Corona-Ambulanz Heidenheim erweitert Öffnungszeiten

Corona-Tests für Reiserückkehrer und Beschäftigte an Schulen, Kindertageseinrichtungen und Einrichtungen der Kindertagespflege

Wer aus einem Risikogebiet nach Baden-Württemberg einreist, muss seit dem 8. August 2020 einen verpflichtenden Corona-Test durchführen lassen. Auch wer aus Staaten einreist, die nicht als Risikogebiet ausgewiesen sind, kann sich innerhalb von 72 Stunden nach der Einreise testen lassen. Lehrerinnen und Lehrer, Erzieherinnen und Erzieher sowie das weitere Personal an Schulen, Kindertagesstätten und der Kinder­tages­pflege haben gemäß der Teststrategie der Landesregierung Baden-Württemberg außerdem die Möglichkeit, sich symptomfrei zwischen dem 17. August  und dem 30. September 2020zweimal auf das Vorliegen einer Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus testen zu lassen.

Corona-Anlaufstelle beim Klinikum

Daher hat das Gesundheitsamt des Landkreises Heidenheim in Abstimmung mit der Kreisärzteschaft Heidenheim und der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg eine Abstrich-Strategie für den Landkreis Heidenheim entwickelt und bietet zusätzliche Öffnungszeiten für diese Testungen an der Corona-Ambulanz auf dem Gelände des Klinikums Heidenheim an.

Dieses Vorgehen ermöglicht weiterhin eine strikte Trennung zwischen symptomatischen und asymptomatischen Personen.

Für asymptomatische Reiserückkehrer aus Risikogebieten (Pflichttest) und Nicht-Risikogebieten (freiwilliger Test) ist die Corona-Ambulanz am Montag, 17. August 2020, von 16 Uhr bis 17.30 Uhr, geöffnet. Ab Dienstag, 18. August 2020, können Reiserückkehrer bis auf weiteres immer montags, dienstags, donnerstags und freitags von 15.30 bis 17.30 Uhr zur Abstrichentnahme in die Corona-Ambulanz kommen. Ein geeigneter Nachweis über einen Aufenthalt im Ausland ist vorzulegen.

Für asymptomatische Lehrerinnen und Lehrer, Erzieherinnen und Erzieher sowie das weitere Personal an Schulen, Kindertagesstätten und der Kindertagespflege ist die Corona-Ambulanz im Zeitraum vom 17. August 2020 bis 30. September 2020 an insgesamt sieben Terminen immer mittwochs, jeweils von 14 bis 16 Uhr, zusätzlich geöffnet. Der erste Termin findet am Mittwoch, 19. August 2020, statt. Weitere Termine sind: 26. August 2020, 2. September 2020, 9. September 2020, 16. September 2020, 23. September. 020, 30. September 2020.

Die in den Einrichtungen tätigen und asymptomatischen Personen erhalten über die jeweilige Schule oder Kindertageseinrichtung ein Formular, das zweimalig zur Durchführung der Testung berechtigt. Dieses Formular ist zur Abstrichentnahme in der Corona-Ambulanz mitzubringen. 

Eine vorherige Terminvereinbarung ist in beiden Fällen nicht erforderlich.

Für symptomatische Patienten mit COVID-19-Symptomen findet die sogenannte Fiebersprechstunde wie bisher zu den üblichen Öffnungszeiten statt:

  • Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag, 18 bis 21 Uhr 
  • Mittwoch,17 bis 21 Uhr
  • Samstag, Sonntag, Feiertag, 14 bis 20 Uhr

Externe Links