Corona-Karte für Ärzte und Ämter

Fieberambulanzen und Corona-Schwerpunktpraxen auf einen Blick

In Baden-Württemberg sind inzwischen 170 Corona-Schwerpunktpraxen und 48 Fieberambulanzen in Betrieb, in denen Patienten mit Infektsymptomen behandelt werden. Die Liste der Corona-Schwerpunkt­praxen und der Fieberambulanzen stellen wir Ihnen ab heute online zur Verfügung, sodass Sie tagesaktuell die Adressen und Öffnungszeiten abrufen können.

Zugang nur mit Login

Bitte loggen Sie sich mit den Zugangsdaten ein, die Sie heute von uns per Schnellinfo erhalten haben, um das von der Koordinierungsstelle Telemedizin Baden-Württemberg (KTBW) entwickelte Infotool aufzurufen: http://coronakarte.kvbawue.de/. KVBW-Mitglieder, die keine Zugangsdaten haben, wenden sich bitte an unseren Praxisservice.

Haus- und Kinderärzte steuern Patienten

Diese Detail-Karte mit Adressen und Rufnummern ist nicht für die Öffentlichkeit gedacht, da Patienten auf keinen Fall unangemeldet in die Corona-Anlaufstellen kommen sollen. Der Zugang der Patienten zu diesen Praxen erfolgt über deren Haus- oder Kinderarzt.

Falls ein Patient mit Infektsymptomatik bei Ihnen meldet, den Sie nicht selbst versorgen können, geben Sie bitte den Namen der Corona-Ambulanz und die Telefonnummer an ihn weiter oder vereinbaren Sie für ihn einen Termin dort.

Einige der Corona-Schwerpunktpraxen haben unserer Terminservicestelle (TSS) Termine für ihre Corona-Sprechstunde Termine zur Verfügung gestellt. Falls Sie einen potenziellen COVID-19-Patienten haben, können Sie über die Rufnummer für Ärzte bei der Terminservicestelle anrufen und für diesen Patienten einen entsprechenden Termin in einer Corona-Schwerpunktpraxis buchen. Patienten erreichen die Terminservicestelle über die 116117.

Corona-Schwerpunktpraxen

Normale Haus- oder Facharztpraxen, die wir vorrangig mit Schutzausrüstung beliefert haben, bieten für Infektpatienten und Corona-Verdachtsfälle spezielle Sprechstunden an. Bereits in fast allen Stadt- und Landkreisen sind solche Praxen am Netz.

Corona-Ambulanzen (auch Fieberambulanzen)

Fieberambulanzen sind meist an zentralen Orten wie Schulen oder Mehrzweckhallen eingerichtet. Die ärztliche Besetzung erfolgt analog zum ärztlichen Bereitschaftsdienst in kollegialer Absprache mit mehreren Ärzten.

Erforderlichenfalls wird in den Praxen auch eine Abstrichdiagnostik vorgenommen. 

Externe Links

Direktkontakt

Praxisservice
0711 7875-3300
  • Mo – Fr: 8 – 16 Uhr