FAQ TSVG

Antworten auf häufige Fragen

Prüft die KV, ob ich mindestens 25 Sprechstunden pro Woche erbringe?

Ja. Die KVen haben den gesetzlichen Auftrag zu prüfen, ob Vertragsärzte und Psychotherapeuten ihren Versorgungsauftrag erfüllen. Bei Nichteinhaltung der Mindestsprechstunden sind disziplinarische Maßnahmen auf Vorgabe des Gesetzgebers grundsätzlich möglich.

Niedergelassene Ärzte und Psychotherapeuten müssen ab Inkrafttreten des TSVG (11. Mai 2019) mindestens 25 Sprechstunden pro Woche für gesetzlich Versicherte anbieten (§ 19 Ärzte-ZV, § 95 SGB V):

  • Zeit für Hausbesuche und ambulante OPs wird angerechnet.
  • 25 Stunden pro Woche gelten bei vollem Praxissitz, bei halbem Sitz die Hälfte.
  • Pflicht gilt für angestellte Ärzte entsprechend des vom Zulassungsausschuss genehmigten Tätigkeitsumfangs entsprechend.
« Go back
Letzte Aktualisierung: 10.12.2019