Liefersituation bei Pneumokokken-Impfstoffen: STIKO passt Empfehlungen an

Prevenar 13® wieder lieferbar

Im März haben wir Sie zur eingeschränkten Liefersituation der Pneumokokken-Impfstoffe informiert. Nun ist Prevenar 13® wieder lieferbar, und die Ständige Impfkommission (STIKO) hat zusammen mit dem Robert-Koch-Institut ihre Empfehlungen zum Einsatz des nach wie vor nur eingeschränkt lieferbaren Pneumovax® 23 angepasst:

Einsatz von Pneumovax® 23

Pneumovax® 23 soll bei eingeschränkter Verfügbarkeit bevorzugt für folgende Personengruppen verwendet werden:

  • Patienten mit angeborenen oder erworbenen Immundefekten bzw. Immunsuppression: zur Komplettierung der sequenziellen Impfung
  • Senioren ab dem Alter von 70 Jahren
  • Patienten mit chronischen Erkrankungen des Herzens oder der Atmungsorgane

Wegen der breiteren Abdeckung von Pneumokokken-Serotypen kann Pneumovax® 23 nicht durch einen anderen niedrigervalenten Pneumokokken-Impfstoff ersetzt werden.

Generell gilt, dass Pneumokokken-Impfungen dem Personenkreis vorbehalten bleiben sollten, der in den gültigen Impfempfehlungen der STIKO benannt ist.

Die aktuellen Empfehlungen der STIKO entsprechen nicht den Vorgaben in der Schutzimpfungs-Richtlinie (SI-RL), die verbindlich den Anspruch des Versicherten auf Schutzimpfungen regelt. Der GKV-Spitzenverband und die Kassenärztliche Bundesvereinigung haben sich daher gemeinsam darauf verständigt, dass hinsichtlich der sequenziellen Impfung entsprechende Abweichungen von den Vorgaben in der SI-RL akzeptiert werden – solange der Hinweis der STIKO gilt.