Seminar

Datenschutz in der Praxis

05.06.2018 | Stuttgart

Datenschutz hat in der Praxis einen hohen Stellenwert. Aufgrund der persönlichen und zum Teil sehr sensiblen Informationen spielt der korrekte Umgang mit Patientendaten und -unterlagen eine wichtige Rolle. Der Patient muss darauf vertrauen können, dass alles geschützt bleibt, was dem Arzt oder Psychotherapeuten im Zuge seiner Behandlung bekannt wird. Auch das Qualitätsmanagement stellt hohe Ansprüche an den Datenschutz.

Ziele:
In diesem Seminar zeigen wir, worauf Sie beim Datenschutz in der Praxis achten müssen, wann ein Datenschutzbeauftragter erforderlich ist und welche Aufgaben er übernimmt. Wir informieren über die aktuelle Rechtslage und den korrekten Umgang mit Patientenunterlagen. Darüber hinaus geben wir organisatorische Tipps zur praktischen Umsetzung im Alltag.

Zielgruppe:
Das Seminar richtet sich an alle Ärzte, Psychotherapeuten, Qualitätsbeauftragte und Mitarbeiter in der Praxis, die für die Einhaltung des Datenschutzes verantwortlich sind.

Die Teilnehmer erhalten ein Zertifikat, welches als Nachweis für das Qualitätsmanagement genutzt werden kann.

Arbeitsformen: Vortrag mit Fallbeispielen und Diskussion, Gruppenarbeit.

Schwerpunkte:

  • Welche gesetzlichen Anforderungen sind zu erfüllen?
  • Wie ist die Diskretion in den einzelnen Bereichen der Praxis umgesetzt?
  • Wie ist der Umgang mit Patientendaten geregelt?
  • Welche Aufbewahrungsfristen sind einzuhalten?
  • EDV und Datenschutz: Was sollte beachtet werden?
  • Ist ein Datenschutzbeauftragter erforderlich?
  • Welche Aufgaben hat ein Datenschutzbeauftragter?

Fortbildungspunkte:
10 Punkte
Seminarnummer:
S 199 II
Referenten:

Dipl.-Betrw. Andreas Schaupp
QEP®-Trainer, QEP®-Supervisitor, Lead-Auditor DIN EN ISO 9001

Dipl.-Kffr. Ute Wutzler
QEP®-Trainerin, EFQM-Assessorin, Gruppenleiterin Qualitätsmanagement, KVBW

Termin:
Di, 05.06.2018, 09.00 – 16.30 Uhr
Ort:

KVBW Stuttgart
Albstadtweg 11
70567 Stuttgart

Kosten:
145 ,- €

Zum Warenkorb »