Interessenvertretung

Die Rechte unserer Mitglieder

Wo sich viele Köche um einen Brei bemühen, muss einer die Sache in die Hand nehmen. Und diesen Grundsatz nehmen wir sehr ernst, denn in unserem Falle geht es um die Rechte der Ärzte und Psychotherapeuten gegenüber der Politik und den Krankenkassen. Und hier ganz besonders um das Interesse an der angemessenen Honorierung einer verantwortungsvollen, qualifizierten Tätigkeit, die in den meisten Fällen nicht auf einen 8-Stunden-Tag beschränkt ist. Von selbst erledigt sich das nicht, denn ein Netzwerk bürokratischer Regeln zersetzt in immer stärkerem Maße die Planungs- und Kalkulationssicherheit unserer Mitglieder.

Also führt an der Auseinandersetzung mit der Politik und den verschiedenen Interessenverbänden um die Arbeitsbedingungen unserer Mitglieder kein Weg vorbei. Die grundlegende Struktur und die Höhe der Vergütung in der ambulanten Versorgung ist dabei zweifellos der dickste Brocken. Mit dem Ziel, ein Mehr an Therapiefreiheit, Qualität und Effizienz zu erreichen, nehmen wir den Vertragswettbewerb an.

Letzte Aktualisierung: 26.02.2015