FAQ Coronavirus SARS-CoV-2

Antworten auf häufig gestellte Fragen (stetig aktualisiert)

Wie entsorge ich sachgerecht einen PoC-Schnelltest nach der Anwendung?

Die Entsorgung der Schnelltests erfolgt nach Vorgabe der Bund/Länder-Arbeits­gemein­schaft Abfall als infektiöser Abfall. Alle Bestandteile, die mit Probematerial in Berührung gekommen sind, werden auf diese Weise entsorgt. Dabei ist es unerheblich, ob das Testergebnis positiv oder negativ ausgefallen ist.

In der Regel geschieht die Entsorgung in festen Kunststoffboxen, ähnlich denen für spitze und scharfe Gegenstände. Diese müssen vor der Abholung irreversibel verschlossen und mit dem Biohazard-Symbol sowie dem Abfallschlüssel-Nr. 180103 versehen werden. Zu Fragen über Beschaffung, Kennzeichnung sowie Abholung der Kunststoffboxen nehmen Sie bitte Kontakt mit Ihrem Abfallentsorgungsunternehmen auf. 

Die Bestandteile der Persönlichen Schutzausrüstung (wie Schutzkittel, MNS, Handschuhe etc.) und nur geringgradig kontaminierte „nicht tropfende” Materialien (z. B. Taschentücher) können über den normalen Hausmüll entsorgt werden.

Hinweis: Es dürfen ausschließlich Antigen-Tests verwendet werden, die auf der Liste des Bundesamts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) ausgewiesen sind.

« Zurück zur Übersicht
Letzte Aktualisierung: 26.02.2021