PCR-Test? Immer Abklärung auf Virusvarianten mit beauftragen

Aufruf des Sozialministeriums an Veranlasser von Corona-Tests

Möglichst jedes positive PCR-Testergebnis soll ab sofort auch variantenspezifisch untersucht werden. Damit das Labor bei einem positiven Befund direkt auf eine der sich ausbreitenden Virus-Mutationen untersuchen kann, ruft das Sozialministerium Baden-Württemberg dazu auf, bereits mit dem „normalen“ PCR-Test beim Labor eine variantenspezifische PCR-Testung zu veranlassen für den Fall, dass der PCR-Test positiv ausfällt. Würde der Variantentest erst im Nachgang beauftragt, ginge wertvolle Zeit verloren. Dazu informiert eine aktuelle Schnellinformation des KVBW-Vorstands.

Zusätzliche Varianten-PCR anfordern 

Hinweis: Labore können selbst bestimmen, wie der Auftrag für die variantenspezifische PCR-Testung erfolgen soll. Sprechen Sie daher mit Ihrem Labor die Form der Beauftragung ab (z. B. Vermerk auf dem Anforderungsschein „ggf. variantenspezifische Zusatztestung“).

Die variantenspezifische PCR-Testung ist seit Inkrafttreten der neu gefassten Testverordnung des Bundesgesundheitsministeriums (TestV vom 27. Januar 2021) möglich. Anspruchsberechtigt sind alle Personen mit einem positivem PCR-Testergebnis – auch symptomatische Patienten, die im Rahmen der Krankenbehandlung getestet wurden. Ziel ist es, die sich ausbreitenden SARS-CoV-2-Varianten B.1.1.7., B.1.351 und B1.1.28 schnell zu erkennen. Für die Detektion von Mutationen wird hier nicht die Gesamt­genom­­sequenzierung des Virus eingesetzt, sondern das schnelle und vergleichsweise kosten­günstige Mutations-Screening mittels PCR.

Labore rechnen nach TestV ab

Labore rechnen die variantenspezifische PCR-Testung nach der TestV (§ 9) ab. Im Falle von mehreren PCR-Testungen pro Einzelfall beträgt die Vergütung insgesamt 101,00 Euro.

Hinweis zum Wirtschaftlichkeitsbonus: Veranlassen Ärzte Erregernachweise auf SARS-CoV-2 bleiben diese grundsätzlich bei der Ermittlung des arztpraxisspezifischen Fallwertes unberücksichtigt und belasten nicht das Laborbudget.

Dokumente zum Download

Direktkontakt

Abrechnungsberatung
0711 7875-3397
  • Mo – Fr: 8 – 16 Uhr