Elektronische Patientenakte ePA

Heilberufsausweis und Update bis 30. Juni bestellen – Aufschub beim Honorarabzug

Der Gesetzgeber hat die Krankenkassen verpflichtet, ihren Mitgliedern eine so genannte ePA (elektronische Patientenakte) zur Verfügung zu stellen. Ärzte und Psychotherapeuten sollen diese ab dem 1. Juli 2021 auf Patientenwunsch „anlassbezogen“ gemeinsam mit diesem befüllen.

Wenn Sie den elektronischen Heilberufsausweis (eHBA) vor dem 1. Juli 2021 bei Ihrer Kammer (LÄK bzw. LPK) und die erforderliche Technik baldmöglichst bestellen, sieht das BMG von einer Sanktionierung ab. Die technischen Komponenten (Update des Konnektors und Update der Praxissoftware), mit denen Sie auf die elektronische Patientenakte (ePA) zugreifen können, müssen Sie installieren, sobald die entsprechenden Komponenten bei Ihrem IT-Dienstleister zur Verfügung stehen. Dazu informiert der KVBW-Vorstand in einer aktuellen Schnellinformation.

Wenn Sie die Patienteninformation (Arzt-)Zeit oder Computerspiele für Ihr Wartezimmer ausdrucken möchten, können Sie diese über das Nachrichtencenter im KVBW-Mitgliederportal abrufen. Um Missbrauch in den sozialen Medien zu verhindern, stellen wir diese Patienten-Flyer nicht auf unserer öffentlichen Homepage zur Verfügung.