Lass Dich impfen: Grippeschutzkampagne von Krankenkassen, Ärzten und Apotheken startet

Gemeinsame Pressemitteilung der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW), der GKV-Landesverbände und des Landesapothekerverbands (LAV) Baden-Württemberg.

Die baden-württembergischen Landesverbände der Gesetzlichen Krankenkassen, der Landes­apothekerverband und die Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg starten ihre diesjährige Grippe­schutzkampagne. Unter der Schirmherrschaft von Sozial- und Integrations­minister Manne Lucha rufen die Verbände dazu auf, sich gegen Influenza impfen zu lassen. Mit dem Appell weisen sie darauf hin, dass Impfen der wirksamste Schutz gegen die Grippe darstellt. Vor allem für gefährdete Gruppen wie Kinder, Schwangere, ältere Menschen oder auch chronisch Kranke stellt die Influenza ein Risiko dar, welches nicht unterschätzt werden sollte. Jährlich sterben nach Angaben des Robert-Koch-Instituts über 700 Menschen in Deutschland an den Folgen einer Influenza.

Kassen tragen die Kosten für Grippeimpfung

In Baden-Württemberg übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen die Kosten für die Impfung für alle Versicherten. Sie gehen damit über den eigentlichen Leistungskatalog der Gesetzlichen Krankenversicherung hinaus, der die Impfung nur für Risikogruppen vorsieht.

Minister Manne Lucha betont daher auch die Bedeutung der Grippeschutzimpfung: „Ich begrüße das Präventionsangebot der Krankenkassen ausdrücklich, verbunden mit einem Appell: Nehmen Sie das Angebot wahr und gehen Sie zu Ihrem Arzt, um sich impfen zu lassen.“

Im Rahmen der Kampagne wird über ausgehängte Plakate in Hausarztpraxen, Praxen von Kinder- Jugend- und Frauenärzten, in Apotheken sowie über die Krankenkassen und die Gesundheitsämter in Baden-Württemberg für die Grippeschutzimpfung geworben. Postkarten und die Homepage www.lass-dich-impfen.de bieten für alle Bürgerinnen und Bürger gut verständliche und umfassende Informationen zur saisonalen Grippe und zur Grippeschutzimpfung an.