende eine Fieberambulanz

Tests auf das Coronavirus für Infektpatienten im Landkreis Freudenstadt

Aufgrund der steigenden Corona-Fallzahlen eröffnet die KVBW am Wochenende in Schopfloch für den Landkreis Freudenstadt eine Fieberambulanz. Diese ist im Gebäude Dornstetterstraße 19 in 72296 Schopfloch untergebracht (ehemaliges Gebäude der Seeger Ferntransporte).

Ab Freitag, 6. November 2020, werden dort Kinder mit grippalen Infekten oder Verdacht auf eine COVID-19-Infektion behandelt. Werktags (Montag bis Freitag) ist die Fieberambulanz für Kinder von 12.30 bis 15 Uhr geöffnet. Ab dem kommenden Wochenende wird die Kinder-Notfallpraxis aus dem Krankenhaus Freudenstadt ausgelagert und ebenfalls in der Dornstetterstraße 19 untergebracht. Fieberambulanz und Kinder-Notfallpraxis sind am Samstag und Sonntag sowie an Feiertagen von 9 bis 15 Uhr geöffnet. 

Ab Montag, 9. November 2020, werden in der Fieberambulanz in Schopfloch werktags von 15.30 bis 17 Uhr auch Erwachsene mit COVID-19-Symptomen untersucht und wenn nötig abgestrichen. Neben den Corona-Schwerpunktpraxen gibt es damit noch eine zentrale Anlaufstelle für den Landkreis Freudenstadt.

Die KVBW schafft mit der Fieberambulanz genug Kapazitäten, um dem voraussichtlich stark steigenden Bedarf an Untersuchungen und Coronatests in den nächsten Wochen gerecht zu werden. In der Fieberambulanz sind Ärzte aus der Region sowie medizinisches Personal der KVBW im Einsatz. Vor dem Hintergrund der zunehmenden grippalen Infekte sollen so die Arztpraxen in der Region entlastet werden, damit diese den Normalbetrieb aufrechterhalten können.

Corona-Anlaufstellen in Baden-Württemberg