FAQ Coronavirus SARS-CoV-2

Antworten auf häufig gestellte Fragen (stetig aktualisiert)

AKTUALISIERT: Was ändert sich mit der erweiterten Teststrategie für Kitas und Grundschulen nach den Faschingsferien?

Lehrer und weitere Beschäftigte an Schulen, Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege dürfen sich künftig zweimal pro Woche mittels PoC-Test (Antigen-Schnelltest) anlasslos testen lassen. Testberechtigt ist das gesamte Personal in Präsenz, beispielsweise auch Hausmeister und Sekretärinnen. Alle Haus- und Facharztpraxen mit vertragsärztlicher Zulassung dürfen diese Schnelltests durchführen und abrechnen, ohne dafür Patientendaten erfassen zu müssen.

Wichtige Änderungen für Vertragsärzte

  • Vereinfachte Abrechnung auf einem einzigen Schein je Quartal
    • „Pseudo“-Abrechnungsfall
    • GOP 99548, 35 Euro, inkl. Abstrich, Auswertung und Testkit
    • Gesamtanzahl der durchgeführten Tests Gesamtanzahl der durchgeführten Tests angeben mit Multiplikator (z. B. 99548 x Anzahl)
    • Scheinuntergruppe: 00
    • Kostenträger: Land Baden-Württemberg VKNR: 61900, IK: 100061900
    • Nachname: Testung
    • Vorname: Corona
    • Geburtsdatum: 01.01.2020
    • Anschrift: Albstadtweg 11; 70567 Stuttgart
    • Kodierung: ICD Z02
  • Ausschließlich Schnelltests. Keine Labortests mehr.
  • Kürzere Testfrequenz: Zwei anlasslose Tests pro Woche.
  • Neue Berechtigungsscheine: Die bisherigen Testgutscheine sind nur noch bis zum 21. Februar gültig. Ab 22. Februar 2021 dürfen Testungen von Lehrern und Kitapersonal zu Lasten des Landes nur dann erbracht bzw. abgerechnet werden, wenn ein Berechtigungsschein in der neuen Version vorliegt.
  • Es ist keine patientenbezogene Dokumentation erforderlich.

Tests vor Ort in Schulen und Kitas

Tests für Beschäftigte in Schulen, Kindertagesstätten und Kindertagespflege können sowohl vor Ort als auch in der Praxis durchgeführt werden. Falls nicht die Arztpraxis, sondern die jeweilige Einrichtung oder Kommune die Testkits beschafft, rechnen Sie die GOP 99549 (mit entsprechendem Multiplikator) ab. Dann wird der Schnelltest mit 20 Euro vergütet. Darin sind die Kosten für Abstrich und Auswertung (ohne Sachkosten für das Testkit) enthalten.

Unsere aktualisierten Abrechnungsinformationen finden Sie unten. 

« Zurück zur Übersicht
Letzte Aktualisierung: 26.02.2021