Die Corona-Ambulanzen im Ortenaukreis sind auch in den Weihnachtsferien geöffnet

Unterstützung der niedergelassenen Arztpraxen und des Bereitschaftsdienstes über Weihnachten und Neujahr

Die zentrale Corona-Ambulanz in der Englerstraße 4 in Offenburg hat täglich von 12 bis 15 Uhr geöffnet.

Die Corona-Ambulanz im alten Bahnhof in Wolfach in der Bahnhofstraße 7 ist vom 20. Dezember2020 bis 10. Januar 2021 täglich von 13 bis 15 Uhr besetzt.

Die Corona-Ambulanzen können ohne vorherige Anmeldung aufgesucht werden. In den zentralen Corona-Ambulanzen werden Patient*innen mit Infekten untersucht und bei Verdacht auf eine Covid-19-Infektion getestet. Die Pandemiebeauftragte der KVBW für den Ortenaukreis, Dr. Doris Reinhardt, erläutert: „Mit den Corona-Ambulanzen wird die ambulante Versorgung von Infektpatienten um ein weiteres Versorgungs­angebot durch niedergelassene Ärztinnen und Ärzte erweitert. Über die Feiertage ist zusätzlich der ärztliche Bereitschaftsdienst in den Notfallpraxen und der Fahrdienst im Einsatz. An den Werktagen ist auch das Corona-Mobil unterwegs. Dies ist nur möglich, weil zahlreiche Ärztinnen und Ärzte für diese zusätzlichen Dienste freiwillig zur Verfügung stehen. Mit einer starken ambulanten Versorgung tragen wir zur Entlastung der Kliniken bei, sodass dort die schwer Erkrankten und intensivmedizinisch Behandelten gut versorgt werden können.“ „Bitte begrenzen Sie ihre Kontakte auf das Notwendigste. Gerade in dieser aktuellen Situation ist das sehr wichtig, so schwer es auch gerade in der Weihnachtszeit fällt, “appelliert die Pandemiebeauftragte an die Menschen in der Ortenau. Reinhardt weiter: „Die Bewältigung dieser Pandemie ist ein Wir-Projekt. Wir niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte leisten unseren Beitrag dazu.“

Eine Übersicht zu den verschiedenen Corona-Anlaufstellen ist unter http://coronakarte.kvbawue.de zu finden. Um einen geordneten Betrieb zu gewährleisten und zum Schutz der Patient*innen, ist in den Arztpraxen oder Corona-Schwerpunktpraxen eine telefonische Anmeldung erforderlich.