Neue Notfallpraxis für Kinder und Jugendliche am Caritas-Krankenhaus Bad Mergentheim

Gemeinsame Pressemitteilung der KVBW, der niedergelassenen Kinder- und Jugendärzte des Main-Tauber-Kreises und des Caritas-Krankenhauses Bad Mergentheim

Der ärztliche Bereitschaftsdienst für Kinder und Jugendliche im Main-Tauber-Kreis wird neu geregelt. Am 1. Februar 2015 eröffnet die neue Notfallpraxis für Kinder und Jugendliche am Caritas-Krankenhaus Bad Mergentheim, die künftig für die Versorgung an den Wochenenden und Feiertagen zuständig sein wird.

Die Notfallpraxis für Kinder- und Jugendliche ist an den Wochenenden und Feiertagen von 9 bis 20 Uhr geöffnet. Zu diesen Öffnungs­zeiten können die Eltern mit ihren Kindern ohne Voranmeldung in die Notfallpraxis kommen. Telefonisch ist der Bereitschafts­dienst für Kinder und Jugendliche unter der zentralen Rufnummer 0180-6000214 (*) zu erreichen.

"Die neue Notfallpraxis ist Teil unserer Reform des ärztlichen Bereitschaftsdienstes in Baden-Württemberg, in deren Rahmen wir zentrale Notfallpraxen an Krankenhäusern einrichten. Wir freuen uns, dass wir die Notfallpraxis gemeinsam mit dem Klinikum realisieren können", begrüßte der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW), Dr. Johannes Fechner, den Start.

Entlastung für die Notaufnahme

Für das Caritas-Krankenhaus ist die Eröffnung der Kinder- und Jugendlichen-Notfallpraxis ein weiterer wichtiger Schritt in der Zusammenarbeit zwischen der Klinik und den niedergelassenen Ärzten. „Bereits bei der KV-Notfallpraxis für die erwachsenen Patienten, die seit einigen Monaten ebenfalls im Caritas-Krankenhaus angesiedelt ist, hat sich die Zusammenarbeit zwischen Klinik und KV-Notfallpraxis bewährt. Denn nicht alle Patienten, die in die zentrale Notaufnahme des Krankenhauses kommen sind Notfälle, die dringend einen stationären Aufenthalt benötigen“, betont der Ärztliche Direktor Prof. Dr. Christoph Eingartner. „Diese Patienten können direkt die Notfallpraxis der niedergelassenen Ärzte anlaufen und dadurch lange Wartezeiten vermeiden. Künftig wird es nun eine zusätzliche Anlaufstelle speziell für Kinder und Jugendliche geben. Dies entlastet unsere Notaufnahme und wir haben mehr Zeit, uns um die schweren Notfälle zu kümmern“, so der Ärztliche Direktor. Dies bewähre sich vor allem an den Wochenenden und Feiertagen, wenn die KV-Notfallpraxen besetzt sind.

Die Notfallpraxisbeauftragte, die Kinder- und Jugendärztin Dr. Isabel Kipp aus Bad Mergentheim, sieht in der neuen Notfallpraxis eine Reihe von Vorteilen für Patienten und Ärzte: „Für die Eltern gibt es mit der Notfallpraxis eine zentrale Adresse im Landkreis, an die sie sich wenden können. Eine Suche nach der diensthabenden Praxis entfällt. Die Infrastruktur der Klinik mit Röntgen oder Labor stehen der Versorgung der Kinder hier grundsätzlich zur Verfügung. Und wenn sich herausstellt, dass ein Patient doch stationär behandelt werden muss, ist er gleich am richtigen Ort. Außerdem freuen wir uns auf die Zusammenarbeit mit den Kollegen in der Klinik, mit denen wir uns austauschen können, wenn dies erforderlich ist.“

Dr. Fechner bedankte sich bei den Verantwortlichen des Caritas-Krankenhauses ausdrücklich für die konstruktive Zusammenarbeit. „Wir sind dem Caritas- Krankenhaus sehr dankbar für das große Engagement bei der Einrichtung der Notfallpraxen und die Unterstützung“, betonte der KV-Vorstand.

Notfallpraxis für Kinder und Jugendliche am Caritas-Krankenhaus

Uhlandstraße 7,
97980 Bad Mergentheim

Sprechstundenzeiten:
An den Wochenenden und Feiertagen von 9 bis 20 Uhr

Unter der Woche stehen die Kinder- und Jugendärzte außerhalb der Sprechstundenzeiten abwechselnd in ihren eigenen Praxen für den Bereitschaftsdienst zur Verfügung:
Montag, Dienstag, Donnerstag von 18 bis 20 Uhr
Mittwoch 13 bis 20 Uhr Freitag 16 bis 20 Uhr

Nach 20 Uhr können sich die Eltern an den Bereitschaftsdienst für Kinder und Jugendliche wenden: Zentrale Rufnummer: 0180 - 6000214 (20 Cent/Anruf aus dem deutschen Festnetz, mobil max. 60 Cent/Anruf).

Bei dringenden Notfällen wenden Sie sich bitte direkt an die Notaufnahme des Caritas-Krankenhauses oder wählen Sie die Notrufnummer 112.