Grippeimpfung: Alle Impfstoffe über Sprechstundenbedarf

Ausnahmeregel für Satzungsleistungen wegen der Corona-Pandemie

Gesunde Krankenversicherte unter 60 und ohne sonstige Impfindikation laut STIKO-Empfehlung mussten für den Grippeimpfstoff bislang in die Apotheke. Die umständliche Prozedur mit den Einzel­rezepten hat nun vorerst ein Ende. Heute ist es uns gelungen, mit den Krankenkassen des Landes Baden-Württemberg zu vereinbaren, dass Sie bis zum 31. März 2021 ausnahmsweise auch für die Satzungsleistungs­patienten die Influenza-Impfstoffe über den Sprech­­stunden­bedarf (SSB) beziehen können. 

Zu dieser neuen Sonderregel im Zuge der Corona-Pandemie informiert der Vorstand der KVBW in einer aktuellen Schnellinformation.

In einer weiteren aktuellen Schnellinformation nimmt der Vorstand Stellung zu den aktuellen Lieferengpässen beim Grippeimpfstoff.