Protestbrief gegen Lauterbachs Gesetzespläne

Jetzt online unterzeichnen und Neupatienten-Regelung retten

Die vom Bundesgesundheitsminister vorgestellten Pläne für ein GKV-Finanzierungsstabilisierungsgesetz stoßen weiter auf scharfe Kritik. Karl Lauterbach plant, die zusätzlichen Gelder, die das Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) für die ärztliche Behandlungen von Neupatienten oder in der offenen Sprechstunde gebracht hatte, ab dem Jahr 2023 wieder zu streichen. 

Vertragsärzte und Vertragspsychotherapeuten sind aufgerufen, sich an einer Unterschriftenaktion der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) zu beteiligen. In einem offenen Brief wird Bundesgesundheitsminister Prof. Karl Lauterbach aufgefordert, die Pläne fallen zu lassen und den Gesetzentwurf zu ändern.

Unterstützen Sie die Unterschriftenaktion!

Ab sofort sind alle Praxen aufgerufen, den Offenen Brief  online zu unterzeichnen und dem Bundesgesundheitsminister ein deutliches Signal des Unmuts zu geben.