Gemeinsam gesund (GeMuKi)

Vorsorge plus für Mutter und Kind

Vertrag über die Erbringung präventiver Beratungsleistungen nach § 140a SGB V zur Umsetzung des Innovationsfondsprojektes des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) zwischen der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg, dem Hebammenverband Baden-Württemberg, der BARMER, der AOK Baden-Württemberg, der Techniker Krankenkasse und der GWQ ServicePlus AG.

Projektbeschreibung

Das Projekt GeMuKi wird als kontrollierte Interventionsstudie in acht Regionen in Baden-Württemberg durchgeführt. Die Konsortialführung liegt bei der Plattform Ernährung und Bewegung e.V. Zu den Kooperationspartnern gehören der Berufsverband der Frauenärzte, der Hebammenverband sowie der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte.

Allgemeine Informationen zum Projekt GeMuKi inklusive Teilnahmevoraussetzungen erhalten Sie auf der Projekthomepage gemuki.de oder bei der Projektleitung Dr. Anne-Madeleine Bau unter 030 27879772.

Um Leistungen dieses Vertrages abrechnen zu können, ist eine Genehmigung der KVBW erforderlich. Wie die Bestimmungen dazu lauten und welche Formulare Sie einreichen müssen, erfahren Sie unter Genehmigungspflichtige Leistungen.

Letzte Aktualisierung: 18.03.2019