Veranstaltung

Kniegelenkverschleiß

25.01.2018 | Öhringen

Schmerzen im Kniegelenk sind oft auf degenerative Erkrankungen zurückzuführen. Die häufigste Erkrankung hierbei ist die sogenannte Gonarthrose, der Verschleiß des Gelenkknorpels am Knie. Physiotherapie, Korrektur der Beinstatik durch Einlagen, Muskelkräftigung und vorsichtige Bewegung sowie die medikamentöse Therapie sind die Basis der Therapie. Auch alternative Verfahren wie die Akupunktur kommen erfolgreich zum Einsatz.
Bei fortgeschrittenem Gelenkknorpelverschleiß sind operative Achskorrekturen eine Möglichkeit die defekten Gelenkanteile zu entlasten. Die Implantation eines Kniegelenkteilersatzes oder einer kompletten Knieprothese ist schließlich die letzte operative Möglichkeit die Funktion und Stabilität wiederherzustellen. Nicht selten erfordert eine verschleißbedingte Fehlstellung oder Instabilität des Knies eine Achskorrektur mittels einer Knieprothese.
Beim Arzt-Patienten-Forum klären die Referenten über die verschiedenen Formen des Kniegelenkverschleißes auf und gehen auf die neuen therapeutischen Möglichkeiten ein.

Referenten:
Prof. Dr. med. Michael Haake, Direktor der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, Wirbelsäulenchirurgie - SLK-Klinikum am Plattenwald, Bad Friedrichshall
Dr. med. Jörg Schanbacher, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Ortho Zentrum Hohenlohe, Öhringen

Moderation:
Dr. med. Werner Paul Reinosch, Chefarzt am Hohenlohe Krankenhaus Öhringen, Vorsitzender der Ärzteschaft Öhringen

Eintritt: 3,00  Euro, Abendkasse

Veranstalter ist die VHS Öhringen in Kooperation mit der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg

Termin:
Do, 25.01.2018, 18.00 – 20.00 Uhr
Ort:

Schloss Öhringen - Blauer Saal
Marktplatz 15
74613 Öhringen

Letzte Aktualisierung: 22.11.2016