Patiententelefon 116117 gibt Auskunft zu Coronavirus

Die KVBW bittet alle Patienten, die Fragen zum Coronavirus und einer möglichen Erkrankung haben, primär den Patientenservice unter der Telefonnummer 116117 in Anspruch zu nehmen

Insbesondere weist die KVBW darauf hin, dass prinzipiell vor allem Personen getestet werden sollen, die zu den Risikogruppen zählen oder Kontakt mit einem gesichert Infizierten hatten und akute respiratorische Symptome haben. Damit hat das Robert-Koch-Institut (RKI) seine Vorgaben geschärft und zudem deutlich gemacht, dass Menschen ohne Krankheitszeichen grundsätzlich nicht und Menschen mit akuten respiratorischen Symptomen ohne Vorerkrankungen nur bei ausreichender Testverfügbarkeit getestet werden sollen. Daher ist im letzteren Fall ein Besuch einer Praxis/Notfallpraxis nicht notwendig – es sei denn, der Krankheitszustand macht dies erforderlich.

Der Fokus liegt auf den Risikogruppen, bei denen die Gefahr für einen schweren Krankheitsverlauf besonders hoch ist. Dazu zählen Menschen ab einem Alter von 60 Jahren und Menschen mit Grunderkrankungen wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs. Sie sollen jetzt vor allem getestet werden. Das Kriterium Risikogebiet entfällt.