CoCare-Cockpit

Gemeinsame elektronische Dokumentations- und Kommunikationsplattform

Den teilnehmenden Pflegeheimen und Ärzten wird im Rahmen des Projektes ein gemeinsames elektronisches Dokumentations- und Kommunikationssystem zur Verfügung gestellt. Das sogenannte CoCare-Cockpit ermöglicht ein koordiniertes Versorgungsmanagement. Beim CoCare-Cockpit handelt es sich um eine webbasierte Anwendung, welche im Sicheren Netz der Kassenärztlichen Vereinigungen (SNK) datenschutzkonform zur Verfügung gestellt wird.

Zugang zum CoCare-Cockpit

Pflegeheim

Der Zugriff erfolgt in den Pflegeheimen über ein gesondertes Notebook mit Multifunktionsgerät, welches kostenlos zur Verfügung gestellt wird und kostenlos mit einem sicheren Zugang zum CoCare-Cockpit über einen KV-SafeNet-Hardware-Konnektor ausgestattet wird. Voraussetzung für die Installation und Anbindung des IT-Arbeitsplatzes in den teilnehmenden Pflegeheimen ist die Verfügbarkeit einer festen IP-Adresse.

Arztpraxis

Sofern die Ärzte in ihrer Praxis über einen Zugang in das Sichere Netz der KVen (SNK) verfügen, können diese ebenfalls aus ihrer Praxis auf CoCare-Cockpit zugreifen. Ein Zugang ist mittels KV-SafeNet oder KV-Ident-Plus (Token) möglich. Das SNK ist an die Telematikinfrastruktur (TI) angeschlossen. Das heißt: Ärzte und Psycho­thera­peuten erreichen Anwendungen im Sicheren Netz der KVen auch über ihren TI-Konnektor, sofern sie diesen Service bei der Installation im Konnektor freischalten lassen.

Wegen der Vielzahl der in den Pflegeheimen und Arztpraxen eingesetzten Software­lösungen kann im Rahmen des Projekts noch keine Schnittstelle von CoCare-Cockpit zu den in den Pflegeheimen und Arztpraxen eingesetzten Software-Programmen zur Verfügung gestellt werden. Die langfristige Bereitstellung einer einheitlichen Schnittstelle bei allen Akteuren ist jedoch ein Ziel des Projektes CoCare.

Um den Zeitaufwand so gering wie möglich zu halten, ist die Software anwender­freundlich gestaltet. Der Zeitaufwand je Patient in der Visitenvor- und -nachbereitung liegt daher nur bei etwa ein bis zwei Minuten. Darüber hinaus wurde bei der Software­entwicklung darauf Wert gelegt, diejenigen Informationen in CoCare-Cockpit zu reduzieren, die bereits in anderen Systemen zur Verfügung stehen.

Schwerpunkte von CoCare-Cockpit

  • Visitenorganisation und -planung
  • Maßnahmen für die Bewohner aus den Visiten
  • übergreifender Medikationsplan (optional), Erinnerung an Medikationscheck
  • Krankenhaustage und Gründe für Krankenhauseinweisungen
Letzte Aktualisierung: 02.11.2018