Monoklonale Antikörper

Infusionsbehandlung im Frühstadium oder zur Prophylaxe

Monoklonale Antikörper gegen das Spike-Protein können in der frühen Krankheitsphase die SARS-CoV-2-Viruslast bei leichter bis moderater COVID-19-Erkrankung senken. Je nach Zulassung ist ein rein therapeutischer oder auch ein prophylaktischer Einsatz des jeweiligen Präparats möglich. Die Versorgung und Vergütung wird über die Monoklonale-Antikörper-Verordnung (MAKV) des BMG geregelt.

Weiterführende Informationen

Letzte Aktualisierung: 25.03.2022