Störung bei der TI – kein Versichertenstammdatenmanagement

IT-Dienstleister unterstützen Praxen bei der Lösung per Update

Eine Störung in der Telematikinfrastruktur (TI) behindert derzeit massiv den Praxisbetrieb von Ärzten und Psychotherapeuten. In vielen Praxen ist derzeit keine Verbindung in die TI und damit auch kein Onlineabgleich von Versichertenstammdaten (VSDM) möglich. Die Störung betrifft nicht die gesamte TI, jedoch eine große Anzahl an Konnektoren bundesweit. Die Konnektoren können sich nicht mit der Telematikinfrastruktur verbinden. Dadurch ist kein Online-Abgleich der Versichertenstammdaten möglich. Bei einem Teil der Geräte ist auch kein Offline-Betrieb möglich. Die Sicherheit der Telematikinfrastruktur ist laut der TI-Betreibergesellschaft gematik nicht betroffen. Ein Konfigurationsfehler in der zentralen Telematikinfrastruktur habe zu dem Ausfall geführt. 

Systemhaus ist Ansprechpartner

Die Hersteller der Konnektoren arbeiten mit Hochdruck an einer Lösung. Bitte wenden Sie sich, wenn Sie betroffen sind, an Ihren IT-Dienstleister und nehmen Sie mit dessen Unterstützung so rasch wie möglich ein Update vor, um die Störung zu beheben. 

gematik: Praxen entstehen keine Kosten

In Abstimmung mit dem Bundesgesundheitsministerium stellt die TI-Betreibergesellschaft gematik fest, dass den Betroffenen „kein finanzieller Schaden durch die Situation entsteht und sie keine Sanktionen fürchten müssen, wenn sie durch die Störung derzeit den Abgleich den Versichertenstammdaten nicht durchführen können.“

Die gematik informiert Praxen laufend mit aktuellen Meldungen auf ihrer Internetseite.  Dort wird sie auch über die Behebung der Störung informieren.

Download-Datei zur Behebung des Problems verfügbar

Update 3. Juni 2020: Die gematik hat eine Download-Datei veröffentlicht, die IT-Servicepartner zur Problembehebung nutzen können. Das manuelle Einspielen der Datei auf dem Konnektor ist erforderlich, um die Störung in der jeweiligen Praxis zu beheben.