Praxisurlaub in Corona-Zeiten: An alles gedacht?

Was Vertragsärzte vor dem Urlaub regeln müssen

Egal, ob ein Arzt seine Praxis für einen mehrwöchigen Urlaub oder nur für wenige Tage schließt, in dringenden Fällen muss ärztliche Hilfe erreichbar sein. Das gilt immer, aber in Corona-Zeiten ganz besonders. Informieren Sie Ihre Patienten unbedingt rechtzeitig und konkret über Erreichbarkeit und Vertretung. Um die ambulante Versorgung in der aktuellen Extremsituation des Landes zu garantieren, hat die Vertreterversammlung der KVBW die Vertreterrichtlinie um einen § 7a ergänzt, der präzisiert, wann und wie die Vertreterabsprache erfolgen muss (Schnellinfo Vertretungsregeln).

Patienteninformation (ab zwei Tagen Abwesenheit)

  • Praxisaushang
  • Information auf der Homepage
  • Pressehinweis
  • Bandansage auf dem Anrufbeantworter

Wenn Sie Ihre Praxis schließen, sollten Sie auf dem Anrufbeantworter zunächst das Datum nennen, an dem Sie wieder erreichbar sind. Nennen Sie bitte auch Namen, Adresse und Telefonnummer der Praxis, die Sie in Ihrer Abwesenheit vertritt. Selbstverständlich muss der Zeitraum vorher mit der Praxis eines fachgleichen Kollegen geklärt sein. Sprechen Sie alle Informationen langsam auf das Band und wiederholen Sie diese einmal, damit der Anrufer mitschreiben kann.

Mustertext:

„Guten Tag, Sie sind verbunden mit der (Fachrichtung) Praxis (Name) in (Ort). Wir sind zurzeit in Urlaub und ab (Datum) wieder für Sie da. Bis dahin wenden Sie sich bitte an unsere Vertretung (Name, Adresse, Telefonnummer). In lebensbedrohlichen Fällen rufen Sie bitte den Rettungsdienst unter der Nummer 112 an. Vielen Dank für Ihren Anruf.“

Checkliste zur Urlaubsvorbereitung

  • Urlaubsvertretung organisieren
  • Handzettel mit den Daten der Urlaubsvertretung auslegen
  • Schild mit Urlaubsdaten und Vertreterkontakt am Praxiseingang anbringen
  • Hinweis auf die Praxis-Homepage setzen
  • Anrufbeantworter besprechen und einschalten 
  • E-Mail-Erinnerung an den kollegialen Vertreter senden (Kopie an: vertreter@kvbawue.de)
  • Vertretermeldung an die KVBW senden (bei mehr als 7 Kalendertagen Abwesenheit)

Bei der Vermittlung von Vertretern sind wir Ihnen gerne behilflich. Ein pauschaler Verweis auf die umliegenden Ärzte oder an das Krankenhaus genügt nicht. Auf den ärztlichen Bereitschafts- und Notdienst kann nur nachts, an Wochenenden oder Feiertagen verwiesen werden. Während der regulären Sprechzeiten ist der Verweis auf die 116117 definitiv nicht zulässig.

Konkrete Praxis statt pauschaler Verweis

Verweisen Sie bitte auf einen Vertreter, mit dem dies explizit abgestimmt ist. Es muss sichergestellt sein, dass die vertretende Praxis tatsächlich geöffnet hat. Neu: Setzen Sie die KV ins CC, wenn Sie den Vertreter per E-Mail an die Absprache erinnern. Das Verweisen auf Kliniken, ermächtigte Ärzte, aber auch auf die 116117 als Vertretung ist definitiv nicht zulässig!

Vertretung bei Psychotherapeuten

Aufgrund der besonders engen Patienten-Therapeuten-Beziehung unterliegt die Vertretung bei Psychotherapeuten besonderen Regelungen. Sie dürfen sich bei den probatorischen Sitzungen und bei der Richtlinien-Psychotherapie grundsätzlich nicht vertreten lassen. Für Kriseninterventionen hingegen eine Vertretung benannt werden (Schnellinfo Vertreterrichtlinie Psychotherapeuten).

Näheres entnehmen Sie der Vertreterrichtlinie, § 32 Ärzte-ZV sowie unserem Merkblatt zur Vertretung oder unserem FAQ-Katalog.