Veranstaltung

Angst - wann sie krank macht

27.04.2021 | Gerlingen

Angst hat eine natürliche und wünschenswerte Funktion. Und doch kann sie Ausprägungen oder Formen annehmen, die Beachtung finden und manchmal behandelt werden sollten. Ebenso kann sie auch Begleitphänomen, Folge oder Symptom anderer Erkrankungen sein. Ob Angst vor Spinnen, großer Höhe oder engen Räumen, anderen Menschen, Krankheit, der Zukunft oder einfach ein unerklärliches, scheinbar nicht anlassbezogenes Gefühl der Furcht - jede Form kann die Betroffenen daran hindern, das Leben zu führen, das sie sich wünschen. Biologisch-biochemische spielen genauso eine Rolle wie lebens- und lerngeschichtliche Prozesse. Der Vortrag möchte vermitteln, wann Grenzen überschritten werden und wie man damit umgehen kann. Es werden bedeutsame Krankheitsbilder und sowohl verhaltensmedizinische und psychotherapeutische als auch medikamentöse Behandlungsmöglichkeiten vorgestellt.
Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit, dem Referenten Fragen zu stellen.

Referent:
Dr. med. Timo Hurst, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Vorsitzender der Ärzteschaft Leonberg

Moderation:
Dr. med. Barbara Mergenthaler, Fachärztin für Allgemeinmedizin, stellv. Vorsitzende der Ärzteschaft Leonberg

Eintritt:
5,00 € - Anmeldung unter: www.vhs-gerlingen.de oder per Anmeldekarte

Veranstalter ist die VHS Gerlingen in Kooperation mit der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg

Termin:
Di, 27.04.2021, 19.00 – 21.00 Uhr
Ort:

Robert-Bosch-Gymnasium
Hasenbergstr. 16/2
70839 Gerlingen

Letzte Aktualisierung: 22.11.2016