Corona-Schwerpunktpraxen (CSP)

Ambulante Versorgung in Pandemiezeiten

Die COVID-19-Pandemie hält in Deutschland weiter an, und wir bereiten uns für eventuell wieder steigende Fallzahlen im Land vor. Niedergelassene Haus- und Kinderärzte, HNO-Ärzte und Pneumologen können sich daher in Baden-Württemberg als Corona-Schwerpunktpraxis (CSP) registrieren und damit einen wichtigen Beitrag zur Versorgung in Pandemiezeiten leisten. 

Eine CSP ist eine reguläre Haus- oder Facharztpraxis, die für Infektpatienten und Corona-Verdachtsfälle spezielle Sprechstunden vorhält. Besteht ein Coronaverdacht, gelten deutlich erweiterte Sicherheitsstandards und eine strikte Trennung von den übrigen Patienten der Praxis.

Aufgaben der Corona-Schwerpunktpraxen: 

  • zentrale Anlaufstelle für Patienten mit Atemwegsinfektionen
  • Abstrichdiagnostik, ggf. Behandlung eigener und fremder Patienten
    • darunter auch Abstrichdiagnostik asymptomatischer Patienten
  • Terminvergabe zum Abstrich innerhalb von 24 Stunden

Corona-Schwerpunktpraxen in der Arztsuche

Corona-Schwerpunktpraxen finden Sie in unserer Arztsuche.

Schutzausrüstung für Schwerpunktpraxen

Corona-Schwerpunktpraxen (CSP) beliefern wir mit besonderen Mengen an Schutzausrüstung. Verwenden Sie dazu unser Bestellformular »

Sobald Sie bei uns als Corona-Schwerpunktpraxis registriert sind, erkennt die Programmlogik im Bestellformular automatisch Ihren CSP-Status, sodass Sie bevorzugt beliefert werden.

Diagnostik & Testungen

Hinweise und Empfehlungen zur Diagnostik und den verschiedenen Testszenarien bei COVID-19-Verdachts­fällen finden Sie auf einer eigenen Unterseite.

Abrechnung und Kennzeichnung

Wie Sie im Zusammenhang mit COVID-19 richtig kennzeichnen und abrechnen, erklären wir auf einer eigenen Unterseite.

Letzte Aktualisierung: 08.09.2020