Veranstaltung

Venenleiden - Ursachen und moderne Behandlungsmöglichkeiten

15.01.2019 | Leonberg

Venenerkrankungen nehmen stetig zu. Ungefähr jeder siebte Deutsche leidet an einer behandlungsbedürftigen Venenerkrankung. Symptome können Krampfadern, Besenreiser oder schwere, schmerzende Beine sein; Komplikationen sind Thrombosen und offene Beine. Selbst junge Menschen sind betroffen, Frauen dreimal häufiger als Männer. Der Referent wird in seinem Vortrag insbesondere darauf eingehen, was der einzelne selbst zur Prophylaxe tun kann, welche Diagnostik zur Verfügung steht und welche die modernsten Therapieverfahren sind. Dabei wird er über Verödungsbehandlungen, mikrochirurgische Methoden, Radiowellenverfahren und den sogenannten Venenkleber sprechen.
Im Anschluss an den Vortrag können dem Referenten Fragen gestellt werden.

Referent:
Dr. med. Martin Mory, Facharzt für Chirurgie, Gefäßchirurgie, Phlebologie, Leonberg

Moderation:
Dr. med. Robert Heger, Facharzt für Orthopädie, Vorsitzender der Ärzteschaft Leonberg

Eintritt: frei

Veranstalter ist die VHS Leonberg in Kooperation mit der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg

Termin:
Di, 15.01.2019, 19.30 – 21.30 Uhr
Ort:

VHS Leonberg - Konferenzraum
Neuköllner Str. 3
71229 Leonberg

Letzte Aktualisierung: 22.11.2016