Veranstaltung

Nieren-und Hochdruckkrankheiten - Ursache und Prävention

28.04.2021 | Göppingen

Die Nieren übernehmen zentrale Aufgaben im Stoffwechsel des menschlichen Organismus. Neben den primären, teilweise auch genetisch bedingten Nierenerkrankungen tragen aber auch zu einem hohen Anteil die „Volkskrankheiten“ hoher Blutdruck und Diabetes mellitus und auch übermäßiger Schmerzmittelgebrauch zu einer Schädigung der Niere bei. Bei leichter und mittlerer Schädigung machen sie oft keine wahrnehmbaren Symptome und geraten leicht in Vergessenheit. Dieser Vortrag soll dazu beitragen, ein Bewusstsein für das Organ zu schaffen und eine irreversible Schädigung zu vermeiden oder das Fortschreiten einer eingetretenen Nierenschädigung zu verlangsamen. Wesentliche Maßnahmen zum Erhalt der Funktion bestehen in vorbeugendem Handeln, konsequenter Behandlung vorliegender Grunderkrankungen sowie in gezielter Vermeidung von nierenschädlichen Substanzen. Im Falle des Eintretens eines endgültigen Nierenversagens werden die Behandlungsmöglichkeiten Zentrumsdialyse, Bauchfelldialyse zu Hause und Nierentransplantation aufgezeigt.
Es wird erläutert, um was es sich hierbei genau handelt und damit soll auch Hilfe zur Selbsthilfe geleistet werden.

Referenten:
Dr. med. Frank Genske, Facharzt für Innere Medizin, Nephrologie, Göppingen
PD Dr. med. Martin Kimmel, Chefarzt der Klinik für Nieren-, Hochdruck- und Autoimmunerkrankungen, Alb Fils Kliniken Göppingen

Moderation:
Dr. med. Klaus-Dieter Hanel, Facharzt für Innere Medizin, Nephrologie, Göppingen

Eintritt:
Anmeldung unter 07161/650-9705 oder per Mail vhs@goeppingen.de
Eintrittskarten zum Preis von 3,00 € sind 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn bei der VHS und der NWZ erhältlich.

Veranstalter ist die VHS Göppingen in Kooperation mit der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg

 

Termin:
Mi, 28.04.2021, 19.00 – 21.00 Uhr
Ort:

Stadthalle Göppingen - Klosterneuburgsaal
Blumenstr. 41
73033 Göppingen

Letzte Aktualisierung: 22.11.2016