Antigen-Schnelltests über die KV abrechnen

Das müssen Kliniken, Zahnärzte und medizinische Einrichtungen jetzt wissen

Kliniken und Heilberufler können Antigen-Schnelltests großzügig nutzen, um Personal, Besucher sowie Patienten und Bewohner regelmäßig auf das Coronavirus zu testen. Das ist Ziel der Testverordnung des Bundes­gesundheits­ministeriums (TestV).

Die Sachkosten für diese PoC-Tests (Point-of-Care-Tests) sowie gegebenenfalls auch die ärztliche Abstrichleistung können diese Einrichtungen über die jeweilige Kassenärztliche Vereinigung abrechnen. Das gilt neben den KVBW-Mitgliedern auch für medizinische Einrichtungen und Heilberufler, die bislang nicht mit uns im Abrechnungs­verkehr stehen.

Laut Coronavirus-Testverordnung über die KV abrechnen können z. B: 

  • Krankenhäuser
  • Vorsorge- oder Rehabilitationseinrichtungen 
  • Zahnarztpraxen

Unter www.kvbawue.de/testverordnung finden Sie Informationen für Einrichtungen, die Leistungen oder Sachkosten auf der Grundlage der Coronavirus-Testverordnung des Bundes­gesundheits­ministeriums mit der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW) abrechnen wollen, sowie die Möglichkeit, sich zur Abrechnung zu registrieren. Die Testungsverordnung sieht ein besonderes Abrechnungsverfahren für die selbst beschafften PoC-Antigen-Tests mit der Kassenärztlichen Vereinigung vor.

Antigen-Tests beim Sozialministerium beantragen

Die Voraussetzungen für den Testanspruch asymptomatischer Personen regelt die Coronavirus-Testverordnung. Pflegeheime und andere Einrichtungen des Gesundheitswesens haben den zuständigen Stellen des öffentlichen Gesundheits­dienstes – in Baden-Württemberg ist das das Sozialministerium (nicht das Gesundheitsamt!) – ein Testkonzept vorzulegen und parallel die Tests zu beantragen. Informationen zum Antragsverfahren für Antigen-Tests finden Sie auf der Homepage des Sozialministeriums (Link unten). Dort ist auch ein Muster-Testkonzept veröffentlicht. Auf dieser Grundlage legt die zuständige Stelle fest, wie viele Antigen-Tests eine Einrichtung beschaffen kann, bzw. wie viele von den Pflege- oder Krankenkassen finanziert werden. (Zahn-)Arztpraxen müssen ihr Testkonzept nicht mit dem ÖGD/Sozial­ministerium abstimmen. 

KVBW-Mitglieder brauchen keine Registrierung

Falls Sie bereits mit uns abrechnen (Vertragsärzte, vertragsärztliche Labore und OP-Zentren etc.) ist keine erneute Registrierung bei der KVBW erforderlich! Wie Vertragsarztpraxen PoC-Tests abrechnen, lesen Sie hier: Antigen-Schnelltests erbringen und abrechnen