FAQ Schutzimpfungen

Antworten auf häufig gestellte Fragen

Wer darf nicht gegen Masern geimpft werden? Welche Kontraindikationen der Masern-Impfung bestehen?

Die Kontraindikationen sind in den jeweiligen Fachinformationen der Masern-Impfstoffe aufgeführt. Als medizinische Kontraindikationen zur MMR-Impfung gelten danach:

  • akutes Fieber (> 38,5°C)
  • Schwangerschaft (nach der MMR-Impfung sollte eine Schwangerschaft vier Wochen vermieden werden)
  • bekannte Allergien gegen Bestandteile des Impfstoffs
  • Einschränkungen des Immunsystems in bestimmten Fällen (z. B. bei schwerer kombinierter Immundefizienz).

Personen, die gegen Hühnereiweiß allergisch sind, können die MMR-Impfung in der Regel trotzdem erhalten. Bei schwerer Hühnereiweißallergie mit starken Symptomen sollte unter besonderen Schutzmaßnahmen und anschließender Beobachtung (beispielsweise im Krankenhaus) geimpft werden.

« Zurück zur Übersicht
Letzte Aktualisierung: 17.06.2021